Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Zitate aus Büchern

    Austausch

    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9775

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Lexi am Di 26 Jul 2011, 18:08

    Lach
    Jasnah: ... "I'm sorry I drove you to suicide. Here's some bread."
    The Way of Kings (Brandon Sanderson), Shallans POV.
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9775
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Lexi am Mo 08 Aug 2011, 15:44

    Wie könnt ihr wütend darüber sein, dass die Welt sich nicht ändert, wenn ihr sie nicht ändert?
    Grim - Das Erbe des Lichts (Gesa Schwartz)
    Anhimmel


    Zuletzt von Falko am Do 15 Dez 2011, 15:45 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Thora am Di 09 Aug 2011, 00:10

    Oh, Falko, das ist hübsch *.* Aber leider viel leichter gesagt als getan^^
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Gast am Di 09 Aug 2011, 16:31

    I can teach you how to bottle fame, brew glory, even stopper death - if you aren't as big a bunch of dunderheads as I usually have to teach.
    Severus Snape in Harry Potter und der Stein der Weisen
    (Ich finds in Englisch irgendwie noch faszinierender als auf Deutsch)
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Vampirmaedchen am Sa 17 Sep 2011, 11:59

    Ein Mann konnte Jahre damit zubringen, seinen Körper zu stählen, wie dieser hier es gewiss getan hatte. Aber was nutzte ihm jetzt all die schweißtreibende Schinderei mit Hanteln und Gewichten? Dem Skalpell und der Schere des Gerichtsmediziners musste sich am Ende jeder Körper geschlagen geben, ob durchtrainiert oder nicht.

    Tess Gerritsen - Scheintot
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Pooly am Sa 17 Sep 2011, 13:21

    Schönes Zitat, Vee (:
    Tess Gerritsen ist die Lieblingsautorin meiner Mama, ich wollte schon immer einmal etwas von ihr lesen.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9775
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Lexi am Mo 19 Sep 2011, 19:48

    Aus Fushigi Yuugi Genbu Kaiden, Band 6 von Yuu Watase:

    "Auch unsere Feinde haben eine Geschichte und folgen ihrem Schicksal.
    Jeder versucht, das Beste aus seinem Leben zu machen."
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Pooly am Mo 19 Sep 2011, 23:51

    Hm, das ist sehr wahr, Lexi. Danke für das Zitat, regt trotz seiner Kürze irgendwie total zum Nachdenken an ...


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Jojo am Di 20 Sep 2011, 11:02

    Das Zitat ist echt super, Lexi. Interessant und macht nachdenklich. Danke dafür.

    Ich habe auch noch eins, was eher lustig ist xD
    “Clea and I were touring one of the cathedrals in Italy, and in front of the whole tour I go 'That's so cute! Look, they have birdbaths in the church!”
    elixier von Hilary Duff
    avatar
    Wataru
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1281
    Texte : Wataru
    Kunst : Wataru

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Wataru am Di 20 Sep 2011, 11:13

    “I red somewhere, how important it is in life not necessarily to be strong, but to feel strong..."
    - Jon Krakauer, Into the Wild
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Jojo am So 25 Sep 2011, 17:04

    Hey,

    Ich habe gerade das Buch "Rückkehr ins Leben" von Ishmael Beah durchgelesen und mir zwischendurch ein paar Zitate rausgeschrieben, die ich sehr gut fand. Vielleicht gefallen sie euch ja auch Wink

    Obwohl ich noch am Leben bin, habe ich das Gefühl, als würde jedes Mal, wenn ich den Tod akzeptiere, ein Teil von mir sterben. Bald werde ich ganz und gar tot sein und alles, was dann von mir übrig bleibt, ist mein leerer Körper
    - Dies sagte ein Weggefährte von Ishmael. Er ist wenig später gestorben, aber niemand weiß voran. -

    In manchen Nächten weint der Himmel Sterne, die kurz über das Firmament huschen und dann in der Dunkelheit verschwinden.
    - Nur eine von vielen wunderschönen Beschreibungen des Himmels, der Sterne, des Mondes und der Sonne.

