Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Lauren Kate - Engelsnacht (Engelsnacht #1)

    Austausch
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Lauren Kate - Engelsnacht (Engelsnacht #1)

    Beitrag von Salissa am Do 19 Aug 2010, 14:24

    Lauren Kate - Engelsnacht



    Verlag: cbt
    Seitenzahl: 448
    Preis: 17,99 Euro

    Inhalt:
    Lucinda Price, genannt Luce, befindet sich in einer schrecklichen Situation: Sie wird verdächtigt, einen Mitschüler auf einer Klassenfeier ermordet zu haben. Doch daran, was damals genau geschehen ist, kann sie sich einfach nicht erinnern.
    Alles, was sie weiß, ist, dass die seltsamen Schatten, die sie seit langem verfolgen, an jenem Abend ihrem Date immer näher kamen, bevor der Junge starb. Ihre nebligen Erinnerungen und schreckliche Selbstvorwürfe quälen Luce genauso wie die Furcht, die ihre Eltern vor ihr zu haben scheinen. Doch das ist noch nicht alles: Auf das Urteil eines Richters hin muss Luce in die Sword & Cross ziehen, eine Art Internat für auffällig gewordene Jugendliche. Trotz allem gelingt es ihr, an diesem trostlosen Ort Freunde zu finden, die zu ihr stehen. Und dann ist da noch Daniel, der sich ihr gegenüber ablehend verhält, dabei ist Luce sich sicher, ihn von irgendwo her zu kennen ...
    Sie versucht, ihre Gefühle zu ergünden, die sie immer wieder in Daniels Nähe treiben, doch die stärker werdende Präsenz der Schatten macht es ihr nicht leicht. Und schließlich überstürzen sich die Ereignisse ...

    Meine Meinung:
    Da "Fallen" (die englische Fassung von "Engelsnacht") im Rezensionswunsch-Tread genannt wurde und ich das Buch eh gerne lesen wollte, freue ich mich, nun hoffentlich mit einer Rezension weiterhelfen zu können :)
    Bevor ich darauf eingehe, wie es mir gefallen hat, möchte ich zuerst sagen, dass ich die Inhaltsangabe vom Verlag nicht sehr gelungen finde - sie verrät eindeutig zu viel. Ich habe mich daher an einer eigenen Zusammenfassung versucht und hoffe, diese ist so für euch in Ordnung.

    Ich bin mit einer recht hohen Leseerwartung an "Engelsnacht" herangegangen, einerseits wegen des wunderschönen Buch-Covers, das eine bestimmte Erwartung bei mir erweckte - an eine Handlung um Verzweiflung, Melancholie, mit Gothic-Elementen-, andererseits, weil die Inhaltsangabe sehr vielversprechend und der Plot an sich sehr schön romantisch und poetisch klangen.
    Leider muss ich jedoch sagen, dass das Buch insgesamt betrachtet meine Erwartungen nicht erfüllt hat.

    Der Prolog hat mir sehr gut gefallen, die hier geschilderte Szene ist sehr gefühlvoll und atmosphärisch beschrieben, der Schreibstil dem angemessen.
    Auch die ersten Kapitel des Buchs haben mich so sehr überzeugt, dass ich gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören wollte. Die Autorin beschreibt Luces Situation glaubwürdig, besonders gut hat mir in diesem Zusammenhang gefallen, dass der Leser unmittelbar in die komplexe Gefühlswelt der Protagonistin hineinversetzt wird, aber nur nach und nach Dinge über sie und ihre düstere Vergangenheit erfährt.
    Auch ihre Ankunft in der Sword & Cross-Schule mit der erdrückenden Atmosphäre, Luces Gefühle diesbezüglich und das Kennenlernen mit ihren Mitschülern finde ich äußerst gelungen dargestellt; man leidet als Leser förmlich mit Luce mit.

