Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Cody McFadyen - Die Blutlinie [Smoky Barrett #1]

    Austausch
    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Cody McFadyen - Die Blutlinie [Smoky Barrett #1]

    Beitrag von Goldstaub am Sa 28 Aug 2010, 10:53



    Das Leben der FBI-Agentin Smoky Barrett scheint völlig zerstört zu sein: Seit sechs Monaten verbringt sie die meiste Zeit in ihrem Zimmer, starrt die Wände an oder lässt sich von ihrem Psychiater behandeln. Der grausame Doppelmord an ihrem Mann und ihrer Tochter hat die ehemals beste und erfolgreichste Agentin derart geprägt, dass an die Fortsetzung ihrer Polizeikarriere nicht zu denken ist. Alles ändert sich an dem Tag, da eine von Smokys besten Freundinnen ermordet wird. Doch dies ist erst der Beginn einer Serie von grausamen Bluttaten, die eine ganze Nation erschüttern wird. Der Täter bezeichnet sich selbst als Jack junior und behauptet, ein Nachfahre des legendären Jack the Ripper zu sein. Außerdem betont er immer wieder, dass es nur einen Menschen gibt, der ihm das Handwerk legen könne: Smoky Barrett. Für Smoky wird die Jagd zur Obsession, glaubt sie doch, damit die Geister der Vergangenheit bewältigen zu können. Sie ahnt jedoch nicht, dass die Ermordung ihrer eigenen Familie plötzlich in einem ganz anderen Licht erscheinen könnte.
    ______________________________________________________________________________________

    Meine Meinung.

    Das Buch ist der Wahnsinn. Obwohl ich ja meist nicht sehr viel von Krimiartigen Thrillern halte, die man mit der Arbeit der Polizisten durchleben muss. Ich stehe lieber mitten im Geschehen als Opfer. :-)
    Aber dieses Buch hat mir von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur den Atem geraubt.
    Ich habe nie solch ein gutes Buch gelesen im Thriller Bereich. Es ist wirklich absolut lohnenswert sich dieses Buch, oder am besten gleich die ganze "Smoky Barret" Reihe zuzulegen. Falsch machen kann man absolut nichts, wenn man auf weniger Blut, dafür aber auf ganz viel Psychoterror steht. :-)

    Die ganze Hintergrundgeschichte dieses Serienkillers ist in der Tat der Wahnsinn. Man würde es am Anfang nicht glauben, dass der Schluss so "anders" sein wird. Man fragt sich immer wieder, wer dieser Serienkiller ist und kommt einfach nicht darauf.
    Ich war so erstaunt, über die Hintergründe seiner Taten und diese Vorangehensweise. Und natürlich von der Person selbst. Wenn man weiß, wer es war, ist es schon ein Schock.

    Ich würde das Buch sicher gleich noch einmal lesen, wenn ich nicht solch eine kräftige Erinnerung an alles hätte. Es bleibt wirklich in den Gedanken hängen und man wird gezwungen weiter zu lesen. Man kann einfach nicht mehr aufhören... Es passiert so viel, durchgehend, man ist immer gezwungen wissen zu wollen, was als nächstes passiert... :-)

    Wahnsinn, einfach nur Wahnsinn. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

    Lasst es euch in keinem Falle entgehen, wenn ihr Thriller gerne liest. Ein MUSS für jeden ;-)


    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Cody McFadyen - Die Blutlinie [Smoky Barrett #1]

    Beitrag von Angoraschka am Sa 28 Aug 2010, 11:14

    Hey Amina,

    Danke fürs Vorstellen.
    Mir juckt es ja in den Fingern das Buch zu lesen, obwohl mein Nervenkostüm dafür nicht das Beste ist. Schon bei den Simon Beckett Büchern bekomme ich Paranoia und grusel mich fürchterlich.
    Dennoch, da du so begeistert davon bist ... ich glaube ich leihe es mir mal für den Urlaub ^.^

