Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Suzanne Collins - Die Tribute von Panem

    Austausch

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754

    Re: Suzanne Collins - Die Tribute von Panem

    Beitrag von Pooly am Di 21 Feb 2012, 13:57

    Ja. Ich habe jetzt auch erst mal noch ein anderes Buch dazwischen geschoben - muss erst mal alles verarbeiten, bevor ich weiter lesen kann ._."


    Haha, jah, das stimmt! Very Happy

    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Suzanne Collins - Die Tribute von Panem

    Beitrag von Jojo am Di 21 Feb 2012, 18:27

    Wie konntest du dich selbst Spoilern, Marie. Wie konntest du nur ... Ach mensch, das ist echt blöd ...

    Aber du hast recht ...
    Spoiler:
    Finnick war einfach auch einer meiner Lieblinge und das ist echt nicht fair, dass er stirbt.

    Haymitch ist super klasse, aber Gale mochte ich nie ^^"
    Nun ja, jedem das Seine.

    Ich hoffe, dass du bald weiterlesen kannst und es dir trotz allem gefällt :)

    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1818
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Re: Suzanne Collins - Die Tribute von Panem

    Beitrag von Shira am Mi 28 März 2012, 19:13

    hey,

    also eure ganzen Rezensionen haben mich jetzt irgendwie bewegt, mir das Buch zu holen ohne mir durchzulesen, worum es eigentlich geht - wobei ich über den Film ja wenigstens grob etwas erfahren habe.
    Vorhin habe ich angefanegn zu lesen. Und ich muss mich doch mal in aller Öffentlichkeit hier beschweren:

    Also wirklich, hätte mir jemand gesagt, dass ich vor lauter Begeisterung essen und trinken vergesse und meine ganzen Termine verpeile, hätte ich gewusst, dass ich dieses buch einfach nicht mehr aus der Hand legen kann...aber nein, von euch gab es ja absolut überhaupt keine Warnung. Und jetzt? Jetzt kann ich nicht anders als weiterlesen. Und - oh weh, Peeta ist in Kat verliebt? NEIN!? Ich wusste doch, dass er zu charmant zu ihr ist. Aber ... aber... die...nein?! Oh man....
    Ich weiß nicht, wann ich zuletzt so sehr bei einer Geschichte so viel mitgefiebert habe. Schon auf den ersten Seiten sind mir Tränen gekommen, ich musste lachen und weinen gleichermaßen.
    Der Stil ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber ist man erstmal in den Sog der Ereignisse geraten - und da endet man verdammt schnell - kann man sich nichts passenderes mehr vorstellen!!

    Sodele. und jetzt geht euch bloß schämen, mich nicht gewarnt zu haben. Ich muss weiterlesen Very Happy

    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8287
    Laune : <3
    Ich schreibe : Über die Ferne des Winters (vorläufiger Titel)
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: Suzanne Collins - Die Tribute von Panem

    Beitrag von Tan am Do 03 Mai 2012, 14:09

    Hallöle ihr Lieben :)

    Nachdem ich ja im Kino war und den Film gesehen habe, hab ich mir vorgenommen, mir die Bücher zu kaufen.
    Außerdem natürlich wegen den Rezensionen hier.
    Soooo extrem toll fand ich den Film nicht, aber ich denke da wurde einiges weggelassen, und da ich eh lieber Bücher lese als Filme schau ... oder will mich jemand UNBEDINGT davon abhalten sie zu kaufen? xD
    Ich warte nur noch ein wenig, vielleicht max. 2 Wochen, kann sein dass sie dann im Internetverkauf billiger sind Wink
    Wenn ich sie dann durchgelesen habe, werde ich mich hier dazu äußern ^^

    LG Tan


    Dezemberschnee
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3677
    Laune : Gaaaaarf!
    Ich schreibe : Das bunte Gedankenchaos in meinem Kopf.
    Texte : Snowlight
    Kunst : Snowlight
    Infos : Snowlight
    Sonstiges : Der Gesprächsstoff zwischen mir und den Kartons ist begrenzt. Wir kommen aus unterschiedlichen sozialen Mikrokosmen.

