Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Der erste Satz

    Austausch
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Der erste Satz

    Beitrag von Amira am So 13 Jun 2010, 17:33

    DER ERSTE SATZ

    ... der Satz mit dem das Buch beginnt, mit dem sich erstmals das Tor in eine andere Welt öffnet - mit dem die Reise beginnt.

    Hier habt ihr die Möglichkeit all jene ersten Sätze aus Büchern vorzustellen, die ihr als besonders erinnerungswürdig ansieht, gerade weil sie derart witzig, orignell, nachdenklich, außergewöhnlich, dramatisch etc. sind.


    Ein paar erste Beispiele meinerseits:

    »Ich erinnere mich noch genau an den Morgen, an dem mich mein Vater zum ersten Mal zum Friedhof der vergessenen Bücher mitnahm.«
    Der Schatten des Windes - Carlos Ruiz Zafon

    »Mr. und Mrs. Dursley im Lusterweg Nummer 4 waren stolz darauf, ganz und gar normal zu sein, sehr stolz sogar.«
    Harry Potter und der Stein der Weisen - Joanne K. Rowling




    Zuletzt von Amira am Di 20 Nov 2012, 15:59 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51293
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Alania am Mo 14 Jun 2010, 14:34

    Hm ... Eine wirklich interessante Frage.

    Also zu meinen Favoriten zählt natürlich:

    Hier fängt die Geschichte an.
    ~ Die Stadt der träumenden Bücher

    XD
    Irgendwie finde ich einen solchen Anfang totaaal lustig. x)

    Ansonsten muss ich gestehen ... fällt mir kein so wirklicher Anfang ein, der mich begeistert hat.


    Nja ... Ich werde mich mal bei Zeiten nochmal bei meinen Buchis umschauen. ^.^


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Jojo am Mo 14 Jun 2010, 14:39

    Oh ein sehr interessantes Thema *-*

    Der erste Satz, den du rausgeschrieben hast, Amira. Der ist wirklich klasse. Der macht wirklich Lust aufs weiterlesen.

    Und ich wusste gar nicht, dass der erste HP Satz so gut ist... Auch kein schlechter Anfang Wink

    Mir fällt leider gerade keiner ein...
    ich hatte aber auch schon Sätze, die mir sehr gut gefallen haben. Aber ich weiß nicht mehr, aus welchen Büchern die waren... *mist*
    Wenn ich denn demnächst noch mal einen finde, werde ich euch den auf jeden Fall zeigen Wink

    LG Jojo
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Dawn am Mo 14 Jun 2010, 14:50

    Hm...schwer zu sagen. Ich finde die Zitate am Anfang eines Buches meistens super. Aber die darf ich hier nicht aufzählen, oder? Also dann:

    "I COULD HAVE DIED THREE MONTH AGO"
    Laurie Faria Stolarz - Deadly little secret
    ^^ich find das macht es einfach direkt mit dem ersten Satz total spannend.

    "Two households, both alike in dignity,
    In fair Verona (where we lay our scene),
    From ancient grudge break to new mutiny,
    Where civil blood makes civil hands unclean."
    Wiliam Shakespeare - Romeo and Juliet
    ^^das musste ich einfach spannend finden *.*

    Mehr weiß ich grad nicht.
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Amira am Mo 14 Jun 2010, 15:49

    Angie
    Hier fängt die Geschichte an.
    ~ Die Stadt der träumenden Bücher

    Stimmt, du hast recht.
    Wie konnte ich den vergessen?^^
    Einfach genial XD

    Jojo
    Der erste Satz, den du rausgeschrieben hast, Amira. Der ist wirklich klasse. Der macht wirklich Lust aufs weiterlesen.
    Find ich auch^^ Deswegen auch einer meiner Lieblingsanfänge sowie Bücher Wink

    Alex
    Voll. Der erste Satz ist wirklich spannend.

    Zitate hier eher nicht, aber du hast recht da gibt es ein paat echt genial.
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Dawn am Mo 14 Jun 2010, 16:22

    @Amira schrieb:
    Ich erinnere mich noch genau an den Morgen, an dem mich mein Vater zum ersten Mal zum Friedhof der vergessenen Bücher mitnahm.
    Der Schatten des Windes - Carlos Ruiz Zafon
    Ich muss zugeben, dass dieser Satz mich dazu bringt, mal nach dem Buch zu gucken oder eine Rezi zu lesen *.*
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Amira am Mo 14 Jun 2010, 17:26

    Freut mich =)

    Ich kann dir das Buch wirklich empfehlen! Es ist wahnsinn, wie es der Autor schafft einem mitzureißen und ja, einfach wow^^

    Vorher hab ich auch noch einen schönen ersten Satz gelesen. Irgendwie so endgültig und traurig, aber auch faszinierend.

