Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Lesungen

    Austausch
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Lesungen

    Beitrag von Amira am Di 14 Sep 2010, 15:42

    LESUNGEN
    LESUNGEN
    LESUNGEN


    Besucht ihr gerne Lesungen?

    Könnt ihr eventuell von besonderen Erlebnissen und Zusammentreffen berichten?
    Welche Autoren habt ihr bereits kennen gelernt und welche würdet ihr noch gerne treffen wollen?
    Wie sieht es in nächster Zeit aus - gibt es Lesungen, die ihr besuchen wollt?




    Zuletzt von Amira am Di 20 Nov 2012, 15:41 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Lesungen

    Beitrag von Amira am Di 14 Sep 2010, 18:50

    Dann möchte ich beginnen :)

    Bisher habe ich an keiner Lesung teilgenommen. Auch wenn das in einer Buchhandlung in unserer Nähe öfter in einem gemütlichen, lauschigen Rahmen stattfindet, fand ich nie Zeit und informierte mich auch nicht geziehlt über Lesungen, von Autoren die mich interessieren.

    Die Idee in Kontakt mit Autoren zu kommen, sie dann auch noch vielleicht aus ihrem/seinem eigenen Buch vorlesen zu hören, hat mir aber immer schon gefallen :] Man bekommt ein Gesicht zu der Person die hinter dem Buchgesteckt ist und wenn jemand gut vorlesen kann, ist es ein Genuss zuzuhören :]

    Diesen Samstag werde ich mir eine Lesung von Daniel Glattauer (Alle sieben Wellen) anhören und bin dementsprechend gespannt :)

    Liebe Grüße,
    Amira
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Lesungen

    Beitrag von Pooly am Mi 15 Sep 2010, 02:08

    Was für ein interessantes Thema. Danke, Amira!

    Ich finde, Lesungen sind eine wundervolle Sache, Autoren näher zu kommen und direkt in den Dialog mit ihnen zu treten, noch mehr vom Buch und der Person dahinter spüren zu können. Das macht sehr viel aus, finde ich. Man erfährt etwas über den Autor und seinen Charakter und darüber, wie er sein Buch sieht.

    Ich war bisher leider noch nicht bei sehr vielen Lesungen. Früher von der Schule aus öfter bei kleineren Lesungen in unserer Bibliothek, bei denen ich mich teilweise nicht einmal mehr an die Geschichten erinnere, um die es dort ging, aber ich weiß, dass es immer sehr schön und spannend und einfach toll war. Auch bei der Frankfurter Buchmesse habe ich ein paar Lesungen verfolgen können, aber nicht von Autoren, deren Namen mir etwas gesagt hätten, leider. Bei Messen ist es aber eh etwas schwieriger, es ist laut, hunderte Leute, die sich an dir vorbeidrängeln und so weiter ... Ich mag es lieber im kleinen Kreis.

    Sonst habe ich nur zwei Mal selbst eine Lesung gehalten und mochte den Rahmen dazu sehr gern. Es war zwei mal in alten Burgen, im Rahmen einer Galerie und Kunstausstellung einer sehr talentierten Frau. Mit Kamin und Kerzen und allem. Das hat mir als Autor auch gut gefallen :)

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Lesungen

    Beitrag von Salissa am Mi 15 Sep 2010, 18:24

    Ich war leider noch nie auf einer Lesung von meinen Lieblingsautoren, weil diese in der Regel zu weit weg sind, so dass mir die Fahrtkosten zu hoch wären.

    Ich würde aber sehr gerne einmal an einer Lesung teilnehmen, um, wie Amira schon sagte, die Person "hinter" dem Buch kennen zu lernen.

    Ich hätte bestimmt viele Fragen, weiß aber nicht, ob ich mich auch trauen würde, diese zu stellen - ich rede nicht gerne vor Publikum :)


    Zuletzt von Salissa am Mo 27 Sep 2010, 18:53 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Lesungen

    Beitrag von Amira am Mo 27 Sep 2010, 15:02

    Hey ihr beiden :)

    Danke für eure Antworten.

