Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Sieben Welten (June & Pooly)

    Austausch
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von Pooly am Di 22 Dez 2009, 22:41

    Sin

    Ich seufzte und streckte meine verkrampften und angespannten Glieder, als ich das Haus betrat und dann durch die angenehm kühlen Gänge schritt. Den ganzen Tag hatte ich mit dem Schwert trainieren müssen, wie immer am Tag der Sonne. Und gerade heute hatte diese auf uns herabgeschienen, als würde es kein Morgen geben. Meine Sachen waren vollkommen dreckig und durchschwitzt und meine Hände waren abgeschürft und rau.
    Ein kühles Bad zum Ende des Tages.
    Das war das, was ich jetzt brauchte.



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von June am Di 22 Dez 2009, 22:45

    Sheyla

    Ich gähnte und nahm die Stickarbeit vom Nachmittag wieder auf. Mein Vater und ich hatten soeben gegessen. Jetzt würde er sicherlich in die Bibliothek gehen und mich allein in der Stube lassen.
    Ich gähnte noch einmal. Wann war ich eigentlich das letzte Mal so müde gewesen? Und von was überhaupt?
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von Pooly am Di 22 Dez 2009, 22:52

    Sin

    Ich stieg in das lauwarme Wasser, das man mir in der großen Wanne eingelassen hatte und seufzte.
    Draußen wurde es allmählich dunkel und ich gähnte.
    "Mann, bin ich müde", verkündete ich dem Diener, der an der Seite des Bades saß und mich ansah, wie ich mich ausgiebig wusch. "Ich denke, ich werde gleich schlafen gehen. Mein Tag war so anstrengend."



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von June am Di 22 Dez 2009, 22:55

    Sheyla

    Es wurde nur langsam dunkel und ich konnte nicht aufhören, so lange ich noch genug erkannte.
    Ich seufzte leise, während meine Augen zu brennen begannen. Anscheinend starrte ich schon zu lange zu konzentriert auf einen bestimmten Punkt...
    Schließlich gab ich auf, legte den Mantel für Vater zur Seite und ging ins Bett.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von Pooly am Di 22 Dez 2009, 23:00

    Sin

    Nachdem ich mich angetrocknet und mir meine Gaderobe für die Nacht angelegt hatte, ließ ich mich schwach in mein Bett fallen.
    So ein verdammter, langer Tag!
    Und jetzt war es auch noch so heiß.
    Ich rappelte mich noch einmal auf, um das Fenster zu öffnen, aber die Brise von draußen war kaum kühler, als die Luft in meinem Zimmer.
    Trotzdem schlief ich schon sehr bald ein.



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von June am Di 22 Dez 2009, 23:05

    Sheyla

    Ich schlief relativ schnell ein, hatte aber einen seltsamen Traum, kaum dass ich die Augen geschlossen hatte. Er war so real, dass ich mich fragte, ob ich wirklich schlief.
    Ich befand mich in einem hellen Saal, der von Lampen, Fackeln oder Feuern erleuchtet wurde, die ich nicht sehen konnte. Erstaunt schaute ich mich um. Außer mir war noch ein junger Mann da, der hier genauso fehl am Platze schien wie ich. Verlegen lächelte ich ihm zu, als zwei große Gestalten mit fedrigen Flügeln auf uns zu kamen.
    "Herzlich Willkommen in der Welt des Lichtes, Wächter. Ihr seid hier, weil wir eine Aufgabe für euch haben."
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von Pooly am Di 22 Dez 2009, 23:10

    Sin

    Ich befand mich in einem großen, hellen Raum, dessen Erleuchtung von einer unbestimmten Lichtquelle erfolgte.
    Wo ... war ich hier? Ein Traum? Aber wenn es einer war, dann würde ich wohl kaum wissen, dass es einer war, oder? Warum fühlte ich mich hier so real?
    Ich blickte mich um und sah eine junge Frau, nicht weit von mir entfernt, stehen.
    Sie war sehr hübsch und ihr langes Haar hatte eine Farbe, wie ich sie noch nie gesehen hatte. Gerade wollte ich meinen Mund öffnen, um sie anzusprechen, als sich uns zwei ... Engel näherten?!
    Ich schnappte nach Luft.
    "Herzlich Willkommen in der Welt des Lichtes, Wächter. Ihr seid hier, weil wir eine Aufgabe für euch haben", sagte der eine von ihnen.
    "Eine ... Aufgabe?", fragte ich vorsichtig.



