Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Austausch

    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von captaincow am So 03 Okt 2010, 19:44


    INFORMATIONEN:

    Seiten: 496
    Verlag (Erscheinungsdatum): Walker Books (6. September 2010)
    ISBN: 978-1406321326
    Internetseite
    Leseprobe


    INHALT:

    Magic is dangerous—but love is more dangerous still.

    When sixteen-year-old Tessa Gray crosses the ocean to find her brother, her destination is England, the time is the reign of Queen Victoria, and something terrifying is waiting for her in London's Downworld, where vampires, warlocks and other supernatural folk stalk the gaslit streets. Only the Shadowhunters, warriors dedicated to ridding the world of demons, keep order amidst the chaos.

    Kidnapped by the mysterious Dark Sisters, members of a secret organization called The Pandemonium Club, Tessa soon learns that she herself is a Downworlder with a rare ability: the power to transform, at will, into another person. What’s more, the Magister, the shadowy figure who runs the Club, will stop at nothing to claim Tessa's power for his own.

    Friendless and hunted, Tessa takes refuge with the Shadowhunters of the London Institute, who swear to find her brother if she will use her power to help them. She soon finds herself fascinated by—and torn between—two best friends: James, whose fragile beauty hides a deadly secret, and blue-eyed Will, whose caustic wit and volatile moods keep everyone in his life at arm's length . . . everyone, that is, but Tessa. As their search draws them deep into the heart of an arcane plot that threatens to destroy the Shadowhunters, Tessa realizes that she may need to choose between saving her brother and helping her new friends save the world. . . . and that love may be the most dangerous magic of all.



    MEINUNG:

    Das Buch war gut, um es mal ganz vorneweg zu sagen. Es war gut, Cassandra Clare konnte mit ihrem Schreibstil mal wieder glänzen, die Charaktere hatten alle ihre Eigenheiten und an Spannung hat es der Geschichte nicht gemangelt. Immer wieder kamen meiner Meinung nach überraschende Wendungen. Die Welt war auch sehr gut überlegt - sie ist ja wie in den Chroniken der Unterwelt, nur dass "Clockwork Angel" im 19. Jahrhundert spielt. Auch das war ein weiterer Pluspunkt, denn die Umgebung und Atmosphäre war gut beschrieben. Außerdem fand ich die Überlegung mit den Robotern, die wie eine Art Uhrenwerk funktionieren, total klasse. Und natürlich war es auch nicht schlecht, mal ein bisschen mehr über einige Charaktere die in den Chroniken der Unterwelt vorkommen, zu erfahren.
    ABER - hier kommen die Punkte, warum das Buch eben nur "gut" und nicht "total klasse" war - , irgendwie konnte man die Charaktere ein bisschen in Schubladen einordnen, die meisten zumindest. Sie waren relativ vorhersehbar und haben mich teils stark an die Hauptcharaktere aus den Chroniken der Unterwelt erinnert. Was mich auch ein bisschen nervt, ist, dass es bei Cassandra Clare immer gleich um die Eroberung der Welt gehen muss. Okay, das ist eigentlich vorhersehbar bei diesen Büchern gewesen, aber es nervt mich dennoch ein bisschen, dass es nicht auch mal um das Schicksal weniger Personen gehen kann. Und ja, die Geschichte ist spannend, aber sie bringt mich nicht zum Nachdenken oder auch nicht in besondere Gefühlszustände.



    FAZIT

    Ich würd das Buch trotz der Komplexität eher als einen (langen) Happen für Zwischendurch bezeichnen. Deshalb gebe ich 3,5 von 5 Sternen.