    Sonst habe ich nur zwei Mal selbst eine Lesung gehalten und mochte den Rahmen dazu sehr gern. Es war zwei mal in alten Burgen, im Rahmen einer Galerie und Kunstausstellung einer sehr talentierten Frau. Mit Kamin und Kerzen und allem. Das hat mir als Autor auch gut gefallen :)
    Oh, wow. Selbst eine Lesung zu halten, stelle ich mir sehr schön vor. Dann liest du sehr gerne vor, oder?
    Aus welchem Buch war es denn? ~neugierig~
    Und musstest du dich viel vorbereiten?


    Ich war vor etwas mehr als einer Woche auf einer Lesung von Daniel Glattauer. Leider las er dann doch nicht aus "Alle sieben Wellen", aber auch ein paar Ausschnitte aus "Theo und der Rest der Welt zu hören" waren toll - und witzig Wink
    Der Ort war nicht ganz so gemütlich, aber wir konnten einen Sitzplatz vorne ergattern und sonst war die Stimmung auch sehr schön.
    Vorlesen konnter er auf alle Fälle gut, nur wie gesagt, wäre es in einem kleineren, gemütlicheren Rahmen doch etwas schöner gewesen.
    Und danach wurde signiert :)

    Liebe Grüße,
    Naomi




    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Lesungen

    Beitrag von Pooly am Mo 27 Sep 2010, 16:06

    Hallo Naomi :)
    Oh, wow. Selbst eine Lesung zu halten, stelle ich mir sehr schön vor. Dann liest du sehr gerne vor, oder?
    Aus welchem Buch war es denn? ~neugierig~
    Und musstest du dich viel vorbereiten?
    Hm, ich lese sehr gern vor, das stimmt, aber eigentlich nicht so gern, wenn Menschen zuhören, die ich kenne. Aber gut, meine Mama hatte diese Lesung für mich arrangiert, da musste ich eben.
    Ich hab aus meinem Roman "Seraphine" vorgelesen. Aus dem ersten Teil. Und auch noch 3 meiner Gedichte. Die Leute konnten dann die Bücher dort auch kaufen und ich musste signieren ~lach~
    Und ja, ich hab mich wirklich viel vorbereitet ... Also die Stellen oft geübt und so :]

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Lesungen

    Beitrag von Salissa am Mo 27 Sep 2010, 18:55

    Das klingt klasse, Marie! Ich wäre gerne bei deiner Lesung dabei gewesen und hätte mein Exemplar von Seraphine signieren lassen Herzchen

    Letztes Jahr hatte ich an einer Lyrikausschreibung teilgenommen, bei der es am Ende die Möglichkeit gab, das eigene Gedicht bei einer Lesung vorzutragen ... Muss aber gestehen, dass ich mich nicht getraut habe Embarassed
    avatar
    Mondlicht84
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3647
    Laune : müde
    Ich schreibe : wieder

    Texte : Mondlicht84
    Kunst : Mondlicht84
    Infos : Mondlicht84

    Re: Lesungen

    Beitrag von Mondlicht84 am Mo 27 Sep 2010, 19:20

    Also bisher hatte ich nicht wirklich viel für eine Lesung übrig. In der Schule fand mal eine Lesung statt (Schule war gegenüber der Bücherei und dort sind wir geschlosssen hingegangen). Die Autorin war eine sehr unbekannte und hat nur komische Gedichte vorgelesen. Mein Fall war es auf jeden Fall nicht.

    Und da fällt mir spontan ein, dass wir vom Kindergarten aus mit einem ortsansässigen Schriftsteller (hat über Sagen des Dorfes ein Buch geschrieben) eine Lesung hatten. Die war wirklich total nett nur leider nicht gut besucht. Aber die fand ich echt klasse.

    Ansonsten würde ich wohl, wenn es sich anbieten würde, mal eine "richtige" Lesung besuchen. Mal sehen, ich halte auf jeden Fall mal die Augen offen.
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Lesungen

    Beitrag von Amira am Mo 27 Sep 2010, 19:40

    Das klingt ja toll, Marie *.*
    Und mit signieren - cool :)
    Ich wäre wohl ziemlich aufgeregt davor, aus Angst mich zu versprechen oder zu schnell und leise zu sprechen, sonst zu Hause/in der Schule lese ich aber auch sehr gerne vor :]

    Das wäre sicher eine schöne Erfahrung gewesen, Virgi, aber klar das da auch etwas Mut dazugehört. Vor allem Gedicht stelle ich mir persönlich schwer zum Vorlesen vor.

    avatar
    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1997
    Texte : ExituS
    Kunst : ExituS
    Infos : ExituS
    Sonstiges : SuB

