Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Monika Gerlinghoff, Herbert Backmund ~ Was sind Ess-Störungen?

    Austausch
    avatar
    Gast
    Gast

    Monika Gerlinghoff, Herbert Backmund ~ Was sind Ess-Störungen?

    Beitrag von Gast am Do 01 Mai 2008, 01:06



    Was sind Ess-Störungen?


    Autoren: Dr. med. Monika Gerlinghoff, Dr. med. Herbert Backmund


    Verlag: Beltz; Auflage: 2. Aufl. (1. Januar 2001)
    ISBN-10: 3407228279
    ISBN-13: 340722877
    Preis: € 10,90



    Die Autoren

    Dr. med. Monika Gerlinghoff ist Psychotherapeutin, Ärztin für Nervenheilkunde und Kinder- und Jugendpsychiatrie am Max-Planck-Institut für Psychiatrie und leitet das Therapie-Centrum für Ess-Störungen in München.

    Therapie-Centrum für Ess-Störungen: TCE

    Dr. med. Herbert Backmund ist Arzt für Nervenheilkunde und am Max-Planck-Institut in München tätig.

    Max-Planck-Institut für Psychiatrie: MPI


    Kurzbeschreibung

    In diesem kleinen Handbuch finden die Leserin und der Leser alles Wissenswerte über Ess-Störungen: Wie und warum sie entstehen, woran Eltern, Lehrer, Mitschüler oder auch Betroffene sie bereits im Anfangsstadium erkennen und ihnen vorbeugen können.

    Hintergrund des Buches ist die langjährige Praxis der beiden Autoren am weltweit anerkannten 'Therapie-Centrum für Ess-Störungen' in München. So geben sie nicht nur Ratschläge für eine vernünftige Vorbeugung, sie erläutern, dass auch Essen "gelernt sein will", und berichten über therapeutische Möglichkeiten, die Krankheit in den Griff zu bekommen und sie dauerhaft zu heilen.

    Eine große Rolle spielen bei diesem Therapieansatz die Patientinnen selbst, die ausführlich zu Wort kommen, u. a. mit Ratschlägen, wie Eltern, Lehrer und Mitschüler mit der Krankheit umgehen sollten.

    Amazon


    Meine Meinung

    Ich bin eigentlich kein großer Freund von Ratgebern; schon gar nicht bei einem solch brisanten Thema. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Es-eigentlich-gaaanz-einfach-ist-wenn ...

    Anleitungen zur Hobby-Psychologie, die schamlos ins Wohnzimmer geliefert werden. Davon gibt es mehr als genug. Jede Zeitschrift, jeder Fernsehsender berichtet schließlich über Ess-Störungen. Aber genau dort liegt das Problem: Meist handelt es sich um pure Effekthascherei und Pseudo-Fachliteratur, die in erster Linie der Unterhaltung und Sensationsbefriedigung dient. Zum Leidwesen vieler Patienten – deren Umfeld alles begierig aufsaugt, um sich irgendwie für den Kampf gegen die Krankheit 'zu rüsten'.

    Es fehlt hingegen an Aufklärung, Akzeptanz und (in jeder Hinsicht) an Verständnis.

    Man findet in diesem Buch konkrete Fakten über Symptome und Diagnosekriterien, Hintergründe des Krankheits- und Therapieverlaufes und authentische Erfahrungsberichte.

    Auch das Arbeitsmodell der Tagklinik wird vorgestellt. Allerdings möchte ich anmerken, dass es sich dabei nicht um eine Allzweck- oder Wunderwaffe handelt. Es ist ein maßgeschneidertes Programm für eine bestimmte Zielgruppe.

    Am Ende gibt es gezielte Tipps für Mütter, Väter, Lehrer und Freunde, die von Patienten erarbeitet wurden.

    Hier öffnet sich eine hilfreiche und fundierte Informationsquelle für Interessierte und direkt – oder indirekt – Betroffene, die ich guten Gewissens weiterempfehlen kann.




    Mein Urteil

    Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Monika Gerlinghoff, Herbert Backmund ~ Was sind Ess-Störungen?

    Beitrag von Tin am Mo 15 Sep 2008, 21:41

    Danke für die Vorstellung, liebe Kristina!

    Essstörungen ist wirklich kein einfaches Thema. Besonders dann nicht, wenn man sie am eigenen Leib oder im nahen Umfeld miterleben muss. Ich hoffe dir ging es nicht so...ich musste das schon oft durchmachen.

    Es ist wirklich nicht leicht damit umzugehen...weder als Betroffener, noch als enger Vertrauter von Betroffenen.

    Ich glaube, das Buch hätte ich gut gebrauchen können...vllt leg ichs mir ja noch zu.!

    Lg, Tin

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21 Nov 2017, 09:11