Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Willi Fährmann - So weit die Wolken ziehen

    Teilen
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Willi Fährmann - So weit die Wolken ziehen

    Beitrag von Jojo am Mo 24 Mai 2010, 23:56

    Willi Fährmann – So weit die Wolken ziehen


    Broschiert: 496 Seiten
    Verlag: Arena (November 2009)
    ISBN-10: 3401501674
    ISBN-13: 978-3401501673

    Klappentext:
    Deutschland, 1943. Schwere Fliegerangriffe erschüttern immer häufiger die deutschen Städte. Ein geordneter Unterricht ist nicht mehr möglich. Weil die Schulen vielerorts geschlossen sind, werden Kinder und Jugendliche in vermeintlich sichere Gebiete verschickt. Genau wie Ruth, die in einen kleinen Ort nach Österreich gelangt. Doch während einige Lehrer verzweifelt versuchen, den Alltag für die Kinder und Jugendliche aufrechtzuerhalten, rücken die Armeen der Sowjets immer näher. Trotzdem erlaubt das Nazi-Regime die Rückführung in die Heimat nicht. Der Kriegslärm ist schon zu hören, als der Direktor eine schwere Entscheidung treffen muss.

    Willi Fährmanns Roman berichtet von der Vergangenheit, um den Blick für die Gegenwart zu schärfen, und unterstreicht auf eindrucksvolle Art und Weise, für was der Autor seit über vier Jahrzehnten steht: Authentizität, Wirklichkeitsnähe und höchste Erzählkunst.

    Meine Meinung:
    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Das lag nicht nur daran, dass ich sehr gerne Geschichten aus dieser Zeit lese.
    Vor allem gegen Ende, wo sie auf dem Weg zurück nach Deutschland sind, ist es sehr spannend und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen.
    Das einzige, was mich etwas gestört hat, ist dass es so viele Personen gab, die mit eingebracht wurden und auch Hauptrollen bekommen haben. Dadurch konnte man sich gar nicht richtig in eine Person einfinden und teilweise wirkte es auch mich sehr chaotisch und ich wusste nicht immer recht, wer jetzt gerade wer ist… Das ist vor allem am Anfang ein Problem gewesen. Aber vielleicht es auch gerade diese Verwirrung, die ausgedrückt werden sollte, weil selbst in dieser Schule geht später alles drunter und drüber und vor allem auf der Flucht nach Hause geht alles schief, was nur schief laufen kann.
    Aber ansonsten hat es mir sehr gut gefallen und teilweise war es schon sehr erschreckend, was da alles passiert ist. Nicht nur auf dem Weg nach Hause, sondern auch in Österreich, als die Sowjets immer näher kamen.
    Ich kann das Buch nur jedem wärmsten empfehlen, vielleicht sogar auch denen, die eigentlich nicht so viel in diesem Genre lesen.


    Zuletzt von Jojo am Di 29 Jun 2010, 23:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Willi Fährmann - So weit die Wolken ziehen

    Beitrag von Pooly am So 30 Mai 2010, 02:02

    Hey Jojo!

    Hm, irgendwie reizen mich diese Themen in letzter Zeit wieder sehr. Ich habe gestern erst wieder das Interview gelesen, das wir von der Schule aus mit einer Frau geführt haben, die bei der Bombardierung Halberstadts im zweiten Weltkrieg mit dabei war.
    Außerdem klingt der Titel des Buches so schön.
    Ich glaube, das will ich haben. Ich habe mir vorgenommen, mich in Zukunft auch mal etwas mehr Bücher zu kaufen, die nicht im Fantasybereich liegen, und nicht immer darauf zu warten, welche geschenkt zu bekommen.
    Ich denke, das wäre ein guter Anfang.
    Wenn ichs sehe, dann werd ichs mir kaufen.
    Danke für die Vorstellung!

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Willi Fährmann - So weit die Wolken ziehen

    Beitrag von Dawn am Sa 05 Jun 2010, 16:44

    Hey Jojo,

    danke für deine Vorstellung.
    Mir gefallen solche Thematiken sehr bzw. ich interessiere mich bei historischen Büchern vor allem um diese Zeit. Schon früher habe ich einige solcher Bücher gelesen, die zu dieser Zeit spielten und dieses Buch klingt wirklich interessant.
    Ich denke ich werde es auf meine Liste setzten :)

    Lg, Alex
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Willi Fährmann - So weit die Wolken ziehen

    Beitrag von Jojo am Mo 07 Jun 2010, 09:38

    Na wie gesagt, ich kanns nur empfehlen.
    Wenn ihr es auch lest, würd mich eure Meinung dazu interessieren Wink

    LG
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51648
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Willi Fährmann - So weit die Wolken ziehen

    Beitrag von Alania am Mi 27 Jul 2011, 15:24

    Hey, Jojo!

    Vielen Dank, dass du uns dieses Buch vorgestellt hast. :)
    Es klingt zwar interessant und gibt dem Leser gewiss viele Informationen über die Nazi-Zeit, allerdings befasse ich mich damit in letzter Zeit nur ungern.

    Aber vielleicht wandelt sich mein Sinn ja irgendwann, dann werde ich diesen Thread sicher wieder ausgraben und mir das Buch anschauen. :)

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Willi Fährmann - So weit die Wolken ziehen

    Beitrag von Tin am So 28 Okt 2012, 18:00

    Hallo Jojo!

    Auf deine Rezension gestoßen bin ich durch den schönen Titel - ein Titel, hinter dem sich eine so traurige Geschichte verbrigt. Ich lese "gerne" Bücher, die sich mit dieser Zeit befassen (wenn man so etwas gerne lesen kann), auch wenn ich immer das Gefühl habe, das ich viel zu wenig darüber lese.

    Der Inhalt dieses Buches klingt auf jeden Fall sehr ... interessant (ansprechend wäre wohl nicht das richtige Wort). Ich mag es auch, wenn viele verschiedene Charaktere aufeinander prallen und das Ganze irgendwie undurchsichtig ist - vor allem, wenn es dann noch zur Geschichte passt. Ich denke also, dass mich das nicht stören würde.
    Ich denke, dass ich das Buch auf jeden Fall einmal lesen möchte, da deine Meinung ja sehr positiv ist und es auch sehr spannend wirkt. Zunächst kommt es mal auf meine Liste. :)

    Liebe Grüße
    Tin
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Willi Fährmann - So weit die Wolken ziehen

    Beitrag von Jojo am So 28 Okt 2012, 19:58

    Huhu,

    ²Angie:
    Ich kann es verstehen, wenn du momentan irgendwie nichts mehr aus der Zeit lesen möchtest. Ich lese auch nichts mehr in der Richtung momentan, obwohl wir zum Beispiel noch einige gute Bücher dazu im Regal stehen hätten. Nun ja, irgendwann wird bestimmt wieder die Lust danach kommen.

    ²Tin:
    Schön, dass ich dich mit der Rezension neugierig machen konnte.
    Wie gesagt, ich fand es sehr gut, kann mich allerdings kaum noch daran erinnern. Ist das jetzt ein schlechtes Zeichen?
    Ich denke, nur so halb, weil ich auch Bücher von Simon Beckett nicht mehr im Kopf habe, sondern nur noch weiß, dass ich sie total mochte xD
    Also ich kann es dir nur empfehlen und bin gespannt, was du sagen wirst, wenn du es denn mal liest (:

    Liebe Grüße
    Jojo

    Gesponserte Inhalte

    Re: Willi Fährmann - So weit die Wolken ziehen

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 22 Okt 2018, 07:34