    Meine Kritikpunkte beginnen ungefähr mit dem Moment, in dem sie auf Daniel trifft. Luces Anziehung zu ihm finde ich überhaupt nicht nachfühlbar – es soll ja hier um ein tiefes, uraltes und geheimnisvolles Gefühl gehen, das Luce zu ihm hinzieht, aber in diesem Punkt versagt das Buch. Für mich liest sich diese Stelle so, als wäre Luce fast allein von Daniels Aussehen fasziniert und umso alberner und aufdringlicher erschienen mir dannauch ihre späteren Versuche, ihm nachzuforschen. Wäre diese bestimmte, geheimnisvolle Verbindung, die zwischen den beiden bestehen soll, ausreichend beschrieben worden, wäre Luces Verhalten nachvollziehbar gewesen, aber so erinnert sie mich ein wenig an eine Stalkerin und auch die Träume, die sie über Daniel hat, ändern daran nichts – ich finde diese einfach nur enorm klischeebeladen.

    Daniels anfängliches Verhalten Luce gegenüber erinnert mich ziemlich an Edward aus den "Bis(s)"-Büchern, auch wenn ich es normalerweise einfach gesagt
    finde, ein Autor hätte Ideen eines anderen kopiert und mich über solche Äußerungen aufrege. In diesem Fall finde ich die Parallelen aber auffällig: Einerseits zeigt Daniel großes Interesse an Luce, sorgt sich um ihr Wohlbefinden und will mehr über ihre Gefühle erfahren, anderseits weist er sie rüde zurück, lässt sie sogar stehen, nachdem er ihr zuvor das Leben gerettet, eine ähnliche Situation also wie bei Edward und Bella in "Bis(s) zum Morgengrauen".
    Im Laufe der Handlung wurde mir Luce, die mir zuvor sympathisch war, immer unsympathischer; ich konnte ihre Handlungen kaum noch nachvollziehen und nicht verstehen, wie ein Mädchen, dass in der Vergangenheit so etwas Schreckliches erlebt hat wie sie, sich schließlich fast nur noch um Liebesangelegenheiten sorgt – sie
    steht schon ziemlich am Anfang ihrer Internatszeit nämlich zwischen zweiJungen (was mir auch aus den "Bis(s)-Büchern" in Bezug auf Jacob sehr bekannt vorkommt und meiner Meinung nach in "Engelsnacht" unnötig ist, da es nicht zum Plot passt.)
    Die angeblich so überwältigende Liebe zwischen Daniel und Luce ist für mich leider überhaupt nicht glaubwürdig dargestellt, die Beschreibungen von Luces´ Liebesgefühlen sind voller Klischees und der Schreibstil sackt im Vergleich zum sehr überzeugenden Prolog ab auf ein eher umgangssprachliches Niveau, das ich nicht gerne lese.
    Auch die ganze Engel-Thematik überzeugt mich nicht, ich habe in Anbetracht der Liebesgeschichte auf etwas mehr Tiefgründiges gehofft und finde den Umgang der Autorin damit dann doch recht oberflächlich.
    Das Ende hat mir dann wieder recht gut gefallen, hier konnte ich die Luce wiedererkennen, die ich vom Anfang kannte, deren Gedanken nicht länger nur euphorisch um ihre so große Liebekreisten und der Stil gefällt mir wieder besser.

    Insgesamt gesehen hat mich „Engelsnacht“ allerdings nach einem vielversprechenden Anfang sehr enttäuscht; ich werde die Fortsetzungen wohl nicht mehr
    lesen.
    Ich vergebe 2 Sterne.
    avatar
    Lea
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7437
    Ich schreibe : Speedwriting, Partnerprojekte, Gedichte und Kurzgeschichten. (:
    Texte : Lea
    Kunst : Lea
    Sonstiges : Die Welt ändert sich. Zeiten kommen und gehen. Doch der Mensch bleibt immer gleich.

    Re: Lauren Kate - Engelsnacht (Engelsnacht #1)

    Beitrag von Lea am Do 19 Aug 2010, 21:27

    Dein Anfang hat sich sehr vielversprechend angehört, sodass ich echt Lust hatte, das Buch selber zu lesen.. doch dann kamen deine negative Kritikpunkte und weg war der Wunsch. ^.^

    So müssen Buchvorstellungen sein! Ich find es echt gut, dass du dich an einer eigenen Inhaltsangabe gewagt hast und sehr nachvollziehbar begründet hast, was dir an dem Buch nicht gefallen hat.

