Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Cormac McCarthy - Die Straße

    Austausch
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Cormac McCarthy - Die Straße

    Beitrag von Miyann am Fr 25 Jun 2010, 08:56

    Cormac McCarthy

    Die Straße




    Über den Autor

    Cormac McCarthy wurde 1933 in Rhodes Island geboren und wuchs in Knoxville/Tennessee, auf. Für seine Bücher wurde er u. a. mit dem William Faulkner Award, dem American Academy Award, dem National Book Award und dem National Book Crities Circle Award ausgezeichnet. 2007 erhielt er für seinen epochalen Roman Die Straße den Pulitzerpreis. McCarthy lebt heute in El Paso, Texas. „Kein Land für alte Männer“ (No country for old men) wurde von den Coen-Brüdern fürs Kino verfilmt.

    Über den Inhalt

    Die Welt nach dem Ende der Welt

    Ein Mann und ein Kind schleppen sich durch ein verbranntes Amerika. Nichts bewegt sich in der zerstörten Landschaft, nur die Asche im Wind. Es ist eiskalt, der Schnee grau. Sie haben nur noch ihre Kleider am Leib, einen Einkaufswagen mit der nötigsten Habe – und einen Revolver mit zwei Schuss Munition. Ihr Ziel ist die Küste, obwohl sie nicht wissen, was sie dort erwartet. Ihre Geschichte ist eine düstere Parabel auf das Leben, und sie erzählt von der herzzerreißenden Liebe eines Vaters zu seinem Sohn.

    Für diesen Roman wurde Cormac McCarthy 2007 mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet.

    Mittlerweile gibt es auch eine Verfilmung mit Viggo Mortensen, die wohl im Herbst 2010 in den Kinos anlaufen wird. Ein Freund von mir hat den Film schon im Original gesehen und er war wohl gar nicht so schlecht wie erwartet. Natürlich ist das Ganze aber schon etwas aufbereitet worden, um massentauglich zu sein.

    Meine Meinung

    Dieses Buch ist einfach unglaublich faszinierend. Es verbreitet eine düstere, deprimierende Atmosphäre und zeichnet ein bedrückendes Zukunftsszenario. Doch eigentlich weiß man gar nicht, was dort passiert ist. Ein atomarer Unfall? Oder sind es die Folgen eines Atomkriegs? Eine Naturkatastrophe? Das Buch hält keine Antwort bereit und eigentlich sind die Ursachen für die Situation auch irrelevant. Es gibt schließlich genug Möglichkeiten, die in Frage kommen. Und nun ist nichts mehr von der Welt übrig, wie wir sie kennen.
    Alles zerstört, alles hoffnungslos. Und doch kämpft ein Vater mit seinem Sohn ums Überleben. Nicht nur einmal stellt man sich die Frage, warum sie sich noch voranschleppen, was sie erwarten zu finden. Ob sie wirklich noch Hoffnung auf eine bessere Welt haben.
    Die Motive des Vaters werden einem schnell klar: Er kämpft nur noch für die Zukunft seines Sohns.
    Cormac McCarthy unterstützt die Stimmung des Romans mit einer klaren, nüchternen Sprache. Oft verwischen die Grenzen zwischen den Guten und den Bösen. In dieser Welt gibt es kein Richtig und kein Falsch. Es gibt keine Namen und es gibt keine Kapitel. Vieles steht zwischen den Zeilen. Und gerade dadurch entfaltet es seine Intensität.

    Das Buch ist definitiv keine klassische Bettlektüre. Aber wer davor nicht zurückschreckt, sollte einmal hineingucken. Ich bin froh, dass ich es endlich geschafft habe, es selber zu kaufen, nachdem ich es schon einmal verschenkt habe. Es hat sich definitiv gelohnt und ich denke, ich werde es mir in einem Jahr wohl noch einmal vornehmen.

    Quellenangaben zur Inhaltsangabe und Bio: rowohlt.de

    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Cormac McCarthy - Die Straße

    Beitrag von Amira am Fr 25 Jun 2010, 13:41

    Hey Marit,

    danke für die Vorstellung :)
    Ich denke dieses Buch trifft meinen Geschmack, der Inhalt wirkt vielversprechend, interessant und geheimnissvoll und während dem Durchlesen kam es mir seltsamer Wiese vertraut vor, auch wenn ich nicht wüsste woher...
    Interessieren würde es mich jetzt nur, wie der Autor schreibt, sonst klingt es wirklich gut, und auch du scheint ziemlich begeistert zu sein.
    *seufz* Ich glaube ich sollte kein Blick mehr in rezensionen werfen, die Bücherlist mit den Büchern die ich mir noch zulegen will, wird immer länger *lach*
    Aber ich werde mal ausshau halte, ob sich das Buch finden lässt. Danke nochmals :)

    Liebe Grüße,
    Amira
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Cormac McCarthy - Die Straße

    Beitrag von Miyann am Fr 25 Jun 2010, 14:00

    Huhu Amira,

    das Problem mit den langen Bücherlisten kenne ich... Vor allem werden sie immer länger, weil ich doch zu selten auf sie zurückgreife, bzw. zu häufig doch spontan das Buch kaufe, was mich im Laden anspricht und es vorher eben nicht auf der Liste stand.

