Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Henning Mankell - Der Chronist der Winde

    Austausch
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Henning Mankell - Der Chronist der Winde

    Beitrag von Amira am Do 17 Jun 2010, 22:19

    Der Chronist der Winde
    Henning Mankell



    "Man kann fliegen, ohne sichtbare Flügel zu haben."
    Nelio

    "Dieser Roman hat einen besonderen Platz in meinem Herzen."
    Henning Mankell


    Üben den Autor
    Der Autor von "Der Chronist der Winde" ist der Schwede Henning Mankell, der 1948 in Härjedalen geborben ist.
    Eigentlich ist er bekannt für seine zahlreich erschienen Kriminalromane, aber seit 1985 leitet er ein Theaterprojekt in Mosambiks Hauptstadt Maputo,
    dabei engagiert er sich für Straßenkinder und schrieb mit "Der Chronist der Winde" ein beeindruckendes poetisches Portrait dieser weltweit vernachlässigten Gruppe.
    Schon als Kind träumte er von einer Reise nach Afrika und bereits bei seinem ersten Besuch dieses Kontinets fühlte er sich dort zu Hause.

    "Seitdem hat sich natürlich meine Beziehung zu Afrika verändert und vertieft und ist zu einem entscheidenden Teil meiner Identität als Schriftsteller geworden.
    Nun stehe ich sozusagend ziemlich breitbeinig da, mit dem einen Fuß im Schnee und dem anderen im Sand."
    Henning Mankell


    Seit einiger Zeit lebt er nun die Hälfte des Jahres in Afrika und leitet dort das Theater Avenida.
    Diese Arbeit ist für ihm genauso wichtig wie das Schreiben, denn so kann er auf einen andere Art Geschichten erzählen.

    "Ich habe hervorragende Schauspieler, die problemlos Shakespear in Europa spielen könnten."
    Henning Mankell


    Wegen der Armut in Afrika ist hier der Analphabetismus weit verbreitet und da sieht er das Theater als Mittel den Menschen von dem zu erzählen,
    was in der Welt so vorgeht.

    "Als Junge träumte ich davon, zum Ende der Welt zu reisen. Und für mich war Afrika dieser Ort. Es war gerade so weit weg, wie meine Phantasie reichte."
    Henning Mankell


    1995 wurde "Der Chronist der Winde" für den August-Preis und den Literaturpreis des Nordischen Rates nominiert.

    weitere Werke Mankells
    - Mörder ohne Gesicht
    - Die falsche Fährte
    - Die fünfte Frau
    uvm.


    Inhalt
    In "Der Chronist der Winde" geht es um Nelio, ein zehnjähriges Straßenkind, der mit einer Schusswunde auf dem Dach eines Theater liegt
    und einem Bäcker sein Leben erzählt.
    Er erzählt davon, dass er seine ganze Familie verloren hat, als Banditen sein Dorf überfielen. Dann schließt er sich einer Bande Jugendlicher an,
    die sich mit Stehlen, Betteln und Auto Waschen am Leben halten.
    Plötzlich häufen sich Anzeichen dafür, dass er Tote zum Leben erwecken und Kranke heilen kann.
    Alle kennen nun Nelio, den Wnderheiler, und beginnen sich dann Sorgen zu machen, als dieser auf einmal verschwindet.
    Doch Nelio weiß, wenn er seine Geschichte fertig erzählt hat, wird er sterben.


    Leseprobe
    Der milde Wind vom Meer, der über mein Gesicht strich, fühlte sich plötzlich kalt und bedrohlich an. Ich sah hinaus auf die dunkle Stadt, die an den Hängen zum Meer hinabkletterte, sah die flackernden Feuer und die vereinzelten Straßenlaternen, von Faltern umtanzt, und dachte: Hier hat Nelio eine kurze Zeit gelebt, mitten unter uns. Und ich bin der einzige, der seine ganze Geschichte kennt. Mir hat er sich anvertraut, nachdem man auf ihn geschossen hatte und ich ihn aufs Dach getragen und auf die schmutzige Matratze gelegt hatte, von der er sich nicht mehr erheben sollte.
    - Es ist nicht, weil ich Angst habe, man könnte mich vergessen, hatte er gesagt.
    Es ist, damit ihr nicht vergeßt, wer ihr selber seid.
    Nelio hat uns daran erinnert, wer wir eigentlich sind.
    Menschen, von denen ein jeder heimliche Kräfte besaß, die er nicht kannte. Nelio war ein bemerkenswerter Mensch. Seine Anwesenheit bewirkte, daß wir uns bemerkenswert fühlten.
    Das war sein Geheimnis.