    Re: Suzanne Collins - Die Tribute von Panem

    Beitrag von Dezemberschnee am Di 10 Jul 2012, 18:02

    Hallöle :)

    Also ich habe die komplette Reihe zu Weihnachten bekommen und bin fast durch, mir fehlen vom letzten Band nur noch ein paar Seiten ... irgendwie schiebe ich diese immer vor mir her, weil ich einfach nicht will, dass es endet :'D
    Diese Bücher haben sich zu meinen absoluten Lieblingen neben der Tintenherz-Trilogie von Cornelia Funke entwickelt und ich muss sagen, dass ich einfach begeistert war. Ich habe teilweise 150 Seiten oder mehr am Stück gelesen, weil ich von der Geschichte einfach nicht losgekommen bin. Das sind echt mal Bücher, die man gar nicht mehr aus der Hand legen MÖCHTE ^^

    Außerdem finde ich die Aussage der Geschichte total super. Diese Zukunftsvision ist erschreckend, aber trotzdem sehr gut vorstellbar, so ist zumindest meine Meinung dazu. Die Autorin zeigt in wunderschöne Worte verpackt, wie es einmal mit uns enden könnte, und die Figurenkonstellation, die sie gewählt hat, bestärkt das Ganze noch ein wenig.
    Ich liebe Katniss einfach nur Hach Irgendwie kann ich mich richtig gut in ihre Lage versetzen.

    Hach, ich weiß gar nicht, was ich dazu noch sagen kann, außer, dass diese Reihe mehr als empfehlenswert ist *__*
    (Mal ganz davon ab, dass die Cover genial aussehen und sich echt gut im Regal machen Flüster )

    Liebe Grüße,
    Tara

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Suzanne Collins - Die Tribute von Panem

    Beitrag von Vampirmaedchen am Sa 15 Sep 2012, 21:04

    Hallo! :)

    Endlich nach Monaten, habe ich den ersten Band durchgelesen und bin wirklich begeistert davon gewesen. Ich kannte den Inhalt zwar schon vom Film - hab ihn mir zu erst angesehen und dann das Buch gelesen - aber es war trotzdem eine schöne Erfahrung das alles zu lesen.
    Bei manchen, kleinen Sachen fand ich den Film besser, aber gerade jetzt, weil ich das Buch gelesen habe, hab ich viel mehr verstanden, als vom Film alleine. ACHTUNG SPOILER! Soweit ich mich erinnern kann, wurde im Film nicht bekannt gemacht, dass die Mutationen die anderen Tribute waren. Das wurde mir eben erst im Buch klar :) SPOILER ENDE! Aber auch die Sache, dass Gale Peeta und Katniss beobachtet hat, kam für mich ein bisschen besser rüber, aber klar, dass ist jetzt kein Kritikpunkt, weil die Bücher einfach aus Katniss sicht sind :)
    Den Schreibstil finde ich sehr einfach gehalten, jedoch passend. Irgendwie hätte da alles andere gestört und ich bin wirklich in eine Welt gezogen wurde in der ich nur schwer wieder raus komme. Ich musste mir, nach beendigen des ersten Bandes, gleich den zweiten Band bestellen. Wenn ich den durch habe, muss ich zusehen, wie ich an den dritten komme, denn ich denke, dass mich auch der zweite begeistern wird! Very Happy



    LittleNugi
    Lebt am Hofe
    Lebt am Hofe

    Beiträge : 38
    Ich schreibe : Götterdämmerung Buch 1: Feuer (Kane&Haley)

    Texte : LittleNugi
    Kunst : LittleNugi

    Re: Suzanne Collins - Die Tribute von Panem

    Beitrag von LittleNugi am Mi 03 Okt 2012, 19:09

    Ich habe mir nach langem Überlegen dieses Buch gekauft und muss leider sagen. Ich bin enttäuscht, geschockt und absolut davon überzeugt das dieses Buch kein Jungendbuch ist.

    Zum einen gefällt mir die Schreibweise nicht. Der Stil ist gewöhnungsbedürftig aber das hat mich nicht abgescheckt es weiter zu lesen. Wo mir dann aber entgültig die Lust verging war die Tatsache das dieses Buch dazu bestimmt ist von Kindern gelesen zu werden. Wa? Zum einen schlachten sich regelrecht Kinder ab und zum anderen wird das auch noch Verfilmt.