    Re: Lesungen

    Beitrag von ExituS am Di 19 Okt 2010, 16:50

    Mhm, also ich persönlich hab jetzt noch nie eine lesung besucht, auch wenn in unsrer Bücherei immer mal wieder Plakate zu sowas aushängen.
    Allerdings habe ich bis jetzt noch keinen der dort genannten Autoren gekannt und war daher auch relativ unmotiviert (klar, warum sollten auch bekannte Autoen ausgerechnet zu uns kommen? Razz)
    Ich schätze in München wären die Chancen dafür höher, allerdings habe ich mich da noch nie informiert, auch, wenn ich es natürlich ziemlich interessant fände, mal den Autor hinter den Büchern zu sehen- vorrausgesetzt, er/sie kann lesen x]
    ²Marie: eine eigene Lesung? Das ist sicher total spannend- auch wenns eher nicht mein Fall wäre, ich hasse vorlesen x]

    lg
    sarah
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Lesungen

    Beitrag von captaincow am Mi 20 Okt 2010, 08:51

    Hey :)

    Oh,ein schöner Thread.

    Ich war bisher bei einigen Lesungen - Stephenie Meyer, als sie Eclipse gelesen hat, Rufus Beck, der aus "Supergute Tage" von Mark Haddon gelesen hat, Rufus Beck aus "Harry Potter und der Feuerkelch" (ich zähl sie einfach mal dazu, auch wenn Rufus Beck nicht der Autor ist), "Das Orangenmädchen" von Jostein Gaarder und "Isola" von Isabel Abedi.

    Bei Stephenie Meyer war die Lesung in einm großen Bücherkaufhaus und sie war kostenlos, dementsprechend auch gut besucht (und klar, Twilight-Hype und so), da lief das alles ziemlich schnell ab. Interview mit Stephenie von einer Moderatorin geführt, dann hat diejenige, die die deutschen Hörbücher macht, auf Deutsch eine Szene vorgelesen, Stephenie Meyer hat eine auf englisch vorgelesen, dann konnte man ein paar Fragen stellen und dann war Autogrammstunde. War irgendwie nicht besonders toll :/

    "Supergute Tage" war da schon besser. Okay, wie gesagt, Rufus Beck ist nicht der Autor, aber er hat spannender vorgelesen und das ganze war entspannter und humorvoller. Nicht so extrem nach Terminplan. Die Lesung zu "Harry Potter" war da schon etwas voller, aber trotzdem irgendwie gemütlich. Ich weiß nicht, das Ambiente war toll (in einem recht alten Theater), und es war einfach schön eingerichtet.

    Die Lesung von Jostein Gaarder war auch nicht schlecht. Er hat auf Deutsch gelesen und das dann mit dem Original (norwegisch) verglichen, ein paar seiner anderen Bücher vorgestellt, Fragen beantwortet und er war auch sehr humorvoll und locker. Bisher war Stephenie Meyer irgendwie die verklemmteste :/

    Aaah ja, aber meine Lieblingslesung war von Isabel Abedi. Sie hat 3 Stellen aus "Isola" vorgelesen, zwischen den Szenen kam dann immer wieder Musik von ihrem Mann, der Musiker ist und vor allem brasilianische Musik macht. Danach wurden halt auch Fragen beantwortet & Autogramme gegeben, aber ich hab gleich die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und mich mit ihrem Mann unterhalten. In dem Sommer bin ich ja auch nach Brasilien gefahren, deshalb hatten wir so einiges zu reden xD War echt lustig, die Situation, und ziemlich nett :)

    @ Marie: Oh wie cool, eine eigene Lesung. Wo war die denn? In einem Buchladen oder auf einer der Messen?
    Ich glaub, ich könnt sowas nicht xD So gut im Vorlesen bin ich nicht :/

    LG
    Hannah
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Lesungen

    Beitrag von Pooly am Mi 20 Okt 2010, 12:05

    Uh, danke für die ganzen Erfahrungsberichte! Das klingt ja teilweise echt toll, teilweise nicht so. Dass die Lesung von Stephenie Meyer nicht soo toll war, kann ich mir irgendwie vorstellen, sowas muss ja auch immer in einem großen Rahmen abgehalten werden und so ... Hm :/