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von June am Di 22 Dez 2009, 23:16

    Sheyla

    Die beiden Wesen nickten freundlich, aber ernst.
    "Ja, folgt uns bitte. Dazu werden längere Erklärungen nötig sein", mit diesen Worten wandten sie sich um.
    Es waren ein Mann und eine Frau, wie ich jetzt erst erkannte. Wie alt sie waren, ließ sich allerdings nicht sagen. Während die Frau vorne weg ging, schien der Mann zu warten, damit er uns nachfolgen konnte.
    Achselzuckend machte ich mich auf den Weg. Der nächste Raum war mehr ein langer Korridor, an dessen Wänden seltsame Szenen gemalt waren. Ich betrachtete sie neugierig und lauschte den Erklärungen.
    "Das ist unsere Welt. Die Ursprungswelt, wie man sagen könnte. Vor sehr langer Zeit wurde sie durch die gemeinsame Macht aller Elemente, des Lichtes, der Dunkelheit und des Zwielichts gespalten. In sieben verschiedene Welten, die hier sehen könnt."
    Die Frau zeigte auf ein siebenteiliges Bild, in dessen Mitte eine Darstellung eines menschlichen Palastes war. Darüber befand sich das Bild eines Ortes, der so hell war wie dieser hier, darunter das Gegenstück - ein schwarzer Turm. Rechts und links gab es noch einmal ähnliche Gebäude in Rot, Blau, Grün und Grau gehalten.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von Pooly am Di 22 Dez 2009, 23:20

    Sin

    Interessiert lauschte ich den Erzählungen.
    "Interessant", murmelte ich, als ich das Bild betrachtete.
    Das hier war auf keinen Fall ein Traum. Ich war mir meiner unglaublich bewusst.
    Was ging hier vor sich?
    Kaum konnte ich mich auf die Worte der Engel konzentrieren. Ich blickte zu der Frau - oder eher dem Mädchen - hinüber. War sie so wie ich auch im Schlaf hierhergekommen? Oder war sie ein Teil dieses Szenarios?



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von June am Di 22 Dez 2009, 23:29

    Sheyla

    "Um die Welten zu spalten, wurde eine große Zahl an Kristallen erschaffen. Seit der Spaltung heben wir sie bei uns auf, damit sie niemals wieder benutzt werden. Doch im Laufe der Zeit konnten wir eine Veränderung an ihnen feststellen. Sie verfärbten sich, waren nicht länger durchsichtig. Etwa die Hälfte von ihnen wurde schwarz, die andere weiß."
    Die Frau seufzte leise.
    "Schon als diese Veränderung einsetzte, schmiedeten die besten Schmiede unserer Welt aus jeweils drei Kristallen ein Schwert, das in der Lage sein soll, die Kristalle zu bannen. Aber wir fanden in unserer Welt niemanden, der sie führen konnten. Sie sind für uns hier zu stark polarisiert."
    Ich runzelte die Stirn. Das klang ja ganz schön abenteuerlich und ich konnte mir schon denken, wo wir da ins Spiel kamen. Aber zum Glück war das nur ein Traum, nicht die Wirklichkeit. Hoffentlich.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von Pooly am Di 22 Dez 2009, 23:34

    Sin

    "Zwei Schwerter?", wiederholte ich und sah die Frau an.
    Zwei Schwerter - und zwei vollkommen verwirrte Menschen, zusammen in einem Traum mit Engeln zusammen.
    Oh, ich wusste worauf das hinaus lief. Ich hatte schon so viele Bücher über so etwas gelesen.
    Gut ... jetzt war es Zeit, aufzuwachen ...



