Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Sir Arthur Conan Doyle - Das Zeichen Der Vier [Sherlock Holmes #2]

    Austausch
    avatar
    Clouchen
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1107
    Laune : wütend und müde
    Ich schreibe : meine wirren Gedanken auf und verstehe sie im Nachhinein nicht mehr
    Texte : Clouchen
    Kunst : Clouchen
    Sonstiges : Du musst nur fliegen wenn du fällst.

    Sir Arthur Conan Doyle - Das Zeichen Der Vier [Sherlock Holmes #2]

    Beitrag von Clouchen am Do 29 Apr 2010, 19:06


    Der Autor

    Sir Arthur Conan Doyle (1859-1930) praktizierte von 1882-1890 als Arzt in Southsea.
    1887 schuf er Sherlock Holmes, doch er schrieb auch zahlreiche andere Romane.

    Das Buch

    Nun teilt sich Dr. Watson schon 7 Jahre lang mit Sherlock Holmes die Wohnung in der Bakerstreet.
    Eines Nachmittags kommt die junge Miss Mary Morstan zu Holmes, um ihn um Hilfe zu bitten. Ihr Vater war zehn Jahre zuvor unter mysteriösen Umständen verschwunden.
    Zehn Jahre nach seinem Verschwinden bekommt Miss Morstan einen Brief in dem stand, sie würde alles erfahren, über das Unrecht, das ihr widerfahren war.
    Doch gerade als sie denken, die Lösung des Rätsels zu haben, geschieht etwas, das alles erschwert und es scheint so, als gäbe es ein Rätsel, das selbst der große Meisterdetektiv Sherlock Holmes nicht zu lösen vermag...

    Meine Meinung

    Also ich wollte das Buch seit einem halben Jahr oder so unbedingt haben und am Dienstag hat es mir mein Vater endlich gekauft!!
    Ich hatte es in 2 Tagen durch (obwohl das fast bei allen Sherlock Holmes Büchern so ist ^^)
    Doch ich glaube, jetzt ist der Band mein Lieblingsbuch ^^
    Es ist wirklich total spannend und Watson verliebt sich in diese Mary und das ist echt total süß!!
    Obwohl das vielleicht doch ein bisschen schnell geht (er kennt sie seit 30 Minuten und redet von ihr, wie von der Liebe seines Lebens).
    Spoiler:

    Und dann nach drei Tagen, die er sie kennt, macht er ihr ein Liebesgeständnis wo er faselt, dass er sie mehr liebt als ein Mann eine Frau lieben kann, nach drei Tagen!
    Ja... aber mehr will ich jetzt auch nicht verraten ^^
    Auf jeden Fall ist es super spannend, super süß, super lustig, super toll! (wie eben jeder Sherlock Holmes, von dem super süß mal abgesehen )
    Und für alle Krimifans zu empfehlen

    LG Claudia
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Sir Arthur Conan Doyle - Das Zeichen Der Vier [Sherlock Holmes #2]

    Beitrag von Pooly am Fr 30 Apr 2010, 22:20

    Hey Claudi!

    Ach, danke für die Vorstellung!
    Ich wollte schon immer mal Sherlock Holmes lesen! Wie viele Bücher gibts da eigentlich? Und wie ist die Reihenfolge?
    Hast du da einen Überblick drüber?
    Hast du denn alle? ^.^

    Liebe Grüße
    Marie
    (die gerade voll widerstehen muss, ich ein Sherlock Holmes Buch spontan bei amazon zu bestellen)


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Clouchen
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1107
    Laune : wütend und müde
    Ich schreibe : meine wirren Gedanken auf und verstehe sie im Nachhinein nicht mehr
    Texte : Clouchen
    Kunst : Clouchen
    Sonstiges : Du musst nur fliegen wenn du fällst.