    meiner Meinung
    Henning Mankell versteht es mit der Sprache umzugehen und bildhaft und lebensnah zu beschreiben. Er beschreibt die Weiten Afrikas
    genau so gut wie das hektische Stadtlbene Maputos. Ich hatte richtig das Gefühl mich hier, in Afrika zu befinden.
    In diesem Buch steckt Trauer, Wut, Angst, Freude und Hoffnung - es zeigt einem wie schön Lesen sein kann.
    Neios Schicksal bewegt und erschüttert und ich kannn es mit diesen Worten nur empfehlen.



    *****
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Henning Mankell - Der Chronist der Winde

    Beitrag von Jojo am Do 17 Jun 2010, 22:23

    Vielen Dank für deine Vorstellung :]

    Das hört sich ja wunderbar an *-*
    Ich glaube, das werd ich auf jeden Fall noch lesen.
    Auch die Leseprobe ist toll. Danke dir, Amria.

    LG Jojo
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Henning Mankell - Der Chronist der Winde

    Beitrag von Amira am Do 17 Jun 2010, 22:28

    Kein Problem, hab ich gerne gemacht =)

    Also ich kann es wirklich nur Nahe legen, und vielleicht - wenn du dazu kommst es zu lesen - magst du dann schreiben wie es dir gefallen hat :)

    Ich denke ich werde mich jetzt in nächste Zeit auch mal an seine Romane machen, wenn meine Isabel Allende - Phase vorüber geht^^
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Henning Mankell - Der Chronist der Winde

    Beitrag von Jojo am Do 17 Jun 2010, 22:32

    Ja, wenn ich es gelesen habe, werde ich auf jeden Fall was dazu schreiben Wink
    Aber erstmal muss ich es auch noch kaufen, weil mein Vater das leider nicht in seiner Mankell Sammlung hat....
    Und ich hab zur Zeit noch so viele andere Bücher, wird aber auf jeden Fall eins der nächsten sein, das ich mir zulege ^^
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Henning Mankell - Der Chronist der Winde

    Beitrag von Pooly am Sa 19 Jun 2010, 10:30

    Hallo Amira!

    Oh wow!
    Das klingt aber wirklich nach einem wundervollen Buch. Vielen Dank für die ausführliche Vorstellung. Allein schon das Leben des Autos finde ich bemerkenswert. Ein Theater in Afrika - das ist wirklich eine schöne Idee. Würde ich gern mal besuchen, da ich auch zumindest einmal im Leben nach Afrika möchte (aber nicht Ägypten oder so, sondern so was wie Namibia Wink).

    Die Geschichte klingt sehr berührend und der Schreibstil wunderschön. Ich war gleich in der Leseprobe versunken und traurig, als sie vorbei war.

    Kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste. Für 9 Euro sollte das drin sein (:


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Henning Mankell - Der Chronist der Winde

    Beitrag von Amira am Mi 14 Jul 2010, 20:44

    Hey Marie,

    du hast Recht, allein schon über den Autor gibt es einiges zu berichten :)
    Afrika ist für mich auch ein Land, in das ich gerne einmal möchte :) Wir hatten vor dieses Jahr eine Zeit dort zu verbringen, aber dann war das zu knapp, wegen Impfungen usw., aber möglicherweise nächsten Jahr für zwei Monate.

    Wie gesagt, sollest du deine Wunschliste mal so weit abgearbeitet haben, das das Buch an der Reihe ist, würde ich mich über deine Meinung freuen.
    Aber mit alle den vielen guten Büchern, die man gerne haben möchte gestaltet sich das ja immer etwas schwieriger Wink

    Liebe grüße,
    Amira
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Henning Mankell - Der Chronist der Winde

    Beitrag von Jojo am Mi 13 Okt 2010, 00:13

    Ich bin vollends begeistert von dem Buch *-*
    Ich bin sprachlos, wirklich.
    Es ist einfach wunderschön und stimmt einen irgendwie nachdenklich.
    Es stimmt, was in der Welt von dem Buch geschrieben wurde: "Wer immer dem Chronisten der Winde zugehört hat, wird Afrika anders sehen."

