Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Austausch
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Pooly am Sa 13 März 2010, 11:45

    Hallo Leute!

    Wenn ich ab und an Geschichten lese, dann sehe ich, dass einige noch ziemliche Probleme damit haben, wo sie ihre Absätze setzen sollten und wo nicht. Fakt ist: zu viele Absätze wirken oft verwirrend. Es ist merkwürdig, wenn mitten in einem Gedankengang plötzlich ein neuer Absatz kommt. Zu wenige Absätze sind aber ebenfalls verwirrend für den Leser und führen dazu, dass sich das Ganze nicht sehr flüssig lesen lässt.
    Natürlich sind diese Dinge Entscheidungen des Autors und da gibt es nicht wirklich ein "Richtig" oder "Falsch". Trotzdem gibt es einige Dinge, nach denen man sich richten kann, wenn einem diese Sache Probleme bereitet.
    Hiermit ist es dasselbe, wie mit den Tipps zu Zeichensetzung bei in der wörtlichen Rede: In einem anderen Forum (das es jetzt leider nicht mehr gibt), hatte eine Bekannte, die Deutschlehrerin ist, das einmal sehr schön zusammengefasst und ich habe ihre Erlaubnis, das hier zu posten.
    Ich hoffe, es hilft euch weiter!






    Gliederung einer Geschichte


    1) Das Einfügen einer Leerzeile im Text einer fortlaufenden Geschichte bedeutet: Hier kommt ein neues Kapitel, mindestens eine neue Szene oder völlig neue Gedanken.
    Stellt Euch das einmal so vor: Eure Geschichte wird im Theater aufgeführt. Bei jeder Leerzeile, die Ihr eingefügt habt, fällt der Vorhang. War das eure Absicht?



    2) Die wörtliche Rede bekommt immer da, wo sie anfängt, eine neue Zeile. So lange der erste Sprecher noch redet, gibt es keine neue Zeile, auch wenn „Regieanweisungen“ eingefügt werden. Erst wenn der nächste Sprecher seinen Mund aufmacht, muss es eine neue Zeile geben.

    Beispiel:
    „Komm herein“, sagte Peter. Er öffnete die Tür zum Wohnzimmer. „Setz dich! Was führt dich zu mir?“
    „Ich wollte dich bitten“, antwortete Klaus, während er Platz nahm, „mir diesen Brief zu übersetzen.“
    „Aus Ungarn?“, fragte Peter mit einem Blick auf die Briefmarke erstaunt. „Wer will denn da etwas von dir?“



    3) Im erzählenden Text sollte immer da, wo der Blickwinkel wechselt, eine neue Zeile begonnen werden. (Aber nicht Leerzeile schalten!)

    Beispiel:
    Margret stand am Fenster und schaute hinaus. Auf dem Apfelbaum zwitscherte ein Vogel, vermutlich ein Buchfink. Ganz deutlich sah sie auch eine dicke Hummel, die sich gerade auf einer Blüte niederließ. Ein Schmetterling taumelte an der Scheibe vorbei. (Schauplatz draußen)
    Seufzend wandte Margret sich um und begann mit dem Aufräumen ihrer Küche. (Schauplatz Küche)
    Ein Klingeln an der Haustür störte sie in ihrer Arbeit. Sie eilte zur Tür und öffnete. Der Briefträger stand davor. (Schauplatz Haustür)



    4) Um einen einzelnen Satz zu betonen, kann man ihn auch einmal allein in eine Zeile setzen. Davon sollte man aber nicht zu oft Gebrauch machen, denn sonst wird der Effekt wirkungslos.



    5) Ein beliebtes "dichterisches" Mittel sind die ........... (Hunderte von Pünktchen in einem Text). Grundsätzlich gebietet die Deutsche Zeichensetzung nur ... (drei Pünktchen). Diese dienen dazu, dem Leser anzudeuten: Hier müsste der Satz eigentlich weitergehen, aber der Sprecher unterbricht sich oder wird unterbrochen.

    Beispiel:
    "Kannst du dir nicht denken ..."
    "Wenn ich jetzt wüsste ..."

    "Wenn ich dich jetzt bitte, mich mitzunehmen ..."
    "... lehne ich das ab, denn es ist zu gefährlich."


    Pünktchen kann man nicht als Gedankenstriche benutzen, dafür gib es " - ".


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von June am Do 17 Jun 2010, 13:55

    Hui :)

    Danke für die Auflistung, Marie bzw. Maries Bekannte Wink

    Vor allem das erste Beispiel mit dem fallenden Vorhang finde ich gut.
    Ich glaub, das wird mir jetzt immer in den Sinn kommen, wenn ich irgendwo eine solche Leerzeile mache *lach*

    glg, Juny
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Amira am Do 17 Jun 2010, 15:34

    Danke, für die Zusammenfassung =)

    Beim Gliedern hab ich sicher schon mal den ein oder andern falschen Asatz gelesen, von daher war es interessant die "Richtlinien" einmal aufgelistet zu lesen.