    Auf einem Hausdach aus sonnengebrannten, rötlichem Lehm stehe ich, Jose Antonio Vaz, in einer schwülen, feuchten Nacht und warten auf den Untergang der Erde.
    *Der Chronist der Winde - Henning Mankell

    Alex,
    eine kleine Frage =)
    gibt es das Buch "Deadly little secret" auch auf Deutsch? Bzw. unter welchem Namen? (tödliches, kleines Geheimnis?)
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51293
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Alania am Mo 14 Jun 2010, 17:35

    wow, der Satz hört sich aber auch toll an, Amira! *.*

    Ist das Buch gut?


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Amira am Mo 14 Jun 2010, 17:47

    Mir hat es wirklich sehr gefallen.
    Zufällig habe ich bei einem Festival, wo hauptsächlich unbekannte Filme aus den verschiedensten Länder gespielt werden, den gleichnahmigen Film gesehen. Es war unglaublich und noch zwei jahre danach hab ich den Film im Gedächnis.
    Ein paar Tage später hab ich dann das Buch in dem Bücherregal meiner Eltern gefunden und ich fand das Buch beeindruckend =)
    Grob geht es um einen Straßenjungen in Afrika, der aus seinem Dorf vertrieben worden ist, und nun in der Großstadt überleben muss, wo das Elend grenzenlos scheint. Er beginnt den leuten geschichten zu erzählen, Hoffnung zurückzugeben...

    Wenn du magst kann ich auch eine ausführlichere Rezension schreiben =)
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Dawn am Mo 14 Jun 2010, 18:27

    Oh das Buch haben wir in der Schule gelesen. Der Chronist der Winde.
    Der Anfang ist wirklich schön.

    @Amira: Ne das Buch gibt es leider nicht auf Deutsch Wink
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Amira am Mo 14 Jun 2010, 18:55

    Okay, wollt nur nachfragen. Meist bin ich nämlich zu faul englisch zu lesen, obwohl viele Bücher nicht übersetzt noch mal ganz anders (besser) klingen.

    Der erste Satz klingt auf alle Fälle schon mal gut^^
    Werd mich da mal umschauen.
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Jojo am Mo 14 Jun 2010, 19:00

    Der Satz vom Mankell Buch ist ja klasse *-*

    Kannst du dazu ne Rezi schreiben, bitte? *dackelblick aufsetz*
    Ich hab zwar erst eins von Mankell gelesen, aber das war super. War zwar "nur" Wallander, aber er hat mich voll überzeugt.
    Jetzt werd ich mich erstmal durch die Bücher lesen, die meine Eltern von dem so haben, aber das sind nur die Wallander-Krimis.
    Mich würd auch mal was anderes interessieren Wink
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Amira am Mo 14 Jun 2010, 19:47

    Ja, klar =)
    Weiß nur nicht ob es sich noch heute ausgeht, wenn nicht spätestens morgen, okay?

    Von seinen anderen Büchern hab ich auch schon gehört, aber noch nicht reingelesen. Aber wenn sie gut sind, werd ich mich mal umschauen^^

    Edit: Ah, ich entdecke gerade. Du hast eine TV Rezension dazu geschrieben.
    *mal reinlesen geht*^^
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Jojo am Mo 14 Jun 2010, 19:51

    oh super, danke schön.
    Ach, du kannst dir ruhig noch ein bisschen Zeit lassen. Muss ja nicht alles immer von jetzt auf gleich.
    Aber schön, dass dus machen willst *freu*

    so aber ich glaube, das hört hier nicht mehr wirklich rein ^^
    oh man, zur Zeit weich ich auch immer vom Thema ab *grins*
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Pooly am Sa 19 Jun 2010, 13:47

    Oh, was für ein interessantes Thema!
    Also der erste Satz entscheidet bei mir zwar meist nicht über den Kauf des Buches, aber er ist trotzdem wichtig. Wenn er dich schon in die Geschichte hineinzieht, dann weißt du, dass es Buch gut werden muss.

