Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Cornelia Funke: Reckless/ Steinernes Fleisch

    Austausch
    avatar
    Gast
    Gast

    Cornelia Funke: Reckless/ Steinernes Fleisch

    Beitrag von Gast am Mi 13 Okt 2010, 16:38

    Schon als kleiner Junge sucht Jacob Reckless Zuflucht in der gefährlichen Welt hinter dem Spiegel, der im alten Arbeitszimmer seines verschollenen Vaters hängt.
    Es ist seine Zuflucht, seine Welt, die er mit niemandem teilen möchte. Doch trotz aller Vorsicht folgt ihm sein „kleiner“ Bruder Will, der inzwischen wie Jacob selbst ein junger Mann ist, eines Tages in die Spiegelwelt. Und die Welt hinter dem Spiegel ist gefährlich- das Volk der Goyl macht den Menschen die Herrschaft streitig. Unterstützt wird es in seinem Feldzug von der Dunklen Fee, die fleißig „Steinernes Fleisch“ unter den Menschen säht… so kommt es, dass auch Will nach einer Verletzung, die er im Kampf gegen die Goyl erhalten hat, steinernes Fleisch wächst. Seine Haut wird zu Jade- und Jacob muss versuchen, die Verwandlung mit aller Kraft aufzuhalten.
    Ein Wettlauf gegen die Zeit durch eine märchenhafte Welt voller Wunder beginnt, in der nicht nur Jacobs Gefühle auf eine harte Probe gestellt werden…

    Die Tintenwelt- Autorin Cornelia Funke hat erneut eine fantastische Welt geschaffen. Hier vermischen sich zahlreiche grimmsche Märchen mit einer düsteren Welt, die sich im industriellen Aufbruch befindet.
    Viele Ideen dahinter sind nicht neu- zum Beispiel die Gebrüder Grimm in ihre eigenen gesammelten Märchen zu schicken und diese düster abzuwandeln- und auch Gargoyls erfreuen sich momentan in der fantastischen Literatur immer größerer Beliebtheit, wie schon einige Autoren bewiesen haben.
    Trotzdem schafft Cornelia Funke es auch hier, den Leser in die Geschichte zu ziehen. Mit liebevollen Details wie Jacob als erfolgreicher Schatzsucher, der für die herrschende Königin bereits einige kuriose Gegenstände aufgestöbert hat (zum Beispiel einen goldenen Ball, der Personen in sein Inneres zieht, wenn er angefasst wird), Zwergen, die in der Industrie eine aufstrebende Position einnehmen und sympathischen Nebendarstellern wie dem Fuchsmädchen, gelingt es ihr, der Welt Leben einzuhauchen und sie nicht zu einer blassen Kopie von Althergebrachtem verkommen zu lassen.

    Die Handlung ist straff erzählt- sehr filmisch reihen sich rasante und actionreiche Szenen aneinander. Ich denke, hier macht sich die Zusammenarbeit mit dem Regisseur Lionel Wigram bemerkbar. Ich finde das etwas schade, da ich gerade auch ruhige Szenen wichtig finde, in denen man Einblick in die Figuren bekommt. Darunter leidet leider auch tatsächlich die Darstellung der Charaktere. Anders als noch in der Tintentrilogie bleiben sogar die Hauptcharaktere recht blass- man leidet nicht mit ihnen mit, wie mit Meggie, Mo und Staubfinger, kann sie nicht hassen oder lieben, sondern lässt sich lediglich oberflächlich von ihnen unterhalten. Das nimmt dem Roman viel vom üblichen Funke-Charme.
    Meine andere Befürchtung- dass das Buch evtl. sehr amerikanisch wird und Cornelias „deutscher“ poetischer Stil verloren geht- bewahrheitete sich zum Glück nicht.
    Ihre Sprache ist weiterhin wundervoll und hat für mich einen ganz besonderen Klang.

    Achja- der Roman beginnt deutlich düsterer und ist auch deutlich blutiger als die anderen Romane der Frau Funke.

