Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Change III (Pooly & Alania)

    Austausch

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am Mi 04 Aug 2010, 01:39



    Nachdem ich mein Pferd gefunden hatte, dessen Name ich vergessen hatte, suchte ich mit den Augen nach Ka'alos und seinen Zentauren, mit denen ich gemeinsam reiten würde, um die Jäger aus einem Hinterhalt anzugreifen.
    Lautes Wiehern und Traben führte mich rasch zu dem Ort, an dem sich die Pferdemenschen aufhielten. Sie schienen sich mit Rufen und Stampfen gegenseitig anzustacheln. Zumindest führten sie sich so auf, als ob sie sich jeden Moment auf jemanden stürzen wollten. Und mit ihnen sollte ich einen Überraschungsangriff wagen? Unsere Feinde würden uns hören, noch bevor wir in ihrer Nähe waren.
    Ich stieg auf mein Reittier, um mich zu den Zentaueren aufschauen zu müssen und galoppierte zu ihnen hin.
    "Ah, da ist er ja, der Jäger!", begrüßte mich Ka'alos, doch im Gegensatz zu den Elfen lag keine Verachtung in seiner Stimme.
    Ich nickte ihm zu.
    "Seit ihr soweit?", fragte ich.
    "Ja", erwiderte der Abgesandte der Pferdemänner. "Tyrael hat uns alles erklärt. Du wirst uns sagen, was zu tun ist, um die Jäger auszuschalten."
    "Genau", brachte ich lediglich heraus.
    "Bis wir das Heer erreichen, werden ich meinen Trupp anführen", erklärte Ka'alos und ich widersprach nicht. Er schien zu verstehen, dass ich ihm die Führung nicht streitig machen wollte und begann sofort seine Zentaueren zu formieren.




    "Herr ... Es ist soweit", drang die nasale Stimme eines Dieners zu mir. "Ihr müsst euch für die Verwandlung bereit machen."
    "Ich weiß", sagte ich mit eisiger Kälte und wies den Bediensteten an, zu verschwinden.
    Vollkommen ruhig, nur erfüllt von eisiger Siegesgewissheit erhob ich mich von meinem Thron auf und legte mein Gewand ab.
    Völlig unbekleidet stand ich nun inmitten des Zeltes.
    Ich fühlte die Macht in mir. Die Macht unzähliger magischer Geschöpfe ... und des Gestaltwandlers. Ich lächelte und schloss die Augen.



    Das Elfenpferd, auf dem ich saß bewegte sich elegeant vorwärts. Mit einer Geschwindigkeit, die dem Lauf unseren schnellsten Elfen ähnelte, preschte es gemeinsam mit seinen Artgenossen durch den Wald. Neben mir ritt Felión. Sein langes blondes Haar peitschte im Wind und ich spürte, dass er mir ab und an besorgte Blicke zuwarf.
    Ich mochte es nicht. Ich wollte es nicht. Er sollte mich nicht so ansehen mit seinen wissenden, mitleidigen Augen.
    Taubheit breitete sich in mir aus, dumpfe Taubheit, die alle Sinnenswahrnehmungen abstumpfte. Es geschah jedes Mal, kurz bevor mich meine Gedanken zu Cube führten. Ihrem Lächeln, ihrer Umarmung, ihren Küssen ... ihrer Abweisung.
    Warum kam der Zorn nicht? Wo war die Wut, die mich vor Tagen angetrieben hatte?
    Sie war zerbrochen, wie mein Inneres ...
    Ich trug ein Scherbenmeer von Gefühlen in mir, das mich mit jeder Bewegung zu schneiden schien.
    Nichts war mir geblieben. Nur der Schmerz.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am Mi 04 Aug 2010, 03:08