    Ich bin der Armee beigetreten, weil ich den Tod meiner Familie rächen und überleben wollte, aber ich habe gelernt, dass, wenn ich Rache üben will, ich jemanden töten muss, dessen Familie ihrerseits Rache fordern wird: Auf diese Weise nimmt die Rache niemals ein Ende ...
    - Die Abschlussworte von Ishmael, als er auf einer Konferenz in New York war, mit vielen anderen Kindern, denen im Krieg oder anderweitig Dinge zugestoßen sind, die sie nicht hätten erleben sollten. -
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9775
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Lexi am Mi 28 Sep 2011, 11:17

    Jojo, das sind tolle Zitate, besonders das letzte.

    Ich habe heute Nacht endlich "Prinz der Dunkelheit" von Mark Lawrence ausgelesen.

    Ein paar Zitate:

    "Weiß jemand, wie man den Kreis des Hasses durchbricht?", fragte ich.
    "Mit Liebe", sagte Pater Gomst leise.
    "Den Kreis des Hasses durchbricht man, indem man alle Schweinehunde tötet, die man hasst", sagte ich.


    Wir wickeln unsere brutale und rätselhafte Welt in den Schein von Verstehen. Wir übertünchen die Löcher in unserem Verständnis mit Wissenschaft oder Religion und geben vor, dass Ordnung geschaffen wurde. Oft funktioniert diese Illusion. Wir gleiten über Oberflächen, ungeachtet der Tiefen darunter. Wir sind wie Libellen, die über einem meilentiefen See schwirren und kurvenreiche Wege fliegen, ohne Ziel und Sinn. Bis etwas aus kalten Tiefen kommt und nach uns greift.

    Vielleicht sterben wir jeden Tag. Vielleicht werden wir jeden Morgen neu geboren, ein bisschen anders, ein Stück weiter auf der Straße unseres Lebens. Wenn genug Tage zwischen dir und der Person stehen, die du gewesen bist, so seid ihr Fremde. Vielleicht hat es das mit dem Erwachsenwerden auf sich. Vielleicht bin ich jetzt erwachsen.

    Die letzten Sätze:
    Ich bin gewachsen und gereift, aber welches Ungeheuer auch immer in mir haust, es war immer ganz allein meins, meine Wahl, meine Verantwortung, mein Böses, meinetwegen.
    So bin ich eben, und wenn ihr Entschuldigungen wollt, so kommt und holt sie euch.
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9775
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Lexi am Mo 03 Okt 2011, 16:49

    Ulrik called Beck a Wichser and left with the dog. Beck told me not to say Wichser because it was what ignorant German men said when they knew they were wrong.

    Maggie Stiefvater - Forever

    Es ist noch viel lustiger, weil es Englisch ist XD
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Gast am Do 06 Okt 2011, 09:58

    Hey,

    ein Zitat aus dem Buch, dass ich gerade lese, hat mit als Bild sehr gut gefallen.

    "There I lay, wearing dead people as armor against death." (The Gargoyle, Andrew Davidson)

    Das zweite Zitat kann ich wahrscheinlich nicht 1:1 wiedergeben, denn ich kann das Buch gerade nicht finden. Es stammt aus dem Roman "Das Geschlecht der Kirsche" von Jeanette Winterson ist ist seit Jahren mein Lieblingszitat. Die Hauptperson, eine Frau mittleren Alters, die sich selbst als groß und pockennarbig beschreibt, denkt darüber nach, ob sie auch schwer sei … denn immerhin seien sowohl ein Elefant als auch ein Heißluftballon groß, aber nicht gleich schwer. Sie erinnert sich an ihre Kindheit … daran, dass sie ihrem Vater beide Oberschenkelknochen brach, als er sie auf den Schoß nahm.