    Zusammenfassend muss ich leider gestehen, dass ich von dem Buch nicht so begeistert war, wie ich gehofft hatte. Die recht leblosen Figuren nehmen dem Buch einfach viel, auch wenn der Rest stimmig ist.
    Für Funke- oder Märchenfans kann ich das Buch trotzdem empfehlen- wenn man sich auf die Details einlässt und die Sprache gerne mag, findet man an vielen der Ideen sicher Gefallen und kann sich von der Handlung auch ganz gut unterhalten lassen.
    Ich würde denke ich 7 oder 8 von 10 Punkten geben. Und bleibe trotzdem ein großer Cornelia Funke- Fan Wink
    Und den nächsten Band hole ich mir auf jeden Fall auch, denn das Ende von Reckless war ziemlich gut und spannend – also dranbleiben lohnt sich!

    Und sorry, für die etwas chaotische Rezension^^
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Cornelia Funke: Reckless/ Steinernes Fleisch

    Beitrag von Pooly am Mi 13 Okt 2010, 23:15

    Hallo Fara!

    Dankeschön, für deine ausführliche Rezension. Chaotisch fand ich sie gar nicht, mach dir keinen Kopf darum. Mir fehlen nur noch ein paar Basisinfos wie Seitenzahl, Preis, ISBN und solches Zeug. Hast du Lust, das noch zu ergänzen?

    Sonst sehr schön, so etwas habe ich mir gewünscht. Ich möchte das Buch unbedingt kaufen und habs schon lange auf meiner Wunschliste, da freut mich deine recht positive Rezension. Die Welt klingt ja wirklich sehr außergewöhnlich und düster und interessiert mich jetzt schon total. Klingt auch jeden Fall nicht nach dem ganzen Mainstreamzeug, das man sonst so sieht. Das mit den Charakteren ist schade, aber ich denke, ich möchte das Buch trotzdem noch haben, um mir dann meine eigene Meinung davon machen zu können. Bin schon gespannt darauf.

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Cornelia Funke: Reckless/ Steinernes Fleisch

    Beitrag von Dawn am Do 14 Okt 2010, 21:28

    Hallo Fara,

    danke für deine Rezension.
    Ich habe das Buch schon in der Buchhandlung gesehen und einige gehört, die es gekauft haben.
    Von Cornelia Funke habe ich noch nichts gelesen, aber ich denke nach der Rezension (obwohl sie ja positiv ausfällt) werde ich es mir auch nicht kaufen.
    Das Thema ist einfach nicht meins. =)

    Und zu deinem, wie du es nennst "Chaos", ein paar Basisinfos wie Marie schon sagte wären vielleicht nicht schlecht.

    Lg, Alex
    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Cornelia Funke: Reckless/ Steinernes Fleisch

    Beitrag von Goldstaub am Do 14 Okt 2010, 21:51

    Hey :)
    Vielen Dank für die Rezension. Ich habe das Buch bereits hier im Regal stehen wegen dem tollen Cover, aber ich habs noch nicht gelesen. Ich traute mich nicht wirklich, da ich gar kein Fantasy Freund bin und nicht wusste, ob es nun eher etwas für jüngere Menschen ist, oder auch für die jungen Erwachsenen, wie mich. Very Happy

    LG Amina.
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Cornelia Funke: Reckless/ Steinernes Fleisch

    Beitrag von Amira am Sa 16 Okt 2010, 22:16

    Hallo :]

    Dankeschön für die ausführliche Vorstellung und deine Meinung :)

    Den Punkt, den du angesprochen hast, empfinde ich persönlich als etwas schade:

    Die Handlung ist straff erzählt- sehr filmisch reihen sich rasante und actionreiche Szenen aneinander. Ich denke, hier macht sich die Zusammenarbeit mit dem Regisseur Lionel Wigram bemerkbar. Ich finde das etwas schade, da ich gerade auch ruhige Szenen wichtig finde, in denen man Einblick in die Figuren bekommt. Darunter leidet leider auch tatsächlich die Darstellung der Charaktere. Anders als noch in der Tintentrilogie bleiben sogar die Hauptcharaktere recht blass

    Wie du, finde ich auch, das eben auch ruhigere Szenen ein Buch ausmachen.

