Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Austausch

    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am Di 31 Aug 2010, 00:09

    Deirdre

    Ich versuchte nicht fluchtartig von ihm weg zu rutschen und blieb, wo ich war.
    Auf seine Frage zuckte ich etwas hilflos mit den Schultern.
    "Ich weiß nicht", sagte ich und sah mich um.



    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am Di 31 Aug 2010, 00:15

    >>Haben wir hier überhaupt einen Fernseher oder sowas?<<, fragte ich und schaute ebenfalls durch die Gegend.
    >>Kannst du dir erklären, wieso sie gerade uns beide gewählt haben? Ich meine, was haben wir denn schon besonderes?<<
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am Di 31 Aug 2010, 00:26

    Deirdre

    "Ich weiß es nicht", sagte ich und schüttelte den Kopf.
    "Ich hab keine Ahnung, warum ausgerechnet wir ...."
    Ich stand auf und sah Leander an.
    "Bezüglich Fernseher können wir ja mal gucken ..."



    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am Di 31 Aug 2010, 00:29

    Wir standen auf und machten uns auf die Suche nach einem Fernseher. Nach einer Runde durch das Haus fanden wir im Wohnzimmer einen. Ich scheine ihn in der Eile nie bemerkt zu haben. Da gab es nur ein Problem, der Fernseher ließ sich nicht anschalten.
    >>Ich glaube, die machen das mit Absicht, damit wir uns auch wirklich mit uns beschäftigen und uns nicht aus dem Weg gehen, weil wir uns mit anderen Dingen ablenken können<<, behauptete ich und fühlte mich dieser Theorie sehr sicher.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am Di 31 Aug 2010, 00:41

    Deirdre

    Ich konnte nicht anders und lachte.
    "Du klingst wie mein Bruder, wenn ich sage, dass keine Kekse mehr da sind."
    Ich schüttelte lächelnd den Kopf und sah mich in der Küche um.



    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am Di 31 Aug 2010, 11:47

    >>Na, wenn das so ist, kannst du dich ja gerade mal nach Keksen umsehen<<, sagte ich und musste lächeln. Ich blieb auf dem Sofa sitzen, während Deirdre sich in der Küche zu schaffen machte. Sie hatte bestimmt auch sympathische Seiten. Und ich glaubte, ich war bereit sie kennenzulernen.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am Di 31 Aug 2010, 11:53

    Deirdre

    Ich sah mich in der Küche um und sah, dass viele Lebensmittel da waren.
    Mein Magen knurrte und ich überlegte, ob ich etwas kochen sollte.
    Langsam ging ich zurück ins Wohnzimmer und beobachtete Leander einen Moment. Doch natürlich bemerkte er schnell meine Anwesenheit und sah mich fragend an.
    "Ähm ich hab Hunger ... willst du auch was essen?", fragte ich und wusste nicht so recht, warum ich fragte. Wohl aus Höflichkeit.



    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am Di 31 Aug 2010, 11:58

    Ich überlegte, ob ich Hunger hatte. Sicher war ich mir nicht, denn nach den ganzen Strapazen war ich mir keines Gefühls mehr bewusst. Aber dennoch antwortete ich ihr mit ja.
    >>Gerne, wieso nicht. Soll ich dir helfen?<<, fragte ich höflich, denn mehr als das, hatte ich hier sowieso nicht zu tun.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am Di 31 Aug 2010, 12:21

    Deirdre

    Ich zuckte mit den Schultern. Ich wusste nicht, ob er wirklich ein Hilfe war, aber früher oder später würde ich das sowieso rausfinden müssen.
    "Wenn du willst ...", sagte ich bloß und ging dann in die Küche und holte Kartoffeln raus, die ich ihm hinlegte.
    "Die kannst du schälen und in Scheiben schneiden", sagte ich und streckte mich dann, um an die Auflaufschale zu kommen, die oben im Schrank stand.