    Stimmt, vor allem der Vergleich mit dem Vorhang im Theater ist klasse!
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Pooly am Do 17 Jun 2010, 15:42

    Hey ihr beiden!

    Ui, schön, dass das hier noch jemand entdeckt hat. Freut mich, dass euch die Zusammenfassung gefallen hat. Mir hat sie auch sehr geholfen, denn ich denke, dass auch die Absätze viel mit einer Geschichte und ihrem Lesefluss zu tun haben.
    Wenn alles nur in einem Block ist, dann ist es anstrengend zu lesen und irgendwie wirkt es ungeschickt. Wenn zu viele Absätze da sind, aber auch. Dann wirkt es seltsam abgehackt.
    Deswegen sollte man sie schon bewusst setzen, denke ich Very Happy

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1997
    Texte : ExituS
    Kunst : ExituS
    Infos : ExituS
    Sonstiges : SuB

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von ExituS am Sa 25 Sep 2010, 15:17

    Hey Marie =)
    Ich wollte dir nur mitteilen, dass ich deine Tipps natürlich nicht ignoriert hab XD
    ich werd die Absatzregeln mal nebenbei offen haben, und meine ganzen Sachen nochmal durchgehen ^.^
    danke für die zusammenfassung jedenfalls ^^

    LG
    Sarah
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Jojo am Sa 25 Sep 2010, 15:21

    Ich glaube, das hab ich schon mal gelesen, aber ...
    irgendwie scheinbar noch nicht kommentiert ... Du darfst mich jetzt dafür schlagen, Marie xD

    danke dir für den Tipp.
    Ich glaube, das hilft wirklich und wenn ich ehrlich bin, achte ich auf so was auch nicht immer. Ich mache immer Absätze, wann es meiner Meinung nach so passt. Beim nächsten Mal, wenn ich schreibe, schau ich mal, ob das hier mit einigermaßen passt.
    Es kann nämlich sein, dass ich eigentlich zu viele Absätze mache *grins*
    Danke noch mal.

    LG Jojo
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Dawn am Di 04 Jan 2011, 13:47

    Hallo Marie,

    danke für die Tipps. Sie sind wirklich sehr nützlich.
    Vor allem Punk 2 ist mir neu. Ich habe mich jedes Mal gefragt, ob man in einer Zeile weiterschreiben kann, wenn der gleiche Sprecher weiterspricht und endlich habe ich eine Antwort darauf. Vielen Danke. :)

    Lg, Alex
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Pooly am Di 04 Jan 2011, 14:26

    Uh, dankeschön, ihr Drei!
    Ich hatte eure Kommentare gar nicht gesehen, Sarah und Jojo.

    Schön, dass euch diese kleine Auflistung und Zusammenfassung gefallen und geholfen hat, das ist doch die Hauptsache. Vielen lieben Dank fürs Ansehen.

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51275
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Alania am So 19 Jun 2011, 02:14

    Hallo, Marie!

    Danke, dass du die Zusammenfassung deiner Bekannten hier gepostet hast. :]
    Bis jetzt habe ich Absätze immer nach Gefühl gemacht und wenn ich mir das so ansehe, dann entsprach es ungefähr diesen Regeln. :]
    Nichtsdestotrotz ist es schön, sie eben noch einmal in geschriebener Fassung zu haben, falls man sich doch einmal unsicher sein sollte. ^.^

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Pooly am So 19 Jun 2011, 11:25

    Hallo Angie :)

    Freut mich, dass du dir das gern noch einmal angesehen hast. Man muss natürlich dazu sagen, dass es in dem Bereich einfach keine starren Regeln gibt, das hier ist auch nur eher so etwas wie eine Empfehlung, wie man es eben am besten machen sollte, damit der Leser auch folgen kann. Das ist ja doch immer noch sehr wichtig, wenn zu viele oder zu wenig Absätze sind, kommt man manchmal wirklich schwer in einen Lesefluss.

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Lichtende
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge : 280
    Laune : Und wenn die Welten untergehen, haben wir immerhin noch uns.
    Ich schreibe : Fantasy
    Texte : Lichtende
    Kunst : Lichtende

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Lichtende am So 25 Dez 2011, 18:02

    Vielen Dank für diese nützlichen Tipps.

    Besonders der zweite Punkt hat mir total weitergeholfen...

    LG Soso
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Pooly am So 25 Dez 2011, 18:12

    Freut mich, dass es dir helfen konnte, Soso! (:
    Es gibt auch Autoren/Verlage, die Punkt zwei anders regeln. Nach der Regel oben würde es so aussehen:

    "Wo ist eigentlich Peter?", fragte Lisa.
    Peter betrat den Raum.
    "Hallo", sagte er.

