Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Fynn - Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna

    Teilen
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Fynn - Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna

    Beitrag von Amira am Mi 05 Mai 2010, 13:35

    Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna


    "Der Unterschied von einem Menschen und einem Engel ist ganz einfach. Das meiste von ein Engel ist innen, und das meiste von ein Mensch ist außen..."





    Inhalt: Sie reckt sich, setzt sich auf die Fersen, hockt da und kichert. Schließlich kroch sie näher zu mir. Wußte sie von jenen winzigen Schmerz, der mich angerührt hatte? Sie sagte, "Fynn, du hast mich lieber als irgendwer sonst. Aber mit Mister Gott ist das anders. Siehst du, Fynn. Leute lieben von außen rein, und sie können von außen küssen, aber Mister Gott ist nicht wie wir. Wir sind bloß ein bisschen wie er. Aber nicht sehr viel."

    Autor: Der Autor des Buches verbirgt sich hinter dem Pseudonym Fynn, ein Mathematiker aus Irland, der ihre gemeinsame Geschichte aufgeschrieben hat.
    Fynn hat wirklich ein Mädchen namens Anna gekannt und in dem Buch ihre gemeinsame Geschichte aufgeschrieben.

    Leseprobe: Einleitung - 1 Der liebe Gott spricht englisch
    "Der Unterschied von einen Mensch und einen Engel ist leicht. Das meiste von ein Engel ist innen, und das meiste von ein Mensch ist außen."
    Anna war sechs Jahre alt. Manchmal hieß sie Fratz. Mit fünf Jahren kannte sie den Sinn des Lebens und wußte, was Liebe ist. Dazu war sie eine persönliche Freundin und auch Beraterin von Herrn Gott. Mister Gott eigentlich. Da die Engel selbstverständlich englisch sprechen, war anzunehmen, daß ihr oberster Herr das auch tat. Mister Gott also.
    Anna war sehr gebildet. Theologie, Mathematik, Philosophie, Dichtkunst und Gärtnerei - nichts war ihr fremd. Fragte man sie etwas, bekam man unter allen Umständen eine Antwort. Manchmal verzögerte sich die Antwort, aber nach ein paar Wochen oder gar Monaten kriegte man sie - manche Dinge brauchen ihre Zeit. Die Antworten waren direkt, einfach und präzise.
    Sie feierte ihren achten Geburtstag nicht hier; sie starb vorher bei einem Unfall. Sie starb mit einem Lächeln auf ihrem Gesicht. Ihr letzter Satz war, "Wetten, daß mich Mister Gott dafür in sein Himmel reinläßt." Und ich wette nicht dagegen. Er tat es sicher.
    Ich kannte Anna ungefähr dreieinhalb Jahre lang.
    Manche Leute sind berühmt, weil sie allein die Welt umsegelt oder auf dem Mond zu Mittag gegessen haben. Jeder Mensch weiß von solchen Leuten. Mich kennt fast niemand, und doch erhebe ich Anspruch auf den Ruhm, Anna gekannt zu haben und, wie ich glaube, recht gut. Am besten eigentlich von innen - denn wie gesagt, "das meiste von ein Engel ist innen". Und das hier ist die Geschichte, wie ich Anna kennenlernte. Seither habe ich noch zwei weitere Engel getroffen. Aber das ist wieder was anderes.

    ... ...

    meine Meinung: Es ist zwar schon ein bisschen her seit ich das Buch gelesen habe, aber nicht vergessen konnte ich wie es mich fasziniert und nachdenklich gemacht hat. Der Autor wählt eine schlichte Sprache und lässt Anna über die alltäglichsten Dinge und Gedanken ihre Meinung bilden.
    Ich denke mir das vielleicht viele durch das wiederholende Ansprechen von "Mister Gott" abgeschreckt werden, doch Anna spricht in einer Weise über ihn, die so ganz anders ist. Sie macht sich Gedanken über die gewöhnlichsten Dinge, stellt sie in Frage, hinterfragt. Es ist wunderbar zu lesen!
    Wunderschön und traurig.
    Ich habe es genossen dieses Buch zu lesen und habe es am Ende schließlich mit Tränen in den Augen weggelegt.
    Ich kann nur meine größte Empfehlung dafür aussprechen =)


    oOoOoOo
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Fynn - Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna

    Beitrag von Pooly am Mi 05 Mai 2010, 15:09

    Hey Amira!

    Das Buch hatte ich sogar schon einmal in der Hand, denke ich, aber ich weiß nicht mehr wo. Nur mit einem anderen Cover Wink

    Das klingt auf jeden Fall sehr interessant und auch tiefgründig. Auch bei amazon liest man fast nur Gutes. Ich weiß nicht so recht, ob das etwas für mich wäre, aber für 5 Euro kann man sich das sicherlich mal zulegen.