    Die Liebesgeschichte bei dem ganzen gemorde ist zwar süß aber mal ehrlich. Retten tut diese Tatsache auch nichts. Ich war sogar im Film um den ganzen noch eine Chance zu geben. :lächerlich: Der Film gefiel mir besser war aber weiterhin nicht für KINDER geeignet.

    Ich entschuldige mich für meine Kritik sollte ich jemandem auf die Füsse getreten sein. Enttäuscht

    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9775
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi

    Re: Suzanne Collins - Die Tribute von Panem

    Beitrag von Lexi am Mi 03 Okt 2012, 19:16

    Ich verstehe, was du meinst, dass das Buch nicht für Kinder geeignet ist, aber soweit ich weiß, läuft es auch nicht als Kinderbuch, sondern als Jugendbuch/für junge Erwachsene, also eher so ab 14-16, und das finde ich voll okay, habe in dem Alter schon wesentlich Brutaleres gelesen Wink
    Ich fand es schrecklich, dass der Film ab 12 und dementsprechend an vielen Stellen doch total entschärft war. Ich fand gerade diese brutale, grausame Welt interessant, das kam im Film nicht wirklich rüber.

    Ich mochte es wahnsinnig gern, den Schreibstil fand ich gar nicht schlimm, habe aber nur den ersten band auf Deutsch und die anderen beiden auf Englisch gelesen, deshalb ist mir nur das Englische im Gedächtnis geblieben und mein Englisch ist nicht sooo gut, dass ich da Feinheiten im Stil erkennen könnte Wink


    Zuletzt von Falko am Mi 03 Okt 2012, 19:18 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Suzanne Collins - Die Tribute von Panem

    Beitrag von Miyann am Mi 03 Okt 2012, 19:17

    Hallo Nugi,

    ich glaube, damit trittst du niemandem auf die Füße, keine Sorge. Aber hm, wie alt sind Kinder für dich? Das Buch wird nicht als Kinderbuch angepriesen, sondern als Jugendbuch. Also so ab 12 Jahre aufwärts, je nach Reife. Ich denke, in diesem Alter sollte man reif genug sein, um das Buch verkraften zu können. (Die Herr der Ringe Filme sind ja zum Beispiel auch ab 12 ...)

    Ich weiß auch, dass ich in diesem Alter bereits Bücher gelesen habe, die vom Anspruch- und Gewaltfaktor her ähnlich waren. Aber gut, ich habe mir auch teilweise komische Bücher zum Lesen gesucht und meine Eltern haben das meist gar nicht mitbekommen (ich war gut im Verstecken!).

    Sicher, Achtjährigen würde ich die Tribute nun auch nicht zum Lesen geben, aber ich denke für Teenager ist das schon okay. (:

    Zu dem Film kann ich leider nichts sagen, den habe ich bisher noch nicht gesehen.

    Viele Grüße
    Marit

    LittleNugi
    Lebt am Hofe
    Lebt am Hofe

    Beiträge : 38
    Ich schreibe : Götterdämmerung Buch 1: Feuer (Kane&Haley)

    Texte : LittleNugi
    Kunst : LittleNugi

    Re: Suzanne Collins - Die Tribute von Panem

    Beitrag von LittleNugi am Mi 03 Okt 2012, 19:36

    @Miyann schrieb:Hallo Nugi,

    ich glaube, damit trittst du niemandem auf die Füße, keine Sorge. Aber hm, wie alt sind Kinder für dich? Das Buch wird nicht als Kinderbuch angepriesen, sondern als Jugendbuch. Also so ab 12 Jahre aufwärts, je nach Reife. Ich denke, in diesem Alter sollte man reif genug sein, um das Buch verkraften zu können. (Die Herr der Ringe Filme sind ja zum Beispiel auch ab 12 ...)

    Ich weiß auch, dass ich in diesem Alter bereits Bücher gelesen habe, die vom Anspruch- und Gewaltfaktor her ähnlich waren. Aber gut, ich habe mir auch teilweise komische Bücher zum Lesen gesucht und meine Eltern haben das meist gar nicht mitbekommen (ich war gut im Verstecken!).