    Zuletzt von captaincow am Do 28 Apr 2011, 23:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von Salissa am Mo 04 Okt 2010, 12:02

    Hallo Hannah,

    vielen Dank für die schnelle und sehr gute Rezension! Das ist echt lieb Razz

    Ich wollte "Clockwork Angel" eigentlich gerne lesen, da mir die "Chroniken der Unterwelt" sehr, sehr gut gefallen haben. Jetzt bin ich aber unsicher, ob ich mir das Buch kaufen soll, weil ich das, was du über die Ähnlichkeit zu der "eigentlichen" Reihe gesagt hast, auch schon bei Amazon oft gelesen habe.
    Aber andererseits reizt mich, dass die Geschichte in der Vergangenheit liegt *grübel*

    Liebe Grüße
    Virgi

    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von captaincow am Mo 04 Okt 2010, 17:26

    Hey Virgi,

    nichts zu danken :) Hatte sowieso vor, sie zu schreiben, da bot sich das an.
    Hmm ich würds mir an deiner Stelle kaufen. Die englische Version ist auch nicht soo teuer (momentan glaub ich sogar runtergesetzt ^^) und es war ja nicht wirklich schlecht. Ich hatte viel Spaß beim Lesen. Nur beim danach darüber Nachdenken, sind mir die Dinge aufgefallen. Also ich würds dir trotzdem empfehlen.

    LG

    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von Salissa am Mo 04 Okt 2010, 17:37

    Danke für die Antwort :)
    Habe mir noch mal durchgelesen, was du Positives über das Buch geschrieben hast und bin mir jetzt auch recht sicher, dass ich es mir holen werde. Schade, dass es noch nicht auf Deutsch draußen ist, mich stört es immer, das ich die Details auf Englisch nicht so verstehe ...

    LG

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von Pooly am Mi 06 Okt 2010, 01:00

    Hallo Hannah!

    Uh, vielen Dank für die Vorstellung. Klasse, dass du das Buch schon gelesen hast, ich habe nämlich schon vor einiger zeit ein Auge darauf geworfen gehabt. Steampunk, oder? Klingt zumindest sehr danach, allein schon der Titel. Ich liebe Steampunk und insgesamt klingt das Buch ja wirklich gut und interessant. Ich denke, ein paar Abzüge gibt es ja immer und das, was man im Allgemeinen so hört, ist ja echt gut.

    Nur eine Frage: Ich habe die Chroniken der Unterwelt noch nicht gelesen. Werde ich trotzdem meine Freude an diesem Buch haben? Ist ja die Vorgeschichte, aber ich frage mal trotzdem lieber.


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von captaincow am Mi 06 Okt 2010, 17:55

    Hey Marie,

    jaa Steampunk. Ich liebe es auch *g* Wahrscheinlich mochte ich das Buch auch deshalb so.

    Hmm, ich würd sagen schon. Es ist ja keine direkte Vorgeschichte... ein paar Charaktere tauchen zwar schon auf und man schmunzelt, wenn man sie wiedererkennt, aber wichtig ist das jetzt nicht direkt. Es wird auch alles noch mal erklärt. Die einzige wirkliche Gemeinsamkeit ist eben, dass beide Bücher in der gleichen Welt spielen. Aber trotzdem sind sie sehr unabhängig voneinander, also denke ich schon, dass du deine Freude daran haben wirst :)

    LG

    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von Salissa am So 06 März 2011, 17:27

    Huhu,

    ich habe das Buch jetzt auch in der deutschen Version gelesen.

    Erst einmal: Das Coverdesign ist gelungen und passt sehr gut zur Atmosphäre der Geschichte, aber ich finde es sehr schade und ärgerlich, dass auf dem Klappentext bei einem Buch für fast 20 Euro schon zwei Zeichensetzungsfehler zu finden sind Bitte nicht!


    Jetzt aber zum eigentlichen Buch:

    Das historische Setting, die Steampunk-Anteile, haben mir sehr gut gefallen! Die Autorin scheint sehr gut über die von ihr geschilderte Zeitspanne recherchiert zu haben, das zeigen die zahlreichen Details, die die Geschichte lebendig machen und ihre recht ausführlichen Erläuterungen im Anhang.