    Ich trat zu den Reihen hinüber, die sich inzwischen formatiert hatten und suchte sie nach den Magiern ab, zwischen denen ich mich einreihen würde. Kurz bevor ich sie gefunden hatte, verwandelte ich meinen menschlichen Körper in den einer Elfe ... Nur ein minimaler Unterschied, aber er würde viel ausmachen.
    Die Elfen, die mich sahen, nickten mir zu, hatten anscheinend schon auf mich gewartet.
    "Cube", sagte er vorderste und schien sogar den Hauch eines Lächelns zeigen zu können. "Gut, dass du da bist, gleich geht es los. Du bist mit den Plänen vertraut."
    "Natürlich", nickte ich etwas abwesend. "Mich zurückhalten, bis die Magier seine Schilde gebrochen haben, wenn möglich."
    Er nickte.
    "Aber halte dich jederzeit bereit, dich zu verwandeln. Es ist ein schwieriges Unterfangen. Wenn wir es nicht schaffen, die Banne zu brechen, bevor er zu nah ist, dann ..."
    Ich nickte ebenfalls.
    "Ja, ist gut. Ich halte mich bereit."
    "Viel Glück", murmelte er in seiner Sprache und auch die anderen sprachen ihre Segenswünsche aus, die ich ehrlich erwiderte.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am Fr 06 Aug 2010, 01:29



    Parallel zu den feindlichen Truppen ritten wir, so leise, es die Hufe der Zentauren vermochten durch den Wald.
    Trotz des nahenden Kampfes hatte mich eine seltsame Ruhe ergriffen, wofür ich dankbar war.
    Sie würde vieles einfacher machen.



    Dank der Kraft eines alten Kräuterweibes hatte ich die Fähigkeit errungen, mich für einige Augenblicke unsichtbar zu machen. So war es mir vergönnt, völlig unbemerkt meine Kreise, als gewaltiger roter Drache über dem Heer der Elfen zu ziehen.
    Ich würde unerwartet angreifen und hoffentlich die Gestaltwandlerin schnell dadurch töten.



    Wir standen da. An vorderster Front.
    Vor uns auf ihren Pferden und mit ihren gewaltigen Wurfgeschossen die Schergen des Königs.
    Die Aura der Macht, die über ihnen und uns schwebte, erschien unglaublich. Das konnten unmöglich lediglich die Zauber der Jäger sein ...
    Ich packte die Zügel meines Reittiers fester. Gleich würde es beginnen.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am Fr 06 Aug 2010, 01:45



    Ein seltsames, mächtiges Vibrieren schien die Luft zu erfüllen, als träfen tausende Energien und Zauber in der Luft aufeinander. Es war, als würde ein Lufthauch dieses empfindliche Gleichgewicht der Magie aus den Fugen reißen können, als würde ein Laut reichen, um die Stille, die sich über alles gelegt hatte, zu zerstören.
    Und so war es.
    Ich hörte nicht einmal, wer es war, von welcher Seite es kam, aber jemand stieß einen lauten Ruf aus ... und schon im nächsten Augenblick war alles in Bewegung.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am Sa 07 Aug 2010, 00:37



    ~



    Es war ein schöner Anblick. Wie die zwei Heere, gewaltigen Mächten gleich, aufeinander trafen. Das Klirren der Waffen, das Sirren der Zauber, das Trampeln der Pferde, die Schreie der Männer, das alles erfüllte die Luft und erreichte mich in meinem Flug, und das triumphale Gefühl vermischte sich mit der Befriedigung, welche die Drachengestalt in mir hervorrief. Magie, uralte Magie schien mich zu erfüllen, zu stärken, zu einem vollkommenen anderen Wesen zu machen.
    Ich lachte innerlich und ließ meinen Blick über die Elfenscharen schweifen. Irgendwo musste sie sein ... die kleine Gestaltwandlerin, nach der ich suchte. Wie lange Tentakel tasteten sich meine Drachensinne voran, doch alles was ich spürte, waren Elfische Lebenslichter, bis ... Da! Eine unglaubliche Ansammlung an Energie!
    Mein Auge fand schnell, was mein Bewusstsein schon erfasst. Inmitten mehrerer Krieger stand sie ... im Körper einer Elfe. Das einzige Wesen, das mir noch ansatzweise gefährlich werden konnte.
    In dem Moment, in dem ich Luft holte, zerbrach der Unsichtbarkeitsbann, doch ich ließ mich nicht beirren; mit der gesamten Kraft, die ich aufbringen konnte, spie ich einen gewaltigen Feuerschwall zur Gestaltwandlerin.