    Es gibt nicht viele erste Sätze, an die ich mich erinnere, einige habe ich auch gerade nachgeschlagen, aber mir fallen gerade sicherlich auch nicht alle guten ein. Sehr toll fand ich den von Terry Pratchett - Kleine freie Männer:
    Manche Dinge beginnen vor anderen.
    Ach nee XD
    Sehr lustig!

    Dann habe ich noch einen sehr geilen Anfang. Das ist zwar nicht der erste Satz, aber die ersten drei x]
    Aus Diana Wynne Jones - Sophie im Schloss des Zauberers:
    Im Lande Ingari, wo Dinge wie Siebenmeilenstiefel und Tarnkappen wirklich existieren, gilt es als ziemliches Pech, als ältestes von drei Geschwistern geboren zu werden. Alle wissen, dass das älteste Kind am schnellsten und schlimmsten versagen wird, wenn die drei sich aufmachen, um ihr Glück zu suchen.
    Sophie Hatter war die älteste von drei Schwestern.

    Sonst fällt mir gerade nichts ein.
    Das kommt alles noch ^^


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Jojo am Sa 19 Jun 2010, 13:50

    Oh der erste Satz ist ja mal cool *grins*
    Eine wirklich gute Feststellung, muss ich schon sagen.
    Aber irgendwie mag ich solche Sätze, die sind mega cool ^^

    Mit dem zweiten kann ich nicht so viel anfangen... Mhm...
    Aber das ist ja jedem selbst überlassen, was er gut findet und was nicht Wink
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Amira am Sa 19 Jun 2010, 13:56

    Also der erste Satz entscheidet bei mir zwar meist nicht über den Kauf des Buches, aber er ist trotzdem wichtig. Wenn er dich schon in die Geschichte hineinzieht, dann weißt du, dass es Buch gut werden muss.
    Natürlich, da stimme ich dir zu. Ich widme mich auch erst mal ein paar Seiten, bevor ich entscheiden kann, ob das Buch meinen geschmack trifft, oder auch nicht.
    Aber trotzdem ist der erste Satz ... halt der erste Satz Wink Und wenn mir der schon gefällt, dann trifft das meist auch auf den Rest des Buches zu.

    Der Satz von Terry Pratchett ist ja genial XD
    So wahr^^

    Der andere erste Satz gefällt mir auch richtig gut.
    So gut wie der Rest des Buches Wink
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi
    Sonstiges :

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Lexi am Sa 19 Jun 2010, 17:06

    Einer meiner liebsten ersten Sätze:
    "Asche fiel vom Himmel"
    ►Aus "Kinder des Nebels" von Brandon Sanderson.
    Es trifft einfach perfekt die Stimmung der Bücher und eines der hauptelemente der Welt des Buches: Asche. Sie ist überall und das erste, was einem auffällt, wenn man diese Welt durchwandert.

    Und aus "Herrscher des Lichts" dem dritten Band der "Kinder des Nebels"-Trilogie:
    "Marsch versuchte, sich zu töten."
    Marsch ist bereits im ersten Band ein Mensch, der vieles opfert. Man merkt recht schnell, dass er sich verändert hat, und im zweiten Band wechselt er die Seiten mit den Worten "Ich weiß nicht warum."
    Und nun beginnt der dritte Band mit ihm und man weiß, hier hat man es einen tragischen Helden zu tun.

    "Azoth hockte in der Gasse, kalten Schlamm zwischen den nackten Zehen."
    ►"Der Weg in die Schatten" von Brent Weeks.
    Vielleicht nicht der schönste oder spannendste, aber in Bezug auf die Handlung sehr aussagekräftig - man wird sofort in eine kalte, schmutzige Welt geworfen, die für die wenigsten viel Gutes bringt und man erfährt schon, dass Azoth zu den ärmsten der Armen gehört und nicht auf der Sonnenseite des Lebens steht - denn welcher Sohn einer gutsituierten Familie muss mit nackten Zehen im Schlamm kauern?
    avatar
    Marie
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 149
    Laune : glücklich verliebt
    Ich schreibe : Gedichte, zur Verarbeitung meiner Gefühle
    Texte : Marie
    Kunst : Marie
    Sonstiges : Bin nen ganz komplizierter Mensch

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Marie am Di 29 Jun 2010, 17:12