    Also meine Lesungen waren zusammen mit einem Programm einer Künstlerin, die an verschiedenen Orten ihre Werke vorgestellt hat. Sie kann wirklich supergut malen, es waren meistens Blumen und Naturbilder. Und einmal war diese Ausstellung in einer alten Druckerei und einmal auf einer Burg. Mir haben beide Orte sehr gefallen. Es war im Winter und die Druckerei ist sonst ziemlich kahl, aber mit den ganzen Bildern überall war es echt schön. Und dann natürlich noch diese alten Setzkästen und so, das war schön. Also die Leute kamen und haben sich die Bilder angeguckt und ab einer bestimmten Stunde stand dann die Lesung auf dem Plan und sie konnten sich auf Stühle setzen, dann hab ich mich vorgestellt und ein bisschen etwas aus meinem Gedichteband und dann etwas aus meinem Roman vorgelesen. Dann konnte ich noch Fragen beantworten.
    Vorher und nachher hat auch eine Band ein paar Weihnachtslieder gespielt. Das war schön *.*
    Und in der Burg war es noch toller. Da kam man aber erst mal echt schwer hin, weil überall total hoch Schnee lag und es nicht mehr aufhörte zu schneien. Draußen waren es dann so minus 25 Grad, aber drinnen bei uns brannte der Kamin und es gab warmen Kakao und Glühwein
    Herzchen
    War schon toll ^^


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Jerk
    Bettelt um Pergament
    Bettelt um Pergament

    Beiträge : 91
    Texte : Jerk
    Kunst : Jerk

    Re: Lesungen

    Beitrag von Jerk am Fr 22 Okt 2010, 13:41

    Den folgenden Text habe ich schonmal in einem anderen Forum gepostet. Hoffe es ist okay, den hier einzustellen. Ist eine kurze Lesereise vom Oktober 2008. Vielleicht gefällts und geht als Erfahrungsbericht durch.

    Begonnen hatte das Ganze in Darmstadt. Der Leipziger Autor Sven Augstein hatte sich angesagt. Vor ein paar Monaten war er schon mal da und las aus seinem Roman „Nachkriegsjugend“. Diesmal war seine neue Anthologie „Grind the Nazi Scum“ an der Reihe. Doch zuerst musste ich mich dem kritischen Publikum stellen, welches aus ca. 15 Leuten bestand. Kaum hatte ich die ersten beiden Texte gelesen, gingen zwei Menschen schon wieder. Auch die hinterher gerufenen Pöbeleien konnte sie nicht davon abhalten. Sie mussten ihren Bus erreichen.

    Ich hielt es ziemlich kurz, damit Herr Augstein genug Zeit hatte, seine Anthologie vorzustellen und neben seinen eigenen Sachen, las er auch einigen Kram von den anderen vertretenen AutorInnen. Der Abend wurde insgesamt wieder einmal sehr lustig und die reichhaltigen Anekdoten aus dem Leben des Sven Augstein waren hörenswert.

    Nicht so schön das war das morgendliche Erwachen. Völlig verrotzt und im Hals verkratzt kroch ich aus der Suhle. Nach einigen Tassen Tee und diversen homöopathischen Erkältungsmitteln fegte ich das ganze Gesindel ins Auto und los ging die Reise in Richtung Leipzig. Die Unterhaltung unterwegs ließ zu wünschen übrig, da alle noch ziemlich müde waren und so unterhielt uns Kollege Punkrock mit einigen Songs bis wir Leipzig erreichten und beim Sven abstiegen. Nach lecker Essen, ging es dann schon zum Veranstaltungsort, wo ich Volly Tanner begrüßte, den ich seit gut 12 Jahren postalisch kannte und dort zum ersten Mal persönlich traf. Er sollte heute mein Mitleser sein.

    Da wieder nur rund 15 Leutchen den Weg zu uns gefunden hatten, entschlossen wir uns zu einer Ping-Pong Lesung mit Sven Augstein als Moderator. Diese entwickelte sich immer mehr zu einer Gesprächsrunde mit immer schlechter werdenden Witzen und diversen Beschimpfungen des Publikums. Obwohl selbiges es wohl sehr unterhaltend fand, machten wir nach ca. 90 Minuten Schluss und entschlossen uns, noch den Weg nach Berlin anzutreten, obwohl Sven uns einen Schlafplatz offeriert hatte.