    ~


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am Sa 07 Aug 2010, 20:01



    Ich war mitten im Gewimmel der Menschen und Elfen der aufeinanderprallenden Heere, als ich eine seltsame Energie spürte, die sich näherte und uns umkreiste. Drückend ... Ihre Macht war so drückend, dass es mir schwer fiel, mich auf sie zu konzentrieren, oder sie einzuordnen. Stirnrunzelnd stockte ich und blickte nach oben, in dem Moment, als ein riesiger, roter Drache über unseren Köpfen auftauchte.
    Der König!, schoss es mir durch den Kopf und im selben Moment nahm ich selbst die Form eines Drachen an, stieß mich vom Boden ab und sein Feuerstrahl prallte an meinen Schuppen ab, auch wenn sie unangenehm erhitzt worden.
    Ich schoss in die Lüfte, während unter mir die Elfen und Menschen kurz inne hielten, wie mir einige meiner zusätzlichen Sinne mitteilten Aber ungeachtet all dessen, was um mich herum geschah, visierte ich nur das übermächtige Wesen vor mir, das alle meine Zellen Warnrufe aufstoßen ließ.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am Sa 07 Aug 2010, 21:23



    ~



    Schade ... Es wäre auch wirklich zu einfach gewesen, wenn sie sich durch meinen Feuerstoß hätte töten lassen.
    Ich knurrte leise, während ich mich mit meinen gewaltigen Schwingen höher in die Lüfte beförderte.
    Zuerst würde ich die Gestaltwandlerin von den Elfenmagiern fortlocken. Sie wären zwar kein großes Hindernis für mich, aber der Kampf würde länger dauern, wenn ich mich noch vor ihren Zaubern schützen müsste.




    ~


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am Sa 07 Aug 2010, 21:53



    Er flog höher und im ersten Moment schien es, als wollte er fliehen, aber dann kam mir der Gedanke, dass er mich wahrscheinlich nur von den Magiern weglocken wollte.
    Ich knurrte und vergrößerte meine Flügel um ein Stück, um ihn schneller einzuholen. Wütend öffnete ich mein Maul und schickte ihm einen Feuerstrahl hinterher.
    Ich wusste nicht ob es etwas bringen würde, wie stark seine Schuppen waren, aber ich hoffte, dass er dann aufhörte, uns weiter vom Kampffeld fortzuführen.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am Sa 07 Aug 2010, 22:09



    ~



    Die Flammen, die sie mir hinterherschoss erwärmten noch nicht einmal meine Schuppen, dafür sorgte die Barriere, das Schutzschild, das meinen gesamten Körper umschloss.
    Ich stieg höher, um mich dann elegant zu ihr umzuwenden. Siegesgewiss blickte ich ihr entgegen und wartete darauf, dass sie mich erneut angriff.




    ~


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am Sa 07 Aug 2010, 22:16



    Ohne zu zögern flog ich mit geschmeidigen, aber schnellen, Bewegungen auf ihn zu, um ihn dieses Mal frontal anzugreifen. Ich musste ihm nicht einmal Wunden zufügen, es würde schon reichen, ihn erst einmal zu Boden zu drängen.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am Sa 07 Aug 2010, 22:34



    ~



    Ich wich nicht aus, sondern flog ihr, wie ein Pfeil durch die Luft schneidend, entgegen.
    Sie konnte nicht ausweichen, dafür besaß ich eine zu große Geschwindigkeit.
    Ich streckte meine krallenbesetzten Vorderläufe aus und stieß sie ihr mit voller Wucht in ihren Bauch.




    ~


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am Sa 07 Aug 2010, 22:52



    Ich wich ihm nicht aus, denn ich war nicht hier, um zu fliehen, sondern um zu kämpfen. Ich spürte seine Klauen in meinem Bauch, aber sie hatten es nur an einigen Stellen geschafft, die Schuppen zu durchdringen und waren nicht sehr tief gekommen, auch wenn der Schlag mich aufkeuchen ließ.
    Im nächsten Moment wieder besonnen, wandte ich meinen langen Hals um meine messerscharfen Zähne in den seinen zu graben, ihn festzuhalten.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am Sa 07 Aug 2010, 23:15



    ~



    Ich spürte keinen Schmerz, außerdem war ich mir gewiss, dass sie mich nicht verletzt hatte, diese erbärmliche Kreatur. Stattdessen erleichterte sie mir, in ihren Geist zu gelangen.
    Ein Grollen schwoll in meiner Brust an, während ich sie mit meinen Klauen umfasst hielt und mein inneres Wesen grob in ihr Bewusstsein dringen ließ.
    Elfische Barrierren schützten es, doch ich wusste, dass sie der mir innewohnenden Kraft nicht auf die Dauer standhalten würden.
    Inzwischen bewegten wir uns, da wir beide nur noch schwer unsere Flügel bewegen konnten rasant Richtung Boden.




