Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Truman Capote: Sommerdiebe

    Austausch
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Truman Capote: Sommerdiebe

    Beitrag von captaincow am Fr 19 Nov 2010, 21:43




    Seitenanzahl: 160

    Inhalt:
    Als Truman Capote 1950 während einer Reise alle Lust auf seine New Yorker Wohnung verlor, gab er telefonisch den Auftrag, das Interieur einfach auf die Straße zu stellen. Ein Freund rettete ein paar Kartons, behielt sie 50 Jahre lang, und als er starb, fand sich darin das Manuskript „Sommerdiebe" - eine Sensation, denn es handelt sich um den ersten abgeschlossenen Roman Capotes überhaupt.Erst viel später sollten die Romane "Kaltblütig" und "Frühstück bei Tiffany" folgen.
    Endlich kann die 17-jährige Grady ihre Freiheit genießen! Denn während ihre Eltern nach Europa reisen, bleibt sie allein mitten im drückend heißend Manhattan zurück. Bei einem ihrer Streifzüge durch die Straßen trifft die junge Frau auf Clyde, einen jüdischen Arbeiterjungen aus Brooklyn, der alles andere als eine standesgemäße Partie ist. Dennoch – oder vielleicht gerade deshalb – verliebt sich Grady in ihn. Gemeinsam stillen die beiden ihre Sehnsucht nach Liebe und ihre Lust auf ein ungezügeltes Leben, aber das Ende des Sommers naht. Und mit ihm reift in Grady die schreckliche Erkenntnis, dass ihre Freiheit immer nur von kurzer Dauer sein kann …


    Meinung:
    Das Buch so hat mir ganz gut gefallen. Ich liebe Geschichten, die in den 40er/50er Jahren spielen, in der Nachkriegszeit, im blühenden New York oder in der Nähe davon. (noch besser: Der Fänger im Roggen von J. D. Salinger)
    Die Geschichte ist kurz, aber interessant, der Schreibstil ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber auf jeden Fall einzigartig. Ich mochte ihn sogar sehr, auch wenn es manchmal etwas zuu ausführlich war. Capote selbst hat allerdings ganz eigene Ansichten von Interpunktion und so, davon sollte man sich nicht beirren lassen. Korrigiert wurde das nicht, denn das wird als "sein Stil" gezählt.
    Die Charaktere waren gut nachvollziehbar. Sie hatten alle ihre Eigenheiten, sind sich treu geblieben - und irgendwie ging es oft auch ins etwas Absurde. Ein tolles Buch, dass mehr als nur einfache Sommerlektüre ist und dabei aus einer typisch klingenden Grundlage etwas ganz besonderes macht! Aber vielleicht trotzdem nicht jedermanns Sache. 4,5 von 5 Sternen.


    Zuletzt von captaincow am So 21 Nov 2010, 12:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Truman Capote: Sommerdiebe

    Beitrag von Jojo am Sa 20 Nov 2010, 21:26

    Hey Hannah,

    Vielen dank für die Vorstellung.
    Von dem Buch oder dem Autor habe ich noch gar nichts gehört.
    Aber das hört sich doch gar nicht schlecht an xD
    Ich finde die Story ziemlich interessant und deine Meinung dazu fällt auch positiv aus.
    Vielleicht werde ich es mir mal zulegen, wenn ich es in die Finger bekomme.

    Liebe Grüße
    Jojo

    Jerk
    Bettelt um Pergament
    Bettelt um Pergament

    Beiträge : 91
    Texte : Jerk
    Kunst : Jerk

    Re: Truman Capote: Sommerdiebe

    Beitrag von Jerk am Sa 20 Nov 2010, 22:29

    Vielleicht sollte noch angemerkt werden, dass "Sommerdiebe" das eigentlich Debut von Capote darstellt, welches lange Jahre verschollen war und von dem Capote behauptete, es vernichtet zu haben. An "Kaltblütig" oder "Frühstück bei Tiffany" reicht es vielleicht nicht heran, aber es zeigt einen engagierten Autor, der es wissen will.
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Truman Capote: Sommerdiebe

    Beitrag von captaincow am So 21 Nov 2010, 12:13

    Hey

    @ Jojo: Hmm, der Autor hat auch Frühstück bei Tiffany geschrieben, falls dir das etwas sagt?
    Auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen, falls du es dir zulegen solltest. Ich kann es nur empfehlen - aber ein bisschen strange ist es schon, muss man sagen (:

    @ Jerk: Das stimmt, ich werd's gleich dazu schreiben. Danke für die Anmerkung.

    LG
    Hannah
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Truman Capote: Sommerdiebe

    Beitrag von Amira am Di 30 Nov 2010, 18:19

    Hallo Hannah :]

    Toll, das du in letzter Zeit so viele neue, interessante Bücher vorstellst :)
    Hier hat mich gleich schon der Titel neugierig gemacht, der wirklich wunderbar klingt. Ich finde, er spiegelt sehr schön den Inhalt des Buches wider.
    Die Handlung klingt wirklich ansprechend und bisher habe ich erst wenige, bis keine Bücher gelesen die in dieser Zeit rund um New York spielen.

    Danke für die Vorstellung, ich werde mich bezüglich dem Buch sicher noch weiter informieren :]

    Liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Truman Capote: Sommerdiebe

    Beitrag von captaincow am Di 30 Nov 2010, 18:30

    Hallo Naomi,

    ach, ich les ja in letzter Zeit auch viel Razz Hoffentlich stell ich nicht zu viel vor :S
    Oh, New York um diese Zeit stell ich mir wirklich toll vor. Mit den Hotelbars, emanzipierten Frauen, usw. Hach ja :) Falls du es liest, wünsch ich dir ganz viel Spaß dabei.