    Sicher, Achtjährigen würde ich die Tribute nun auch nicht zum Lesen geben, aber ich denke für Teenager ist das schon okay. (:

    Zu dem Film kann ich leider nichts sagen, den habe ich bisher noch nicht gesehen.

    Viele Grüße
    Marit

    Hi, da bin ich aber froh. Sfz

    Durch meine Erfahrungen mit "Jugentlichen" im Alter von 10-15 Jahren sind das für mich Kinder.

    Ich weis das der Charakter bei der Entwicklung eine Rolle spielt. Je nach dem wie weit man ist kann man als 10 Jährige reifer sein als so manche 16 Jährige. Aber meiner Meinung nach ist selbst die ausschreibung zum Jugendbuch hier falsch angesetzt. Ich erinnere nur an die Tatsache das sich hier Kinder zum Spass und zur Abschreckung wie zur Unterhaltung umbringen müssen. Ich habe nichts gegen die Idee aber es war einfach zu viel. Ich glaube auch das die meisten Jugendlichen noch nicht in dr Lange sind dieses Thema zu verstehen.

    Aber jeder sollte wissen was gut für Ihn ist. Manche Eltern müssn das für Ihre Kinder noch entscheiden.

    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Suzanne Collins - Die Tribute von Panem

    Beitrag von Miyann am Mi 03 Okt 2012, 19:45

    Hallo Nugi,

    ich habe das gerade nochmal gegoogelt, die Bücher haben eine Altersempfehlung ab 14 Jahren. Und ich habe gerade gesehen, dass der erste Band sogar den Jugendliteraturpreis gewonnen hat, das wusste ich gar nicht. *kopfkratz*

    Also ich weiß nicht, ich kann deine Kritikpunkte echt gut nachvollziehen, andererseits denke ich schon, dass 14jährige die Buchinhalte und vor allem die Aussagen verstehen können. Es ist ja nun auch nicht so dargestellt, als wäre es irgendwie positiv, dass die Jugendlichen sich hier gegenseitig abmetzeln.

    Aber klar, es hängt immer von der Entwicklung und der Persönlichkeit des Lesers ab ... für einige ist das Buch sicher nichts. Trotzdem finde ich persönlich die Altersfreigabe jetzt nicht verwerflich.

    Viele Grüße
    Marit

    LittleNugi
    Lebt am Hofe
    Lebt am Hofe

    Beiträge : 38
    Ich schreibe : Götterdämmerung Buch 1: Feuer (Kane&Haley)

    Texte : LittleNugi
    Kunst : LittleNugi

    Re: Suzanne Collins - Die Tribute von Panem

    Beitrag von LittleNugi am Mi 03 Okt 2012, 19:58

    Der Jugendliteraturpreis war ein Grund wieso ich es mir gekauft habe. Wink

    Aber ich gebe dir Recht das manche durchaus in der Lang sind das zu verstehen. Der Inhalt ist aber leider geklaut von einem Japanischen Film soweit ich es noch weis. In diesem geht es darum das sich Schüler eine Schulklasse gegenseitig bekämpfen müssen bis zum Tot. Suspect
    Den 2 und 3 Band werde ich wohl nicht lesen obwohl ich der Meinung bin das man erst sagen kann das etwas nicht gut ist bevor man es nicht selbst gelesen hat. Erröt

    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Suzanne Collins - Die Tribute von Panem

    Beitrag von captaincow am So 07 Okt 2012, 16:10

    Also ich weiß nicht, ich kann deine Kritikpunkte echt gut nachvollziehen, andererseits denke ich schon, dass 14jährige die Buchinhalte und vor allem die Aussagen verstehen können. Es ist ja nun auch nicht so dargestellt, als wäre es irgendwie positiv, dass die Jugendlichen sich hier gegenseitig abmetzeln.

    Dem kann ich nur zustimmen. Ich würde auch sagen, dass die Bücher so ab 14 gedacht sind und man dann selbst (oder eben die Eltern) entscheiden muss, ob diese Brutalität etwas für einen ist. Und wie Marit sagt; das ganze wird ja nicht verherrlicht, sondern kritisiert. Auch diese ganzen Realityshows, die manche Jugendliche und auch Erwachsene sich so gerne anschauen, werden ziemlich negativ dargestellt. Da ist es doch besser, sich über das Thema durch dieses unterhaltsame, aber auch sehr brutale Buch Gedanken zu machen, anstatt vor ihnen zu versauern.

