Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    [Genre] Kinderliteratur

    Austausch

    Mondlicht84
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3647
    Laune : müde
    Ich schreibe : wieder

    Texte : Mondlicht84
    Kunst : Mondlicht84
    Infos : Mondlicht84

    [Genre] Kinderliteratur

    Beitrag von Mondlicht84 am Mi 17 Nov 2010, 17:58

    KINDERLITERATUR



    Geschichte

    Da der Analphabetismus bei uns lang verbreitet waren, gab es auch sehr spät er Kinderliteratur. Erst im 18. Jahrhundert wurde über Kinder und Kindererziehung geschrieben und es setzte sich die Ansicht durch, dass Kinder kindgerechte Bücher bräuchten.
    So waren Kinderbücher in erster Linie Erziehungshilfen, indem der Autor die Kinder belehrte. Eines der bekanntesten und umstrittensten Kinderbücher kommt aus dieser Zeit von Heinrich Hoffmann „Struwwelpeter“, das er für seinen autistischen Sohn schreibe.
    Erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert änderte sich dies. 1865 erschien das erste Buch vollständig frei von moralistischer Botschaft: „Alice im Wunderland“ von Lewis Carrolls. Im gleichen Jahr veröffentlichte Wilhelm Busch die Geschichten von „Max und Moritz“.
    In der Nachkriegszeit entstanden immer mehr fantastische Kindergeschichten wie „Pippi Langstrumpf" (1944 – ja, das Buch ist schon so alt und ich finde es immer noch toll) oder „Der kleine Wassermann“ (1956) und „Die kleine Hexe“ (1957) von Otfried Preußler.

    Gattungen

    Bilderbuch
    Elementarbilderbuch:
    Einzelerscheinungen aus der Wirklichkeit bzw. aus der näheren Umgebung des Kindes (Spielzeug, Gebrauchsgegenstände, technische Erscheinung, Menschen, Tiere), die dem Kind vertraut sind.
    Beispiel: Zieh dich an, kleiner Bär (Helmut Spanner)


    Szenenbilderbuch:
    Geschlossener Ausschnitt aus der Wirklichkeit (Straßen, Spielplatz Walt, Stadt, Dorf …) wobei die einzelnen Dinge und Lebewesen, die jeweils auf der Seite abgebildet sind in einem funktionalen Zusammenhang miteinander stehen.
    Beispiel: Rundherum in meiner Stadt (Ali Migutsch)


    Bilderbuchgeschichten:
    Realistische Bilderbuchgeschichte: die Handlung wiederspiegelt vertraute Alltagssituationen und Probleme, die dem Kinder vertraut ist.
    Beispiel: Das Mädchen, das nicht in den Kindergarten wollte (Siv Widerberg)

    Fantastische Bilderbuchgeschichte: die Realität wird mit fantastischen Zügen angereichert, keine Trennung zwischen Realität und Fantastischem.
    Beispiel: Swimmy (Leo Lioni), Freunde (Helme Heine)

    Märchenbilderbuch: Märchen, die in Bildfolgen umgesetzt werden
    Beispiel: Frau Holle (Bernadette)

    Religiöse Bilderbuchgeschichte: meist biblische Erzählungen
    Beispiel: Die Reise nach Bethlehem (Brian Wildsmith)

    Sachbilderbuch:Vermittlung von Wissen (Umwelt, Wissenschaft, Technik, Kultur usw.) Die Frage nach dem Zusammenhang, Gründen und Ursachen steht im Vordergrund
    Beispiel: Was ist was?-Bücher


    Erstlesebuch:
    Bücher für Erstleser sind für Kinder von sechs bis neun Jahren gedacht, enthalten viele Bilder, jedoch mehr Text als Bilderbücher.
    Beispiel: Die Olchis (Erhard Dietl)


    Kinderliteratur:
    Diese Bücher sind für Kinder zwischen acht und elf Jahren gedacht, sind gelegentlich noch illustriert, auch wenn der Text eindeutig im Vordergrund steht. Die genaue Auflistung der Genre findet ihr weiter unten.

    Comics:
    Auch Comics sind auch den Bücherregalen nicht mehr wegzudenken. Und wer kenn sie nicht, die heißgeliebten Geschichten von Micky Maus, Donald Duck, Batman und Speder-Man? Immer mehr Beliebtheit Erfreuen sich auch die Mangas (jap. Comics)

    Nicht-fiktionale Literatur:
    Hierzu gehören in erste Linie Sachbücher und die nicht so beliebten Schulbücher, auch die ich hier aber nicht näher eingehen möchte. Nur erwähnt sollten sie sein.