    LG
    Hannah
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Truman Capote: Sommerdiebe

    Beitrag von Amira am Di 30 Nov 2010, 19:29

    Also ich finde es immer klasse neue Bücher kennen zu lernen Very Happy Davon kann man gar nicht zu viel haben Razz

    Stimmt. Du hast Recht, jetzt wo du es ansprichst - es dürfte eine interessente Zeit gewesen und ich möchte auch beim Lesen immer wieder neues entdecken und erfahren und von daher wäre ich gespannt wie das in dem Buch umgesetzt wird :]

    Liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Truman Capote: Sommerdiebe

    Beitrag von Jojo am Di 30 Nov 2010, 21:26

    Ja, Frühstück bei Tiffany kenn ich auch, aber habe nicht den Film und auch nicht das Buch geschrieben ^^
    Aber es sagt mir wenigstens etwas.

    Ich finde es super, dass du zur Zeit einiges vorstellst. Ich mag Rezensionen und finde es immer interessant die Meinungen zu hören. Also, stell ruhig weiter Bücher vor Wink

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Truman Capote: Sommerdiebe

    Beitrag von captaincow am Di 30 Nov 2010, 21:31

    Hey :)

    @ Naomi: Na gut, dann mach ich weiter Razz

    @ Jojo: Dann lass ich mich nicht aufhalten :)
    Um ehrlich zu sein kenn ich bei "Frühstück bei Tiffany" auch nur den Film Embarassed Aber ich wollte das unbedingt mal ändern Razz Bis auf "Sommerdiebe" hab ich von Capote bisher nur ein paar Kurzgeschichten und den Anfang von "Kaltblütig" :S

    LG

    Jerk
    Bettelt um Pergament
    Bettelt um Pergament

    Beiträge : 91
    Texte : Jerk
    Kunst : Jerk

    Re: Truman Capote: Sommerdiebe

    Beitrag von Jerk am Mi 01 Dez 2010, 00:38

    Wenn ihr schon dabei seid, müsst ihr auch von seiner Freundin "Wer die Nachtigall stört" lesen. Es lohnt sich.
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Truman Capote: Sommerdiebe

    Beitrag von Alania am Fr 24 Jun 2011, 20:26

    Hallo, Hannah!

    Ah, dieses Buch hört sich irgendwie sehr schön und auch interessant an und auch deine Bewertung klingt gut. :) Vielen Dank fürs Vorstellen.
    Ich kann mir vorstellen, dass es ein schön geschriebenes Buch ist, das gegen Ende sicherlich auch mitreißend ist ... also wenn der Sommer sich dem Ende neigt und auch die Freiheit ihr Ende findet.

    Allerdings habe ich eine Frage, was den Schreibstil angeht:

    Capote selbst hat allerdings ganz eigene Ansichten von Interpunktion und so, davon sollte man sich nicht beirren lassen. Korrigiert wurde das nicht, denn das wird als "sein Stil" gezählt.

    Wie sieht denn sein eigener Stil aus? Also was unterscheidet sich seine Interpunktion von der gewöhnlichen? x)

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Truman Capote: Sommerdiebe

    Beitrag von captaincow am Sa 25 Jun 2011, 12:49

    Hey Angie,

    vielen Dank fürs Durchlesen :)
    Bis jetzt gehört das Buch noch immer zu einem meiner Lieblingsbücher :)
    Was den Stil angeht: Capote reiht manchmal Sätze aneinander und verbindet sie durch Kommata oder Doppelpunkte, wo eigentlich auch ein Satzende hinkommen und ein neuer Satz beginnen könnte. Zudem (betrifft jetzt nicht die Interpunktion), verwendet er manchmal ziemlich seltsame Vergleiche und Metaphern - ich fand sie eingängig und sehr gut verständlich und passend, aber das dürfte jeder anders sehen :]

    Liebe Grüße,
    Hannah
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Truman Capote: Sommerdiebe

    Beitrag von Pooly am Mo 27 Jun 2011, 16:20

    Hallo Hannah :)

    Danke für die Vorstellung. Es ist immer wieder schön, durch die Rezensionen hier auf neue Werke zu treffen, von denen man bisher noch nichts gehört hat. Hier hat mich besonders der Titel angelockt und ich finde, dass er wirklich sehr interessant klingt und offensichtlich auch super zum Inhalt passt. Das klingt echt schön.

    Die Geschichte klingt wirklich interessant und lesenswert. Die Zeit scheint ja sehr interessant zu sein und auch die Charaktere klingen außergewöhnlich. Besonders hat mich aber das angesprochen, was du über den "Stil" erzählt hast. Hach, das Buch muss allein schon deswegen auf die Leseliste. Und na ja, bei 160 Seiten kann man ja nichts falsch machen, denke ich.

    Danke für die tolle Vorstellung :)

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Truman Capote: Sommerdiebe

    Beitrag von captaincow am Mo 27 Jun 2011, 17:06

    Hey Marie,

    jaa, dafür sind Vorstellungen ja irgendwie auch da, es sei denn, man kennt das Buch schon und ist sich unsicher beim Kauf oder so. Aber schön, dass dir die Vorstellung gefallen hat und ich dich gleich auf ein neues Buch aufmerksam machen konnte Very Happy

    Capote ist einfach ein toller Autor, ich liebe seinen Stil - und ja, auch das ist wieder eine recht kurzer Roman. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie dir das Buch so gefallen wird und wünsche dir viel Spaß beim Lesen (:

    Liebe Grüße,
    Hannah

    Gesponserte Inhalte

    Re: Truman Capote: Sommerdiebe

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23 Nov 2017, 13:47