Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Austausch

    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am Sa 28 Aug 2010, 23:55

    Deirdre

    "Wie du meinst", sagte ich und hatte keine Lust auf eine weitere Diskussion.
    Mein Tag war anstrengend gewesen, also ging ich ins Bad und schloss die Tür hinter mir.
    Ich hoffte, er würde mich in Ruhe lasse und sah mich nach Klamotten um.
    Ein T-Shirt und eine kurze Hose lagen da für mich, was ich an der Größe erkennen konnte.
    Ich schlüpfte in die Sachen und flocht mir die Haare und machte mich fertig.
    Dann ging ich müde zurück zu dem Typ.
    "Wie heißt du eigentlich?"


    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am So 29 Aug 2010, 00:13

    >>Leander. Und du?<<
    Sie klang immer noch abweisend und genervt, wahrscheinlich hörte ich mich genauso an.

    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am So 29 Aug 2010, 00:18

    Deirdre

    "Ich bin Deirdre", sagte ich und setzte mich wieder ins Bett.
    Es war seltsam das Bett mit jemandem so fremdes zu teilen, doch mir blieb nichts anderes übrig, also schnappte ich mir eine der Decken und kroch darunter, behielt Leander aber im Auge.


    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am So 29 Aug 2010, 00:35

    >>Du brauchst dir keine Sorgen zu machen, ich teile das Bett auch nicht gern mit Fremden<<, sagte ich, als ich bemerkte, dass sie mich andauernd wieder beäugte. >>Wenn du möchtest, lege ich mich auch auf den Fußboden, wenn du dich dann wohler fühlst<<, schlug ich ihr etwas gekränkt vor. Ich mag ihr vielleicht fremd gewesen sein, aber ich war auf keinen Fall ungepflegt oder gefährlich.

    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am So 29 Aug 2010, 00:45

    Deirdre

    Ich seufzte und merkte, dass ich wohl etwas übermistrauisch war.
    "Entschuldige, ich bin nur etwas übermüdet. Du musst natürlich nicht auf dem Boden schlafen."
    Ich rückte ein Stück zur Seite, sodass er genug Platz haben würde und hörte auf ihn misstrauisch zu beobachten.


    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am So 29 Aug 2010, 13:03

    Ich legte mich neben sie, so weit an den Rand wie nur möglich und wickelte mich in die Decke ein, sodass ich mir irgendwie geschützt vorkam. Ich merkte immer wieder, dass meine starke Fassade zu bröckeln schien. Ich musste sie aufrecht erhalten. Doch im Moment war das schwer möglich, denn ich war richtig eingeschüchtert, das erste Mal in meinem Leben.

    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am So 29 Aug 2010, 13:11

    Deirdre

    Ich schloss die Augen und versuchte einzuschlafen, doch zu deutlich spürte ich Leanders Nähe.
    Alles war fremd und die Last der Situation war wie ein Stein auf meiner Brust. Ich vermisste den Lärm von Zuhause, wo sich immer irgendwas regte, oder jemand sprach. Nie herrschte vollkommene Stille, so wie hier.
    Das machte mich mehr nervös, als ich zugeben wollte. Irgendwann schaffte ich es einzuschlafen, doch ich war noch nie ein ruhiger Schläfer gewesen, was der Grund war, warum ich zu Hause mein Bett mit niemandem hatte teilen müssen.
    Unruhig drehte ich mich von einer auf die andere Seite.


    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am So 29 Aug 2010, 13:21

    Ich konnte nicht einschlafen. Was ich auch versuchte, ich blieb wach. Vielleicht hätten wir ein bisschen reden sollen, bevor wir uns schlafen legten, damit die Situation nicht mehr so angespannt war. Sie drehte sich auch in jede Richtung, konnte nicht ruhig schlafen. Irgendwann fasste ich den Entschluss, sie anzusprechen.
    >>Deirdre? Bist du wach?<<

    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am So 29 Aug 2010, 13:44

    Deirdre

    Ich wurde wach, als ich meinen Namen hörte und setze mich verschlafen auf.
    "Ja?"
    Doch als ich merkte, dass ich nicht zu Hause, sondern immer noch in diesem seltsamen Zimmer war, fuhr ich mir mit der Hand durchs Gesicht und legte mich wieder hin. Es musste Leander gewesen sein, der mich angesprochen hatte.
    "Ja?", fragte ich ihn nochmal und konnte im Dunklen nur schwach seine Umrisse neben mir erkennen.