    Ich habe das erste Buch auch mit 15 gelesen und finde es, ehrlich gesagt, etwas heftig zu sagen, dass das kein Jugendbuch ist. Ich finde es gerade gut, dass die Autorin nicht alles total friedlich oder verharmlost darstellt. Von solchen Büchern gibt es ja auch genug und Friede-Freude-Eierkuchen ist gerade für Kinder in Büchern sehr gut. Aber ein bisschen komplexere Bücher mit Kritik kann man Jugendlichen ja auch zumuten, finde ich.



    Der Inhalt ist aber leider geklaut von einem Japanischen Film soweit ich es noch weis. In diesem geht es darum das sich Schüler eine Schulklasse gegenseitig bekämpfen müssen bis zum Tot

    Meinst du "Battle Royale"?
    Das stimmt schon, da gibt es ziemlich viele Ähnlichkeiten, allerdings - meiner Meinung nach - auch genug Unterschiede, dass man "Tribute von Panem" nicht als Abklatsch bezeichnen kann. Soweit ich weiß, geht es in "Battle Royale" um ein Experiment der Regierung und nicht um eine Realityshow, die jeder Bürger des Landes mitanschaut und (teilweise) sogar als amüsant empfindet.

    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1997
    Texte : ExituS
    Kunst : ExituS
    Infos : ExituS
    Sonstiges : SuB

    Re: Suzanne Collins - Die Tribute von Panem

    Beitrag von ExituS am Di 23 Apr 2013, 15:59

    Wieso habe ich denn zu den Panem-Büchern noch nie was gesagt? Shocked Obwohl es da wahrscheinlich gar nicht so viel zu sagen gibt, dass nicht von anderen auch schon gesagt wurde. :'D
    Ich mag sie echt total gerne. Der erste Band hat mir von allen drein am besten gefallen, aber auch Band zwei und drei fand ich echt gut. Normalerweise hasse ich Bücher, die im Präsens geschrieben sind, aber bei Panem hat es einfach total gepasst, wie auch der eher knappe Schreibstil.

    Dass die Panem-Bücher keine Jugendbücher sein sollen finde ich auch etwas seltsam. Klar kommt ein gewisses Maß an Gewalt darin vor, aber... ich war auch 15 oder so als ich den ersten Band gelesen habe und ich bin davon jetzt nicht traumatisiert oder so. Very Happy Dass Kinder das jetzt nicht unbedingt lesen sollten ist klar, aber so mit 13 oder 14 ist man doch eigentlich schon bereit, sowas zu lesen und auch zu verstehen.

    Als geklaut würde ich die Idee auch nicht unbedingt bezeichnen. Dass die ganze 'in der Zukunft stirbt man zur Unterhaltung im Fernsehn'-Idee oder 'Jugendliche metzeln sich gegenseitig ab' jetzt nicht total neu ist, ist klar, (Ich glaube, Stephen King hat auch schonmal irgendwie sowas geschrieben. In 'Der Todesmarsch' müssen in einem futuristischen Setting Jugendliche, naja, eben marschieren, und wer zu langsam läuft wird erschossen. Am Ende bleibt dann noch einer übrig, der Geld und Luxus erhält oder sowas.), aber deswegen muss die Idee ja nicht geklaut sein. Suzanne Collins hat das alles irgendwie nochmal selbst kombiniert oder interpretiert oder von mir aus auch nochmal selbst gedacht, gut und spannend verpackt und eine gut durchdachte Welt drumherum gebaut. Gerade das glaube ich verdient echt nochmal besonderes Lob, weil viele dystopische Romane das echt einfach gar nicht hinkriegen, da eine halbwegs logische Welt zu fabrizieren. Und irgendwie wurde ja doch alles schonmal irgendwie irgendwo so ähnlich geschrieben. :'D

    Liebe Grüße,
    Sarah

    Gesponserte Inhalte

    Re: Suzanne Collins - Die Tribute von Panem

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 24 Feb 2017, 04:51