    Sonst gefällt mir die Handlung und es ist auch schön zu hören, das gerade ihr Schreibstil erhalten geblieben ist :)

    Ich denke, das ich es mir durchaus zulegen werden, wenn ich vielleicht noch auf das Taschenbuch/billigere Version warten werde :]

    Was mir hier bei ihrem Buch vorallem nicht gefällt ist das Cover und der Titel. Schade, da sie gerde mit der Tintentriologie mit beiden Sachen bei mir gepunktet hat :]

    Nun ja, ich bin auf alle Fälle schon gespannt :)

    Liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1997
    Texte : ExituS
    Kunst : ExituS
    Infos : ExituS
    Sonstiges : SuB

    Re: Cornelia Funke: Reckless/ Steinernes Fleisch

    Beitrag von ExituS am Sa 16 Okt 2010, 23:47

    Also Reckless werde ich mir hunderprozentig zulegen, obwohl ja Viele nicht so begeistern waren von dem Buch ^.^
    Ich liebe das Cover, ich liebe Cornelia Funke, undlich liebe das bisschen von der Handlung, das ich mitbekommen habe (hab mit Absicht nicht zu sehr reingelesen.. wollte mich eher überaschen lassen Very Happy)

    LG
    Sarah
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Cornelia Funke: Reckless/ Steinernes Fleisch

    Beitrag von Gast am So 17 Okt 2010, 01:32

    Was mir hier bei ihrem Buch vorallem nicht gefällt ist das Cover und der Titel. Schade, da sie gerde mit der Tintentriologie mit beiden Sachen bei mir gepunktet hat :]
    Innen drin sind wie in der Tintentrilogie auch aber wieder sehr schöne Illustrationen von der Autorin selbst =)

    Achja- die Grundinfos hab ich weggelassen, weil man die sowieso leicht bei amazon etc. nachschlagen kann, da hab ich einfach nicht dran gedacht, dass das hier dazugehört, ich werds mir fürs nächste Mal merken und vllt noch ergänzen^^
    avatar
    DeStiiNy
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1358
    Laune : schwebelos
    Ich schreibe : nichts und versuche, dem Sog der Sprachlosigkeit zu entgehen
    Texte : DeStiiNy
    Kunst : DeStiiNy
    Infos : DeStiiNy

    Re: Cornelia Funke: Reckless/ Steinernes Fleisch

    Beitrag von DeStiiNy am So 17 Okt 2010, 12:10

    Ich werde es mir von Sarah alias Exitus ausleihen .. *hehe
    Es ist einfach ein Cornelia Funke Buch & diese Autorin begleitet mich seit meiner Schreibkarriere ‹3
    Außerdem spricht mich die Inhaltsangabe schon an *-*
    Vielleicht ist es nicht ihr bestes Werk - Tintenherz wird wohl immer auf meinen Top10 bleiben - aber ich erhoffe mir, einen Einblick in eine neue Welt, in die ich versinken kann. (:

    Lg Pam
    avatar
    Dezemberschnee
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3677
    Laune : Gaaaaarf!
    Ich schreibe : Das bunte Gedankenchaos in meinem Kopf.
    Texte : Snowlight
    Kunst : Snowlight
    Infos : Snowlight
    Sonstiges : Der Gesprächsstoff zwischen mir und den Kartons ist begrenzt. Wir kommen aus unterschiedlichen sozialen Mikrokosmen.

