Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    der Sinn?

    Teilen
    avatar
    CassediMcCollens
    Versucht sich selbst am Handwerk
    Versucht sich selbst am Handwerk

    Beiträge : 485
    Laune : Chaotisch gut!
    Ich schreibe : Gedichte, Rp, Kurz Geschichten, lange Geschichten...vieles.
    Texte : CassediMcCollens
    Kunst : CassediMcCollens

    der Sinn?

    Beitrag von CassediMcCollens am Do 03 Jun 2010, 18:47

    Mal wieder die splitter meiner gedanken.


    Wenn das Gefühl von Einsamkeit überhandnimmt, wenn jeder Atemzug vergebens scheint, wenn es mir egal ist, das ich mich selbst zerstöre, wer ist dann noch da? Niemand? Oder gibt es in dieser Welt doch noch Menschen, die mich schätzen, die mich nehmen wie ich bin? Meine Familie, sie wird immer da sein, aber jemand anderes? Wer sorgt sich schon um mich, und das nicht weil er es muss, sondern weil er das aus seinem Herzen heraus tut, selbst wenn es gegen alle Vernunft scheint. So wie ich es immer tu, um immer tun werde. Ja ich empfinde Freundschaft, wenn nicht mehr, immer zu Menschen, bei denen das gegen alle Vernunft, und weit über die Grenzen des verständlichen weit hinaus. Kono… Mike. Die beiden Muster Beispiele. Sorgen sie sich um mich? Noch tun sie das, doch das wird nicht immer so bleiben. Ich bin kein Mensch der glaubt dass eine Freundschaft für immer halten kann. Deswegen Lebe ich den Moment, doch was nützt mir diese Einstellung, welche mich immer vor allem Bösen bewahrt hat, jetzt? Jetzt wo alles nur noch grau in grau scheint, und kein Licht dieses zu durchdringen vermag? Die Frage nach dem Warum bleibt, und sie schmerzt. Was habe ich eigentlich getan, womit habe ich das verdient. Und doch, gibt es Menschen denen es noch so viel schlechter geht. Und doch, versinke ich in Trauer und Schmerz. Ist das nicht irgendwie Selbstmitleid. So schlimm wie ich es wahrnehme, könnte es doch niemals sein, und doch. Des Gefühlt bleibt, und wird immer bleiben. Warum Leben wir in solch einer Welt? Eine Welt die nur aus Hass , Hohn und Vorurteilen zu bestehen scheint? Warum muss ich, ein „Kind“ von gerade 13 Jahren, solch nachdenkliche Zeilen schreiben? Warum muss mein Leben geprägt sein, von dem was mein Leben so schwer macht? Was soll das alles? Wo liegt der Sinn? Ja, ich suche immer einen Sinn, versuche immer den Sinn im allen zu sehen, doch wen ich ihn nicht sehe? Bin ich dann Dumm? Oder gibt es einfach keinen Sinn? Eigentlich liegt doch auch in mancher Freundschaft liegt doch so überhaupt kein Sinn. Ist es deshalb so, dass ich in einer Freundschaft, keine Zukunft sehe? Oder sind es die Unzähligen Vertrauensbrüche meines Herren Vaters? Es wäre ja nicht das erste Mal, das einzig das an etwas Schuld Trägt. Das Vertrauen in die Welt? Verloren! Eben das, auf ewig seine Schuld.

    theo
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 673
    Texte : theo
    Kunst : theo

    Re: der Sinn?

    Beitrag von theo am Do 03 Jun 2010, 22:05

    Eigentlich liegt doch auch in mancher Freundschaft liegt doch so überhaupt kein Sinn.
    In jeder Freundschaft liegt ein Sinn. Wenn man den auch nicht erkennen kann im Augenblick, so spätestens dann, wenn man sie vermisst.

    Vertrauen?
    Ich glaube, dass du alt genug bist, zu verstehen dass Vertrauen nicht von deinem Vater abhängt.
    Dass das Vertrauen das du jemanden schenkst oder bekommst dein Vertrauen ist.
    Auch Väter haben irgendwann mal ausgedient.
    Enttäuschung?
    Ja. Auch das gehört zum Leben. Auch das ist wichtig.
    Nie lernt man es mehr zu schätzen, dass einem nichts weh tut, wenn man den Schmerz kennengelernt hat.

    Suche Freundschaft, wähle mit Bedacht aber nicht zu wählerisch, sei froh über die Freunde die du hast und freu dich auf die die du bekommen wirst!

    und denk immer dran:
    »up is the only way to go, when you're down…"
    avatar
    CassediMcCollens
    Versucht sich selbst am Handwerk
    Versucht sich selbst am Handwerk

    Beiträge : 485
    Laune : Chaotisch gut!
    Ich schreibe : Gedichte, Rp, Kurz Geschichten, lange Geschichten...vieles.
    Texte : CassediMcCollens
    Kunst : CassediMcCollens

    Re: der Sinn?

    Beitrag von CassediMcCollens am Do 03 Jun 2010, 22:14

    In keiner Freundschaft liegt ein wirklicher Sinn. der Sinn einer Freundchaft, ich sehe keinen wirklich. Und doch sind mir meine Freunde das wichtigste.

    Für vertrauen mag ich selbst verantwortlich sein, und doch wird es immer von anderen beeinflusst. Wer das vertrauen bricht, der bricht auch immer das vertrauen in alle Welt ein bisschen mit. Das erschwert das vertraun, und wird es immer tun

    theo
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 673
    Texte : theo
    Kunst : theo

    Re: der Sinn?

    Beitrag von theo am Do 03 Jun 2010, 23:19

    In keiner Freundschaft liegt ein wirklicher Sinn

    Und doch sind mir meine Freunde das wichtigste.
    Was soll ich jetzt zu diesen beiden Sätzen sagen?
    Ist es denn nicht Sinn genug, dass dir etwas wichtig ist?
    Mach dich doch nicht soo klein!
    Und wenn es nur ein kurzer Augenblick ist, der dir Freude bereitet, wenn es auch nur ein kurzer Augenblick ist, der deine Gefühle in Wallung oder Ruhe bringt? Ist denn das nicht schon ein Sinn?
    Es ist der Sinn in diesem Augenblick. Der mag klein sein, doch ist er da. Und er sit für dich da. Selbst wenn der Augenblick dir Schmerz bringt. Mag das der Sinn sein.

    Für vertrauen mag ich selbst verantwortlich sein
    Nicht »verantwortlich«.
    Du bestimmst, wem du vertraust.
    Du.
    Das wird dir niemand abnehmen können.
    Es wird dir auch keiner erleichtern können.
    Und auch wenn du hundertmal enttäuscht wirst, solltest du es versuchen, dich auf das hundertundeinte Mal einzulassen.
    Es könnte sein, dass du sonst den schönsten Moment deines Lebens verschenkst!
    Und das nur wegen etwas, was andere taten.
    Keiner hat gesagt, dass das einfach ist!
    Trotzdem bist du dein eigener Mittelpunkt. Dreh dich darum! Eiere nicht um andre!

    Gesponserte Inhalte

    Re: der Sinn?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 16 Dez 2017, 04:13