    Ziemlich früh am Morgen, so etwa zwei Stunden nach Mitternacht, schlug der verbliebene Rest unserer Reisegruppe bei Freunden in Berlin auf. Dort entspannten wir zwei Tage, in denen meine Stimme nicht besser wurde und schließlich musste ich noch meine letzte Lesung auf dieser Kurzreise hinter mich bringen.

    In einer alten Kreuzberger Bierkneipe sollte diese stattfinden. Ich war natürlich viel zu früh da und während die ca. 20 Gäste in der knappen einen Stunde, die ich dort saß, gefühlte 500 Zigaretten rauchten, hoffte ich, dass noch andere Gäste an den Start kamen. Doch zuerst kam der Organisator und Mitleser Florian Günther, einer der besten deutschen Autoren zurzeit. Da es ihm nicht gut ging, musste er erst mehrmals vor der Tür erbrechen, bevor er mit einem Kümmerling und einem Bier bewaffnet mit mir reden konnte.

    Schließlich kamen zwischen 40 und 50 Gäste in die EinZimmerKneipe und es wurde die geilste Lesung seit langem. Insbesondere da das Publikum im Laufe der Lesung schön betrunken wurde und sich durch diverse Zwischenrufe gegenseitig anstachelten.

    Zusammen mit Florian Günther lasen wir wieder im Ping-Pong Verfahren. Zwischendurch gab der ehemalige Gitarrist von Brigade Fozzy drei Sonx aus den Jahren 1982-1985 zum Besten, bevor wir dann ein zweites Mal lasen.

    Leider hatte ich zu wenige Bücher (10) dabei, die auch sofort den Besitzer wechselten. Ich musste Autogramme schreiben, was nicht gerade meinem Naturell entspricht und ich eher komisch finde, und sogar mein Lesemanuskript musste ich aus der Hand geben.

    Am nächsten Tag wachte ich ohne Erkältung auf. Die mit gerauchten Zigaretten hatten alles Böse aus meinem Körper vertrieben und so konnte ich die in Berlin verstreute Reisegruppe wieder einsammeln und nach weiteren zehn Stunden war ich gesund und munter wieder zuhause. Von den Irrungen und Wirrungen auf der Rückreise, geprägt von Staus, Vollsperrungen und Baustellen möchte ich lieber nichts erzählen.
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Lesungen

    Beitrag von Amira am So 31 Okt 2010, 18:23

    Ah, dankeschön euch allen für die Berichte :]

    ²Sarah
    Allerdings habe ich bis jetzt noch keinen der dort genannten Autoren gekannt und war daher auch relativ unmotiviert
    Ja, so geht es mir auch oft ._.
    Und dadurch das ich auch mehr Bücher von fremdsprachigen Autoren lese, ist es noch mal schwieriger eine ansprechende Lesung zu finden.

    ²Hannah
    Danke für deine Antwort :]

    Hm, die Lesung von Stephenie Meyer scheint ja nicht sooo gut verlaufen zu sein. Aber ich kann mir gut vorstellen wie groß da der Andrang gewesen sein muss ;]
    Die Lesung von Rufus Beck klingt ja richtig schön und auch wenn ich von Isabel Abedi noch nichts gelesen habe, stelle ich es mir schön vor. Vor allem dann noch mit begleitender Musik und wenn die Stimmung einfach gemütlich ist :]
    Ah, Jostein Gaarder würde ich auch gerne einmal bei einer Lesung erleben Very Happy

    ²Marie
    Wow *-* Das klingt ja traumhaft!
    Vor allem das es an so einem Ort stattgefunden hat :] Mit einer Ausstelung dabei und Lieder ... hach, klingt toll :]

    ²Jerk
    Wow, das klingt ja nach einem einmahligen Erlebnis Very Happy
    Machnmal schien es ja etwas drunter und drüber zu laufen ;] ...aber die Möglichkeit an einer Lesung teilzunehmen ist sicher toll.
    Ich denke, ich würde nach solch einem Erlebnis wohl eine Woche nicht mehr meine Stimme gebrauchen können ~lach~

    Liebe Grüße,
    Naomi

    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Lesungen

    Beitrag von June am Mo 04 Apr 2011, 19:01

    Hallu^^

    Ich war mal bei einer "Lesung", bin mir aber nicht sicher, ob das so unter den Begriff fällt. Es war mehr eine Art "Vorlese-Marathon" einer neuen Version der Ilias bei uns Zuhause ... Hin und wieder mit Klang- und Musikuntermalung in einem Saal in der Klosterkirche Corvey.

