Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    The Italian Job - Jagd auf Millionen

    Teilen
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    The Italian Job - Jagd auf Millionen

    Beitrag von Jojo am So 03 Okt 2010, 21:36

    The Italian Job – Jagd auf Millionen



    Inhalt:

    In Venedig schafft das Team um Charlie Croker (Mark Wahlberg) mehrere Goldbarren im Wert von 35 Millionen Dollar zu stehlen. Auf der Rückfahrt entpuppt Steve (Edward Norton) sich als Verräter und überfällt seine Freunde. Dabei tötet er den wohl besten Safeknacker der Welt John Bridger (Donald Sutherland) und verschwindet nach Los Angeles.
    Ein Jahr später machen Charlie Croker und seine Freunde ihn ausfindig und es entsteht der Plan sich das Gold zurück zu holen. Das Problem liegt nur darin, dass sie niemanden haben, der einen Safe knacken könnte, denn sicher ist, dass Steve sein Gold nicht einfach so in seinem riesigen Haus liegen lässt.
    Stella Bridger (Charlize Theron) , die Tochter von John, ist professionelle Safeknackerin im Dienste der Polizei. Charlie überzeugt sie bei der Aktion mitzumachen, um sich dadurch bei Steve für den Tod ihres Vaters zu rächen und sie willigt ein.

    Trailer:



    Meine Meinung:

    Ich habe schon bessere Filme gesehen, das muss ich sagen. Es ähnelt sehr den „Ocena’s“-Filmen mit Brad Pitt und George Clooney.
    Der Film ist hin und wieder spannend, aber es ist nie wirklich so, dass man richtig mitfiebert, wie ich das von anderen Filmen kenne. Es plätschert alles so ein wenig an der Oberfläche.
    Das Vorgehen des Teams ist jetzt auch nicht unbedingt beeindruckend. Der Film lebt eigentlich von den zwei Verfolgungsjagden einmal zu Beginn und einmal am Anfang. Doch selbst die sind jetzt nicht unbedingt so klasse, dass man sich den Film mehrere Male ansehen muss.
    Auch die Dialoge sind jetzt nicht unbedingt tiefgründig. Müssen sie ja auch nicht sein, aber dann sollten sie doch eigentlich halbwegs witzig sein, aber nicht einmal das schaffen sie.
    Ich bin etwas enttäuscht schon dem Film, da er von unserer Fernsehzeitung (TVMovie) einen roten Stern bekommen hat und sogar am Freitagabend der Tagestipp war. Ich hätte wirklich mehr erwartet.
    Vielleicht ist es ein gutes Remake des Filmes „Charlie staubt Milionen ab“. Das kann ich nicht beurteilen, aber dann will ich nicht wissen, wie der Film vorher aussah … Ich kann diesen hier jedenfalls nicht unbedingt empfehlen. Da sollte man seine Zeit lieber für irgendetwas anderes nutzen.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: The Italian Job - Jagd auf Millionen

    Beitrag von Angoraschka am Mo 04 Okt 2010, 09:51

    Hey Jojo,

    Ich hab den Film schon öfters gesehen (lief gestern im TV) und ich finde ihn eigentlich sehr gut. Charlieze Theron ist meine Lieblingsschauspielerin und auch Mark Wahlberg mag ich seit dem Film sehr gerne.
    Ich finde es gut, dass der Film größtenteils auf viele Ballerei verzichtet und einfach lockere Unterhaltung ist.
    Und am Ende ist es schon etwas undurchsichtig und man fiebert mit, wie sich wohl alles auflösen wird.

    Ich kann den Film nur für einen gemütlichen Filmabend empfehlen, wenn man mal keine Lust auf Liebesschnulzen hat.
    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: The Italian Job - Jagd auf Millionen

    Beitrag von Goldstaub am Mo 04 Okt 2010, 10:42

    Ich kenne den Film. Leider. Mir hat er gar nicht zugesagt. Er ist sehr langweilig und ... ja, einfach nichts für meinen Geschmack. Keinerlei richtige Spannung, sodass man das Gefühl verspürt gerne weiterschauen zu wollen.

    Ich gebe Jojo recht, es ähnelt diesen Ocean Filmen mit Brad Pitt... vor allem, weil die mich genauso gelangweilt haben... einfach schrecklich.
    avatar
    moriazwo
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3547
    Laune : Umzugsstress
    Ich schreibe : ... am liebsten SciFi (mit seltenen Ausflügen in die Fantasy)

    Texte : moriazwo
    Kunst : moriazwo
    Infos : moriazwo

    Re: The Italian Job - Jagd auf Millionen

    Beitrag von moriazwo am Mo 04 Okt 2010, 14:50

    Italian Job ist sicherlich eine Art von Abklatsch der Ocean-Reihe. Trotzdem mochte ich beide - vermutlich, da diese Filme, die zugegebenermaßen nicht über viel Tiefgang verfügen, überwiegend technisch ausgelegt sind und das eine Schiene ist, die mich fasziniert.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: The Italian Job - Jagd auf Millionen

    Beitrag von Pooly am Mi 06 Okt 2010, 11:17

    Hallo Jojo und die anderen!