    Genres

    Autobiographien
    Als ich ein kleiner Junge war (Erich Kästner)


    Fantastische Kinderliteratur
    Bartimäus (Jonathan Stroud)
    Charlie und die Schokoladenfabrik (Roald Dahl)
    Tintenherz (Cornelia Funke)


    Krimis
    Emil und die Detektive (Erich Kästner)
    TKKG (Stefan Wolf)
    ??? (Hitchcock)
    Fünf Freunde (Enid Blyton)
    Das Magische Baumhaus (Mary Pope Osborne)


    Liebesgeschichten
    für die jüngeren Leser:
    Ben liebt Anna (Peter Härtling)
    für die älteren Leser:
    Die wilden Hühner (Cornelia Funke)
    Die wilden Fußballkerle (Joachim Masannek)


    „Geschlechtsbezogene“ Geschichten
    Sehr beliebt im frühen Teeniealter sind gerade bei Mädchen diverse Pferdebücher, aber auch Hanni und Nanni (Enid Blyton) gehören dazu.




    Quellen:
    Wikipedia
    Plantet-Wissen
    eigene Aufzeichnung aus Schulzeiten
    Bilder: Amazon


    Paoment
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 151
    Laune : ach, das ist eine Frechheit!
    Ich schreibe : Was schreibe ich? komische Frage
    Wörter?
    Sätze?
    Buchstaben und Zahlen?
    ...
    Texte : Paoment
    Kunst : Paoment

    Re: [Genre] Kinderliteratur

    Beitrag von Paoment am Mi 17 Nov 2010, 20:05

    Hey Lichtchen
    interessante Ausführungen, hab nicht gewusst, wie vielfältig die Kinderliteratur sein kann.
    Ich würde bei den Krimis noch Thomas Brezina und sein Tiger-Team anfügen.
    Und ich glaub, seine Knickerbocker-Bande gehört auch dort hinein...
    Aber sicher bin ich mir da nicht...
    Brezina ist jedenfalls auch ein recht bekannter Kinderbuchautor.

    Paoment

    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: [Genre] Kinderliteratur

    Beitrag von Dawn am Do 18 Nov 2010, 12:21

    Hallo Mondlicht,

    danke für die schöne Vorstellung. :)
    Du hast es sehr schön erklärt.
    Ich hatte mal ein Buch das auf der einen Seite Struwwelpeter war und wenn man es umdrehte und auf den Kopf machte, war es Max und Moritz. Very Happy Ich glau das war eins meiner ersten Bücher und da weckt dieser Thread Kindheitserinnerungen. :)

    Ich denke es wird immer unterschätzt, dass auch ein Kinderbuch nicht leicht zu schreiben ist. Schließlich muss man seinen Schreibstil dem Verständnis der Kinder anpassen. =)

    Lg, Alex

    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: [Genre] Kinderliteratur

    Beitrag von Amira am Do 18 Nov 2010, 15:34

    Hallo :]

    Vielen Dank für die ausführliche und schön gestaltete Vorstellung.

    Kinderbücher sind für mich etwas besonders, da ich mit denen zum Lesen begonnen habe und mich an viele noch so gut erinnern kann, das ich nur durch die Seiten blätteren muss, um mich daran zu erinnern wie oft ich beispielsweise die "Jan und Julia", "Max und Moritz", "Der Struwwelpeter", "Der kleine Wassermann" und und und gelesen habe.
    Auch jetzt stehen sie noch (ganz zerlesen) im Bücherregal meiner Schwester :)

    Astrid Lindgren, Erich Kästner und Christina Nöstlinger, Otfried Preußler und auch Peter Härtling waren die Autoren, die mich später begleitet haben :) Besonders Astrid Lindgren, angefangen bei den Kindern aus Büllerbü bis hin zu Ronja und Madita finde ich heute noch unverwechselbar und absolut großartig Herzchen
    Ausnahmslos all ihrer Bücher stapeln sich bei mir und ich freue mich schon darauf, wenn sie meine Schwester lesen kann :]

    Rohald Dahl, Cornelia Funke u.a dürfen natürlich auch nicht vergessen werden und dafür kann man finde ich auch nicht zu alt sein :)

    Interessant auch etwas über die Geschichte zu erfahren, ich wusste gar nicht das es erst so spät Kinderliteratur zu lesen gab. Obwohl es im Nachhinein logisch erscheint, da für viele Kinder nicht die Möglichkeit bestand lesen bzw. wenn nur das nötigste zu lernen.