    Als Zitate-Fan habe ich sehr gefreut, dass jedes Kapitel mit einem zum Inhalt passenden Zitat eingeleitet wird, das fast immer aus der Zeit stammt, in der die Handlung angesiedelt ist. Auch die Kapitel-Namen fand ich wie schon in den "Chroniken der Unterwelt" oft sehr poetisch und gelungen.

    Tessa als Hauptcharakter hat mir sehr gefallen; sie ist ruhiger als Clary, zugleich aber auch sehr neugierig und erscheint mir selbstbewusster und thougher als diese. Ich fand es klasse, dass die weibliche Hauptperson
    Spoiler:
    ein Schattenwesen und kein Mensch ist.
    Dadurch hat der Leser die Möglichkeit, eine ganz andere Perspektive auf die Welt der Schattenjäger einzunehmen.
    Vom ersten Kapitel an ist mir Tessa schnell ans Herz gewachsen, im Gegensatz zu den Heldinnen aus anderen Urban Fantasy-Romanen habe ich mich immer auf die Abschnitte aus ihrer Sicht gefreut.
    Ich finde, Tessa ist ein sehr glaubwürdiger Charakter mit Stärken und Schwächen. Ich hätte jedoch gerne noch mehr über sie erfahren, vor allem über ihre Vergangenheit.

    Was einige der andere Charaktere angeht, empfand ich die Ähnlichkeiten zu den Personen aus Cassandra Clarkes erster Reihe zu groß. Vor allem bei Will ist mir das aufgefallen, bei ihm schien es mir, als hätte die Autorin viele Charakterzüge von dem männlichen Helden in den "Chroniken der Unterwelt", Jace, eins zu eins übertragen. Das sehe ich als unkreativ an und empfinde es als sehr schade, da die Autorin anhand von Charakteren wie Tessa, Charlotte oder Jem zeigt, dass sie sehr wohl in der Lage ist, fesselnde, originelle und liebenswerte neue Charaktere zu entwerfen, die nicht denen aus ihrer ersten Reihe sehr ähneln.

    An der Handlung haben mich ebenfalls einige Parallelen gestört, die sich meiner Meinung nach auch nicht damit erklären lassse, dass beide Buchreihen von Schattenjägern erzählen: Zum Beispiel, dass
    Spoiler:
    Tessa wie Clary in einer Gefahrensituation bewusstlos wird,vom männlichen Helden gerettet wird und dann im Institut aufwacht, dass beide - Clary und Tessa - einen bösen Bruder haben, ihre Abstammung anders ist, als sie bisher gedacht haben, dass vor ihrer Geburt irgendwie an ihnen geforscht wurde (bei Tessa deutet sich das ja irgendwie an)
    .
    Davon abgesehen habe ich die Handlung als sehr spannend und recht komplex erlebt, der Leser wird in einem Punkt sogar auf gelungene Weise hinters Licht geführt.

    Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen: nicht extrem komplex, aber auch nicht zu einfach. Details werden von der Autorin immer wieder liebevoll beschrieben, genauso die Atmosphäre. Besonders ist mir daneben wieder Cassandra Clares Talent für die Darstellung der Entwicklung ihrer Charaktere und das Einbauen von Humor und Ironie aufgefallen.

    So restlos mitreißen wie die "Chroniken der Unterwelt" konnte mich das Buch nicht, trotzdem habe ich es sehr gerne gelesen und würde ihm Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven geben in der Hoffnung, dass die Autorin in den noch folgen sollenden beiden Bänden auf neue Ideen setzt, anstatt zu viel aus ihrer ersten Reihe auszuborgen.


    Zuletzt von Salissa am So 06 März 2011, 17:53 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von captaincow am So 06 März 2011, 17:46

    Hey Virgi,

    ah, toll, dass du das Buch jetzt auch gelesen und gleich eine Rezension dazu gepostet hast. Freut mich, jetzt bin ich hier nicht mehr so allein *grins*
    Die Druckfehler kann ich nicht beurteilen, ich hab ja nur die englische Version gelesen. Hört sich aber irgendwie etwas ärgerlich an...