    LG, Lea
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Lauren Kate - Engelsnacht (Engelsnacht #1)

    Beitrag von Dawn am So 22 Aug 2010, 14:06

    Hey Virgi,

    danke das du das Buch vorgestellt hast.
    Ich hatte damals ja den Rezensionswunsch und bin jetzt froh, es mir noch nicht gekauft zu haben.
    Deinen Kritikpunkten nach habe ich jetzt nicht mehr wie vorher das Verlangen, dieses Buch zu lesen.
    Es klingt wirklich nicht mehr so "zauberhaft" wie es vorher klang.
    Dankeschön =)

    Lg, Alex
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Lauren Kate - Engelsnacht (Engelsnacht #1)

    Beitrag von Salissa am So 22 Aug 2010, 21:42

    Huhu ihr beiden,

    @ Lea:
    Freut mich zu hören, dass dir die Rezi gefällt! Bei der Inhaltsangabe war ich mir unsicher, ob sie nicht zu viel verrät, aber kürzer habe ich es auch nicht hinbekommen;)
    Wie einem das Buch gefällt, ist natürlcih Geschmackssache - bei Amazon gibt es auch einige, die es richtig gut finden ...

    @ Alex:
    Kein Problem Razz Ich weiß nicht, ich wollte euch das Buch jetzt auch nicht komplett schlecht machen, es gibt definitv Schlimmeres ... Aber für mich war es eben eine Enttäuschung Neutral

    Liebe Grüße,
    Virgi
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Lauren Kate - Engelsnacht (Engelsnacht #1)

    Beitrag von Dawn am So 22 Aug 2010, 22:08

    Du hast es ja nicht schlecht gemacht in dem Sinne.
    Nur ich war mir bei dem Buch unsicher und jetzt lass ich es lieber bevor ich dafür Geld bezahle =)
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Lauren Kate - Engelsnacht (Engelsnacht #1)

    Beitrag von captaincow am So 19 Sep 2010, 18:37

    Ich habe dieses Buch nur auf Englisch gelesen, aber dadurch verändert sich ja nicht viel. Ein bisschen glücklich war ich allerdings schon, dass ich es in der Bibliothek ausgeliehen hab und es mir nicht gekauft habe.
    An sich hört sich die Geschichte gut an, finde ich. Die Idee ist nicht abgelutscht und Engelsromane bringen neuen, frischen Wind rein. Auch das Setting, dass es in diesem seltsamen Internat für Kriminelle spielt und das Luce anscheinend etwas ziemlich grausames getan hat, fand ich gut. Der Schreibstil passte außerdem sehr gut, weil er etwas Düsteres, Nachdenklich hatte - ein bisschen deprimierend, aber das wurde hin und wieder aufgelockert. Soweit, so gut.
    Ich fand allerdings, dass sich das Buch ziemlich hingezogen hat. Ich kann Virgi nur zustimmen, die Begegnung mit Daniel hat mich irgendwie kalt gelassen. Schön und gut, sie fand sein Äußeres toll, was anfangs noch in Ordnung war, aber als dann die Geschichte der beiden rauskam, war ich doch etwas enttäuscht. Ich hab nichts zwischen den beiden gespürt, keine Enge, gar nichts... Daniel war auch irgendwie wieder so ein 0815 Typ, der eigentlich herzensgut ist, aber einen auf Badboy macht, um das Mädchen von sich fernzuhalten. Da war mir Jem dann doch lieber, auch wenn diese Dreiecksgeschichte genervt hat. Und irgendwie fand ich das Ende jetzt auch nicht sehr berauschend. Allgemein, waren die Charaktere nicht besonders gut durchdacht und Luce wurde mir Seite um Seite unsympathischer. Ich finde es nicht notwendig, dass man die Hauptcharaktere eines Buchs mag, aber man sollte ihre Handlung wenigstens zum Teil nachvollziehen können. Das konnte ich hier nicht.
    Den zweiten Teil werd ich lesen, falls es ihn in der Bibliothek gibt - kaufen werd ich ihn allerdings nicht. Ich gebe Büchern nur gern ab und zu mal eine Chance.
    Ich würde ebenfalls 2 von 5 Sternen vergeben :)
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Lauren Kate - Engelsnacht (Engelsnacht #1)

