Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Chuck Palahniuk - Fight Club

    Austausch
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Chuck Palahniuk - Fight Club

    Beitrag von Jojo am Mi 11 Aug 2010, 15:05

    Chuck Palahniuk – Fight Club


    Bei Amazon bestellen

    Klappentext:
    Sie sind jung, sie sind stark – und sie sind gelangweilt: Normale, berufstätige Männer und Familienväter auf der Suche nach einem Mittel gegen die Leere in ihrem Leben.
    Sie treffen sich auf Parkplätzen und in Kellern von Bars, um mit nackten Fäusten gegeneinander zu kämpfen.
    Der Anführer dieser „Fight Clubs“ ist Tyler Durden und er ist besessen von dem Plan,
    furchtbare Rache an einer Welt zu nehmen, in der es keine menschliche Wärme mehr gibt …

    „Palahniuk hat mit seinem scharfen Erzählton zweifellos einen Nerv getroffen, der nicht mehr nur eine kultische Subkultur-Fraktion begeistert.“ Der Spiegel

    Über den Autor:
    Der amerikanische Autor Chuck Palahniuk, geboren 1962, träumte schon lange davon, Schriftsteller zu werden, doch erst ein persönlicher Einschritt in seinem Leben gab ihm schließlich den Impuls, seinen Traum zu verwirklichen. Mittlerweile hat Palahniuk mit seinen Romanen Kultstatus erreicht und sich – seit dem Überraschungserfolg von „Fight Club“ – in die Riege amerikanischer Bestsellerautoren geschrieben. Chuck Palahniuk lebt in Portland, Oregon.

    Meine Meinung:
    Mir hat das Buch eigentlich ziemlich gut gefallen.
    Gleich der Anfang ist super lustig und man musste die ganze Zeit nur grinsen.
    Der Erzähler ist schon irgendwie eine merkwürdige Person, der zu den verschiedenen Selbsthilfegruppen für Krebserkrankte etc. geht, nur um dort weinen und dann schlafen zu können. Sein Haus ist komplett mit Ikea-Möbeln eingerichtet, aber als Marla Singer auftaucht ist Schluss mit den entspannten Abenden bei den Selbsthilfegruppen.
    Die Idee gefällt mir total gut und auch die Umsetzung ist wirklich gut. Wie sich alles zuspitzt, der kleine „Fight Club“ immer größer wird, sich in allen Städten Amerikas ansiedelt und plötzlich ein riesiges Projekt daraus wird, das scheinbar aus den Fugen zu laufen scheint. Und dann kommt die Erkenntnis. Sie trifft den Leser wie ein Schlag und man kann es gar nicht glauben, dass das wirklich wahr sein kann.
    Hin und wieder hat die Story schon komische Aspekte, die wirklich etwas … gewöhnungsbedürftig sind. Aber alles in allem, ist es wirklich klasse und es geht nicht unbedingt nur um den „Fight Club“ und dass sie sich da gegenseitig die Köpfe einschlagen. Das sollte man auf keinen Fall damit verbinden.
    Zum Schreibstil muss ich sagen, dass er mir nicht so gut gefallen hat. Er ist schon irgendwie was anderes, von dem, was ich sonst so bis jetzt gelesen habe. Hin und wieder sind bei der wörtlichen Rede keine Anführungszeichen oder es gibt einige, bewusste Wiederholungen, die mich persönlich aber gestört haben.
    Ich kann das Buch eigentlich nur empfehlen, die mal etwas Lustiges und gleichzeitig auch etwas … schwer zu sagen … richtig extrem tiefgründig kann man es nicht nennen. Aber man kann schon über die eine oder andere Sache nachdenken, vor allem gegen Ende, wenn sich alles auflöst.

    Kleiner Vergleich mit dem Film:
    Der Film wurde hier ja auch schon vorgestellt und ich muss sagen, ich fand ihn besser als das Buch. Wieso weiß ich selbst nicht so genau, aber ich konnte mir in dem Buch alles nicht so gut vorstellen. Laut Amazon-Rezension sollte man das Buch erst lesen, weil man sonst so mit den Bildern des Filmes vollgestopft ist, vielleicht hätte ich das ebenfalls tun sollen. Ich weiß es nicht, kann ich wirklich nicht sagen.
    Aber eigentlich ist die Verfilmung ziemlich nahe am Buch gehalten worden. Hier und da, wie immer, ein paar Änderungen, aber nicht unbedingt etwas, was die ganze Story verfremdet.
    Also auch hier: Eine gelungene Verfilmung eines guten Buches.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Chuck Palahniuk - Fight Club

    Beitrag von Pooly am Mi 11 Aug 2010, 17:45

    Hey Jojo!