    Ich kann deine Meinung irgendwie ziemlich gut nachvollziehen. Ich find, Cassandra Clare schafft es irgendwie, liebenswürdige weibliche Hauptcharaktere zu erschaffen, das ging mir auch schon bei Clary so. Man liest da einfach gern mit.
    Bei den Parallelen hast du natürlich recht. Ich glaub allerdings, dass mit Clockwork Angel sogar noch besser gefallen hätte, wenn ich "Die Chroniken der Unterwelt" vorher nicht gelesen hätte. Das Setting gefällt mir einfach besser als in der anderen Reihe, aber die Paralellen haben mir das Buch ein wenig zerstört.
    Spoiler:
    Vor allem die Tatsache, dass Will und Jace sich so ähnlich sind, hat mich sehr gestört. Es war einfach nicht wirklich etwas neues. Jace' Arroganz ging mir in "Die Chroniken der Unterwelt" schon manchmal auf die Nerven, aber noch so einen Charakter... Hmm.. Aber dafür war Jem mal etwas anderes.
    Was mich auch ein bisschen gestört hat, ist diese Dreiecksgeschichte. Die gab es ja auch schon mit Clary, Simon und Jace - auch wenn es da ein wenig anders war - , aber sie war eben vorhanden.

    Aber wie du sagst, man liest es trotzdem gern :)

    LG
    Hannah

    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von Salissa am Mo 07 März 2011, 21:02

    Hey Hannah,

    Jaces und Wills Arroganz hat mich auch öfters sehr gestört Die beiden sind sehr direkt und öfters ironisch, was ich sehr mochte, aber die Überheblichkeit und der Sarkasmus, die meiner Meinung nach vor allem bei Will vertreten sind, waren für meinen Geschmack definitiv zu heftig, so dass ich mich manchmal gefragt habe,
    Spoiler:
    was Clary bzw. Tessa an ihnen finden.

    Was ich noch vergessen habe: Dass das Englische "clockwork" im Deutschen nicht mit "Uhrwerk", sondern mit "Klockwerk" übersetzt wird, kann ich nicht verstehen. Es hat mich beim Lesen immer sehr gestört, wenn z.B. vom "Klockwerk-Engel" die Rede war Suspect

    Jem finde ich auch klasse, er ist einfach liebenswert in seinem Verhalten Very Happy

    Liebe Grüße,
    Virgi



    Zuletzt von Salissa am Do 31 März 2011, 13:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von Dawn am Mi 30 März 2011, 23:51

    Hey Hannah,

    dankeschön für deine Vorstellung. :)
    Das Buch hatte ich bereits einmal in der Hand, weil ich den Namen so toll fand und das Cover. Aber vom Inhalt her ist es wirklich zu Fantasymäßig für mich und deshalb würde ich es auch nicht lesen wollen. =)

    Lg, Alex

    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von captaincow am Do 28 Apr 2011, 23:10

    Hey ihr beiden (:

    @ Virgi: Die Ironie bei Jace und Will fand ich meistens auch sehr gut, aber irgendwann war es dann einfach ZU viel. In Maßen wäre es einfach besser gewesen... Wobei es mich bei Jace nicht so gestört hat, wie bei Will. Das mag daran liegen, dass ich die eine Reihe zuerst gelesen hab, aber irgendwie passte es auch besser zu Jace und Clary konnte besser damit umgehen als Tessa.
    Uff, ist es auf Deutsch wirklich mit Klockwerk übersetzt? Schlimm :S
    Wirst du den zweiten Teil eher auf englisch oder deutsch lesen?

    @ Alex: Kein Ding (:
    Du hast Recht, sowohl der Name als auch das Cover sind wunderbar. Die Internetseite zu der Buchreihe ist auch wunderbar gestaltet. Dort gibt es auch eine gaanz kurze Leseprobe, falls dir das etwas bringen sollte :]
    Hm, wenn es nichts für dich ist, dann ist das ja auch nicht Sinn der Sache ^^ Wobei ich sagen muss, dass ich es gar nicht soo übermäßig Fantasylastig fand. Es ist eher so... schauerromantisch, das fand ich toll.