    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am Di 31 Aug 2010, 12:25

    Kartoffeln schälen. Sowas dürften meine Hände noch hinbekommen. Ich musste für meine Mutter auch öfter mal etwas kleines Kochen, seit sie selbst nicht mehr konnte. Ich suchte in den Schubladen nach dem passenden Werkzeug und begann die Kartoffeln von ihrer Schale zu trennen.
    >>Hast du schon immer hier in dieser Gegend gewohnt?<<, fragte ich sie um das Kochen mit ein bisschen Unterhaltung aufzulockern.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am Di 31 Aug 2010, 12:36

    Deirdre

    Ich schnitt etwas Gemüse und sah ihn an.
    "Ursprünglich kommen wir aus dem Norden, aber als ich klein war sind wir dann hierher gezogen", sagte ich.
    "Und du?"



    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am Di 31 Aug 2010, 12:41

    >>Ich komme aus Griechenland, aber ich wurde sehr früh adoptiert und kenne eigentlich nur das hier<<, sagte ich und fand es nicht so schlimm, ihr das zu erzählen. Seltsam, früher hatte ich nie jemandem erzählen wollen, dass ich adoptiert worden war.
    Ich fummelte immer noch an den Kartoffeln herum. Manche sahen fast perfekt aus, andere widerum wie ein Trümmerfeld.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am Di 31 Aug 2010, 12:53

    Deirdre

    "Warum wurdest du adoptiert?", fragte ich und bereute es sofort.
    "Entschuldige, du musst es mir nicht sagen", sagte ich zerknirscht. Warum fragte ich ihn sowas? Er kannte mich nicht und ich ihn auch nicht. Wer wusste, wo ich bin da einmischte ....



    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am Di 31 Aug 2010, 12:58

    >>Ehrlich gesagt weiß ich das nicht. Ich kenne meine leibliche Mutter nicht und hatte auch nie das Bedürfnis nach ihr zu suchen, wenn sie denn überhaupt noch am Leben ist<<, erklärte ich ihr knapp und verständlich. Ich kehrte mit den Händen die Schalen zusammen und warf sie in den Müll.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am Di 31 Aug 2010, 13:17

    Deirdre

    Ich fragte nicht weiter nach, weil er nicht den Eindruck machte, dass er darüber reden wollte.
    Ich spürte, dass da etwas war, was ihn zu belasten schien.
    Es tat mir irgendwie Leid, dass ich so nachgebohrt hatte, also sah ich auf seine geschnittenen Kartoffeln, von denen einige sehr ... gewöhnungsbedürftig aussahen.
    Ich nahm eine und berachtete sie.
    "Hmm deine Kartoffeln sind ... sie haben künstlerisches Potenzial ...", sagte ich.



    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am Di 31 Aug 2010, 13:22

    >>Dankesehr. Ich habe eben sehr geschickte Hände<<, lachte ich und zwinkerte ihr zu. Ich nahm ihr lächelnd die Kartoffel aus der Hand und legte sie alle in die Auflaufform, in der sich das Gemüse ebenfalls schon seinen Platz gesucht hatte.
    >>Hast du Hobbys?<<, hakte ich nach und ging mir die Hände an der Spüle abwaschen. Als ich das Geschirrtuch nehmen wollte, musste ich dicht an ihr vorbeigreifen, was mein Herz schnell schlagen ließ.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am Di 31 Aug 2010, 13:33

    Deirdre

    Ich mochte sein Lachen. Es klang irgendwie vertraut.
    Ich dachte noch darüber nach, als er plötzlich nahe bei mir war.
    Wieder überfiel mich dieses seltsame Drängen, was nicht meins zu sein schien und ich machte schnell einen Schritt zur Seite und gab vor mich um den Auflauf zu kümmern.
    "Ähm nicht wirklich. Außer, dass ich gerne male, aber das habe ich schon ewig nicht mehr gemacht", sagte ich schnell.



