Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Anne Fortier - Julia

    Austausch

    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Anne Fortier - Julia

    Beitrag von Salissa am Do 06 Mai 2010, 11:30

    Anne Fortier - Julia




    Verlag: Krüger
    Seitenzahl: 637
    Preis: 19,95 Euro


    Inhalt:

    Ein altes Buch lockt die junge Amerikanerin Julia nach Italien: Es ist die längst vergessene erste Fassung der Romeo-und-Julia-Geschichte und handelt von den verfeindeten Familien Tolomei und Salimbeni in Siena.
    Völlig überrascht stößt Julia auch auf die Warnung ihrer verstorbenen Mutter: Bis heute liege ein Fluch auf den Familien - und damit auch auf ihr. Denn ihr wahrer Name ist Giulietta Tolomei... Auf der Suche nach ihrem Erbe spürt Julia, dass sie beobachtet und verfolgt wird. Wird der Fluch der Vergangenheit auch ihr zum Schicksal?


    Meine Meinung zum Buch:

    Obwohl ich einige kleinere Kritikpunkte habe, hat dieses Buch es geschafft, mich völlig in seinen Bann zu ziehen. Ich habe schon lange nicht mehr einen so spannenden Roman gelesen, bei dem es mir fast unmöglich war, mit dem Lesen aufzuhören ...
    Aber erst einmal von vorne Wink :

    Sehr gut gefallen hat mir - bevor ich überhaupt mit dem Lesen begonnen habe - die Grundidee: Die uns von Shakespeare bekannte Fassung von Romeo und Julia beruhe in Wahrheit auf einer viel älteren Geschichte und alles habe sich anders zugetragen, als wir denken. Das Schicksal einer jungen Frau aus der heutigen Zeiten - zufälligerweise auch eine Julia Cool - ist stark mit dem ihrer berühmten Ahnin verknüpft.

    Wunderbar fand ich auch den Prolog, der sehr melancholisch ist, spannende Elemente enthält und sich vom Stil her sehr elegant liest.
    Im Laufe des Buches jedoch war ich etwas enttäuscht, denn die schöne Schreibweise des Prologes findet sich meiner Meinung nach im Großteil des Romans nicht wieder.
    Ebenso gestört hat mich der Hauptcharakter: Ich konnte einige ihrer Handlungsweisen nicht nachvollziehen, fand sie zu platt dargestellt (wie den männlichen Hauptcharakter leider auch) und teilweise leider auch unsympathisch.
    Einige Elemete in der Handlung - z.B. die Anfangsszenerie mit der wohlhabenden Tante oder der biestigen Schwester - sind zu klischeehaft - man hat das Gefühl, diese Stellen schon aus anderen Romanen zu kennen.

    Warum trotzdem die gute Bewertung?
    Nun, der Roman ist größtenteils in zwei Teile gegliedert: Einmal erzählt er die Geschichte der heutigen Julia und ihrer Recherchen über das geheimnisvolle Manuskipt, außerdem jedoch noch den Inhalt des Büchleins, das Julia findet, also die "ursprüngliche" Romeo und Julia Geschichte über ihre Vorfahrin. Diesen Teil des Buches finde ich wirklich wunderbar erzählt (hier ist der Schreibstil seltsamerweise auch besser), die Charaktere werden lebendig und man leidet richtig mit ihnen mit.
    Zudem enthält das ganze Buch eine ungeheure Spannung, der man sich nur schwer widersetzen kann und sehr viele überraschende Wendepunkte. Man fiebert als Leser mit, hat seine eigenen Theorien und am Ende kommt alles doch ganz anders. Das hat die Autorin sehr geschickt gemacht.
    Positiv ist auch, dass jedes Kapitel mit einem schönen Shakespeare-Zitat beginnt und man im Laufe des Romans sehr viel über das Stück lernt.

    Aus all diesen Gründen geben ich dem Buch insgesamt vier Sterne!

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Anne Fortier - Julia

    Beitrag von Pooly am Di 11 Mai 2010, 17:46

    Hallo Virgi!

    Uh, das Buch habe ich am Sonntag schon im Buchladen in der Hand gehabt und überlegt, ob ich es mir kaufen sollte, aber ich wollte mir erst noch Meinungen anhören. Nun, da kommt mir deine hier sehr gelegen!
    Mensch, das klingt alles sehr interessant. Und bei amazon gibt es bisher auch nur gute Rezensionen.
    Und da ich Romeo und Julia wirklich liebe, werd ich mir das Buch auf meine Liste setzen! Very Happy


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Anne Fortier - Julia

    Beitrag von Salissa am Di 11 Mai 2010, 21:09

    Freut mich, dass ich dir weiterhelfen konnte :) Das Buch ist es auf jeden Fall wert, gelesen zu werden - und ich freue mich immer, wenn ich dann jemanden zum Diskutieren habe Wink

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Anne Fortier - Julia

    Beitrag von Pooly am Di 11 Mai 2010, 21:13

    Gut, dann werde ich mich beeilen, es zu kaufen und zu lesen Wink


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 50934
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Anne Fortier - Julia

    Beitrag von Alania am Do 07 Jul 2011, 16:28

    Hallo, Virgi!

    Wenn mich nicht alles täuscht habe ich das Buch erst letztens beim Thalia liegen sehen, habe mich aber nicht eingehender damit beschäftigt.
    Aber jetzt, nachdem ich den Inhalt und deine Meinung kenne, wurde mein Interesse geweckt, zumal ich Romeo und Julia auch sehr gerne mag.

    Naja, mal schauen, vielleicht entdecke ich es bald mal wieder im Buchhandel und dann schnupper ich mal hinein. :)

    Vielen Dank für die Rezension!

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    Gesponserte Inhalte

    Re: Anne Fortier - Julia

    Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 04:40


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 22 Jan 2017, 04:40