    Re: Cornelia Funke: Reckless/ Steinernes Fleisch

    Beitrag von Dezemberschnee am So 26 Dez 2010, 21:37

    Reckless ist wirklich ein unglaublich schönes Buch.
    Ich habe es zu Weihnachten bekommen und bin jetzt schon vollkommen angetan von der Geschichte. Da hat Cornelia Funke wirklich wieder ein Meisterwerk geschaffen, wenn ihr mich fragt.
    Ihr Schreibstil ist einfach einzigartig. Und das beweist sie auch in Reckless wieder mal. Auch ihre Fantasie scheint keine Grenzen zu kennen - mir persönlich wurde bisher noch nie langweilig. Die Geschichte ist originell und wurde bisher super umgesetzt! Ich habe wirklich Respekt vor dieser Frau. :)

    Mal sehen, wie es weitergeht.
    Aber ich denke nicht, dass mich dieses Buch irgendwie enttäuschen wird. Dafür bin ich von der Story viel zu angetan. ^^

    Liebe Grüße,
    Tara
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Cornelia Funke: Reckless/ Steinernes Fleisch

    Beitrag von Miyann am So 03 Apr 2011, 12:52

    Hallo,

    ich habe gerade Reckless ausgelesen und wie bei allen Büchern, die ich beende, führte mein erster Weg mich zu Amazon. Und da war ich echt überrascht von den vielen negativen Bewertungen. Viele haben die Tinten-Trilogie als viel schöner empfunden als Reckless.

    Mir ging es da irgendwie ganz anders. Ich fand die melancholisch angehauchte Sprache sehr schön und sie passte für mich perfekt zu der Reckless-Welt, die Cornelia Funke sich ausgedacht hat. Diese Welt war nicht bun und lustig, sondern finster, von Krieg zerrissen und es fiel schwer, Gut und Böse zu bestimmen. Eigentlich war jeder "böse" und auf seinen eigenen Vorteil bedacht, die Hauptcharaktere nicht ausgenommen.

    Ich kann irgendwie auch nicht sagen, dass mir die Hauptcharaktere fremd waren. Jacob fand ich toll als Hauptperson, Fuchs sowieso, Clara war teilweise etwas schwer greifbar, Valiant sorgte für den Komik-Anteil.

    Ich würde sehr gerne wieder in die Welt, die sich ja gerade sehr im Wandel befindet (von Märchen zu Industrie), eintauchen und freue mich auf den nächsten Band. (:

    Lustig, dass ich mit Reckless irgendwie mehr anfangen konnte als mit dem ersten Teil von Tintenherz, der mich persönlich eher angenervt hatte mit dem ständigen Hin und Her.

    Viele Grüße
    Marit
    avatar
    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1997
    Texte : ExituS
    Kunst : ExituS
    Infos : ExituS
    Sonstiges : SuB

    Re: Cornelia Funke: Reckless/ Steinernes Fleisch

    Beitrag von ExituS am Sa 15 Dez 2012, 22:18

    Ich habe das Buch inzwischen übrigens auch gelesen. Very Happy
    Ist aber schon eine Weile her. Ich fand es damals wirklich gut, gerade der doch irgendwie sehr schnelle Stil hat mir sehr gefallen. Ich fand das Buch sehr spannend und interessant. Natürlich ist es kein zweites Tintenherz, aber das soll es ja auch gar nicht sein. Wenn ich mal wieder genug Geld übrig habe, will ich mir den zweiten Teil auch unbedingt zulegen.

    Den Sprung zum Lieblingsbuch hat es zwar nicht geschafft, es hat mir aber trotzdem sehr gefallen, also würde ich ihm 4 von 5 Sterne geben.

    Liebe Grüße,
    Sarah
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Cornelia Funke: Reckless/ Steinernes Fleisch

    Beitrag von Tin am So 24 März 2013, 14:23

    Hallo! :)

    Wieso sehe ich diese Rezension denn erst jetzt?
    Ich möchte das Buch wirklich schon lange lesen, bisher habe ich es mir aber irgendwie noch nicht angeschafft. Warum auch immer.
    Jetzt nach deiner positiven Rezension und auch den anderen guten Meinungen zu dem Buch, bin ich nur umso neugieriger. Ich glaube, ich muss es mir wirklich bald einmal zulegen!

    Hast du denn den zweiten Band auch gelesen?

    Liebe Grüße
    Tin

    Gesponserte Inhalte

    Re: Cornelia Funke: Reckless/ Steinernes Fleisch

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 24 Apr 2017, 05:27