    Übrigens habe ich jetzt auf der Internetseite zu den Büchern entdeckt, dass es ein paar Szenen gab, die aus dem Buch genommen worden sind. Hier kann man sie lesen (aber leider nur auf Englisch).

    LG
    Hannah

    Scythe
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1850
    Texte : Scythe
    Kunst : Scythe

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von Scythe am Fr 29 Apr 2011, 01:53

    Ich fand das Buch okay. Ich finde es sehr schade, dass ich Cassandras Lekture einfach nicht verdrücken kann. Ich finde ihren Schreibstil wirklich gut, trotzdem kann ich nicht sagen, dass er mich amüsiert oder mir die Luft wegnimmt. Ich weiß auch nicht wie ich das beschreiben soll, ich denke seit Jahren darüber nach, warum ich ihr keine volle Punktzahl geben konnte, für City of Bones zum Beispiel. Ich schaffe es einfach nicht, 20 Seiten von ihr zu lesen, ohne eine Pause zwischendurch zu machen. Ich denke hauptsächlich liegts an ihre Protagonistinnen, die mir unsympatisch sind und auch am Schreibstil selbst. Er ist weder lang hingezogen(naja, ein bisschen), noch unspannend und trotzdem finde ich ihn lahm! Das ist eine erbärmliche Kritik, ich weiß, aber ich kann es einfach nicht in Worte fassen.

    Deswegen habe ich lange überlegt, bevor ich Clockwork Angel gelesen habe. Schon wieder, war ich nicht in der Lage, mich vollkommen in die Geschichte und in ihre Welt zu verlieren. Ich schaffe es einfach nicht, eine Verbindung zum Autor herzustellen. Deswegen konnte ich nicht alles lesen, musste viele Stelle auslassen. Aber es ist in Clockwork Angel schon etwas besser geworden, weil ich den Konlifkt zwischen den Charakteren mochte. Außerdem, habe ich die Vorschau zu Clockwork Prince lesen dürfen und war am Ende begeistert, weil dann hat es mich wirklich zum nachdenken gebracht.

    Cassandra Clare schafft es meiner Meinung nach, sehr wohl einen gut ausgedachten Plot zu Stande zu bringen und sie weiß sich mit Dreickecksbeziehungen zu spielen, ohne, dass es Klischeehaft wird. Aber größtenteils hatte ich das Gefühl, dass sie sich mehrmals wiederholt hat und manchmal kamen die Dialoge zu kurz. Nicht immer, aber bei manchen Szenen hat mir das gefehlt. Wie gesagt, man sollte nicht viel auf meine Meinung vertrauen, weil ich selbst nicht weiß, wo mich der Wurm bei Cassandra frisst, obwohl ich ihre Wortwohl einfach nur wundervoll finde. Und trotzdem gebe ich ihr nur 3 Sterne von 5, weil mir in ihrem Schreibstil das gewissen Etwas fehlt, das sie von anderen Autoren unterscheidet.

    Schön schreiben kann jeder (lernen), aber eine Stimme den Wörtern zu verleihen, ein Ton, der sie von millionen anderen unterscheidet, einen Wiedererkennungswert, das fehlt ihr.

    Wenn ich richtig gutes Steampunk lesen will, nehme ich mir Scott Westerfeld's Leviathan her :)

    P.S.: Nachdem ich die Vorschau(s) von Clockwork Prince gelesen habe, ist Jem mein Lieblingscharakter und Will erhält mein ganzes Mitgefühl/Mitleid. Tessa fällt überhaupt nicht auf, ich finde sie als Charakterdesign langweilig und einfallslos.