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von June am Di 22 Dez 2009, 23:39

    Sheyla

    Die Frau nickte.
    "Wir werden sie euch gleich übergeben, nur lasst mich erst zuende erzählen", sagte sie freundlich, "Die Kristalle begannen sich gegenseitig abzustoßen. Die Situation wurde immer schwieriger, wir hätten sie sowieso nicht länger behalten können. Gestern dann fanden wir euch beide in der Welt des Zwielichts."
    Sie lächelte bekümmert.
    "Gerade im richtigen Moment, heute hätten die Kristalle ihr Gefängnis gesprengt und sich auf die sieben Welten verteilt. So war es uns möglich, sie in eurer Welt einzuschließen, damit ihr sie holen könnt."
    Ich schluckte. Hatte ich es doch geahnt.
    "Hier, so sehen die Kristalle aus", sagte der Mann hinter uns und deutete auf eine weitere Darstellung an der Wand.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von Pooly am Mi 23 Dez 2009, 00:15

    Sin

    Das war so unglaublich, dass es fast schon wieder lustig war.
    Aber ich verkniff mir mein abfälliges Gelächter und blickte stattdessen auf das Bild, auf das der Engel deutete.



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von June am Mi 23 Dez 2009, 00:18

    Sheyla

    Ich schaute mir den Kristall an, aber er war nicht allein dargestellt.
    "Was ist das für ein Wesen?", fragte ich daher neugierig.
    Die Frau und der Mann seufzten einstimmig.
    "Die Kristalle erschaffen sich im Laufe der Zeit einen Wirtskörper, den man auch Dämon nennen kann", sagte die Frau leise, "Deswegen braucht ihr die Schwerter. Kommt."
    Und so führten sie uns weiter.
    Ich wandte mich meinem Mitauserwähltem zu und schaute ihn ratlos an. Seltsamer Traum.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von Pooly am Mi 23 Dez 2009, 00:19

    Sin

    Ich folgte den beiden, zusammen mit der Frau.
    Sie war wohl kaum in der Lage, ein Schwert zu führen.
    "Wir sollen also Dämonen besiegen?", fragte ich dann. "Das klingt ja abenteuerlich." Ich lachte bitter.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von June am Mi 23 Dez 2009, 00:23

    Sheyla

    Ich nickte zustimmend. Und dann auch noch mit einem Schwert. Magie wäre mir lieber gewesen, das konnte man durch Lesen lernen.
    "Ja, genau. Ihr begreift schnell", meinte die Frau und lächelte ihm freundlich zu.
    Dann betraten wir den nächsten Raum, der eher als große Halle gelten konnte. In der Mitte stand ein Sockel aus weißem Stein, Marmor vielleicht. Darauf lagen zwei Schwerter, ein weißes mit goldenen Verzierungen und ein schwarzes mit silbernen.
    Neugierig trat ich näher.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von Pooly am Mi 23 Dez 2009, 00:28

    Sin

    Irgendwie war mir das ganze etwas lästig.
    Eigentlich ... hatte ich nur schlafen wollen. Ob es auch einen Weg gab, das alles hier wieder abzulehnen. Ich war der Sohn eines Adligen und hatte viele Verpflichtungen. Ich konnte nicht einfach losziehen und Dämonen jagen.
    Aber nun gut ... das hier alles war so abwegig, dass es wiederum nur ein Traum sein konnte - warum mich also jetzt aufregen?
    Ich sah mir die beiden Schwerter an.
    "Ich hoffe, ich bekomme das Schwarze", sagte ich und stemmte die Hände in die Hüften.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von June am Mi 23 Dez 2009, 00:33

    Sheyla

    "Wenn du es möchtest", meinte die Frau achselzuckend, "Und es dir egal ist."
    "Ja, ist es", sagte ich schnell.
    "Gut", meinte der Mann, "Dann nehmt sie euch und wacht wieder auf."
    Ob das klappen würde? Grinsend streckte ich die Hand nach dem weißen Schwert aus. Ich konnte die Frau noch etwas sagen hören, aber da hatte ich die Waffe schon berührt. Um mich herum verschwamm alles, sodass ich die Augen schloss.
    Als ich sie wieder öffnete, lag ich wieder im Bett. Und neben mir stand an die Matratze gelehnt das weiße Schwert. Völlig erschrocken fing ich an zu schreien.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von Pooly am Mi 23 Dez 2009, 00:38

    Sin

    Entschlossen packte ich zu.
    Aufwachen. Das war eine gute Idee!
    Ich schloss die Augen und als ich sie wieder öffnete, drang helles Sonnenlicht an meine Augen und eine schwüle Hitze erdrückte mich fast. Blinzelnd sah ich mich um und ... entdeckte das schwarze Schwert neben meinem Bett.
    Ich wollte zurückweichen, aber hinter mir das das Bett zuende, sodass ich hinausfiel.
    Sofort kam ein Diener zu mir ins Zimmer geeilt.
    "Junger Herr! Was ist passiert?"
    Ich seufzte und winkte ab, während ich mich aufrichtete und noch ein paar Schritte zurücktrat.
    "Nichts ... gar nichts ..."