    Re: Sir Arthur Conan Doyle - Das Zeichen Der Vier [Sherlock Holmes #2]

    Beitrag von Clouchen am So 02 Mai 2010, 19:08

    Nein, ich hab eig nur das Zeichen der Vier zuhause und den Rest hab ich mir immer in der Bibliothek ausgeborgt ^^
    Und ich hab noch nichtmal alles gelesen!! O.o

    Also es gibt vier Romane und ein paar sehr viele Kurzgeschichten
    Die Romanreihenfolge ist:
    Studie in Scharlachrot
    Das Zeichen der Vier
    Der Hund der Baskervilles / Der Hund von Baskerville
    Das Tal der Angst

    und die Kurzgeschichten sammlungen:

    Die Abenteuer des Sherlock Holmes
    Die Memoiren des Sherlock Holmes
    Die Rückkehr des Sherlock Holmes
    Seine Abschiedsvorstellung
    Sherlock Holmes' Buch der Fälle

    So stehts zumindest in meinem Buch vom Zeichen der Vier
    Ich hab davon erst die Studie, den Hund, das Zeichen, die Abenteuer, die Memoiren und die Rückkehr gelesen! JUHU ich hab noch viel vor mir

    Hm... also zum Beginnen würde ich entweder den ersten Teil, also die Studie in Shcarlachrot lesen, weil man da Watson und Holmes so richtig kennenlernt, oder aber das berühmteste Buch, der Hund der baskervilles / Der Hund von Baskerville, beide Namen sind möglich, den findet man auch in jeder Buchhandlung (meistens der einzige Sh, den sie haben
    ... ja, war auch der erste, den ich gelesen hab ^^

    LG Claudia
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Sir Arthur Conan Doyle - Das Zeichen Der Vier [Sherlock Holmes #2]

    Beitrag von Miyann am Mo 03 Mai 2010, 08:49

    Ich glaube es gibt die auch zusammengefasst in einem Band. Wollte ich mir auch nochmal holen.

    Und Marie, psst, nicht bestellen. (:
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Sir Arthur Conan Doyle - Das Zeichen Der Vier [Sherlock Holmes #2]

    Beitrag von Pooly am Fr 18 Jun 2010, 18:44

    Ich habe dieses Buch jetzt auch bekommen und bin schon beim Lesen.
    Gefällt mir bis jetzt auch wieder sehr gut, wie der erste Band, und es ist schon spannend und sehr mysteriös!
    Bin gespannt auf den Ausgang!


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Sir Arthur Conan Doyle - Das Zeichen Der Vier [Sherlock Holmes #2]

    Beitrag von Pooly am Mo 02 Aug 2010, 00:03

    Ich habe das Buch inzwischen auch gelesen!

    Meine Meinung:
    Wieder ein total toller Sherlock Holmes Band, der mir sogar noch besser gefallen hat als der erste. Wieder sehr spannend und man fühlt sich immer etwas blöde, weil Sherlock den Fall immer schon halb aufgeklärt hat und man selbst noch im Dunkeln tappt. Sehr klug gemacht.
    Das Lustige ist, dass man das Ganz eben aus Watsons Sicht liest, der selbst ab und an doch mal zweifelt und dann denkt man immer "Ach, Mist! Jetzt muss sich Sherlock wohl doch geirrt haben!" Aber nein, doch wieder nicht.
    Wie auch schon beim ersten Teil fand ich auch die Auflösung einfach wieder super! Die ganze Geschichte und das Geschehen vorher wird noch einmal vom "Mörder" erzählt und
    Spoiler:
    nachher hatte ich echt Mitleid mit dem Armen, irgendwie, auch wenns dumm war, diesem armen Diener umzubringen. Aber okay, wenn ers nicht getan hätte, dann wäre er ja selbst gestorben. Und er war die ganze Zeit so treu zu seinen drei Kameraden. Irgendwie hatte dieser Dieb es verdient, verfolgt zu werden, leider aber nicht sein Sohn. Aber dafür konnte der "Mörder" ja nichts.
    Das mit Sherlocks Drogenkonsum hat mich aber irgendwie etwas überrascht. Trotzdem hatte es einen gewissen Humor.

    [...]an diesem Nachmittag jedenfalls fand ich, konnte ich nicht länger an mich halten.
    "Was ist es denn heute", fragte ich ihn, "Morphium oder Kokain?"
    Träge hob er seinen Blick von dem Folianten, der aufgeschlagen vor ihm lag.
    "Kokain", sagte er, "eine siebenprozentige Lösung. Möchten sie mal versuchen?"


    Da kam mir schon manchmal das Lachen.
    Spoiler:
    Nur der letzte Satz war so traurig :'(

    Jedenfalls wieder eine echt tolle Story. Ein Sherlock Holmes Buch hab ich ja noch hier! Das wird dann mein nächstes Leseopfer ;]
    Bin schon gespannt!


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Gesponserte Inhalte

    Re: Sir Arthur Conan Doyle - Das Zeichen Der Vier [Sherlock Holmes #2]

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 18 Okt 2017, 18:38