    Es gibt auch die Möglichkeit es so zu schreiben:
    "Wo ist eigentlich Peter?", fragte Lisa.
    Peter betrat den Raum. "Hallo", sagte er.

    Also dass man praktisch das Gesprochene schon mit auf die Zeile zieht, in der etwas über die Aktion des Charas steht, das liest man oft in Büchern. Ich bevorzuge aber die erste Variante ^^

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Lichtende
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge : 280
    Laune : Und wenn die Welten untergehen, haben wir immerhin noch uns.
    Ich schreibe : Fantasy
    Texte : Lichtende
    Kunst : Lichtende

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Lichtende am So 25 Dez 2011, 18:23

    Hm... Genau das war eigentlich immer mein problem- Neue Zeile oder doch gleich weiterschreiben...

    ES gisbt wohl keine eindeutige Lösung, aber die erste Variante finde ich persönlich auch übersichtlicher.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Pooly am So 25 Dez 2011, 18:26

    Ja, am Ende kannst du es dir aussuchen - nur dann eben auch im gesamten Text gleich machen, das ist das Wichtige daran :)


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    korawrsully
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge : 249
    Texte : korawrsully
    Kunst : korawrsully
    Sonstiges : I'm so sorry!

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von korawrsully am Mi 25 Apr 2012, 14:58

    Hallo Marie!

    Danke dir und deiner Bekannten für die Tipps :)
    An solche "Regeln" muss ich mich noch gewöhnen, meine damalige Deutschlehrerin hat mir das Fach und alles, was mit der "Theorie der Sprache" sag ich mal zu tun hat, ziemlich versaut. Ich sollte mich aber mehr mit solchen Dingen beschäftigen - mit diesen Empfehlungen werde ich demnächst mal meine paar Seiten durchgehen.

    Besonders gut fand ich das mit dem Vorhang. Ich brauch immer was visuelles und so kann ich mich jedes Mal fragen, ob der Vorhang wirklich fallen soll. Sehr gut :'D
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Pooly am Mi 25 Apr 2012, 15:03

    Hey Kora,

    super, dass dir der Tipp weiterhelfen konnte!
    Es ist schon ziemlich interessant, wie sehr sich solche kleinen Dinge wie Absätze auf eine Geschichte ausüben können, aber man merkt es beim Lesen wirklich. Es ist einfach schön, wenn alles gut gegliedert und strukturiert wirkt, das macht auch den Lesefluss angenehmer.
    Ich würde aber auch sagen, dass du dich nicht zu sehr darauf versteifen solltest, alles genau richtig zu machen, in diesem Punkt. Dafür entwickelt man schon nach wenigen Seiten ein ganz natürliches Gefühl, denke ich. Das geht wirklich schnell. Ich wünsche dir viel Erfolg beim Anwenden :3

    Liebe Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8287
    Laune : <3
    Ich schreibe : Über die Ferne des Winters (vorläufiger Titel)
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Tan am Mi 25 Apr 2012, 15:46

    YAY vielen Dank habs gleich ausgedruckt :3
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Pooly am Mi 25 Apr 2012, 16:01

    Viel Erfolg beim Umsetzen! :)


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8287
    Laune : <3
    Ich schreibe : Über die Ferne des Winters (vorläufiger Titel)
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Tan am Mi 25 Apr 2012, 16:03

    Danke :3
    Hm der letzte Satz bringt mich nur ein bisschen ins Grübeln. Also kann ich nicht einfach so mal schreiben:
    Er wollte sie ja, aber ob sie ihn wollte ...
    sondern: Er wollte sie ja, aber ob sie ihn wollte, - ?
    Oder interpretier ich da grad was falsch? ^^
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Pooly am Mi 25 Apr 2012, 16:18

    Nein, das ist vielleicht etwas seltsam ausgedrückt. Gedankenstriche werden ja für gewöhnlich verwendet, wenn man in einen längeren Satz etwas einschiebt. Der letzte Satz bedeutet nur, dass man die drei Punkte nicht verwenden kann, um einen Einschub zu kennzeichnen. Sie stehen also in diesem Falle nicht anstelle eines Gedankenstriches.

    Bei deinem Beispiel könnte man theoretisch beides schreiben, meines Empfindens nach, das ist nicht so genau festgelegt, würde ich sagen. Da geht beides :)


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8287
    Laune : <3
    Ich schreibe : Über die Ferne des Winters (vorläufiger Titel)
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Tan am Mi 25 Apr 2012, 16:34

    Aso ok ich dank dir ^^
    (Meine Kopfschmerzen wirken sich wahrscheinlich auf meine Denkfähigkeit aus xD)

    Gesponserte Inhalte

    Re: [Tipp] Gliederung einer Geschichte

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 23 Jun 2017, 08:41