    Danke für die Vorstellung des Buches, das hatte mich schon immer einmal interessiert, weil ich den Film dazu ehrlich gesagt nicht so gern gucken möchte. Schwache Nerven und so ^^"

    Klingt auf jeden Fall lesenswert, auch wenn es seltsam ist, dass du den Film mehr magst. Aber ich denke es stimmt: Wenn man den Film zuerst gesehen hat, dann ist man vielleicht schon etwas voreingenommen und kann sich auf die neuen Bilder, die das Buch schafft, nicht so recht einlassen, das kenne ich von mir aus ja auch.

    Hm ... Zum Schreibstil werde ich mir dann vielleicht noch einmal eine Leseprobe suchen und dann entscheiden, ob es auf die Liste kommt.

    Danke, dass du in letzter Zeit so viele interessante Sachen vorstellst Very Happy


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Chuck Palahniuk - Fight Club

    Beitrag von Jojo am Mi 11 Aug 2010, 17:56

    Hey Marie,

    Ja, schwache Nerven. Obwohl das Buch teilweise auch heftig ist... Aber eben nicht so, wie ich finde. Es ist irgendwie, jedenfalls bei mir, immer noch was anderes, ob ich es sehe oder eben lese. Und so ganz genau wird es jetzt im Buch auch nicht beschrieben.

    Ja, ich wollte es eigentlich anders machen... Aber ich konnte nicht mehr warten, vor allem, weil ich dann auch an dem einen Wochenende in der Videothek mit meinen Brüdern war und na ja ^^ Dann hab ich ihn dummerweise schon vorher angeschaut..

    Kein Problem, Marie ^^
    Ich stell gerne was vor. Irgendwie macht es mir Spaß und ich selber finde es immer besser, wenn man schon mal ein paar Meinungen liest, bevor man sich ein Buch etc. kauft.

    LG Jojo
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51424
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Chuck Palahniuk - Fight Club

    Beitrag von Alania am So 26 Jun 2011, 22:25

    Hallo, Jojo!

    Hahah, Mensch ... Ich habe zuerst an irgendetwas Brutales gedacht, als ich den Inhalt gelesen habe und wurde dann, als ich mich mit deiner Meinung beschäftigt habe total aus dem Konzept gebracht. xD Immerhin sprichst du davon, dass es in gewisser Weise lustig sein soll und das Bild, das ich in meinem Kopf hatte, sah weniger lustig aus. ~lach~

    Auf jeden Fall danke fürs Vorstellen. :) Klingt jedenfalls interessant, auch wenn ich noch nicht weiß, ob es etwas für mich wäre. Naja, vielleicht sehe ich es ja irgendwo, dann kann ich ja mal reinblättern. ^.^

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Chuck Palahniuk - Fight Club

    Beitrag von Jojo am Di 28 Jun 2011, 21:18

    Hey Angie,

    Ja, das Buch ist merkwürdig. Ich kann das ganz schlecht in Worte fassen. Ich glaube, man müsste es einfach gelesen haben oder den Film gesehen haben, um zu wissen, was ich meine.

    Der Titel schreckt wohl ziemlich viele ab, denke ich. Aber ich mag das Buch. Es ist gut gewesen, auch wenn der Schreibstil nicht unbedingt der Beste war.
    Falls du es mal lesen solltest, freue ich mich über deine Meinung xD

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Chuck Palahniuk - Fight Club

    Beitrag von Vampirmaedchen am Di 05 Feb 2013, 17:32

    Hallo Jojo!

    Ah, "zum Glück" kenne ich den Film nicht und würde demnach erst einmal das Buch lesen :) Ich werde irgendwann, wenn ich mal wieder zur Bibliothek komme, danach fragen und es lesen, wenn sie es da haben.
    Es klingt auf alle Fälle gut(?). Ich möchte immer gern einmal ein Buch lesen wo es augenscheinlich um sinnlose Gewalt geht, denn ich möchte einfach sehen, wie andere Autoren Kampfszenen beschreiben, um etwas selbst zu lernen. Ich habe das Gefühl, dass man als Autor zwar das richtige Bild vor Augen hat, aber der Leser gar nicht mit dem beschriebenem klar kommt. Und ich hoffe, dass mir dieses Buch zeigen kann, wie es "richtig geht".

    Danke für deine tolle Vorstellung! :)
    Und den Film, denke ich, gucke ich dann auch erst, wenn ich das Buch gelesen habe ^_^

    Liebe Grüße,
    Vee

    Gesponserte Inhalte

    Re: Chuck Palahniuk - Fight Club

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 17 Okt 2017, 13:25