    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von captaincow am Fr 29 Apr 2011, 22:39

    Hey Andra,

    das ist schade, aber manchmal ist das eben so, dass die Worte des Autors einen nicht erreichen. Da kann man ja dann auch nichts machen - und andere erreichen sie dafür vielleicht umso intensiver. Das ist blöd, wenn der Plot eigentlich ganz gut ist, aber na ja :]

    Ich denke hauptsächlich liegts an ihre Protagonistinnen, die mir unsympatisch sind

    Bei Tessa meintest du ja schon, dass sie etwas langweilig sei (was ich verstehen kann ^^), aber was hat dir denn z.B. an Clary nicht gefallen?

    Wirst du denn Clockwork Prince trotzdem lesen oder eher weniger?

    Danke, dass du hier deine Meinung gepostet hast :] Ist ja auch mal gut, verschiedene Sichten auf das Ganze zu bekommen (wobei wir uns alle in unseren Bewertungen bisher recht einig sind...).

    LG
    Hannah

    Scythe
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1850
    Texte : Scythe
    Kunst : Scythe

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von Scythe am Sa 30 Apr 2011, 01:01

    Bedenke, dass ich immer meine professionelle von der persönlichen Meinung trenne!

    Cassandra hat einen faszinierenden Schreibstil! Sie schreibt Jugenbücher auf einem sprachlich hohen Niveau, wenn man das Buch mit anderen Jugendbüchern vergleicht! Und der Plot erst! Ich finde die Infernal Devices besser als The Mortal Instruments. Die Konflikte sind einfach spannender und ich konnte mich mit Will besser identifizieren, als mit Jace, da ich immer dazu neige, mich mit den männlichen Charakteren zu identifizieren.
    Das ist aber meine professionelle, konstruktive Meinung. Wenn ich aber ehrlich sein soll, kann ich die Euphorie um sie herum nicht verstehen.
    Ich weiß, mich versteht keiner Laughing

    aber was hat dir denn z.B. an Clary nicht gefallen?
    Es war wieder dieses "Mary-Sue"-Gen das Clary in meinen Augen besitzt. Sie wird umschwärmt und ich kann es nicht nachvollziehen. Ich habe mit ihr gelitten, aber ich konnte kein Mitgefühl zeigen. Sie war mir gleichgültig. Tessa hingegen ist mir nicht gleichgültig, ich finde sie hat mehr Grips als Clary. Trotzdem finde ich Tessa als Buchcharaktere noch nicht reif genug und langweilig.

    Wirst du denn Clockwork Prince trotzdem lesen oder eher weniger?
    Auf jeden Fall Herzchen
    Cassandra Clare hat verraten, dass es sich in diesem Band hauptsächlich um Jem drehen wird. Das lasse ich mir doch nicht entgehen! ^^

    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von Salissa am Mi 25 Mai 2011, 19:46

    Hey Leute,

    ich habe gerade das Cover zu "Clockwork Prince" entdeckt, hier der Link:

    http://mundiemoms.blogspot.com/2011/05/clockwork-prince-cover-reveal.html

    Ich finde, es ist sehr gut geworden - düster, magisch, etwas altmodisch und vom Stil her zum ersten Teil passend. Wie gefällt es euch?


    Liebe Grüße,
    Virgi

    Scythe
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1850
    Texte : Scythe
    Kunst : Scythe

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von Scythe am Mi 25 Mai 2011, 21:02

    Hier nochmal als Bild:



    BAND 2

    Geiles Cover, Jem ist jetzt noch mehr mein Lieblingscharakter *_*
    Aber hat er nicht komplett weiße/silberen Haare?
    Naja, kein cover ist vollkommen, sie haben auf jeden Fall einen guten Darsteller gefunden Herzchen

    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von captaincow am Do 26 Mai 2011, 10:45

    Hey ihr beiden (:

    Danke für das Posten des Covers.
    Das sieht ja echt nicht schlecht aus ^^ Passt auf jeden Fall gut zum ersten Teil, ist aber auch anders genug, dass man den Unterschied sieht. Und er sieht wirklich als Jem nicht schlecht aus Very Happy