    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am So 29 Aug 2010, 13:48

    >>Wusstest du, dass es solch einen Schild gibt?<<, fragte ich sie, einerseits weil es mich interessierte, andererseits aber auch, weil mir sonst nichts einfiel. Ich wollte sie nicht gleich etwas persönliches Fragen.

    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am So 29 Aug 2010, 14:33

    Deirdre

    Ich dachte über seine Frage nach.
    "Mein Bruder hat mir mal davon erzählt. Aber es war mehr ein Gerücht. Vielleicht liegen wir zu sehr im Zentrum, um das genau abschätzen zu können", sagte ich einfach und zog meine Decke zurecht.


    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am So 29 Aug 2010, 14:37

    >>Das könnte sein<<, antwortete ich knapp. Ich wusste nicht, wie ich mit ihr ins Gespräch kommen sollte. Ich kannte sie nicht. Wusste nicht, was sie mag, was sie interessiert, was sie verabscheute. Ich setzte mich auf, rieb mir die Augen und atmete tief durch.

    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am So 29 Aug 2010, 14:46

    Deirdre

    "Du solltest schlafen. Es wird bestimmt anstrengend morgen", sagte ich zögerlich zu ihm, auch wenn er nicht den Eindruck machte sehr müde zu sein.


    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am So 29 Aug 2010, 15:06

    Ich befolgte ihren Rat und legte mich wieder hin. Als ich doch irgendwann eindöste, wünschte ich mir noch, dass alles nur ein Traum war.

    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am So 29 Aug 2010, 15:18

    Deirdre

    Ich legte mich ebenfalls wieder hin und schlief nochmal ein, wenn auch unruhig. Dann wurde ich wach, weil mich jemand weckte.
    Erst dachte ich es wäre Leander, doch dann sah ich verschlafen hoch und bemerkte die drei Gestalten von gestern Abend, die im Zimmer standen.


    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am So 29 Aug 2010, 19:26

    Ich schreckte auf, als sich neben mir etwas bewegte. Die Tür war aufgegangen und im Dunkeln konnte ich drei Gestalten erkennen, die um unser Bett herumstanden. Ich fragte mich, was die dort wollten, aber ich traute mich kaum zu fragen. Ist es etwa schon morgen? Nein, so lange hatte ich kaum schlafen können.

    >>Was wollt ihr? Könnt ihr nicht wenigstens anklopfen?<<

    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am So 29 Aug 2010, 19:43

    Deirdre

    "Wir müssen los", sagte meine Begleiterin und ich stand verschlafen auf.
    Sie reichte mir Reisekleidung, als sie sah, dass ich meine alten Sachen anziehen wollte, schüttelte sie den Kopf.
    "Diese Sachen brauchst du nicht mehr. Du hast jetzt ein neues Leben."
    Ich wollte protestieren, doch ich fühlte mich wie gerädert und nahm einfach die Sachen. Es war eine robuste schwarze Jeans, T-Shirt, Pullover und ein langer Mantel, der mich anscheinend vor dem Regenwetter draußen schützen sollte.
    "Wie heißt ihr überhaupt?", fragte ich.


    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am So 29 Aug 2010, 19:49

    Die eine Frau reichte mir neue Klamotten. Es schien so, als wäre mein lässiger Look nun Vergangenheit, denn ich musste mir einen ebenso schwarzen Anzug anziehen, wie der Kerl trug, der im Zimmer stand. Ich kam mir vor wie ein Spion, oder jemand von der Maffia, aber ich wehrte mich diesmal nicht dagegen.
    Deirdre fragte die drei Gestalten nach ihren Namen. Sie schauen sich gegenseitig an, scheinen sich nicht ganz einig zu sein, ob sie uns die Namen sagen sollten, oder nicht. Doch die eine Frau machte den Anfang.
    >>Mein Name ist Loreyna<<, sagte sie düster und blicke Deirdre und mir, nacheinander tief in die Augen.

    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am So 29 Aug 2010, 20:42

    Deirdre

    Die Schwarzhaarige stellte sich als Loreyna vor, der Mann als Seraph.
    Die weißhaarige Frau lächelte als einzige freundlich.
    "Ich bin Aname."
    Ich nickte müde und versuchte mir die Namen zu merken, dann ging ich ins Bad und zog mich um.