    Beitrag von Salissa am So 19 Sep 2010, 21:05

    Daniel war auch irgendwie wieder so ein 0815 Typ

    Hey Hannah,

    genau das hat mich an Daniel gestört! Man erfährt so gut wie gar nichts über ihn, darüber, was er für eine Person ist, was ihn ausmacht .. Angeblich soll da diese große Liebe zwischen Luce und ihm sein, aber man merkt als Leser so gut wie gar nichts davon.
    Was findet Luce an Daniel, außer dass er gut aussieht? Sie schwärmt, wenn ich mich richtig erinnere, nie von seinem Charakter, nur von seinem Aussehen. Das hat mich sehr gestört Sad

    Liebe Grüße
    Virgi

    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Lauren Kate - Engelsnacht (Engelsnacht #1)

    Beitrag von Pooly am So 26 Sep 2010, 02:06

    Hallo Virgi!

    Oh wow! Vielen Dank für diese sehr ausführliche Rezension, so etwas ist genau das, was ich brauche, um zu überprüfen, ob ich ein Buch wirklich haben möchte, oder nicht.

    Der Anfang klang ja interessant, aber es sieht so aus, als wäre auch diese auch diese Autorin daran gescheitert, woran sich so viele ihre Geschichten kaputt machen: Das Schreiben über die Liebe und das Verlieben. Ich meine, sicher ist das eine schwere Angelegenheit, Verliebtheit zu schildern oder zumindest ein gewisses Band zwischen zwei Personen, ohne es am Aussehen festzumachen, wenn sie sich noch nicht kennen, aber es ist einfach so traurig, weil durch solche Ungeschicklichkeiten dann meist die Story unglaubwürdig wird.

    Schade ... Dabei klingt der Inhalt wirklich interessant und das Cover finde ich auch sehr schön. Aber diese Bis(s)-Vergleiche haben mich dann vollkommen abgeschreckt. Ich meine, sicherlich gab es solche Momente schon vor Stephenie Meyers Werk, aber durch ihr Vorbild sind solche klischeehaften Konstellationen einfach zur Mode geworden und nicht mehr nur klischeehaft, sondern fast schon ermüdend bis lächerlich.


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Lauren Kate - Engelsnacht (Engelsnacht #1)

    Beitrag von Vampirmaedchen am So 26 Sep 2010, 10:14

    Hui, das ist richtig interessant von euch die Meinungen zu lesen.
    xP

    Ich wollte mir das Buch in meinem Kurzurlaub nachher im Oktober kaufen aber wenn ich das alles hier so les, werde ich es wohl doch sein lassen.
    Eigentlich bedaure ich es, weil die Gesichte wirklich interessant klingt.
    Wenn jedoch dort nur vom Aussehen her geschwärmt wird bei den 'Liebenden' und es wieder so ein Badboy mit gutem Herzen dabei ist denn sollte ich es wirklich sien lassen.

    Ich bedank mich bei allen die hier ihre Meinung geschrieben haben, es hat mir wirklich geholfen ;]

    Ich weiß, dafür sind Rezessionen ja da xD

    Lg Vee
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Lauren Kate - Engelsnacht (Engelsnacht #1)

    Beitrag von Gast am Di 31 Jan 2012, 17:30

    Hey ^^
    Danke für die rezesion o: deine inhaltsangabe war gut o:
    Ich fand das cover auch unglablich ansprechend und das hinten sah auch nach was aus aber demnach was du so erzählst hört sich das nichtso gut an o: vllt wars besser das ichs net gekauft habe wo ich hier soviel kritik höre o:

    Danke auch an all eure meinungen :3

    NekoFF cat


    Gesponserte Inhalte

    Re: Lauren Kate - Engelsnacht (Engelsnacht #1)

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 26 Mai 2017, 11:18