    Besser kann man es nicht ausdrücken, finde ich.
    Henning Mankell schreibt so bildhaft und schön, dass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Das Leben des jungen und trotzdem uralten Nelio, das an ihm vorbeizieht und schon so früh endet. Dazu diese wunderschöne Bildsprache und die Gedanken des Erzählers zwischendurch, machen das Buch perfekt.

    Ich kann es wirklich nur empfehlen. Es ist eins der besten Bücher die ich gelesen habe. *-*
    Sehr zu empfehlen. Sollte man gelesen haben.

    LG Jojo
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Henning Mankell - Der Chronist der Winde

    Beitrag von Amira am Sa 16 Okt 2010, 21:52

    Hallo Jojo :]

    Uh, es freut mich, das dich das Buch auch so überzeugt hat :)

    Zu dem Buch gibt es auch einen gleichnahmigen Film, den ich dir nur wärmstens empfehlen kann.
    Ich kann es nicht Verfilmung nennen, da es den Film auf eine gleiche und dennoch ganz andere, gelungene Weise widergibt.

    Er ist leider ziemlich unbekannt und war soweit ich weiß weder bei uns im Kino noch - wenn überhaupt einmal - im Fernsehen.
    Ich habe es im Zuge einer Veranstaltung von eher unbekannten Filmen aus anderen Länder gesehen und vielleicht hast du ja das Glück
    einmal auf den Film zu stoßen.
    Ich denke, er würde dir gefallen :]

    Liebe Grüße,
    Naomi

    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51042
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Henning Mankell - Der Chronist der Winde

    Beitrag von Alania am So 26 Jun 2011, 22:05

    Hallo, Naomi!

    Vielen Dank, dass du uns dieses Buch vorgestellt hast. Very Happy Im ersten Moment dachte ich: "Mankell, den Namen kennst du doch ..."
    Und tatsächlich als ich dann wenig später die Infos über seine Person gelesen habe, ist mir in den Sinn gekommen, dass Jojo, doch seine Krimis gelesen hat/lesen wollte.

    Dass er jetzt auch ein Buch geschrieben hat, dass von seinem eigentlichen Genre abweicht, zeigt doch eigentlich seien Qualität als Schriftsteller, würde ich sagen. Immerhin scheint dieses Werk wirklich sehr gut zu sein, wie ich aus deinen Worten herauslesen konnte. Es klingt äußerst traurig und berührend und ich glaube, ich hätte sogar ein bisschen Angst, es zu lesen, weil ich nicht wollen würde, dass der kleine Nelio stirbt. :'D
    Falls ich es irgendwann lesen sollte, werde ich Bescheid sagen, wie mein Urteil darüber ausgefallen ist. (:

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Henning Mankell - Der Chronist der Winde

    Beitrag von Amira am So 31 Jul 2011, 20:51

    Hey Angie,

    danke für deine Antwort! Stimmt, du hast recht, Jojo hat hier ja auch schon einige Krimis von ihm vorgestellt (:

    Wie gesagt - von mir gibt es eine dicke Empfehlung (: Ein Buch, das unter die Haut geht und einem nicht so schnell wieder los lässt.
    Solltes du dazu kommen es zu lesen - du weißt, deine Meinung würde mich interessieren ^.^

    Liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Henning Mankell - Der Chronist der Winde

    Beitrag von Dawn am Mi 04 Jan 2012, 23:32

    Hallo Amira,

    dankeschön für die Vorstellung. Ich hab sie bisher hier noch gar nicht gesehen gehabt. Oo
    Das Buch mussten wir damals in der 7 Klasse glaube ich lesen und ich habe es immer noch im Regal stehen. Leider kann ich mich nicht mehr allzu stark dran erinnern, aber vielleicht sollte ich es einfach nochmal zur Hand nehmen. Als Kind und vor allem als gezwungene Schülerin, liest man ja ganz anders als einige Jahre später, wenn man das Buch wirklich freiwillig zur Hand nimmt.
    Ich erinnere mich nämlich daran, dass das Buch mir nicht unbedingt zugesagt hat und ich damals froh war, als wir es endlich völlig durchgekaut hatten.
    Aber ich werde es jetzt sicher nochmal wenn ich irgendwann Zeit habe anfangen und schauen wie es mir gefällt ^.^

    Lg, Alex

    Gesponserte Inhalte

    Re: Henning Mankell - Der Chronist der Winde

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 24 März 2017, 22:43