Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Kai Meyer - Die Geisterseher

    Teilen
    avatar
    blood
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1478
    Ich schreibe : So wie es mir schmeckt und nur für mich allein.
    Texte : blood
    Kunst : blood
    Infos : blood

    Kai Meyer - Die Geisterseher

    Beitrag von blood am Di 03 Aug 2010, 20:02



    Titel: Die Geisterseher
    Autor: Kai Meyer
    Seitenzahl: 361
    Preis: 8,95 €

    Inhalt:
    Die Brüder Grimm auf der Jagd nach einem rätselhaften Manuskript. Durch Adelspaläste, finstere Spelunken und unterirdische Tempel führt die rasante Suche nach Schillers geheimnisvollstem Werk. Auf ihrer Spur: skrupellose Geheimbünde, ein wahnsinniger Mörder - und Goethe, der undurchsichtige Dichterfürst. Ein phantastischer Abenteuerroman vom preisgekrönten Bestsellerautor Kai Meyer.

    Meine Meinung:
    Ich bin sowieso ein großer Fan von Kai Meyers Schreibstil und, obwohl dies eines seiner ersten Werke ist, wurde ich auch hier nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil: "Die Geisterseher" ist spannend und mitreißend, und schon durch die Sprache könnte man sofort erahnen, dass die Geschichte in einem anderen Jahrhundert spielt, ohne, dass durch den Schreibstil Verständnisschwierigkeiten auftreten.
    Ich habe jede einzelne Seite des Romans genossen und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen, weil die Geschichte so spannend ist. Auch die Idee, Wilhelm und Jacob Grimm als Hauptpersonen zu verwenden, finde ich wunderbar, da ich mich auch sehr für die beiden Brüder interessiere. Auch wenn die Geschichte natürlich frei erdacht ist, fand ich es sehr interessant, diese aus der Sicht von Wilhelm Grimm zu lesen, wobei mir zu Anfang die Ich-Perspektive nicht so gefallen hat, es wirkte irgendwie unpassend in diesem Roman. Nach einigen Seiten legte sich das allerdings, als ich mich an die Erzählperspektive gewöhnt hatte.
    Stellenweise ist die Geschichte nicht ganz ohne, nicht ohne Grund wird das Buch auf dem Cover als unheimlicher Roman betitelt. Ich würde es nicht als wirklich furchteinflößend bezeichnen (ich konnte nach dem Lesen noch gut schlafen, obwohl ich extrem leicht zu erschrecken bin x)), aber einige Stellen sind schon etwas schaurig. Verständlich, dass sich der arme Wilhelm im Laufe der Geschichte viermal (oder sogar fünfmal? Ich weiß es nicht mehr) übergibt.
    Neben den Herren Grimm und den beiden anderen im Inhalt genannten Berühmtheiten tauchen übrigens noch weitere Personen auf, von denen man vielleicht schon was gehört hat, E.T.A Hoffmann zum Beispiel. Es ist also gleichzeitig eine kleine Geschichtsstunde (wobei natürlich nicht alles hundertprozentig der Wahrheit entspricht) und ich fand es toll, nach dem Lesen einige der Personen zu googlen und dabei festzustellen, dass einiges, was man in dem Buch erfährt, tatsächlich der Wahrheit entspricht. Nebenbei erfährt man auch noch einiges über Schillers einzigen Roman ("Der Geisterseher"), was ich sehr interessant finde.

    Es gab nur eine Sache, die mich an dem Verlauf der Geschichte gestört hat: Die Frau! Ich bin ja sonst Befürworter von Romantik und solchem Kram, aber in diesem Fall kam mir dieses Weib sehr ungelegen. Die Geschichte war so spannend und mitreißend und plötzlich ist da dieses Mädchen und macht die ganze Atmosphäre kaputt. Nun, es ist wahrscheinlich Geschmackssache, aber ich hatte hier gut auf die Liebe verzichten können. Wobei die Dame leider sehr wichtig für den Verlauf der Geschichte ist....nunja x)

    Fazit: Ein tolles, spannendes Buch, auf jeden Fall lesenswert.

    [So ganz nebenbei: Ich bin mir nicht sicher, ob das Buch nicht eher in den Bereich "Krimis & Thriller" gehört. Ich habe es aber in der Buchhandlung im Bereich "Historisches" entdeckt, deshalb hab ich es auch hier eingeordnet.]
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Kai Meyer - Die Geisterseher

    Beitrag von Pooly am Mi 04 Aug 2010, 11:03

    Hey Anne!

    Woah, danke für die Vorstellung! Das klingt ja echt total spannend und die Story wirklich total interessant. Die Brüder Grimm empfand ich schon immer interessante Charaktere, aber ich wusste nicht, dass es einen Roman über sie gibt.
    Uh, der kommt auf meine imaginäre Wunschliste.
    Danke für die Vorstellung!

    Liebe Grüß
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Kai Meyer - Die Geisterseher

    Beitrag von Miyann am Mi 04 Aug 2010, 13:47

    Hallo Anne,

    vielen Dank für die Vorstellung. Als ich Kai Meyer las, musste ich schnell reinklicken und dann ist es auch noch eine so begeisterte Rezension.

    Die Idee von der Story und gerade den Hauptpersonen finde ich super. Ich habe auch schon mal einen tollen historischen Roman von ihm gelesen, der war zwar sehr abgedreht und stellenweise etwas hart, aber auch toll zu lesen. Leider habe ich jetzt weder das Buch zur Hand, noch komme ich auf den Namen... *kopfkratz*

    Sollte mir dieses Buch über den Weg laufen, wird es aber auf jeden Fall eingepackt! Und dann spielts auch noch in Weimar...

    Liebe Grüße
    Marit
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51648
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Kai Meyer - Die Geisterseher

    Beitrag von Alania am Di 26 Jul 2011, 17:00

    Hallo, Anne!

    Mensch, das klingt irgendwie nach einem richtig coolen Buch! Ich mag es auch total, wenn sich herausstellt, dass es Personen aus Büchern wirklich gegeben hat und die beschriebenen Ereignisse auch noch wahr sind! Very Happy [Also ich spreche von den eher unbekannten Figuren, dass es Schiller und Goethe gegeben hat, ist mir klar xD]

    Von Kai Meyer habe ich bis jetzt nicht soo viel gelesen, aber WAS ich gelesen habe, hat mir durchaus gefallen. :)

    Vielleicht werde ich mal nach diesem Buch Ausschau halten! (=

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    Gesponserte Inhalte

    Re: Kai Meyer - Die Geisterseher

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 22 Okt 2018, 07:30