    Aber es freut mich, dass dich die Rezension anspricht. (:

    Bald (denke ich zumindest, ich habe irgendwie noch keinen ET für Deutschland gefunden) kommt ja auch der Film in die Kinos, auf den bin ich sehr gespannt. Hier mal ein Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=hbLgszfXTAY&feature=related
    Edit: Doch was gefunden, am 7.10. soll er erscheinen.

    Liebe Grüße
    Marit
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Cormac McCarthy - Die Straße

    Beitrag von Amira am Fr 25 Jun 2010, 14:10

    Ja, das stimmt. Da nimmt man sich vor endlich einmal ein paar Bücher, die man schon länger wollte zu kaufen, und dann wird es doch das Buch, das da so interessannt klingt und gleich da vorne bei den Romanen liegt *lach*

    Wow, der Trailer ist fesselnd ...und heftig. Und ich bin eine die Filme sieht und so mitfühlen kann, das ich bei Dramen am Ende heulend da sitze Wink Also mal schauen, ob ich mich ins Kino wage Wink
    Wirkt aber richtig sehenswert, obwohl das Buch wahrscheinlich noch - wie so oft - ganz anders ist :)

    Liebe Grüße,
    Amira
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Cormac McCarthy - Die Straße

    Beitrag von Pooly am Do 22 Jul 2010, 23:36

    Hey Marit!

    Wow, das klingt ja total super! Schon nach der Inhaltsangabe dachte ich, dass das wohl auf meine Wunschliste sollte. Aber nach deiner Kritik dazu - klasse, das klingt einfach total nach dem, was ich zurzeit suche. Das kommt ganz weit oben in meine Wunschliste.
    Wie schön (:
    Danke, dass du es vorgestellt hast!

    Den Trailer zu dem Film seh ich mir mal nicht an, weil ich davon ausgehe, dass ich das Buch bald lesen werde und ich will mir die Bilder nicht vorweg nehmen lassen Wink

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Cormac McCarthy - Die Straße

    Beitrag von Miyann am Fr 23 Jul 2010, 08:11

    Huhu Marie!

    Ja, die Inhaltsangabe hat mich damals auch total gefesselt. Ich habs damals das erste Mal in der Hand gehabt, als ich Bücher für meinen Vater gesucht habe. Ich habs ihm auch geschenkt (ihm hat es ebenfalls gefallen, auch wenn er es sehr deprimierend fand...) und wollte es mir immer kaufen.

    Leider habe ich es erst sehr viel später geschafft.
    Das war meine Berufsschul-Unterrichtslektüre. In Literatur meinte mein Lehrer dann irgendwann "Frau Jensen, was lesen Sie da eigentlich?" - Ich halte das Buch hoch. Er: "Oh, na dann dürfen Sie weiter lesen!"

    Ich muss sagen, dass das Buch auf meiner "das-buch-muss-ich-nochmal-lesen"-Liste auch ganz weit oben steht. Irgendwie habe ich das Gefühl, noch nicht alles erfasst zu haben, ich glaube, das Buch bietet noch mehr, als ich daraus gezogen habe.

    Ich kann es nur empfehlen, aber ich muss dazu sagen, dass es auch durchaus das Potential hat, Leute abzuschrecken. Weder Schreibstil noch Inhalt sind einfach. Aber ich denke, dir wird es gefallen. (:

    Liebe Grüße
    Marit
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51179
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Cormac McCarthy - Die Straße

    Beitrag von Alania am Fr 01 Jul 2011, 02:42

    Hallo, Marit!

    Danke für die Vorstellung dieses Buches!
    Das Cover sieht sehr interessant aus und auch der Inhalt spricht mich durchaus an. Scheint eine wirklich bewegende Geschichte zu sein und insbesondere dieser Satz hier hat mich berührt:

    Er kämpft nur noch für die Zukunft seines Sohns

    Es ist bestimmt nicht einfach, in so einer zerstörten Welt, einen Sinn im Leben zu finden, immer weiter zu kämpfen. Und dass der Vater alles gibt, um seinen Sohn eine Existenz zu ermöglich, ist einfach so toll. :'D

    Ich werde mal schauen, ob ich das Buch einmal in einer Buchhandlung sehe.

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    Gesponserte Inhalte

    Re: Cormac McCarthy - Die Straße

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 29 Apr 2017, 03:34