    Darf ich fragen, welche Bücher du als Kind verschlungen hast? :]

    Liebe Grüße,
    Naomi








    Mondlicht84
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3647
    Laune : müde
    Ich schreibe : wieder

    Texte : Mondlicht84
    Kunst : Mondlicht84
    Infos : Mondlicht84

    Re: [Genre] Kinderliteratur

    Beitrag von Mondlicht84 am Do 18 Nov 2010, 17:14

    Hallo zusammen,

    freu mich sehr, dass ihr ein bisschen an euere Kindheit erinnert werdet.
    Natürlich ist die Liste bei Weitem nicht vollständig und jeder von euch findet noch viele, viele weiter Bücher. Ich habe nur versucht ein paar wenige (Altbekannt und Aktuelle) aufzuzählen.

    Was ich gelesen habe? Oh, das ist echt schwierig, ich war nie so der typische Bücherleser. Als Kind hatte ich viele Bilderbücher und meine Oma (bei der ich bis zur 4. Klasse eigentlich die ganze Zeit war) hat mir sehr viel vorgelesen. Ich erinnere mich an sämtliche Märchen und auch der "Struwwelpeter" und "Max und Moritz" durften natürlich nicht fehlen.
    In der ersten bis dritten Klasse habe ich kaum gelesen ein paar Fünf Freunde Bücher und viel Bücher von meinen Eltern. Und dann bin ich gleich in die Jugendliteratur eingestiegen. Mit 9 Jahren habe ich Dolly gelesen (und ich bin stolze Besitzerin von ALLEN Bänden) Mit 10 Jahren habe ich Krabat gelesen und von da an habe ich mich dann schon in Richtung Fantasy orientiert oder aber Mädchenbücher.

    Die Klassiker kenen ich eigentich von anderen Medien. Pippi, Lukas der Lokomotivführer und das Urmel aus dem Fernsehen, TKKG oder ???. Erst durch meine Ausbildung zu Erzieherin habe ich meine Freude an Bilderbüchern und Kinderbücher neu entflammen können. So besitze ich heute außer ganz, ganz vielen tollen Bilderbücher auch die alten Klassiker von Preußler, Blyton, Lindgren etc.

    lg Kerstin

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Genre] Kinderliteratur

    Beitrag von Pooly am Do 02 Dez 2010, 10:10

    Hallo Kerstin!

    Wow, danke für diese ausführliche Vorstellung.
    Durch meine kleinen Schwestern kannte ich ja auch schon sehr viele Kinderbücher und auch sehr viele Arten von Kinderliteratur, aber mir ist nie aufgefallen, dass man die in solche Sparten einteilen konnte. Jetzt erscheint mir das nur sehr logisch.

    Ich hatte auch ganz viele solcher Bücher, wie den Struwwelpeter und so, aber irgendwie fand ich die immer unheimlich. Und ich muss gestehen, dass mich solche Kindergeschichten wie TKKG nie interessiert haben.
    Ich hab mit 8 Jahren mit Herr der Ringe angefangen, das war immer meine Kinderliteratur, auch wenn ichs damals natürlich nicht unbedingt verstanden hab. -lach-

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 50934
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: [Genre] Kinderliteratur

    Beitrag von Alania am Do 09 Jun 2011, 22:16

    Hallo, Kerstin!

    Dankeschön für diese ausführliche und bilderreiche Vorstellung, da fühle ich mich gleich wieder in meine Kindheit zurück versetzt!
    Ich weiß nicht, wie oft ich den Struwelpeter vorgelesen bekam oder Max und Moritz. Es hat immer unglaublichen Spaß gemacht, die Geschichten zu hören oder zu lesen und auch ein wenig Angst, wenn man bedenkt was beim Struwelpeter alles passiert. ~änstlich lach~ Alice im Wunderland habe ich natürlich auch gelesen - wunderschönes Buch!
    Und Bartimäus ist auch dabei! Auch der Gute! Den muss man gelesen haben. x)
    Wirklich toll, dass du alles so schön aufgelistet hast! Ich habe es mir gerne durchgelesen. :)

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    Gesponserte Inhalte

    Re: [Genre] Kinderliteratur

    Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 23:08


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 20 Jan 2017, 23:08