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von June am Mi 23 Dez 2009, 00:41

    Sheyla

    Es dauerte nicht lange, bis Vater neben mir stand, dafür aber umso länger, bis ich ihm alles erzählt hatte.
    Aufmerksam hörte er mir zu und strich mir über die Schultern.
    "Das ist erstaunlich, Sheyla", sagte er leise, "Du solltest dich dem Willen der Götter beugen. Sicherlich werden sie die Wahrheit gesprochen haben."
    Völlig aufgelöst starrte ich ihn an.
    "Aber ich kann doch gar nicht mit einem Schwert kämpfen und ich weiß nicht einmal den Namen des anderen."
    "Du wirst ihn finden, ganz bestimmt. Hab Vertrauen."
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von Pooly am Mi 23 Dez 2009, 00:44

    Sin

    "Kann ich Euch etwas bringen, Meister?", fragte der schwarzhaarige Junge und verneigte sich abermals.
    "Etwas zum Anziehen", sagte ich wie paralysiert. Als er aus dem Raum verschwand, starrte ich das Schwert ausdruckslos an.
    "Unmöglich", murmelte ich.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von June am Mi 23 Dez 2009, 00:47

    Sheyla

    "A-aber..."
    Vater ließ mich nicht zuende sprechen.
    "Ich werde dir Reisegepäck besorgen", erklärte er und stand auf, "Du schaffst das."
    Völlig erstarrt blieb ich sitzen. Er glaubte, es wären Götter gewesen, von denen ich geträumt hatte! Sie waren zwar anders gewesen, irgendwie erhabener, aber sicher keine Götter. Die hatte ich mir immer ganz anders vorgestellt. Diese beiden Wesen erinnerten mich mehr an einen weisen König und eine noch weisere Königin...
    Ich wollte doch gar nicht weg! Aber das war sicherlich der einzige Weg, einen unerwünschten Esser loszuwerden, den man nicht verheiraten konnte...
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von Pooly am Mi 23 Dez 2009, 00:56

    Sin

    "Ich werde eine kleine Reise machen", erklärte ich den drei Dienern, die mir mein Frühstück brachten. "Ich habe eine Liste an Dingen geschrieben, die erledigt werden müssen und ich erwarte, dass sie während meiner Abwesenheit erledigt werden."
    Die Diener nickten, schienen aber verwirrt. Trotzdem fragten sie nicht.
    Das war das Gute daran.
    Meinen Freunden würde ich nichts davon sagen. Vermutlich wäre ich auch bald wieder da - hatte ich ja nicht male ein Ziel. Aber das Abenteuer lockte mich zu sehr.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von June am Mi 23 Dez 2009, 01:03

    Sheyla

    Innerhalb von drei Stunden war mein Heimatdorf hinter mir verschwunden und Vater hatte sich verabschiedet. Ich schaute ihm immer noch nach, obwohl ich ihn schon lange nicht mehr sehen konnte.
    Wohin sollte ich denn jetzt gehen? Was sollte ich tun?
    Seufzend tat ich das naheliegende und machte mich auf den Weg in das nächste Dorf. Vielleicht konnte ich dort etwas herausfinden, aber was? Wonach sollte ich fragen oder suchen?
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von Pooly am Mi 23 Dez 2009, 01:10

    Sin

    Ich schwang mich auf mein Pferd.
    In den Satteltaschen hatte ich Proviant und alles, was ich brauchen würde und das Schwert hatte ich in eine passende Scheide gesteckt und mir umgebunden.
    Ich verabschiedete mich von allen, die wussten, dass ich gehen würde.
    Mit einem merkwürdigen Gefühl im Bauch machte ich mich auf. Wahrscheinlich war das nur ein dummer Zaubertrick gewesen.
    Aber nun ja ... warum auch nicht? Ich hatte ja nichts Besseres zu tun, als ziellos herumzuirren.
    Etwas unsicher machte ich mich auf den Weg zum nächsten Dorf.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Gesponserte Inhalte

    Re: Sieben Welten (June & Pooly)

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 25 Nov 2017, 10:42