    ~


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am Sa 07 Aug 2010, 23:27



    Gerade hatte ich bemerkt, dass diese Art des Angriffs wohl keinen Sinn machte, da packte er mich und ein langsamer Fall begann, in dem ich mich versuchte, aus seinem Griff zu wenden, aber da war ...
    Ein eisiger Schauer durchlief mich plötzlich, vermischt mit einem brennenden Schmerz, der sich durch alle meine Bewusstseinsebenen zu fressen schien. Vollkommen benommen, nicht wissend, was vor sich ging, war ich kurz außerstande, mich zu besinnen.
    Was geschah? Er ... Er versuchte in meinen Geist einzudringen!
    Mit aller Kraft versuchte ich mich aus seinem Griff zu winden und irgendwie seinen Geist aus meinem Kopf zu vertreiben, aber es war sinnlos.
    Als wir dem Boden nahe waren, verwandelte ich mich für einige Sekunden nur in einen Vogel, dann wieder in einen Drachen, was mich einiges meiner Kraft einbüßen ließ. Nur schwer konnte ich mich wieder in der Luft fangen.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am Sa 07 Aug 2010, 23:57



    Inzwischen hatten wir uns, stets hinter den Bäumen verborgen, dem mittleren Feld des Heeres genähert, dem Ort, an dem die meisten Jäger standen und mit geschlossenen Augen Zauber webten.
    "Die meisten von ihnen sind wehrlos, sobald sie ihre magischen Gegenstände verlieren", erklärte ich leise. "Aber passt auf, manche haben Runen auf ihren Körper tätowieren lassen, was bedeutet, dass sie auch ohne Hilfsmittel kämpfen können. Wenn ihr auf Barrieren stoßt, so sind die meistens einseitig, außer bei denjenigen, die einen Kreis um sich gezogen haben. Jene greift ihr zuletzt an, verstanden?" Zustimmendes Grunzen kam von den Zentauren und ich nickte fest.
    "Dann ist jetzt unsere Stunde gekommen."



    Ich fauchte und fing mich im letzten Moment mit den Flügeln ab.
    Du entkommst mir nicht!, rief ich ihr auf geistiger Ebene entgegen und setzte ihr nach.



    Mensch um Mensch fiel meinem Schwert zum Opfer.
    Einzelnd wären sie keine Gegner für mich gewesen, doch ihre Zahl war übermächtig. Außerdem fühlte ich mich schwer ... als würde etwas an meiner Kraft zehren. Schwere Gewichte, die an meinen Gliedern hingen ...
    Jede Bewegung wurde unsicher ... fahrig.
    Der Geruch von Blut lag in der Luft. Der Odem des Todes.



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am So 08 Aug 2010, 00:18



    Noch geschwächt von seinem Angriff gerade, wusste ich, dass ich nicht in der Lage sein würde, einen weiteren seiner Angriffe abzuwehren, deswegen ergriff ich die Flucht, vorerst, bis ich wieder bei Sinnen sein würde.
    Was hatte er nur gemacht? Auf so etwas war ich nicht vorbereitet gewesen. Man hatte mir zwar gesagt, dass er so etwas versuchen würde, aber ich hatte keine Vorstellungen davon gehabt, wie es sein würde.
    Mein benebelter Geist schien keine klaren Gedanken mehr zuzulassen.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am So 08 Aug 2010, 00:43


    ~



    Mit kraftvollen Flügelschlägen trieb ich mich voran, sodass ich sie binnen weniger Augenblicke fast wieder eingeholt hatte.
    Ein lautes Fauchen entwich meinem Maul, als ich es öffnete, um ihren Schwanz zu packen.



    Mein Atem ging schwer und unregelmäßig. Das bleierne Gefühl, das Arme und Beine befallen hatte, wollte nicht schwinden.
    Was war los? Was war geschehen?
    Selbst meine Gedanken sprangen seltsam abgehackt im meinem Kopf umher.
    Immer unerträglicher wurde das Klirren der Waffen, das mehr denn je schrillen Stimmen ähnelte.
    "Aelar?", hörte ich jemanden rufen. "Was ist los?"