    LG Serina
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Cody McFadyen - Die Blutlinie [Smoky Barrett #1]

    Beitrag von Jojo am So 29 Aug 2010, 20:02

    Hey Amina,

    Vielen lieben Dank für die Vorstellung.
    Das ist auch so ein Buch, wo ich immer wieder mal vorgestanden habe, aber nie wusste, ob ich es mir kaufen sollte oder nicht.
    Leider gefällt mir hier auch die Storyline, also das was hinten und so draufsteht nicht so sehr wie zum Beispiel bei "Ausgelöscht".
    Na ja, aber da du so begeistert bist *grins*
    Das kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste für Weihnachten ^^

    LG Jojo
    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Cody McFadyen - Die Blutlinie [Smoky Barrett #1]

    Beitrag von Goldstaub am So 29 Aug 2010, 20:42

    Die Storyline ist dumm beschrieben. Bzw, man würde nicht denken, dass das Buch wirklich so gut ist. :-) Aber da kann man sich bei diesem Autor drauf verlassen.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Cody McFadyen - Die Blutlinie [Smoky Barrett #1]

    Beitrag von Pooly am Mo 30 Aug 2010, 22:33

    Hey Amina!

    Danke für die Vorstellung! Das Buch hatte ich schon ein paar mal in der Hand und hatte oft überlegt, es zu kaufen, aber irgendwie hab ich mich immer dagegen entschieden. Ich hab inzwischen aber schon einige gute Kritiken gelesen und deine unterstricht die meisten Meinungen.
    Klasse!
    Kommt auf meine imaginäre Wunschliste (:

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Cody McFadyen - Die Blutlinie [Smoky Barrett #1]

    Beitrag von Tin am Mi 18 Apr 2012, 09:38

    Hey Amina,

    vielen Dank für deine Vorstellung!!
    Ich habe das Buch jetzt auch endlich gelesen und ich bin total begeistert. Da es in meinen Augen aber nicht reicht einfach nur zu schreiben "ich stimme dir vollkommen zu", möchte ich gerne eine etwas ausführlichere Meinung schreiben. (:

    Meine Meinung:
    Ich habe die Smoky Barrett-Reihe ganz störrisch mit dem "zweiten Teil", "Das Böse in uns" begonnen. Zu der Zeit wusste ich allerdings nicht, dass es sich bei den Büchern um eine Reihe handelt, wie die Simon Becketts um David Hunter, und habe das Buch eigentlich nur aus dem Grund gelesen, dass es mich eine gefühlte Ewigkeit im Laden immer wieder angesprungen hat. Nach dem "vierten Teil" folgte nun mit "Die Blutlinie" endlich der erste ...

    Dieses Buch ist ein Thriller, wie er sein soll: gnadenlos direkt und packend von der ersten bis zur letzten Seite. Cody McFadyen nimmt in keinerlei Hinsicht ein Blatt vor den Mund (was das Buch abgesehen vom Hauptthema schon allein durch ein paar Zwischenszenen untauglich für Leser unter 16 macht) was für einen richtig guten Thriller in meinen Augen besonders wichtig ist. Sein Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm locker. Ich habe regelrecht an seinen Worten gehangen. Außerdem ist mir immer wieder seine bildhafte Sprache aufgefallen, er benutzt Metaphern ebenso wie andere Bilder - was sicher in der ein oder anderen Situation auch für Gänsehaut sorgen kann.

    Was dieses Buch besonders auszeichnet, ist diese unglaubliche Mischung an Emotionen - an vollkommen unerwarteten Emotionen, die einen für einen kurzen Moment "aus der Bahn werfen", sodass man völlig in der Geschichte und den Charakteren drin steckt. In einigen Momenten habe ich laut aufgelacht, dann hatte ich einen Kloß im Hals und mir stiegen Tränen in die Augen - nur um im nächsten Moment Platz zu machen für die, zeitweise wirklich nervenaufreibende, Spannung. Sicher, ich habe schon viele Thriller gelesen. Aber ich persönlich werde mich trotzdem nie an die Ausdrucksweisen und beschriebenen Handlungen "gewöhnen" oder abstumpfen.