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Mondlicht84
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3647
    Laune : müde
    Ich schreibe : wieder

    Texte : Mondlicht84
    Kunst : Mondlicht84
    Infos : Mondlicht84

    Re: Fynn - Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna

    Beitrag von Mondlicht84 am Mi 05 Mai 2010, 17:43

    Hallo,

    ich kenne das Buch auch und finde es ganz toll. Nicht nur für Erwachsenen, sondern auch für Kinder (eben durch die kindliche Sprache).
    Wenn ihr die Chance habt in dieses Buch reinzuschauen, dann tut es. Es ist einfach wunderbar und gibt einem viele Dinge, über die man nachdenken kann.

    lg Kerstin
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Fynn - Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna

    Beitrag von Tin am Mo 31 Mai 2010, 17:48

    Oooh, wie schön, dass du dieses Buch hier vorgestellt hast, liebe Amira =)

    Ich bin vor kurzem durch Zufall bei Amazon darauf gestoßen und es klang für mich gleich interessant - aber irgendwo war ich auch ein wenig skeptisch und habe es mir daher am Ende nicht gekauft.
    Aber nach deiner guten Kritik werde ich mir das definitiv nochmal überlegen!
    Auf meiner Liste steht es auf jeden Fall Wink

    Liebe Grüße
    Tin
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Fynn - Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna

    Beitrag von Amira am Fr 11 Jun 2010, 11:30

    Es ist wirklich ein zauberhaftes Buch und irgendwie etwas ganz besonderes =)

    Freut mich wenn ich dich vielleicht doch überzeugen konnte, vielleicht magst du ja dann sagen wies dir gefallen hat, wenn es dann doch in deinem Bücherregal landet :)
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Fynn - Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna

    Beitrag von Jojo am Do 17 Jun 2010, 22:41

    Das Buch kenn ich doch.
    Ich habs zwar noch nicht gelesen, aber ich hatte es schon so oft in der Hand, weil ich den Titel einfach so lustig finde ^^
    Das steht bei uns im Schrank unten bei meinen Eltern. Und immer wenn ich vor dem Kamin oder so sitze, dann fällt mir irgendwie immer diese kleine Buch ins Auge.

    Ich habe aber noch nie angefangen es zu lesen, obwohl ich glaube mal die erste Seite, aber nur so halb. Neben mir haben meine Brüder rumgetobt.
    Dir scheint es ja sehr gut gefallen zu haben. Ich habe noch nie eine Meinung zu dem Buch gehört, deshalb na ja, ich glaube der Titel mit "mister Gott" hat mich doch etwas abgeschreckt es zu lesen, weil ich mit Gott nicht viel anfangen kann.
    Aber jetzt, wo ich deine Meinung gelesen habe, werde ich es mir auf jeden Fall noch mal ansehen und reinlesen.
    Wenn ich es dann mal durch habe, dann schreib ich hier meine Meinung Wink

    Jetzt hast du mich echt neugierig gemacht. Mensch, ich würd am liebsten jetzt anfangen, aber ich les erst noch was anderes Wink
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Fynn - Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna

    Beitrag von Jojo am Di 13 Jul 2010, 12:33

    Ich habe das Buch jetzt auch gelesen.
    Und ich muss sagen, dass ich wirklich sehr positiv überrascht war.

    Zwar ist sie Sprache wirklich einfach gehalten, aber das was dort geschrieben steht ist alles andere als einfach, wie ich finde.
    Die Ansichten von Anna sind hin und wieder schwerer nachzuvollziehen und hin und wieder auch sehr logisch.
    Das Buch stimmt einen wirklich nachdenklich, weil man einfach über die geschriebenen Dinge grübelt, ob es wirklich so sein könnte. Anna hinterfragt wirklich viel, was einem gelehrt wird und hin und wieder habe ich gedacht, dass es doch so viel logischer erscheint.

    Ich kann das Buch nur empfehlen. Also, wer schon einmal darüber gestolpert ist und ernsthaft überlegt hat, es sich zu kaufen, sollte das unbedingt tun. und auch diejenigen, die dieses Buch nur hier her können, sollten es sich zulegen. Es ist einfach wunderschön.