    Da "mussten" wir hin, weil wir zu dem Zeitpunkt "Kassandra" von Christa Wolf in der Schule gelesen hatten ..

    War ganz nett, aber ich muss ehrlich sagen, ich bin kein Fan von sowas ... Ich kann eben nicht zuhören und stillsitzen ... ^^"

    glg, Juny
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Lesungen

    Beitrag von Amira am Do 05 Mai 2011, 22:23

    Hey! (:

    Ich denke so eine Veranstaltung hängt natürlich von vielen Faktoren ab - wie ist die Stimmung/Atmosphäre, wo findet sich statt und natürlich - interessierte mich das vorgestellte Werk bzw. der Autor. Wenn eins davon nicht wirklich hinhaut, kann ich mir gut vorstellen, dass man nicht mit einem unbedingt gutem Gefühl rausgeht [:
    Außer natürlich man ist von Vornherein kein Fan von Lesungen Wink

    Mit meiner Klasse haben wir vor ein paar Tagen eine Lesung besucht, die in unserer Schule stattfand und in der ein Autor seinen Debutroman vorstellte bzw. daraus vorlas. (Buch: "Alles im Fluss") Also das Buch hat mich interessiert und er hat auch gut vorgelesen, aber mir war der Autor blöderweise nicht wirklich sympathisch ~kopfkratz~ Trotzdem fand ich es gut, dass wir dann im Anschluss noch die Möglichkeit hatten, Fragen und so zu stellen (: Das finde ich immer interessant.

    Mööööp. Ich mag das meine Lieblingsautoren bei mir um die Ecke wohnen x]

    Liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Lesungen

    Beitrag von Jojo am Mi 25 Jan 2012, 22:58

    Huhu,

    Ich war jetzt heute Abend das erste Mal auf einer Lesung.
    Es war eher eine spontane Entscheidung - dementsprechend war ich leider auch alleine da, weil niemand Zeit und Lust hatte, mitzukommen.
    Ich war bei Benedict Wells, der sein Buch Fast genial vorgestellt hat.

    Ich fand es wirklich interessant. Man hat einiges über den Roman und seine Hintergründe erfahren und auch sonst war es irgendwie ziemlich lustig.
    Man hat irgendwie gemerkt, dass er immer noch etwas nervös beim Vorlesen war, aber es war trotzdem super. Man konnte ihm - und seinem Akzent - ziemlich gut zuhören, wie ich fand.

    Ich glaube, ich werde jetzt wohl öfter auf Lesung gehen, wenn Autoren da sind, die mich interessieren und ich Zeit habe. Es war ein schönes Erlebnis, besonders vielleicht auch, weil es in einem sehr kleinen Kreis war.

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Lesungen

    Beitrag von Amira am Sa 26 Mai 2012, 11:56

    Hallo!

    ²Jojo
    Klingt toll! Very Happy Da hätte ich mich gerne dir angeschlossen Very Happy Hast du denn das Buch schon gekannt oder dir erst im Nachhinein gekauft? (Oder keines von beiden?)
    Ich glaube, ich werde jetzt wohl öfter auf Lesung gehen, wenn Autoren da sind, die mich interessieren und ich Zeit habe. Es war ein schönes Erlebnis, besonders vielleicht auch, weil es in einem sehr kleinen Kreis war.
    Hat sich seither wieder etwas ergeben?

    ²Hannah
    Ich muss nochmals kurz auf deine Beschreibung bezüglich der Lesung von Jostein Gaarder zurück kommen... Jetzt kann ich auch den Titel "Das Orangenmädchen" zurodnen, da ich mir das Buch vor kurzem zugelegt habe - aw, ich beneide dich, dass du da dabei warst *-*
    Aaah ja, aber meine Lieblingslesung war von Isabel Abedi. Sie hat 3 Stellen aus "Isola" vorgelesen, zwischen den Szenen kam dann immer wieder Musik von ihrem Mann, der Musiker ist und vor allem brasilianische Musik macht.
    Jetzt habe ich auch erlebt, wie toll so eine musiaklische Begleitung während einer Lesung wirkt!


    Seit einer Lesung von Mario Vargas Llosa hat sich nicht mehr viel ergeben, bis auf ...