    Einen weiteren Pluspunkt bekommt McFadyen für seine wundervoll gezeichneten Charaktere. Wundervoll in dem Sinne, als dass man sich in jede einzelne Person hineinversetzen kann, zu jeder eine Bindung aufbaut (ob nun Sym- oder Antipathie) und ich hatte teilweise wirklich das Gefühl, die Personen zu "kennen". Besonders gelungen fand ich die Einblicke in die Gedanken des Täters, die man zeitweise erhalten hat - ich finde es immer spannend die Möglichkeit zu bekommen, auch mal auf die andere Seite zu blicken.

    Besonders spannend war für mich auch das "Aha-Erlebnis" am Ende. Warum? Weil ich wusste, wer hinter allem steckte. Klar, eigentlich zeichnet es einen Thriller nicht (positiv) aus, wenn man schon früh zu wissen meint, "wer es war", denn das zügelt die Spannung und man will gar nicht mehr weiterlesen - auch das habe ich schon erlebt. Aber hier war das anders. Dieses "Wissen" war ohne jegliche Begrüdung, ich hatte keine Beweise, es war einfach nur ein spontanes Gefühl, das sich einfach durch die ganze Handlung hindurchgezogen hat. (Der einzige Punkt, in dem ich nicht ganz mit dir übereinstimme. Very Happy Aber ein Schock war es, ja, und definitiv auch interessant.)

    Sicher, es gab ein paar Stellen, an denen ich mir dachte "labert nicht so viel, weiter im Text", aber das gibt es in jedem noch so guten Buch und ich denke, solche Stellen in einem Thriller - zumindest sofern sie nur kurzweilig auftreten - zeugen von der Spannung der Story.

    Fazit:
    Ich habe dieses Buch unheimlich gerne gelesen, was sehr makaber klingt, wenn man bedenkt, dass es sich um ein Buch aus dem Genre "Thriller" handelt. Doch da ich auch einige aus dem selben Genre kenne, die einfach nur endlos langweilig und enttäuschend waren, war es ... interessant endlich mal wieder etwas richtig Gutes zu lesen. Ohne schlechtes Gewissen kann ich das Buch mit 5 von 5 Sternen bewerten und an jeden weiterempfehlen, der gerne Thriller liest!

    Soviel zu meiner Meinung. (:
    Liebe Grüße,
    Tin
    avatar
    Wataru
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1281
    Texte : Wataru
    Kunst : Wataru

    Re: Cody McFadyen - Die Blutlinie [Smoky Barrett #1]

    Beitrag von Wataru am Mi 18 Apr 2012, 09:58

    Wer Hörbücher mag, dem empfehle ich die Smoky Barrett Reihe bei Audible, ungekürzt.
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Cody McFadyen - Die Blutlinie [Smoky Barrett #1]

    Beitrag von Jojo am Mi 18 Apr 2012, 20:43

    Huhu Tin,

    Danke für deine ausführliche Meinung zu dem Buch :)

    Ich werde auf jeden Fall auch bald reinlesen und dann hoffentlich genauso begeistert sein. Mir fiel immer von Cody McFadyn "Ausgelöscht" ins Auge, habe aber dann, als mal wieder ein Buchkauf für Bertelsman anstand, den ersten Teil gekauft.
    Meine Mutter liest es gerade, aber dann werde ich es auch bald mal lesen.
    Du hast mich sehr neugierig mit deiner Rezi gemacht. Ich bin mal gespannt.