    @ Andra: Haha, ich mochte ihn auch am liebsten. Irgendwie ist Cassandra Clare da ein wenig aus ihrer recht typischen Charakterschiene herausgekommen, finde ich.
    Und joa, ich dachte auch, dass er komplett silbergraue Haare hat. Ich hab die mir immer relativ hell und eben eher glänzender als so strohig vorgestellt :] Na ja Very Happy

    Ich freu mich jetzt schon umso mehr auf den 2. Teil Very Happy Very Happy

    LG
    Hannah

    Scythe
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1850
    Texte : Scythe
    Kunst : Scythe

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von Scythe am Do 26 Mai 2011, 13:56

    Hast du schon die Previews zum zweiten Buch gelesen? Ich möchte nicht voreilig sein, aber nach diesen Texten, bin ich Jem endgültig verfallen. Leider finde ich es nicht nachvollziehbar, dass er eine Affinität für Tessa hegt. Das nichts damit zu tun, dass ich sie nicht mag, denn in der Kombination mit Will, hab ich die beiden echt gern (obwohl mir da ein paar den Kopf abreißen wollen xD).
    Aber mein Klischee-Sensor meldet sich bei diesem Das-Mädchen-kriegt-alle(s)-weil sie-die-Heldin-ist Syndrom -.-

    Jem ist wundervoll <3 Vielleicht auch mag ich ihn deswegen so sehr, weil er ein halber Chinese ist. Und du kennst das ja aus Amaya, ich stehe einfach darauf, die Charaktere "bunt" zu mischen, das hat immer einen Reiz für mich (wenn es richtig gemacht ist, im Sinne von, nicht rassistisch).

    ICH REDE ZU VIEL! xD

    Jems Haare: Ich auch! Finde den Grund hinter seinen Haaren übrigens, als Autor und Erzähler, GÖTTLICH Herzchen Ich bin so verliebt in diese Tatsache, was ihm zugestoßen ist. Natürlich ist das schreklich, aber die Idee selbst ist einfach ... Wow.

    Ich auch! Ich glaube, dafür dass der erste Teil bei mir eher spärlich auslief, wird der zweite mir gefallen, weil es nach Clare, Jem's Buch ist Herzchen

    Schrecklich, wenn man nur einen Charakter mag (Will mag ich aber auch!), aber ich erkenne mich auch nicht als Fan, sondern als neugieriger Beobachter Smile

    MulanHua
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 549
    Laune : schwankend~
    Ich schreibe : alles außer Krimi
    Texte : MulanHua
    Kunst : MulanHua

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von MulanHua am So 17 Jul 2011, 19:59

    habs gelesen und ich muss sagen:
    ICH LIEBE ES!!
    die Charaktere waren alle so liebenswürdig, sogar Jessamin mit ihrer egozentrischen Art. Ich finde es einfach wundervoll, wie Cassandra Clare es schafft, jeden dazu zu bringen, Verständnis für die Schwächen ihrer Charaktere zu haben. -Die Leute sind nicht einfach grundlos so, wie sie sind, sondern wegen den Geschichten, die sich hinter jedem verbirgt.
    Ich kann es gar nicht abwarten, endlich Wills Geschichte vollends zu erfahren! =)

    @Scythe schrieb:Jems Haare: Ich auch! Finde den Grund hinter seinen Haaren übrigens, als Autor und Erzähler, GÖTTLICH Ich bin so verliebt in diese Tatsache, was ihm zugestoßen ist. Natürlich ist das schreklich, aber die Idee selbst ist einfach ... Wow.
    ja, so gehts mir auch =) ich denk immer: "wow! wie geil!!" und dann fällt mir ein, dass es ja eig nicht so toll ist... aber ich kann einfach nicht anders xD ich liebe einfach dunkle Hintergrundgeschichten
    die Leute tun mir dann zwar trotzdem leid, aber das ist ja das tolle an Fiktion - es ist nicht wirklich passiert xD "No hurt done" Wink

    Gesponserte Inhalte

    Re: Cassandra Clare - Clockwork Angel

    Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 21:07


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 18 Jan 2017, 21:07