Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Austausch
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Salissa am Mi 15 Sep 2010, 18:18

    Hey ihr,

    mich würde interessieren, wie ihr es mit Autoren haltet, von denen euch ein Buch nicht gefallen habt.

    Gebt ihr diesem Autor dann noch eine zweite Chance, indem ihr ein anderes Werk von ihm lest, das euch interessant erscheint oder wollt ihr kein Risiko eingehen und rührt von diesem Autor kein Buch mehr an, weil er euch einmal enttäuscht hat?

    Ich bin gespannt auf eure Antworten :)


    Liebe Grüße,
    Virgi
    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Goldstaub am Mi 15 Sep 2010, 19:07

    Also Stephen King habe ich tausen Chancen gegeben... aber mir gefällt immer noch kein Buch.
    Ansonsten habe ich aber solchen Autoren bisher keine zweite Chance gegeben... aber ich lese auch meist so unterschiedliche... Das kommt selten vor, dass da ein Autor doppelt vertreten ist, außer bei meinen Lieblingen natürlich.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Pooly am Mi 15 Sep 2010, 19:13

    Uh, ein interessantes Thema Very Happy

    Also es kommt darauf an.
    Wenn es ein Autor ist, von dem ich schon viel gelesen habe und vieles gut fand und dann ein schlechtes Buch dabei war, dann werde ich folgende Bücher trotzdem kaufen, dann ein Ausrutscher kann ja immer passieren.

    Bei anderen Büchern, wo ich Beispielsweise das erste Mal etwas von einem Autor lese, kommt es darauf an, was das Buch für mich schlecht gemacht hat. Wenn es die Story war, dann ist es verzeihlich, denke ich. Aber wenn ich den Schreibstil schlecht fand, warum sollte ich dann noch ein anderes Buch versuchen? Da wird er ja wohl kaum besser sein.
    Meine ich :)
    Aber mir gehts wie Amira, das kam bisher selten vor.


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22266
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Vampirmaedchen am Mi 15 Sep 2010, 19:22

    Hm, also ich geb den Autor eigentlich denn keine Chance.
    Irgendwie muss mich das Buch gleich fesseln und pluspunkte für ihn, den Autor, haben. Bei einem Buch,letztens,war die Geschichte gut aber der Schreibstil nicht so..also war das ein einmaliger Kauf. Bei meinen Lieblingsautoren kann ich denen es mal verzeihen wenn ein schlechtes Buch dabei ist, was aber noch nicht wirklich vorgekommen ist.

    Lg Vee
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Salissa am Mi 15 Sep 2010, 19:35

    Danke für eure Antworten!

    Bei mir ist es meistens auch so, wie ihr beschreiben habt: Wenn es um einen meiner Lieblingsautoren geht, habe ich mehr Vertrauen, dass das nächste Buch besser wird.

    Wenn es ein Autor ist, von dem ich gerade mein erstes Buch gelesen habe und es mir insgesamt wenig gefallen hat, kaufe ich in der Regel kein zweites Buch von ihm.
    Aber weil mir der Schreibstil immer wichtiger ist als die Handlung, würde ich eher noch ein weiteres Buch von einem Autor lese, bei dem mir die Handlung nicht gefallen hat, dafür aber Stil als eines mit toller Handlung und schlechtem Stil :)
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Jojo am Mi 15 Sep 2010, 21:04

    Das ist eine interessante Frage :]

    Ich glaube, bei meinen Lieblingsautoren lese ich alle Bücher, auch wenn mir mal eins davon nicht so gefallen hat.
    Das hatte ich schon bei "Henning Mankell" und "Stephen King". Es kommt halt einfach mal vor, dass was nicht so toll ist und nicht ganz meinen Geschmack trifft. So ist das nun mal ^^

    Was einen unbekannten Autor angeht, oder von dem ich einfach das erste Mal ein Buch gelesen habe, na, überlege ich es mir wirklich zweimal, ob ich mir ein weiteres von ihm kaufen soll ...
    Wenn mir der Stil gefallen hat, dann würde ich schon ein zweites Buch von ihm kaufen, vielleicht ist es einfach die Story gewesen.
    Aber andersrum? Das würde ich eher selten machen, nur wenn mich die Story des 2. Buches wirklich sehr anspricht ...