    Danke für die Vorstellung und eure Meinungen.
    Hm, ich fand den Trailer eigentlich recht interessant und die Besetzung sieht doch super aus! Schade, dass er nicht so gut zu sein scheint, dabei sah der Trailer recht vielversprechend aus.
    Aber okay, mal sehen ... Vielleicht kann ich mir ja irgendwann selbst ein Bild davon machen und wenn nicht, dann ist es auch nicht so schlimm ...

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: The Italian Job - Jagd auf Millionen

    Beitrag von Jojo am Mi 06 Okt 2010, 14:21

    @moriazwo schrieb:Italian Job ist sicherlich eine Art von Abklatsch der Ocean-Reihe. Trotzdem mochte ich beide - vermutlich, da diese Filme, die zugegebenermaßen nicht über viel Tiefgang verfügen, überwiegend technisch ausgelegt sind und das eine Schiene ist, die mich fasziniert.

    Das hab ich vergessen zu erwähnen ... Wusst ich's doch, dass ich nicht alles genannt hatte.
    Mir hat die technische Seite eigentlich ziemlich gut gefallen. Und da gibt es sogar eine Sache, die ziemlich gut fand, aber da sollte man wohl wissen, wer genau "Napster" ist... vielleicht gehört das zur Allgemeinbildung, ich weiß es jedenfalls nicht o.O
    Also das fand ich schon ziemlich cool.
    Spoiler:
    Ich fand besonders klasse die Sache mit den Ampeln und den Verkehrsanweisungen, die am Ende kurz vor der Verfolgungsjagd gegeben wurden *grins*
    avatar
    moriazwo
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3547
    Laune : Umzugsstress
    Ich schreibe : ... am liebsten SciFi (mit seltenen Ausflügen in die Fantasy)

    Texte : moriazwo
    Kunst : moriazwo
    Infos : moriazwo

    Re: The Italian Job - Jagd auf Millionen

    Beitrag von moriazwo am Mi 06 Okt 2010, 16:13

    Napster war die erste funktionierende Musiktauschbörse im Internet. Das System wurde 1998 etabliert und wuchs dann rasant schnell. Die Idee dahinter war, dass nahezu jeder Internetnutzer irgendwo auf seinem Rechner Musikdateien im MP3-Format liegen hat. Schafft man nun eine Plattform, die alle diese User vernetzt, ließe sich eine Tauschbörse unfassbaren Ausmaßes (für damalige Verhältnisse) schaffen.
    Das Ganze funktionierte so:
    Napster betrieb eine Reihe von Servern, welche Daten sammelten, welche von sogenannten "Client-Programmen" geliefert wurden, welche die Anwender sich auf ihren Computern installieren mussten. Anschließend musste man ein bestimmtes Verzeichnis auf seiner Festplatte für Napster freigeben. Dort konnte man dann seine Musikdateien hineinkopieren. Das Napster-Clientprogramm erfasste dann die Dateien und meldete sie - samt der IP-Adresse des Rechners - an den Napster-Server. Dort wurden die Daten in die Gesamtdatenbank von Napster eingetragen. Suchte man nun einen bestimmten Titel, musste man ihn nur in die Suchmaske des Napster-Clients eintragen und in Sekundenschnelle erfuhr man, ob irgendwer auf der Welt diesen Titel auf seiner Festplatte hatte. Da die entsprechenden Verzeichnisse ja freigegeben sein mussten, konnte man nun diese Musik - von wo auch immer - direkt von den Rechnern der anderen Anwender "saugen". Es war ein geniales und darüber hinaus kostenloses System. Sein Ende wurde eingeläutet, als die Musikbranche die Gefahr erkannte und Napster mit Klagen überhäufte. Da Napster auf zentralen Servern basierte, zwang man sie schließlich, sie abzuschalten.
    Das bedeutet jedoch nicht, dass es nicht noch gut funktionierende Systeme gibt, die ähnlich arbeiten. eMule, eDonkey, Gnutella oder diverse Bittorrent-Systeme funktionieren noch heute. Sie kommen ohne zentralen Server aus und stellen die Peer-to-Peer-Verbindungen auf andere Weise her, als das ursprüngliche Napster.

    Gruß
    Michael
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: The Italian Job - Jagd auf Millionen

    Beitrag von Jojo am Mi 06 Okt 2010, 20:27

    Hey Michael,

    vielen dank für die Information.
    Jetzt ist es mir irgendwie auch klarer geworden.
    Also für alle die den Film mal sehen, sollten sich vorher die Info zu Napster von Michael ansehen xD

    LG Jojo
    avatar
    Imaginary
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 17526
    Laune : and we'll love & we'll hate & we'll die - all to no avail.
    Texte : Imaginary
    Kunst : Imaginary
    Infos : Imaginary
    Sonstiges : Nordlicht.

    Re: The Italian Job - Jagd auf Millionen

    Beitrag von Imaginary am Mo 27 Feb 2012, 23:20

    Wir haben den Film eben geguckt und ich fand ihn eigentlich ziemlich gut :) An Ocean's 11 (und meinetwegen noch 12 ... 13 fand ich nicht so prall ^^'') kommt er auch in meinen Augen sicherlich nicht heran, denn den finde ich verdammt genial, aber dennoch fand ich den Film durchaus spannend, aber ich mag diese Art von Filmen auch einfach :)

    Gesponserte Inhalte

    Re: The Italian Job - Jagd auf Millionen

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 13 Dez 2017, 10:24