    "Meine Mutter jedoch, die so leicht war, dass sie bei Wind nicht vor die Tür ging, konnte mich Stundenlang auf ihrem Rücken einher tragen."

    Soweit von mir, ich stelle hier bestimmt noch einige schöne Zitate rein, wenn sie mir über den Weg hoppeln.
    Dewi
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Vampirmaedchen am Mo 17 Okt 2011, 18:31


    Natascha Kampusch - 3096 Tage


    "Du hast keine Familie mehr. Ich bin deine
    Familie. Ich bin dein Vater, deine Mutter, deine
    Oma und deine Schwestern. Ich bin jetzt alles
    für dich. Du hast keine Vergangenheit mehr.
    Du hast es so viel besser bei mir. Du hast Glück,
    dass ich dich aufgenommen habe und mich so
    um dich kümmere. Du gehörst nur mir. Ich
    habe dich erschaffen."


    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Jojo am Mo 17 Okt 2011, 21:37

    @Lexi:
    Mensch, das Zitat ist auch wirklich cool. Irgendwie voll lustig.

    @Vee:
    Wow, das ist toll, das Zitat.
    Wie ist denn das Buch so? Das interessiert mich irgendwie auch ziemlich.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Pooly am Di 18 Okt 2011, 22:05

    Oha, das klingt schon sehr interessant, Vee! Hm, ich glaube, ich werde mir gleich mal mehr zu diesem Buch ansehen, danke für das Zitat (:


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Vampirmaedchen am Mi 19 Okt 2011, 17:42

    @Jojo: Das Buch ist soweit sehr gut! Na ja, es ist ... man muss sich öfters mal in den Kopf rufen, das es wirklich passiert war und keine erfundene Story ist ... Eben schon ... Krass.

    @Marie: Gern geschehen!
    avatar
    Pegasus
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1601
    Texte : Pegasus
    Kunst : Pegasus
    Sonstiges : Only a fool lends a book. And only a bigger fool returns it.

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Pegasus am Mi 19 Okt 2011, 18:46

    Ich weiß nicht warum, aber ich liebe diese Stellen hier aus "Dein Wille geschehe" von Michael Robothan

    Sie haben gesehen, wie mein Engel gefallen ist. Wie
    eine Marionette, deren Fäden gekappt wurden, ist sie mit
    schlaffen Gliedern und Gelenken in die Tiefe getaumelt,
    nackt, wie sie auf die Welt gekommen ist

    »..Ich habe Parkinson«
    »Schicksal. Kriegt man da eine Plakette?«
    »Eine Plakette?«
    »Für Behindertenparkplätze. Damit kann man praktisch überall parken. Das Ding ist fast so gut, wie Detective zu sein, nur dass wir auch noch Leute erschießen und schnell fahren dürfen«

    Es gibt einen Moment, in dem alle Hoffnung vergeht, aller Stolz schwindet, alle Erwartung, aller Glaube, alles Sehnen. Dieser Moment gehört mir. Dann höre ich den Klang einer zerbrechenden Seele.
    Es ist kein lautes Knacken wie von splitternden Knochen, wenn ein Rückgrat bricht oder ein Schädel birst. Auch nicht weich und feucht wie ein gebrochenes Herz. Es ist ein Klang, bei dem man sich fragt, wie viel Schmerz ein Mensch ertragen kann; ein Laut, der das Gedächtnis zerschmettert und die Vergangenheit in die Gegenwart sickern lässt; ein Ton, so hoch, dass nur die Hunde der Hölle ihn hören können.
    Hört ihr das? Jemand hat sich zu einer winzigen Kugel zusammengerollt und weint leise in eine endlose Nacht.
    Ja das ist etwas länger..und ich glaube der Text hintendrauf (Klapptext?) aber ich liebe es irgendwie! Das ganze Buch ist der Hammer! ♥



    und von anderen Büchern

    Mit diesem zweiten Pfeil durchschoss ich - Euch,
    Wenn ich mein liebes Kind getroffen hätte,
    Und Eurer - wahrlich! hätt ich nicht gefehlt.
    Wilhelm Tell...ich weiß nicht warum, aber ich liebe diese Stelle (auch wenn ich den rest des Buches eher nicht so toll finde)