    Ich bin eher jemand, der dann wirklich darauf hofft, dass es vielleicht doch noch besser werden könnte. Bei so was denke ich immer sehr zuversichtlich ... ^^

    theo
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 673
    Texte : theo
    Kunst : theo

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von theo am Fr 17 Sep 2010, 22:07

    Kommt drauf an. Normalerweise nicht. Es sei denn, jemand empfiehlt mir das Buch dann explizit als besser.
    Es ist aber auch so. dass mir ein schlechtes Buch die restlichen vergällen kann, wenn das erste gut war.
    avatar
    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1997
    Texte : ExituS
    Kunst : ExituS
    Infos : ExituS
    Sonstiges : SuB

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von ExituS am Di 21 Sep 2010, 15:57

    kommt drauf an ^^
    ich muss zugeben, dass ich meistens keine Ahnung habe, wie der Autor zu meinem Buch heißt XD
    dann ist es so, wenn ich schon gute Bücher von dem Autor gelesen habe, ist es natürlich was anderes, als wenn es... nicht so ist. XD
    Ganz wichtig dabei ist natürlich der Stil- ein Autor kann leicht eine stärkere Story haben, aber vom eigenen Stil wegzukommen ist wohl eher schwer ^^

    LG
    Sarah
    avatar
    Rose
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2559
    Laune : kreativ
    Ich schreibe : Geschichten, Kurzgeschichten.


    Texte : Rose
    Kunst : Rose
    Sonstiges :
    Gefühle sind aus Glas,
    wen sie zerbrechen,
    zerschneiden sie die Seele.

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Rose am So 26 Sep 2010, 13:07

    Gute Frage, also ich hatte bis jetzt nicht so viele Bücher in der Hand die ich wirklich gar nicht mochte aber wenn doch mal eins dabei war liegt meine Entscheidung ob ich noch etwas von dem Autor lese eigentlich dabei was genau mir nicht gefallen hat, war es der Schreibstil, dann ist klar das ich eher nichts mehr von dem Autor lesen aber wenn es zum Beispiel "nur" das Thema oder die Charakter waren dann Lese ich schon noch etwas von ihm.
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von June am Do 30 Dez 2010, 15:34

    Heyho ^^

    Ich hatte bisher auch keine Bücher von Autoren, die ich nicht so gemocht habe ...
    Auf Autoren achte ich nur, wenn mir ihre Bücher gut gefallen haben, damit ich noch mal etwas Gutes lesen kann.

    Ansonsten, sollte ich mal über einen Namen stolpern, der mich an schlechte Romane erinnert, dann würde ich erstmal auf den Text gucken, über dem er dieses Mal steht. Es kommt auf die Idee an, die dahinter ist, ob ich mir das Buch kaufe oder nicht. Fast so, als würde ich den Autoren noch nicht kennen Wink

    glg, Juny
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von captaincow am Mo 03 Jan 2011, 21:30

    Heyho,

    also bei mir ist es, wie schon bei vielen anderen von euch (: Wenn der Stil mir nicht zusagt, dann überleg ich es mir ziemlich genau, wenn die Handlung mir nicht gefallen hat, dann gucke ich eben, ob mir die Handlung besser gefällt oder so. Denn wie gesagt, die ist leichter zu ändern, als der Stil.

    Und joa, bei Lieblingsautoren verzeihe ich es auch, auch wenn es da tatsächlich eher selten vorgekommen ist.

    LG
    Hannah
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Dawn am Mo 03 Jan 2011, 22:51

    Eine interessante Frage.

    Generell orientiere ich mich nicht nur auf die Autoren. Außer ich habe den Autor wirklich ins Herz geschlossen bzw. seinen Schreibstil, dann lese ich auch alle Bücher von ihm. Aber nur weil mir ein Buch mal gefallen hat, heißt es nicht, dass ich direkt versuche alle zu lesen.

    Wenn mir also ein Buch von einem Autor nicht gefällt KANN es passieren das ich nochmal auf den Autor trefffe und ihm oder ihr eine Chance gebe.
    Aber bei Autoren wie Stephen King, dem ich schon zig Chancen gegeben habe komme ich immer noch nicht weiter als Seite 10 und ich habe es mittlerweile aufgegeben.

    Aber man sollte dran denken, dass jeder Autor sich entwickeln kann und verbessern. Also sollte man doch schon noch eine Chance geben. Zumindest wenn es nicht Autoren wie Stephen King sind, deren Stil einfach gleich...merkwürdig bleibt xD

    Lg, Alex
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22266
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Vampirmaedchen am Sa 11 Jun 2011, 10:00

    Guten Morgen!

    Oh, ein wirklich interessantes Thema ...
    Na ja, ich hab drei Bücher von einem Autor der mir eigentlich nicht so gefällt. Es lag nicht an seinem Schreibstil sondern einfach daran, welche Wesen er in seiner Geschichte gebracht hat.
    Es sind Kobolde und ich habe einfach etwas gegen Kobolde in Geschichten. Ich komm nicht an die heran ... Diese Sache lässt mich die Bücher einfach nicht anfassen.
    Wenn ich jetzt aber so darüber nachdenke, könnte ich es doch einmal versuchen und diese Sache einfach ignorieren. ~überleg~

    Und von anderen Büchern - mit jeweiligen anderen Autoren - hab ich die Bücher auch nicht weitergelesen als mir deren Schreibstil nicht gefallen hat. Ich werde diese auch in Zukunft vermeiden. Ich bin dort sehr streng, außer die Geschichte sagt mir wirklich, wirklich zu!
    Dann könnte ich noch einmal ein Auge zudrücken und dem Autor eine neue Chance geben.