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am So 08 Aug 2010, 00:50



    Ich brüllte schmerzerfüllt auf, als sich seine Zähne in mein Fleisch gruben. Was war nur los? Ich hatte keinerlei Konzentration mehr, hatte es nicht einmal geschafft, mir wieder starke Schuppen anzueignen.
    Ich wirbelte in der Luft herum, um ihn von mir zu lösen, außerstande, einen klaren Gedanken fassen zu können.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am So 08 Aug 2010, 01:03


    ~



    Da wieder körperlicher Kontakt herrschte, schaffte ich es schnell und problemlos erneut in ihr Bewusstsein zu dringen. Ihre geistigen Wällen hatten schon deutliche Risse bekommen und ohne viel Mühe, schaffte ich es, sie zu zerstören.
    Jetzt hatte ich so gut wie gewonnen ...


    "Ich ... Ich ..."
    Die Versuche etwas zu erwidern gingen in dem Lärm des Kampfes unter. Meine Sicht verschwamm leicht.
    Das Seltsame war, ich verspürte weder Angst noch Sorge. Nicht einmal, als eine große Gesalt mit erhobenem Schwert auf mich zugerannt kam.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am So 08 Aug 2010, 01:21



    Für einen Moment war ich wie gelähmt, dann machte sich eine leere in mir breit, gefolgt von einem Schmerz, den ich nicht begreifen konnte. Der Schmerz, den ein Geist mit sich brachte, der alles, was die Seele sich als Schutzwall aufgerichtet hatte, einstürzen ließ. Er schien sich wie ein giftiger Stachel, der sich in meine Gedanken fraß, sie aufwühlte, durcheinander brachte und sie einfror.
    Es gelang mir, meinen Schwanz aus seinen Fängen zu befreien und ich wollte meine Schuppen im selben Moment verhärten, aber ich ... wusste nicht, wie ich es anstellen sollte.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am So 08 Aug 2010, 01:42


    ~



    Ich packte ihr Hinterbein und zog die Gestaltwandlerin zu mir herunter.
    Mit gebrochenen Schutzmauern war sie mir ausgeliefert. Zufriedenheit erfüllte mich, ließ meine Bewegung stärker, wendiger werden. Wie ein Schattengeschöpf, das Seelen fraß, breitete ich mich in ihrem Inneren aus. Verbrannte ihre Gefühlsregungen, fraß ihre Gedanken und kappte die Verbindung zur Magie, damit sie sich nicht würde verwandeln können.
    Gleichzeitig krallte ich mich fester an den Drachenkörpe
    r. Knurrend versenkte ich meine Zähne in ihrer Schulter.
    Niemand konnte sich mir in den Weg stellen. Ich war das mächtigste Wesen dieser Welt.



    Es war ein Angreifer, das begriff ich noch, doch ich schaffte es nicht, meine Waffe zu heben. Die Spitze des Schwertes schien am Boden zu kleben ...
    Als ich meinen Blick wieder hob, schien sich das Geschehen verlangsamt zu haben. Es war, als befände ich mich in einer Zeitblase ... Selbst das Geschrei klang seltsam verzerrt, langezogen.
    Nur noch wenige Meter trennten den Krieger, dessen Grinsen fast schon bestialisch auf mich wirkte, von mir, doch ich war unfähig, mich zu bewegen. Der Mensch mit der blutbespritzten Rüstung holte mit einem hohlen Gelächter aus und ich schloss unbewusst die Auge ... doch der Schmerz blieb aus.
    Als ich meine Lider hob entdeckte ich eine Gestalt in Grün mit langem wehendem blonden Haar, die den Stoß pariert hatte.
    Felión.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am So 08 Aug 2010, 01:53



    Von Sekunde zu Sekunde wurde der Schmerz tiefer und von Sekunde zu Sekunde wurde es mir egaler. Alles in mir wurde dumpf, unbelebt, als hätte sich meine Seele und jede ihrer Empfindungen aus meinem Körper zurückgezogen. Ich versuchte, irgendetwas zu tun, aber ich konnte mich nicht einmal mehr kleiner machen, um ihm zu entkommen. Es war, als hätte ein Schwert meine Verbindung zur Magie getrennt.
    Ich spürte einen brennenden Schmerz in meiner Schulter, der sich auf all meine Gliedmaßen auszubreiten schien und ich stieß ein schmerzerfülltes Brüllen aus, aber ich empfand immer noch keine Angst ...


