Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Antoine de Saint-Exupéry ~ Wind, Sand und Sterne

    Austausch
    avatar
    Gast
    Gast

    Antoine de Saint-Exupéry ~ Wind, Sand und Sterne

    Beitrag von Gast am Do 01 Mai 2008, 14:35



    Wind, Sand und Sterne



    Originaltitel: Terre des hommes (1939)

    Autor: Antoine de Saint-Exupéry

    Übersetzung: Henrik Becker




    Meine Ausgabe (1988)

    Broschiert: 190 Seiten
    Verlag: Rauch; Auflage: N.-A. (1988)
    ISBN-10: 3792000016
    ISBN-13: 978-3792000014






    Gebundene Ausgabe: 220 Seiten
    Verlag: Rauch; Auflage: Neuausgabe, Nachdruck 2002. (Dez. 1999)
    ISBN-10: 3792000334
    ISBN-13: 978-3792000335
    Preis: € 12,90






    Taschenbuch: 220 Seiten
    Verlag: Rauch; Auflage: 18., Aufl. (August 1999)
    ISBN-10: 379200030X
    ISBN-13: 978-3792000304
    Preis: € 8,90





    Sprecher: Ulrich Mühe

    Audio Book: Audio CD
    Verlag: Patmos; Auflage: 1 (November 2003)
    ISBN-10: 3491911400
    ISBN-13: 978-3491911406
    Preis: € 16,95






    Terre des hommes

    Poche: 181 pages
    Editeur : Gallimard (27 janvier 1972)
    Collection : Folio
    Langue : Français
    ISBN-10: 2070360210
    ISBN-13: 978-2070360215



    "Nous habitons une planète errante."

    Saint-Exupéry, qui vient d'être nommé pilote de ligne, découvre, admire, médite notre planète. Assurant désormais le courrier entre Toulouse et Dakar, il hérite d'une vaste responsabilité à l'égard des hommes, mais surtout de lui-même et de son rapport au monde.

    Tout en goûtant "la pulpe amère des nuits de vol", il apprend à habiter la planète et la condition d'homme, lit son chemin intérieur à travers les astres. En plus du langage universel, il jouit aussi chaque jour de la fraternité qui le lie à ses camarades du ciel.

    Il rend hommage à Mermoz ou à Guillaumet, à qui est dédicacé le roman, et dont il rappelle les célèbres paroles : "Ce que j'ai fait, je le jure, jamais aucune bête ne l'aurait fait."


    Der Autor

    Antoine-Marie-Roger de Saint-Exupéry, wie sein vollständiger Name lautet, wurde am 29. Juni 1900 in Lyon geboren und verstarb am 31. Juli 1944 bei Korsika.

    Als Sohn einer der ältesten französischen Adelsfamilien, der Limousin, verlor er bereits mit vier Jahren den Vater (Graf Jean Marie de Saint-Exupéry), verbrachte jedoch glückliche Jugendjahre mit seiner Mutter (geb. Marie de Fouscolombe) und seinen vier Geschwistern auf Schloß de La Mole. Er wächst in bürgerlich-intellektuellen Kreisen auf, was ihn aber auch von den Krisen und Kriegen des 20. Jahrhunderts isoliert und weshalb er später nach Normen für das menschliche Verhalten sucht.

    Kurzbeschreibung

    "Die Erde schenkt uns mehr Selbsterkenntnis als alle Bücher, weil sie uns Widerstand leistet. Und nur im Kampf findet der Mensch zu sich selber. Aber er braucht dazu ein Werkzeug, einen Hobel, einen Pflug. Der Bauer ringt in zäher Arbeit der Erde immer wieder eines ihrer Geheimnisse ab, und die Wahrheiten, die er ausgräbt, sind allgültig. So stellt auch das Flugzeug, das Werkzeug des Luftverkehrs, den Menschen allen alten Welträtseln gegenüber und wird uns zum Werkzeug der Erkenntnis und der Selbsterkenntnis."
    ~ Antoine de Saint-Exupéry
    Inhaltsangabe

    In dem Buch setzt sich Saint-Exupéry mit seinen eigenen Erlebnissen als Pilot auseinander (Zeitraum 1926 bis 1935). Insbesondere geht der Autor anhand erlebter Grenzsituationen der philosophischen Frage nach der Bestimmung des Menschen nach.

