Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Menschenhandel wie im Mittelalter...

    Austausch
    avatar
    Racheengel
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2874
    Laune : alles im grünen
    Ich schreibe : RPG's
    Texte : Racheengel
    Kunst : Racheengel
    Sonstiges : I want you to know that I miss you.
    I want you to know that I need you.
    I want you to tell me why everything had to end like this?
    I want you to talk to me one little sentence.
    I want to look into your beautifull eyes one last time...

    Menschenhandel wie im Mittelalter...

    Beitrag von Racheengel am Mi 21 Apr 2010, 22:47

    Gerade bin ich auf diese Geschichte aufmerksam geworden, passiert ist sie mitten in Berlin.

    Ein Vater kurdischer Herkunft, verkaufte seine erst 14 Jährige Tochter an ein Ehepaar und dessen Sohn, ebenfalls kurdischer Herkunft. Bereits letztes Jahr haben beide Familien einen Vertrag abgeschlossen, das die Tochter bei ihnen im Haushalt wohnen darf, dabei wechselten 15. 500 Euro den Besitzer. Zudem soll das alleinige Sorgerecht sofort auf ihn übertragen werden, wenn Beide ein gemeinsammes Kind bekommen.

    Nachdem die Geschichte aufgedeckt wurde meinte der Vater blos: "Ist halt tradition." Die Tochter sagte nur: "Ist halt so."

    Wer mehr dazu lesen möchte, >>>hier<<< ist der Bericht dazu.

    Ich finde es immer wieder erschreckend, was Kinder durchmachen müssen, "nur weil es halt so tradition ist."
    Und wie immer will es keiner gewusst haben, dabei steht Berlin doch total in der Öffentlichkeit.
    In einem kleinen Dorf mitten in der Pprovinz, wie hier wo ich lebe, mag man das noch verheimlichen können, hier interessiert sich eh keiner für uns, aber in einer Stadt die jeden Tag in den Medien vertreten ist. Echt krass. -.-

    Jenny
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Menschenhandel wie im Mittelalter...

    Beitrag von Pooly am Di 04 Mai 2010, 23:09

    Wow, das sehe ich ja jetzt erst.
    Schon krass, was manche so als "Tradition" ansehen ... Und traurig. Ich meine, mal ehrlich, Tradition hin oder her, wer so etwas tut kann sein Kind doch wohl nicht lieben, oder?
    ~seufz~


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22294
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Menschenhandel wie im Mittelalter...

    Beitrag von Vampirmaedchen am Mi 05 Mai 2010, 09:01

    Ich habe es mir gerade durchgelesen und muss sagen bin ein wenig geschockt ! Egal ob Tradition oder nicht keiner sollte seine Kinder "verheiraten" gegen geld und denn noch evtl gegen ihren willen und unter 16 und alles. also nein sowas sollte verboten werden und kontrolliert werden das sowas nie mehr passiert egal ob es in einer Stadt voller medien ist oder in nem Kuhdorf. *murmel,aufreg*
    avatar
    Racheengel
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2874
    Laune : alles im grünen
    Ich schreibe : RPG's
    Texte : Racheengel
    Kunst : Racheengel
    Sonstiges : I want you to know that I miss you.
    I want you to know that I need you.
    I want you to tell me why everything had to end like this?
    I want you to talk to me one little sentence.
    I want to look into your beautifull eyes one last time...

    Re: Menschenhandel wie im Mittelalter...

    Beitrag von Racheengel am Mi 05 Mai 2010, 21:44

    also nein sowas sollte verboten werden und kontrolliert werden das sowas nie mehr passiert egal ob es in einer Stadt voller medien ist oder in nem Kuhdorf.