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am So 08 Aug 2010, 21:00


    ~



    Ich schmeckte ihr magisches Drachenblut auf meiner Zunge
    und während meine Klauen lange Wunden in ihren Bauch rissen, bohrten sich meine Zähne tiefer in ihr Fleisch.
    Wenn es mir möglich wäre, hätte ich sie gleich hier in der Luft zerfetzt, nicht anderes hatte diese Kreatur verdient, doch da wir uns mit unglaublicher Geschwindeigkeit den Boden näherten und ich nicht mit ihr gemeinsam mit in das Elfenheer stürzen wollte, zog ich meine Seele aus ihrem Leib zurück und löste mein Maul von ihrem Hals.
    Soweit es mir möglich war, stieß ich mich von ihrem Körper ab und breitete meine Flügel aus, die sofort meinen Flug bremsten.



    "Aelar!", rief dieser. "Beweg dich, was ist mit dir los?"
    Seine Gestalt war nur ein flirrender Schmemen, der mal diesen mal jenen Gegner zur Strecke brachte, wobei er gleichzeitig sich und mich verteidigte.
    Ich wollte ihm helfen, meine Waffe heben, mich seinem tödlichen Tanz anschließen, doch es gelang mir nicht.
    Meine Beine knickten ein, als ob die Erde sie zu sich rief und ich fiel auf die Knie. Die Augen überrascht geöffnet.



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am So 08 Aug 2010, 21:26



    Unfähig mich zu bewegen, musste ich die Schmerzen ertragen, die er mir zufügte, die sich summierten und mich keinen anderen Gedanken mehr wahrnehmen ließen, die mich alles vergessen ließen, was ich vorgehabt hatte und was ich tun konnte.
    Als er mich losließ und sich von mir abstieß, dachte ich für den ersten Moment an Erlösung, dachte, er hätte genug. Aber ich ... fiel. Und noch ehe ich auch nur daran gedacht hatte, meine Flügel aufzuspannen, prallte ich auf dem Boden auf.
    Zuerst dachte ich, ich hätte das Bewusstsein verloren, denn alles um mich herum war dumpf und taub ... aber langsam lichtete sich der Schleier vor meinen Augen wieder und ich versuchte, mich zu regen, konnte aber nicht.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am So 08 Aug 2010, 21:52


    ~



    Scharenweise Elfen umringten die Gestaltwandlerin sofort, doch ich ließ sie mit einem Feuerschwall zurückweichen.

    Lautlos, meine Feinde mit meinem dornenbespickten Schwanz auf Abstand haltend, näherte ich mich der bewusstlosen Kreatur.
    Mit einem lauten Fauchen hob ich meine Klaue und riss ihr die Brust auf.
    Es würde seine Zeit brauchen, sie in ihrer Drachengestalt zu töten. Diese Wesen waren ausdauernd und starben nicht schnell.



    "Aelar!"
    Felión hastete zu mir hin, packte meine Schultern. Seine grünen Augen hatte er besorgt zusammengezogen und sein Haar wirkte zerzaust, wie das Federkleid eines Vogels, das von einer Windböe in Unordnung gebracht worden war.
    Ich lächelte bei den Vergleich leicht.
    "Was ist mit dir?" Die Frage kam keuchend, drängend und gerade, als ich darauf versuchen wollte zu antworten, wirbelte Felión schon wieder herum, um einen weiteren Feind abzuwehren.
    Kaum lag dieser auf dem Boden sprang er wieder zu mir und steckte mir ein grüne Pflanze in den Mund.
    "Iss, los!"
    Ich nickte gehorsam und beobachtete fasziniert, wie er den nächsten Feind mit einem Schwertstrich tötete.




    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am So 08 Aug 2010, 22:11



    Wie durch einen dicken Dunstschleier sah ich, dass er sich mir wieder näherte und ich wollte fliehen, ich wollte so sehr. Aber der Schmerz lähmte mich und es fühlte sich an, als wäre jeder Knochen in meinem Körper zersplittert. Ich versuchte, meine Magie zu finden, um mich wenigstens in irgendetwas verwandeln zu können, das sich vor ihm verstecken konnte.
    Aber zu schnell war er wieder bei mir ...


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Gesponserte Inhalte

    Re: Change III (Pooly & Alania)

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 25 Nov 2017, 10:40