    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am Di 31 Aug 2010, 13:38

    >>Okay<<, antwortete ich. Ich spürte diese Nähe, die mich überfiel, die mir aber nicht geheuer war. Alles war so seltsam in ihrer Nähe. Ich war am zweifeln, ob das an uns persönlich lag, oder ob diese drei schwarzen Gestalten, irgendetwas mit uns angestellt hatten, von dem wir noch nichts wussten.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am Di 31 Aug 2010, 13:50

    Deirdre

    Ich stellte den Auflauf in den Ofen und begann dann aufzuräumen.
    "Und was machst du gerne?", versuchte ich das Gespräch unverfänglich wieder aufzunehmen.



    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am Di 31 Aug 2010, 13:56

    >>Ich habe eine Zeit lang Gitarre gespielt. Ansonsten hab ich für nicht viel Zeit opfern können, wegen meiner kranken Mutter zuhause<<, erzählte ich ihr und stützte mich an den Schränken ab. Ab und zu schielte ich zu ihr herüber. Wieder wurde mir ganz warm, wenn sich unsere Blicke trafen.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am Di 31 Aug 2010, 14:37

    Deirdre

    Ich sah ihn an, doch dann schnell wieder weg.
    "Ist deine Mutter sehr krank?", fragte ich mitfühlend.



    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am Di 31 Aug 2010, 18:30

    >>Sie ist Nierenkrank, kann selten noch aufstehen, liegt nur noch im Bett. Es tut sehr weh zu sehen, wie die liebste Frau der Welt, so ein Leid ertragen muss. Und die bösen Menschen, denen gehts super. Wenn ich könnte, hätte ich gerne mit ihr getauscht und die Schmerzen genommen<<, sprach ich in flüsterndem Ton, konnte meine wahren Gefühle vor ihr leider nicht mehr verbergen. Meine Stimme brach und ich drehte mich schnell weg, damit sie mein Gesicht nicht sah. Doch ich ahnte, dass sie es ohnein spüren würde, was in mir vorging.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am Di 31 Aug 2010, 18:39

    Deirdre

    Ich ging einen Schritt näher und wollte ihm die Hand auf den Arm legen, doch dann zog ich ihn wieder zurück.
    Sein Schmerz war wie ein Stich in meinem eigenen Herzen, der mir fast die Tränen in die Augen trieb.
    Fühlte er sich die ganze Zeit so?
    Ich spürte den Drang ihm zu helfen und legte ihm dann doch vorsichtig die Hand auf die Schulter.
    "Das tut mir sehr Leid, Leander."



    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am Di 31 Aug 2010, 18:41

    Ich zucke zusammen, als ich die Hand von Deirdre auf meiner Schulter spürte. Ich legte den Kopf in meine Hände, atmete einmal tief durch und bedankte mich. >>Mir tut es auch sehr leid, für meine Mama<<, sagte ich schniefend und entfernte mich dann von ihr und schloss mich im Badezimmer ein, während das Essen im Ofen brutschelte.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am Di 31 Aug 2010, 18:48

    Deirdre

    Er war ziemlich aufgewühlt, ich fühlte es, doch ich unterdrückte den Impulse ihm zu folgen, da er scheinbar alleine sein wollte.
    Ich konnte es verstehen. Die Sache hier war schlimm genug, aber dann auch noch das mit seiner Mutter ...
    Nachdenklich betrachtete ich das Essen im Ofen, hörte wie der Wind und der Regen gegen die Scheibe drückte.
    Was würde werden? Es schien alles so hoffnungslos ...



    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am Di 31 Aug 2010, 18:52

    Nach einiger Zeit kam ich wieder aus dem Bad heraus. Ich hatte meine Stärke wiedererlangt und konnte wieder so sein, wie ich immer war. Ich hoffte es.
    Mittlerweile war auch das Essen fertig und ich ging zum Ofen um die Auflaufform herauszunehmen. Es duftete herrlich und ich atmete den Geruch von frisch überbackenem Gemüse tief ein.
    >>Ich denke, das Essen wird uns ein wenig aufmuntern<<, sagte ich und lächelte ihr zu.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 21 Sep 2017, 00:00