    Er schildert unter anderem seine Erlebnisse als Berichterstatter und Kurier im spanischen Bürgerkrieg und setzt den Pionieren der Postfliegerei ein literarisches Denkmal. Kernstück des Buches sind aber die Kapitel, die seine nordafrikanischen Wüstenüberflüge beschreiben, bis hin zu jenem Flug 1935, bei dem er ein Preisgeld für die schnellste Bewältigung der Strecke von Paris nach Saigon gewinnen wollte, und zwei Tage nach seinem Start mangels Orientierung seinen geplanten Zwischenstop Kairo nicht ansteuern konnte.

    Er landete morgens um 2 Uhr 45 etwa 200 km westlich von Kairo in der Sahara, blieb unverletzt und machte sich zu Fuß auf die Suche nach einer Siedlung. Kurz bevor er verdurstete stieß er auf Beduinen, die ihn retteten. Diese Erlebnisse führten später zu dem Buch der kleine Prinz.

    Meine Meinung

    Eine Vorstellung ist eigentlich nicht notwendig, aber das Buch hat jegliche Aufmerksamkeit verdient. Es ist ein Meisterwerk. Antoine de Saint-Exupéry versteht es wie kein Zweiter, Lebensweisheiten und Werte zu vermitteln. Mit seinen anschaulichen Schilderungen gewährt er faszinierende Einblicke in Zeiten, als die Luftfahrt noch in den Kinderschuhen steckte.

    Es gliedert sich in folgende Kapitel:

    1 Die Strecke
    2 Die Kameraden
    3 Das Flugzeug
    4 Die Naturgewalten
    5 Das Flugzeug und der Planet
    6 Die Oase
    7 Die Wüste
    8 Der Durst
    9 Die Menschen


    Feinfühlig und mitreißend beschreibt er die Erlebnisse, und man kann sich der Magie seiner Leidenschaft nicht entziehen.

    Ich bin stets aufs neue gebannt von der Klugheit, die aus seinen Worten dringt. Verneige mich ehrfürchtig vor dem großen Geist, der dahintersteckt. Ohne den Moralapostel zu spielen, schärft er den Blick für die essenziellen Dinge des Lebens und erwirkt damit eine Rückbesinnung auf humanitäre Tugenden.

    Die Erkenntnisse seiner Abenteuer spiegeln sich in "Der kleine Prinz" wider:


    Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.
    On ne voit bien qu'avec le coeur. L'essentiel est invisible pour les yeux.

    Le petit prince
    Mit seiner Weltanschauung dient er uns als Vorbild und Vordenker. Und auch in "Wind, Sand und Sterne" setzt er sich selbst zahlreiche, kostbare Sprachdenkmäler:


    Die Erde schenkt uns mehr Selbsterkenntnis als alle Bücher, weil sie uns Widerstand leistet. Und nur im Kampfe findet der Mensch zu sich selber.
    La terre nous en apprend plus long sur nous que tous les livres. Parce qu’elle nous résiste. L'homme se découvre quand il se mesure avec l'obstacle.

    Terre des hommes

    Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt.
    [...] aimer ce n'est point nous regarder l'un l'autre mais regarder ensemble dans la même direction.

    Terre des hommes
    Ein geniales Vermächtnis an die Menschheit – und ein Appell an die Menschlichkeit.

    Schlicht und ergreifend grandios.

    Mein Urteil

    Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Antoine de Saint-Exupéry ~ Wind, Sand und Sterne

    Beitrag von Pooly am Mi 09 Jul 2008, 10:08

    Klingt klasse, liebe Kristina!
    Dankeschön, für deine sehr ausführliche Vorstellung :)


    Lieben Gruß
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Antoine de Saint-Exupéry ~ Wind, Sand und Sterne

    Beitrag von Tin am Do 25 Feb 2010, 17:49

    Dass ich auf diese Vorstellung noch gar nicht aufmerksam geworden bin... o.O
    Schon allein Titel klingt wunderschön, wie ich finde... sowohl das Original, als auch der deutsche.

    Was du berichtest klingt wirklich großartig und gerade weil es so zu sagen die "Vorlage" für "Der kleine Prinz" geboten hat, werde ich es sicherlich bald lesen. =)

    Vielen Dank für deine Vorstellung auch meinerseits. :)

    Lg Tin

    Gesponserte Inhalte

    Re: Antoine de Saint-Exupéry ~ Wind, Sand und Sterne

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Nov 2017, 06:21