    Wie ihr schon merkt, bei mir ist es sehr zwiegespalten und es kommt auf meine Laune drauf an, wenn ich die Bücher der jeweiligen Autoren sehe die ich eigentlich nicht mag.

    Lg, Vee
    avatar
    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1818
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Shira am So 10 Jul 2011, 23:12

    Bei mir sieht es so aus, dass ich ungern ein Buch von einem Autor in die Hand nehme, bei dem ich weiß, dass mir eines seiner Vorgänger nichtgefallen hat. Dennoch habe ich gelernt, dass jede Geschichte anders ist und man nicht alles gleich abschreiben soll.
    Bisher kam es bei mir nur bei zwei Autoren vor, dass mir Bücher wirklich überhaupt nichtgefalllen haben. Bei dem einen weiß ich inzwischen, dass auch weitere Bücher nichts für mich sind, einfach an der Art, wie alles geschrieben ist. Damit meine ich nicht direkt den Stil, aber so richtig auf die Geschichte kann ich mich dabei auch nicht beziehen. Ach, ich weiß nicht. Der autor sagt mir einfach nicht zu.
    Bei dem anderen, Andreas Steinhöffel, bin ich mir bisher nicht sicher. Ich habe eines seiner Bücher gelesen. Von einem anderen kenne ich Textauszüge. Er hat an sich einen tollen Schreibstil, haut mich damit aber einfach nicht um. Auf der anderen Seite sind die Geschichten. An sich einfach mal was anderes. Aber auch nicht das, womit ich mir die Zeit vertreiben will. Dementsprechend bin ich einfach unentschlossen. Vielleicht werde ich mal wieder etwas von ihm lesen. Bisher reizt es mich allerdings nicht.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Gast am So 10 Jul 2011, 23:18

    Schwierige Frage. Kommt auf den Autoren und Geschichte an.
    Stephen King oder Rowling würde ich mehr Chancen geben, als XYZ Neuling. Der Ruf ist für mich entscheidend und natürlich das Genre.
    Wenn Stephen King eine lustige Geschichte schreiben sollte, diese sich aber nicht wirklich schön liest, dann gebe ich ihm trotzdem eine Chance, da er eigentlich Horrorbücher schreibt und sich vielleicht neu entdecken wollte. Ein Ausrutscher.
    Jedoch lese ich eigentlich immer die Leseproben oder Rezensionen durch, bevor ich eine endgültige Meinung abgebe.

    lg Schreibnerd.
    avatar
    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Deadwing am Do 14 Jul 2011, 18:27

    Die Anmerkung mit dem Ruf finde ich interessant und frage mich gerade, inwieweit das bei mir mit hineinspielen könnte. *grübel*

    Im Allgemeinen achte ich auch wenig auf den Autoren in dem Sinne, dass ich mir gezielt Bücher von einer Person kaufen würde - das kommt bloß bei wenigen favoriten vor eigentlich, und da verzeihe ich auch mal ein schlechtes Buch. ^^

    Da ich ansonsten selten mehrere Bücher eines Schriftstellers bewusst lese, kann es sicher durchaus vorkommen, das es eine zweite Chance gibt.
    Es sei denn, ich war echt total enttäushct, aber das kommt eigentlich eher selten vor, zum Glück. ^^
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Gast am Do 14 Jul 2011, 20:04

    Hallo zusammen,

    ein wirklich interessantes Thema. Ein Ausrutscher kann immer mal vorkommen. Es gibt ja schließlich solche Dinge wie Schreibblockaden etc.
    Ich denke man kann einen Autor nicht an einem Werk messen. Wenn ein Torwart einen Gegentreffer bekommt heißt dies ja auch nicht, dass er die nächsten Bälle nicht hält. :)

    Vis
    avatar
    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1818
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Shira am Do 14 Jul 2011, 20:20

    Ich denke man kann einen Autor nicht an einem Werk messen. Wenn ein Torwart einen Gegentreffer bekommt heißt dies ja auch nicht, dass er die nächsten Bälle nicht hält. :)

    Stimmt! Auf der anderen Seite erfährt man schließlich auch immer wieder von Erstlingsromanen, die zum Bestseller aufsteigen, während alle folgenden Romane das Niveau scheinbar nicht mehr halten können. Demnach sollte man wohl jedem Buch eine Chance geben, unabhängig vom Autor.
    Und manchmal ist ein Buch ja auch einfach nicht des einen Fall, während es andere grandios finden. Ganz unabhängig vom Autor.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Gast am Do 14 Jul 2011, 21:01

    [quote="Shira"]

    Und manchmal ist ein Buch ja auch einfach nicht des einen Fall, während es andere grandios finden. Ganz unabhängig vom Autor.