    LG Jojo
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Fynn - Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna

    Beitrag von Amira am Mi 14 Jul 2010, 20:27

    Ah, cool das du es auch gelesen hat :)
    ...und es dir anscheinend auch gut gefallen hat Wink

    Man >.<
    ...jetzt bekomme ich richtig Lust darauf^^
    Tut sich die Frage auf, wieso ich es über die Sommerferien hergeborgt habe *lach*

    Das Buch stimmt einen wirklich nachdenklich, weil man einfach über die geschriebenen Dinge grübelt, ob es wirklich so sein könnte. Anna hinterfragt wirklich viel, was einem gelehrt wird und hin und wieder habe ich gedacht, dass es doch so viel logischer erscheint.
    Da kann ich dir nur zustimmen ... aber wenn ich an das Ende denke *seufz*

    Liebe Grüße,
    Amira
    avatar
    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1997
    Texte : ExituS
    Kunst : ExituS
    Infos : ExituS
    Sonstiges : SuB

    Re: Fynn - Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna

    Beitrag von ExituS am Di 28 Sep 2010, 19:18

    Das Buch hört sich wirklich interessant an Very Happy
    Wäre mal nen Versuch wert, da ich ja eh grad an meiner Weihnachtswunschliste bastel ^^
    (ich weiß es ist viel zu früh... XD aber da is sooo viel was mir erst nach und nach einfällt und sooo viel was ich wieder streichen muss... XD)

    LG
    Sarah
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51550
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Fynn - Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna

    Beitrag von Alania am So 26 Jun 2011, 22:11

    Hallo, Naomi!

    Mensch, als ich die Leseprobe gelesen habe, bekam ich voll die Gänsehaut.
    Irgendwie ... war es total berührend ... schon dieses kurze Stück. Zu lesen, wie Anna die Welt sieht, wie sie mit Gott spricht und dann zu erfahren, dass sie in einem so jungen Alter stirbt. ._.

    Es scheint ein wirklich nachdenklich machendes Buch zu sein und ich werde auf alle Fälle Ausschau nach diesem Roman halten. :)

    Danke für die Vorstellung!

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Fynn - Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna

    Beitrag von Amira am So 31 Jul 2011, 20:39

    Hallo Angie,

    danke fürs Lesen der Rezension. (Und wahnsinn - du warst ja richtig fleißig in diesem Bereich!)

    Wenn ich mir die Rezensionen noch einmal so durchschaue, bekomme ich immer gleich Lust, dass jeweilige Buch zur Hand zu nehmen. So verhält es sich auch hier - ein wundervolles Buch, vielleicht stolperst du ja mal in einer Buchhandlung darüber und bleibst daran hängen (: Ich wäre gespannt auf deine Meinung Like a Star @ heaven

    Liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Fynn - Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna

    Beitrag von Tin am Mi 27 März 2013, 09:20

    Hallo Naomi,

    mittlerweile habe ich das Buch auch gelesen und ... irgendwie bin ich ein wenig hin und her gerissen.
    Wie Angie auch schon zur Leseprobe sagte, die du oben eingefügt hast, war ich nach dem ersten Kapitel bzw. der Einleitung schon total berührt und schockiert und habe mich richtig gefreut auf das, was wohl kommen wird.
    Die Figuren haben mir sehr gut gefallen und auch die Sprache, die tatsächlich sehr einfach ist, fand ich der Geschichte absolut angemessen.

    Annas Gedankengänge zu verfolgen war für mich absolut faszinierend. Oft habe ich mir die Frage gestellt: Wie kommt ein so junges Mädchen auf solche Gedanken? Und es gab viele Stellen, an denen ich ihr nur zustimmen konnte. Wie Jojo schon sagte: So war es einfach oft viel logischer.
    Jedoch muss ich sagen, dass meine Begeisterung irgendwann ein bisschen nachgelassen hat. Viele kleine Details haben sich einfach zu oft wiederholt. Meistens wurde dann dem ursprünglichen Gedanken zwar noch ein weiterer hinzugefügt, allzu oft war dem aber leider nicht so und ich dachte mir: "Das hast du vor xy Seiten schonmal gelesen." Mag sein, dass es Anna so ging. Dass sie mit der ständigen Wiederholung ihren Mitmenschen ihre Ansichten einfach nur einprägen wollte. Mag auch sein, dass ich einfach ein wenig empfindlich war - mich hat es teilweise gestört.

    Und auch das Ende ... sicher hatte ich Tränen in den Augen. Ein solches Schicksal sollte einem so kleinen Mädchen verwehrt bleiben und ich war wirklich traurig, dass die Geschichte so enden musste. Aber selbst wenn es der Wahrheit entspricht, dass sich Fynns und Annas Wege auf diese Weise getrennt haben, war es mir irgendwie ... zu viel. Leider. Auch, wenn ich einräumen muss, dass der Autor durch die letzte Szene - vielleicht wisst ihr, was ich meine ... - noch einmal einen schönen Bogen, eine Verbindung zur Geschichte geschaffen hat.

    Alles in allem war es ein schönes Buch, das ich sehr gerne gelesen habe, es hatte für mich aber leider ein paar kleine "Schwachstellen" (was einfach an meiner Person liegen magt), durch die ich dem Buch nicht die volle Punktzahl, sondern "nur" 4 von 5 Sternen geben kann. Eine Leseempfehlung gebe ich aber trotzdem!!

    Gesponserte Inhalte

    Re: Fynn - Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 12 Dez 2017, 00:03