    Ich muss gestehen, wenn ich einen Bücherladen durchwandere, dann lese ich mir die Rückseite durch von dem Buch und lasse mich vorher von dem Bild auf dem Buch ansprechen, deswegen lese ich das Buch dann egal wie der erste Satz ist Stress
    avatar
    Baltimore
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 14930
    Laune : Starwood Choker.
    Ich schreibe : Momentan an Sie Sagen Van Gogh Hat Gelbe Farbe Gefressen.
    Texte : Baltimore Kunst: Baltimore
    Sonstiges :

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Baltimore am Di 29 Jun 2010, 18:22

    Ich muss Marie da zustimmen. Meist überzeugt mich das Cover.
    aber bei euren tollen Beispielen sollte ich mir das Den-ersten-Satz-lesen vielleicht auch angewöhnen :]
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Miyann am Di 29 Jun 2010, 20:57

    Der erste Satz... Puh, ich denke, da ich nur einen Satz derzeit im Kopf präsent habe, beeinflusst mich das nicht besonders. Das erste Kapitel ist interessanter, der Prolog, das Gesamtbild. Der erste Satz ist für mich nicht so maßgebend und beeindruckt mich irgendwie auch nicht. Bisher habe ich mir über den auch noch nie Gedanken gemacht.

    Aber gut, wie gesagt, von einem Buch fällt er mir tatsächlich aus dem Kopf ein, den kann ich dann doch mal zum Besten geben:

    "Ich habe Vater nach oben geschafft." (Oben ist es still, Gerbrand Bakker)

    Warum ich diesen Satz so einprägend fand? Nun, er steht eigentlich für das Ganze Buch. So wie dieser Satz ist, ist die ganze Geschichte erzählt. Und mit dem Titel zusammen funktioniert er meiner Meinung nach einfach. Dieser lakonische Grundton, der das ganze Buch begleitet - wunderbar. Aber man muss es mögen.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Gast am Di 29 Jun 2010, 21:12

    „Schattenjagd“ ist für David das beste Computerspiel aller Zeiten.
    Schattenjagd - Wolfgang & Heike Hohlbein.

    Ich weiß nicht warum, aber irgendwie hat es mich neugierig gemacht, wie man über ein Computerspiel ein Buch schreiben kann. Bin froh es gekauft zu haben xD


    Die Drachen sind los!
    Die Drachen - Julia Conrad.

    Fand' ich ganz witzig. Als wollte man davor warnen, dass dir ein Drache ins Gesicht springt, wenn du das Buch aufschlägst~
    avatar
    Kirb
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge : 276
    Texte : Kirb
    Kunst : Kirb

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Kirb am Do 01 Jul 2010, 03:54

    Etwas Offtopic, aber mich wurmt bei dem Thread eine Frage. Lest ihr im Bücherladen wirklich den ersten Satz? Ich persönlicj blätter immer irgendwo in der Mitte rum und lese einzelne Abschnitte um eine Idee vom Stil des Autors zu bekommen. Irgendwie finde ich die Anfänge oft nicht sehr aussagekräftig was das betrifft. :) Ein Anfangssatz, den ich mit euch teilen könnte fällt mir jetzt leider nicht ein.
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Miyann am Do 01 Jul 2010, 08:24

    Nee, also ich mache das definitiv nicht. Meist lese ich nicht mal rein, ich bin häufig ein Blindkäufer (Klappentext gefällt, mitnehmen!), bzw. ich kaufe ein Buch, weil ich davon Positives gehört habe und nun gerade mein Blick darauf fällt.
    Auf den ersten Satz achte ich gar nicht. Daher fällt mir auch nur der eine ein. :X
    avatar
    Baltimore
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 14930
    Laune : Starwood Choker.
    Ich schreibe : Momentan an Sie Sagen Van Gogh Hat Gelbe Farbe Gefressen.
    Texte : Baltimore Kunst: Baltimore
    Sonstiges :

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Baltimore am Do 01 Jul 2010, 10:12

    @Kirb: ich mache es wie gesagt auch nicht so. Ich blättere rum, betrachte das Cover, lese die Rückseite ... und ich kaufe Bücher am Liebsten, wenn ich sie in der Mitte aufschlagen kann und mich das Geschehen so fesselt (oder der Stil, je nachdem) dass ich das Buch einfach haben MUSS.
    So wie bei den Diana Gabaldon Büchern, hach je! :)

    Gesponserte Inhalte

    Re: Der erste Satz

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 29 Jun 2017, 12:40