    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am So 29 Aug 2010, 20:44

    Ich dachte über diese merkwürdigen Namen der Leute nach, während Deirdre sich im Bad umzog. Als sie fertig war, ging auch ich ins Bad und bekleidete mich neu. Ich war sehr aufgeregt und hatte keine Ahnung, was uns nun bevorstand.

    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am So 29 Aug 2010, 21:43

    Deirdre

    Ich kam aus dem Bad und dann ging Leander hinein.
    Wir warteten alle auf ihn und eine bedrückende Stille schwebte im Raum. Ich fühlte mich unwohl und unruhig. Am liebsten war ich draußen und nicht in enge Räume gesperrt.
    Endlich kam Leander wieder raus und wir folgten den drei runter und aus der Haustür raus. Es war noch dunkel draußen und ein unangenehmer Regen prasselte uns entgegen. Ich hob die Hand um mein Gesicht zu schützen und stieg dann in ein seltsames Auto, das groß genug war für uns alle. Seraph fuhr es und ich setzte mich neben Leander.
    Es war eng, sodass ich nah an ihn heranrutschen musste, was mich noch nervöser machte.
    Ich mochte keine Enge.


    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am So 29 Aug 2010, 21:52

    Als ich mich umgezogen hatte, gingen wir hinaus durch den Regen an ein Auto. Wir stiegen ein und Deirdre musste dicht an mich rutschen. Ihr leichtes Parfum stieg mir in die Nase. Ich mochte es, aber diese Nähe machte mich nervös. Ich brauchte immer Freiraum, wenn fremde Menschen in der Nähe waren. Ich nutzte es wie eine Schutzkreis. Doch Deirdre musste meinen Kreis durchbrechen, was meine Aggressivität steigern ließ.

    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am So 29 Aug 2010, 22:21

    Deirdre

    Ich spürte wie Leander immer unruhiger wurde und auch wütender. Das konnte man nicht wirklich sehen, aber ich spürte es, wie eine seltsame Gewissheit. Und es war sehr unangenehm, weil es mich noch nervöser machte.
    Ich versuchte etwas von ihm abzurücken, doch es ging nicht und ich hatte das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen.
    Dann endlich hielt der Wagen und wir konnten endlich raus.
    Ich wollte nichts anderes als weg von hier.



    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am Mo 30 Aug 2010, 00:38

    Es war wie eine kleine Erlösung, als der Wagen anhielt und uns die Türen geöffnet wurden. Ich hatte zu dieser Frau zwar keine persönliche Bindung, doch irgendwie kam es mir manchmal so vor, als würde ich ihre Gefühle spüren, als würde ich wissen, was gerade in ihr vorgeht. Es war unheimlich, sehr unheimlich. Ich hatte sowas noch nie gefühlt, eine Verbindung zu jemandem zu spüren, den ich nicht mag. Oder besser gesagt, nicht mögen will, der Situation bedingt, wahrscheinlich.

    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Angoraschka am Mo 30 Aug 2010, 00:51

    Deirdre

    Wir waren an einem großen Haus angekommen, das ein gewaltiger Zaun umgab. Nach hinten schien ein gewaltiger Garten zum spazieren gehen einzuladen. Die ersten Sonnenstrahlen beleuchteten die ganze Umgebung, doch der Regen war immer noch aufdringlich und ich beeilte mich hinter Aname her zu laufen, die das Tor hinter uns schloss und uns zur Tür brachte. Die anderen beiden blieben draußen und schienen etwas zu machen, doch es war mir relativ egal, denn ich wollte nur ins Trockene.




    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Goldstaub am Mo 30 Aug 2010, 11:31

    Schnell ging ich hinter Deirdre und Aname her. Ich war froh ins Trockene zu kommen, doch auch war es mir unheimlich, wieder an einen neuen Ort zu kommen. Als die Tür des Hauses geöffnet wurde, war ich sehr erstaunt. Das Haus sah von innen aus, wie eine halbe Villa. Riesengroß und edel eingerichtet. Mir persönlich war es ein bisschen zu steril, aber ich sollte ja bestimmt nicht darin wohnen. Oder etwa doch?

    Gesponserte Inhalte

    Re: Kette der Pflicht (Amina & Angoraschka)

    Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 23:09


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 18 Jan 2017, 23:09