    Klar ist das krank, total krank.
    Aber ehrlich, hier wo ich lebe, das ist so ein Kuhdorf, interessiert es einen Sch*** was so abgeht. In meiner Mittelschulklasse hatte sich mal ein Mädel selbst verletzt, im Unterricht und keinen hat es intersssiert. Die Lehrerin hat frölich ihren Unterricht gemacht.
    Das meinte ich mit, in Dörfern wie hier ist alles total egal. -.-
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Menschenhandel wie im Mittelalter...

    Beitrag von June am Mi 05 Mai 2010, 21:49

    Ich meine, mal ehrlich, Tradition hin oder her, wer so etwas tut kann sein Kind doch wohl nicht lieben, oder?
    Das wäre ein Thema für den Philosophie-Bereich.

    Ich finde so etwas auch furchtbar, ehrlich, aber man muss auch bedenken, dass es bei diesen Leuten nun einmal so ist. Das ist einfach eine andere Mentalität.
    So lange die Tochter sagt: "Ist halt so." lohnt es gar nicht, sich darüber aufzuregen. Wenn sie sich wehren würde, dann wäre das etwas anderes.
    Warum jemanden retten, der nicht gerettet werden will?

    FREEMAN
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 629
    Laune : kreativ
    Ich schreibe : unterschiedlich und vielseitig, Romane und Geschichten, selten Gedichte
    Texte : FREEMAN
    Kunst : FREEMAN

    Re: Menschenhandel wie im Mittelalter...

    Beitrag von FREEMAN am Do 06 Mai 2010, 17:36

    [quote="June"]

    Ich finde so etwas auch furchtbar, ehrlich, aber man muss auch bedenken, dass es bei diesen Leuten nun einmal so ist. Das ist einfach eine andere Mentalität.
    So lange die Tochter sagt: "Ist halt so." lohnt es gar nicht, sich darüber aufzuregen. Wenn sie sich wehren würde, dann wäre das etwas anderes.
    Warum jemanden retten, der nicht gerettet werden will?

    Nein, June,

    das muss man auf keinen Fall bedenken! Es spielt keine Rolle, woher die Leute kommen. Wenn die Tat in Deutschland geschieht, unterliegt sie dem deutschen Strafrecht und Menschenhandel ist ohne wenn und aber verboten!

    Das Selbstbestimmungsrecht wird in Deutschland (und nahezu allen westlichen Ländern) so hoch eingeschätzt, dass es in unserer Verfassung, dem Grundgesetz, verankert ist. Dieses Recht ist unveräußerlich, d.h. es kann weder ge- noch verkauft werden. Wäre dem nicht so, dann hätten wir noch immer die Leibeigenschaft bzw. Sklaverei.

    Auch wenn die Tochter dieses Recht nicht kennt, dann bedeutet das nicht, dass das entsprechende Gesetz nicht für sie gilt. In diesem Fall greift die Fürsorgepflicht des Staates, der seine Bürger schützen muss, und die Straftat wird von der Staatsanwaltschaft verfolgt.

    "Warum jemanden retten, der nicht gerettet werden will?" Ganz einfach: weil diese Mir-doch-egal-Mentalität in Deutschland schon viel Schaden angerichtet hat.

    Vor dem Gesetz sind alle gleich, nur manche sind etwas gleicher (George Orwell: Farm der Tiere)

    Ralf
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Menschenhandel wie im Mittelalter...

    Beitrag von June am Do 06 Mai 2010, 17:43

    Das meinte ich nicht.

    Es ging darum, dass Marie behauptet hat, jemand, der seiner Tradition folgt, würde seine Kinder nicht lieben.
    Aber das kann man so pauschal nicht sagen, nur weil es zu der Tradition gehört, seine Kinder zu "verkaufen". Vielleicht finden solche Eltern es schön, wenn sie ihren Töchtern eine so gute Zukunft wie möglich sichern können?

    Bei den letzten drei Zeilen bin ich mal wieder über das Ziel hinausgeschossen ^^"

    Gesponserte Inhalte

    Re: Menschenhandel wie im Mittelalter...

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 26 Jul 2017, 04:42