Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Yuu Watase - Ayashi no Ceres

    Teilen
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi
    Sonstiges :

    Yuu Watase - Ayashi no Ceres

    Beitrag von Lexi am Fr 12 Nov 2010, 20:42

    Bände: 14 (abgeschlossen)
    Verlag: EMA
    Genre: Fantasy-Shoujo



    Der Name Yuu Watase wird einigen ein Begriff sein - ihr Manga Fushigi Yuugi war ja auch in Deutschland extrem erfolgreich. Ich mochte Fushiyuu sehr, aber mit "Ayashi no Ceres" hat sie ein Meisterwerk geschaffen, das kaum übertroffen werden kann.

    An ihrem 16. Geburtstag bekommt Aya von ihrer Familie etwas Furchtbares gezeigt: Eine mumifizierte Hand. Als sie diese Hand ansieht, reagiert eine uralte Kraft in ihr: Das Erbe der Himmelsfee. Denn das japanische Märchen von der Himmelsfee, der beim Baden im Meer von einem Fischer ihr Federkleid, das sie zur Rückkehr in den Himmel braucht, gestohlen wird, ist wahr, und Aya ist eine Nachfahrin der Himmelsfee Ceres, die von dem Fischer gezwungen wurde, ihn zu heiraten.
    Ceres' Geist ist in ihr wiedererwacht und sinnt auch Rache: Ceres will die gesamte Familie Mikage auslöschen. Ayas Großvater will Aya und somit auch die wiedergeborene Ceres töten, aber sie entkommt und taucht bei Suzumi Aogiri, einer anderen Nachfahrin einer Himmelsfee, und deren Familie unter.
    Aya kämpft fortan um ihre Identität und gegen ihre eigene Familie, die sie nach wie vor töten will.
    Außerdem ist in Ayas Zwillingsbruder Aki der Mann wiedergeboren, der Ceres einst mit Gewalt zu seiner Frau gemacht haben soll (und den Ceres schließlich tötete, als sie schon drei Kinder mit ihm hatte) - und er will seine Frau um jeden Preis zurück, während Ceres gerade ihn am allermeisten bestrafen will.
    Hinzu kommt Ayas Skrupelloser Cousin Kagami, der die Himmelsfeen erforschen und ihre Kräfte für seine Zwecke benutzen will, und der geheimnisvolle Touya, der sein Gedächtnis verloren hat, aber irgendetwas mit der Familie Mikage und der Himmelsfee zu tun zu haben scheint. Er arbeitet jedoch für Kagami, der ihm versprochen hat, ihm sein Gedächtnis wiederzugeben, und zu allem Überfluss verliebt sich Aya in ihn.

    Der Manga glänzt durch eine sehr düstere Grundstimmung und eine nahezu hoffnungslose Situation, in der es trotz allem zwischendurch immer mal wieder was zum lachen gibt. Die Beziehungen der Charaktere untereinander sind zutiefst tragisch und lassen den etwas sensibleren Leser regelmäßig zum Taschentuch greifen. Nach und nach werden Geheimnisse gelüftet, die seit Jahrtausenden verborgen waren. Es gibt kein Gut und Böse, kein Schwarz-Weiß. Der Manga schwankt zwischen unglaublich lustig und unendlich traurig. Der Zeichenstil wird im Lauf der ersten Bände immer besser und passt wunderbar zur Story selbst.

    Seit einigen Jahren mein nahezu unangefochtener Lieblingsmanga und in Deutschland viel zu unbekannt. Es gibt auch einen Anime, der allerdings nicht in Deutschland erschienen ist (und dessen Qualität auch zu wünschen übrig lässt)
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Yuu Watase - Ayashi no Ceres

    Beitrag von Gast am Fr 12 Nov 2010, 21:09

    Diese Reihe kann ich auch nur jedem empfehlen, der auf Dramas, Fantasy, Magic und Shojo steht.
    Hab die Reihe selbst zu Hause und habe sie mehrmals verschlungen *_*
    Ok, bei meinem Mangawahn, kein Wunder XD hab ja so viele dieser Genre im Regal *pfeif*

    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Yuu Watase - Ayashi no Ceres

    Beitrag von Angoraschka am Fr 12 Nov 2010, 21:30

    Ahh Ayashi no Ceres *.*
    Ich hab selber nur ein paar Bände davon, aber habe es komplett von einer Freundin gelesen. Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die in tollen Bildern gezeichnet wurde.
    Besonders die letzten Bände bilden ein fuluminantes und emotionales Finale.
    Vielen Dank fürs Vorstellen!
    Auch ich kann es nur empfehlen!
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Yuu Watase - Ayashi no Ceres

    Beitrag von Pooly am Mi 17 Nov 2010, 18:18

    Ah, danke für die Vorstellung, Falko!

    Ich war den Tag mit einer Freundin bei Serina die Bücher einordnen und da war ich auf ein paar Bände des Mangas gestoßen, da ist es jetzt natürlich echt klasse, herauszufinden, worum es da so ging.

    Die Story klingt ja echt superinteressant und total schön und dramatisch! Wow! Leider sprechen mich die Zeichnungen gar nicht an, deswegen werde ich mir den Manga wohl eher nicht zulegen oder so, aber schön zu wissen, worum es geht ;]


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Gesponserte Inhalte

    Re: Yuu Watase - Ayashi no Ceres

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 16 Dez 2017, 21:47