    Wer niemals ganze Nachmittage lang mit glühenden Ohren und verstrubbeltem Haar über einem Buch saß und las und las und die Welt um sich her vergaß, nicht mehr merkte, dass er hungrig wurde oder fror -
    Wer niemals heimlich im Schein einer Taschenlampe unter der Bettdecke gelesen hat, weil der Vater oder die Mutter oder sonst irgendeine Person einem das Licht ausknipste mit der gutgemeinten Begründung, man müsse jetzt schlafen, da man doch morgen so früh aus den Federn sollte -
    Wer niemals offen oder im geheimen bitterliche Tränen vergossen hat, weil eine wunderbare Geschichte zu Ende ging und man Abschied nehmen musste von den Gestalten, mit denen man gemeinsam so viele Abenteuer erlebt hatte, die man liebte und bewunderte, um die man gebangt und für die man gehofft hatte, und ohne deren Gesellschaft einem das Leben leer und sinnlos schien -
    Wer nichts von alledem aus eigener Erfahrung kennt, nun, der wird wahrscheinlich nicht begreifen können, was Bastian jetzt tat.
    Er starrte auf den Titel des Buches, und ihm wurde abwechselnd heiß und kalt. Das, genau das war es, wovon er schon oft geträumt und was er sich, seit er von seiner Leidenschaft befallen war, gewünscht hatte: Eine Geschichte, die niemals zu Ende ging! Das Buch aller Bücher!
    Ja...das ist mal wieder lang...aber so wahr...und irgendwie schön :)
    Ach ja aus "Die Unendliche Geschichte"

    Wenn du ein Lied hörst, das dich zum Weinen bringt,
    du aber nicht weinen willst,
    dann hörst du es eben nicht mehr.
    Doch man kann nicht vor sich selbst davonlaufen.
    Man kann nicht beschließen,
    den Kontakt zu sich abzubrechen.
    Man kann den Lärm in seinem Kopf nicht zum Stillstand bringen.
    Aus "Tote Mädchen lügen nicht "

    Wenn man andere beim Denken belauschen könnte,
    würde man einiges hören, das wahr ist, und anderes,
    das mit der Wahrheit nicht das Geringste zu tun hat.
    Doch man könnte beides nicht voneinander unterscheiden.
    Die Frage, was wahr ist und was nicht,
    würde einen in den Wahnsinn treiben.
    Unzählige Gedanken und Vorstellungen,
    deren Sinn dir verschlossen bleibt.
    Nochmal aus dem Buch, genau so wie das nächste Wink

    Manchmal haben wir Gedanken,
    die wir selbst nicht verstehen.
    Gedanken, die nicht aufrichtig sind.
    Die nicht unsere wahren Gefühle wiedergeben,
    die uns aber trotzdem beschäftigen,
    weil sie so interessant sind.


    Das waren jetzt einige, aber so ziemlich meine Lieblinge :3
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 28 Okt 2011, 21:55

    [Ja, es ist ein Vampirbuch, was bei vielen verpöhnt ist, aber hey, das Zitat ist wirklich gut!]

    Black Dagger - Dunkles Erwachen

    Unterwegs warf Phury John einen Seitenblick zu und dachte sich, dass manchmal eine Haaresbreite reichte, um einen tödlichen Autounfall zu vermeiden.
    Manchmal hing das ganze Leben an einem Millimeter. Oder einer Nanosekunde. Oder einem Klopfen an der Tür.
    So etwas konnte einem den Glauben an das Göttliche zurückgeben. Wirklich wahr.
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9775
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Lexi am Di 15 Nov 2011, 21:41

    Ich sah ihm in die Augen, während ich innerlich zu sterben begann, und fand keinen Halt darin.