    Das kommt auch noch dazu. Natürlich hat jeder Leser einen anderen Geschmack. (Ist ja auch gut so!) Es gibt wohl keinen Autor, der noch nie negative Kritik bekommen hat. Das kann ich mir nicht vorstellen. :)

    Vis
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Gast am So 14 Aug 2011, 21:33

    Hm also ich gebe den Autoren eigentlich schon wieder eine Chance. Aber erst nach langem hin und her überlegen.
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51275
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Alania am Sa 11 Aug 2012, 06:19

    Sow, dann will ich hier mal auch meine Meinung abgeben. =)
    Was die Sache mit bereits bekannten Autoren angeht, so kann ich mich da denn anderen nur anschließen. Autoren, von denen man bisher nur Gutes gelesen hat und die dann einen Patzer herausbringen, denen kann ich es nachsehen und würde mich auch weiteren von ihnen verfassten Büchern widmen. :)

    Wenn allerdings das erste Buch, das ich von einem Autor gelesen habe, schlecht ist, dann ... ist der Schriftsteller für mich gebrandmarkt. x'D Das ging mir vor Jahren mit "Morgenrot" von Tanja Heitmann so ... [Das Buch hatte ich noch nicht einmal zu Ende gelesen, weil ich es so schlecht fand] Jedenfalls habe ich mich danach gehütet je wieder ein Buch von der Frau in die Hand zu nehmen. x'D Ich weiß, das ist ein wenig übetrieben, aber bei mir lässt sich der erste Eindruck nur schweeer revidieren. x')


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Amira am Mi 05 Sep 2012, 21:19

    Was die Sache mit bereits bekannten Autoren angeht, so kann ich mich da denn anderen nur anschließen. Autoren, von denen man bisher nur Gutes gelesen hat und die dann einen Patzer herausbringen, denen kann ich es nachsehen und würde mich auch weiteren von ihnen verfassten Büchern widmen. :)
    Dito! Desto besser ich einen Autor kenne, desto leichter bin ich auch gewillt "Fehltritte" zu verzeihen (:

    Ist es jedoch ein mir bisher unbekannter Autor dann kann ich über den in diesem Fall schlechten ersten Eindruck weniger leicht hinwegsehen - obwohl ich auch hier eher gewillt bin eine zweite Chance zu geben, wenn mich die Idee hinter dem Buch nicht angesprochen hat, als wenn ich mit dem Schreibstil nicht warm wurde.
    (:
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8287
    Laune : <3
    Ich schreibe : Über die Ferne des Winters (vorläufiger Titel)
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Tan am Mi 03 Okt 2012, 09:13

    Hm interessantes Thema ...
    bei mir kommt das echt auf den Autor an. Ich hab jetzt zum Beispiel das erste Mal ein Buch von Lisa Scott gelesen - und es konnte mich überhaupt nicht fesseln. Manchmal schien es mir zu lieblos geschrieben, als wolle sie wirklich nur die Handlung runterrasseln und der Stil war auch ziemlich einfach gehalten ... und dann die ganzen Wortwiederholungen o.o Aber vielleicht guck ich irgendwann ja in ein besseres Buch von ihr, oder habe ne Leseprobe von einem anderen, dann könnte sich meine Meinung durchaus noch ändern :)
    Ein weiterer Autor von dem ich manchmal enttäuscht, oft aber begeistert bin, ist S. King. Ich hab ja schon in manch anderenThreads hier geschrieben, dass er mir oft zu sehr um den heißen Brei herumredet - aber zum Beispiel das Buch "Sie" und "Das Mädchen" haben es mir angetan. Die waren echt gut :)
    Also ich denke, nur weil man sagen wir ein Buch von dem Autor gelesen hat, muss das nicht heißen dass das nächste genauso schlecht oder nicht überzeugend, oder vielleicht auch nicht so fesselnd ist wie das erste. Wink Aber doch ich gebe eigentlich gern eine zweite Chance, sollte ich irgendwann veröffentlichen bin ich ja froh, wenn das auch bei meinen Büchern gemacht wird ^^

    Gesponserte Inhalte

    Re: Gebt ihr Autoren, deren Bücher ihr nicht mochtet, eine zweite Chance?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 27 Jun 2017, 09:03