    ... vorgestern habe ich mich spontan meinen Eltern und deren Freunden angeschlossen - am Abend besuchten wir das Festspielhaus in St. Pölten und hörten uns eine Lesung von Josef Hader und Anne Bennet an, die sich dem Roman "Frost" von Thomas Bernhard gewidmet und verschiedenen Interviews vorgelesen haben. Wahnsinnig toll und stellenweise wirklich total witzig Very Happy Ein besonderes Highlight war auch die akkustische Untermalung von Otto Lechner, der mit seinem Akkordeon den Saal für sich einnahm (:

    Nächsten Donnerstag besuche ich eine Lesung von Ruth Klüger ("weiter leben") - ich bin ungemein gespannt und freue mich auf interessante Eindrücke dieser beeindruckenden Frau (:

    Liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Lesungen

    Beitrag von Vampirmaedchen am Sa 07 Jul 2012, 11:17

    Guten Morgen!

    Ich kann hier zu nur einen kleinen Beitrag abgeben, denn ich war leider noch nie auf einer Lesung von einem Autor ._. Ich wäre es wirklich gerne, aber es gibt hier oben in meiner Nähe selten welche, wenn überhaupt gar keine. Das ist leider so und wird sich in der nächsten Zeit anscheinend auch nicht ändern, denn so schnell kann ich eben noch nicht ausziehen, um zu sagen, dass ich in eine Stadt ziehe in der es auch Lesungen gibt *lach*

    Aber gerne wäre ich auf einer Lesung von Sebastian Fitzek. Gott, diesen Autor live zu sehen, wäre wirklich so ... Wow, dann wäre ich echt ... Haha, ich mag ihn und na ja, jeder wäre nervös und glücklich, wenn er einen Autor sieht, denn er gerne hat, oder? (:

    Liebe Grüße,
    Vee
    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Lesungen

    Beitrag von Thora am Sa 07 Jul 2012, 16:20

    Hallo ihr Lieben!

    Ich war erst einmal auf einer Lesung, die hat unsere schule damals organisiert. Das war Elisabeth Zöller. Ich fand es eigentlich gar nicht so interessant, aber das lag bestimmt daran, dass ich die Autorin vorher nicht kannte und dass es ein Schulprojekt war.
    Auf einer Lesung von einem Autor, den ich mochte, war ich noch nie. Ich habe nur ein paar auf der Buchmesse im Vorbeilaufen gesehen, aber lesend habe ich leider noch keinen erlebt.

    LG :)
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Lesungen

    Beitrag von Amira am Mi 05 Sep 2012, 15:50

    Hallo ihr beiden!

    Es freut mich, dass ihr hier vorbeigeschaut habt (:

    ²Vee
    Haha, ich mag ihn und na ja, jeder wäre nervös und glücklich, wenn er einen Autor sieht, denn er gerne hat, oder? (:
    Oh, ja! Definitiv Very Happy Mein absoluter (unwahrscheinlich jemals in Erfüllung gehen zu könnender) Traum wäre es Isabel Allende bei einer Lesung anzutreffen. Ich denke, in so einem Moment wüsste ich nicht, ob ich zuerst weinen oder lachen sollte (':

    Ich hoffe, auf alle Fälle, dass es sich für dich doch irgendwann ergibt, eine Lesung eines dich interessierenden Autors mitanzuhören!

    Wie's bei mir so steht? Ich ärgere mich gerade, dass ich erst im Nachhinein von der Lesung gehört hat, die der Autor Wolf Haas im Museumsquartier in Wien gegeben hat! Aber nunja, da kann mal wohl nichts mehr machen :/

    Nächsten Donnerstag besuche ich eine Lesung von Ruth Klüger ("weiter leben") - ich bin ungemein gespannt und freue mich auf interessante Eindrücke dieser beeindruckenden Frau (:
    Dieses Treffen verlief hingegen erfolgreich - dadurch das sie nur insgesamt zwei Dutzend Schüler aus meiner ehemaligen und einer anderen Klasse besucht hat, fand die Lesung und anschließenden Diskussionen in gemütlicher und entspannter Atmospähre statt - nun kann ich mich auch noch über eine von ihr signiertes Buch in meinem Regal freuen Very Happy

    Liebe Grüße,
    Naomi

    Gesponserte Inhalte

    Re: Lesungen

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 18 Aug 2017, 20:19