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8581
    Ich schreibe : Die Ferne des Winters
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: Cody McFadyen - Die Blutlinie [Smoky Barrett #1]

    Beitrag von Tan am Di 30 Okt 2012, 15:59

    Hallo Sarah,
    danke für deine Vorstellung!

    Das Buch ist der Wahnsinn.
    Da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen! Ich habe das Buch vor vier Jahren gelesen und nun noch einmal damit begonnen, da ich die komplette Smokey-Barrett-Reihe nun hier habe und einfach zu viel Zeit zwischen den zwei Büchern die ich bereits gelesen habe und jetzt verstrichen sind.
    Das Buch fesselt mich auch beim zweiten Mal noch immer, der Schreibstil ist flüssig und äußerst gut gelungen. McFadyen schreibt brilliant, er ist einer meiner Lieblingsautoren. Wenn man einmal begonnen hat, dieses Buch oder ein anderes aus der Reihe zu lesen, kann man es nur schwer wieder weg legen.
    Ich bin echt froh dass ich die Bücher gekauft habe ^^

    LG Tan


    Zuletzt von Sirene Blake am Di 06 Nov 2012, 14:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Cody McFadyen - Die Blutlinie [Smoky Barrett #1]

    Beitrag von Jojo am Di 06 Nov 2012, 13:12

    Hej Tan,

    Ich hab das Buch gar nicht rezensiert ^^"
    Ich hab's noch nicht mal gelesen und ich muss gestehen, nachdem ich "Das Böse in uns" gelesen habe, hält sich meine Lust wirklich in Grenzen, dieses Buch zu lesen ...
    Der Teil aus der Reihe hat mich irgendwie so gar nicht überzeugt, aber ich dachte auch dummerweise die ganze Zeit, dass es der erste Teil sei. Nun ja. Irgendwann werd ich diesen ersten Teil sicher noch mal lesen.

    Schön, dass es dir aber auch so gut gefallen hat. Irgendwie komisch, dass alle so begeistert von den Büchern sind und ich mal einfach das eine richtig grottig finde ^^"
    Aber nun gut, das ist hin und wieder so und es kann ja auch nicht jedem, alles gefallen.

    Wenn ich das Buch gelesen habe, dann schreibe ich aber auch noch mal meine Meinung dazu. Vielleicht kanne s mich ja doch überzeugen.

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8581
    Ich schreibe : Die Ferne des Winters
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: Cody McFadyen - Die Blutlinie [Smoky Barrett #1]

    Beitrag von Tan am Di 06 Nov 2012, 14:49

    Äh ... ja o.o Upsi. Gleich korrigiert. Sorry Sarah xD

    Und ja es kann einem nicht alles gefallen Wink Das wärs ja auch ... ^^
    Da könnt ich jetzt hier wieder mit Shades of Grey kommen aber das hat hier ja nichts verloren, von daher ... ^^

    Ja vielleicht überzeugt es dich ja doch wieder Erwarten. Und wenn nicht, sei trotzdem ehrlich :)

    LG Tan
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Cody McFadyen - Die Blutlinie [Smoky Barrett #1]

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 08 Feb 2013, 14:36

    Hey!

    Ah, die Smoky Barrett-Reihe ... Ja ... Haha, ich habe mir einmal den zweiten Band gekauft - ihn jedoch dann wieder verkauft bei Rebuy - weil ich einfach mit der Hauptprotagonistin klar kam. Ich wurde mit ihr nicht warm. Dennoch schleiche ich immer um diese Bücher, wenn ich sie irgendwo sehe in der Buchhandlung. Ich weiß wirklich nicht, ob ich sie mir noch einmal zulegen sollte. (Würde aber wohl nur ausgeliehen sein ...)

    Trotzdem schön zu sehen, dass dir das Buch so gefallen hat! (:

    Liebe Grüße,
    Vee

    Gesponserte Inhalte

    Re: Cody McFadyen - Die Blutlinie [Smoky Barrett #1]

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23 Nov 2017, 00:50