    Dornenkuss ~ Bettina Belitz
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von captaincow am Fr 25 Nov 2011, 22:59


    Hach, Bettina Belitz schafft es irgendwie in jedem ihrer Bücher, dass mich nicht nur die Geschichte und die Charaktere, sondern auch der Schreibstil total faszinieren.
    avatar
    frufo.dickmann
    Lebt am Hofe
    Lebt am Hofe

    Beiträge : 27
    Ich schreibe : schleeecht Very Happy
    Texte : frufo.dickmann
    Kunst : frufo.dickmann

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von frufo.dickmann am Fr 09 Dez 2011, 17:06

    "Du kannst deine Augen vor Dingen verschließen, die du nicht sehen willst,
    aber du kannst dein Herz nicht vor Dingen verschließen,
    die du nicht fühlen willst."


    aus: forbidden von Tabitha Suzuma
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Jojo am Sa 10 Dez 2011, 15:41

    Ich möchte jetzt auch noch mal ein paar Zitate loswerden. Eigentlich könnte ich das ganze Buch zitieren, glaube ich. Aber das geht nicht xD

    Unsere Existenz ist ein ganzer Kosmos von Nichtwissen. [...] Unsere Aufgabe kann nur sein, unser Nichtwissen zu verleugnen. Wir müssen es vergessen, um nicht durchzudrehen. Wir müssen loslassen. Wir müssen uns dem Leben hingeben, uns ihm schutzlos auszuliefern, um nicht verrückt zu werden.

    Lachen ist was Tolles, das Beste vielleicht. Und natürlich lieben, wenn man das Glück hat, jemanden zu finden, der diese Gefühle wert ist. Liebe und Lachen sind vielleicht die perfektesten Formen von Verdrängung.

    Beides aus Becks letzter Sommer von Benedict Wells.
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Vampirmaedchen am Sa 17 Dez 2011, 14:56


    Und noch etwas geschah. Ich erinnerte mich an mehr Worte. Ich erinnerte mich an eine Geschichte, die die weiße Königin vorgelesen hatte, eine traurige und zugleich eine ganz wunderbare Geschichte. In der Geschichte hatte jemand einen Fuchs gezähmt.
    Und das waren die Worte, an die ich mich erinnerte:
    Bitte zähme mich, sagte der Fuchs.
    Man kennt nur die Dinge, die man zähmt, sagte der Fuchs.
    Die Menschen haben keine Zeit mehr, irgendetwas kennenzulernen. Sie kaufen sich alles fertig in den Geschäften. Aber da es keine Kaufläden für Freunde gibt, haben die Leute keine Freunde mehr …
    Ach, sagte der Fuchs, ich werde weinen.
    Das ist deine Schuld, sagte der kleine Prinz, ich wünsche dir nichts Übles, aber du wolltest, dass ich dich zähme.
    Gewiss, sagte der Fuchs.



    "Ja", sagte Olin, "mit dem Essen ist es wie mit dem Schlaf. Im Haus des schwarzes Königs hast du die Nagst mitgegessen. Die Angst schmeckt bitter."


    Antonia Michaelis - Die Worte der weissen Königin
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8287
    Laune : <3
    Ich schreibe : Über die Ferne des Winters (vorläufiger Titel)
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Tan am So 18 Dez 2011, 14:47

    Wenn man die ganzen Zitate hier liest ist es schon traurig, dass manche Menschen doch tatsächlich behaupten, in den meisten literarischen Werken, die demselben Genre angehören, geht es meist um ein und dasselbe ... hier der Beweis, dass es eben doch nicht so ist, und diese Leute einfach keine Fantasie haben! Wenn sie (z.B. - will das jetzt nicht verallgemeinern) schon den ganzen Tag vorm PC sitzen sollten sie wirklich mal in "Unterhaltungen" wie diese hereinschauen ... und sehen wie unendlich viele verschiedene Möglichkeiten es gibt Wink

    Gesponserte Inhalte

    Re: Zitate aus Büchern

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 23 Mai 2017, 03:26