Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Avatar - Aufbruch nach Pandora

    Austausch

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754

    Re: Avatar - Aufbruch nach Pandora

    Beitrag von Pooly am So 28 Feb 2010, 23:13

    Genau, Amina!
    Komm nach Sachsen-Anhalt und dann gehts los
    XD
    ~lach~

    Und du kommst auch, June ... du bist ja zumindest nicht so weit weg ^^
    avatar
    golden
    Versucht sich selbst am Handwerk
    Versucht sich selbst am Handwerk

    Beiträge : 498
    Laune : unkonstant
    Texte : golden
    Kunst : golden

    Re: Avatar - Aufbruch nach Pandora

    Beitrag von golden am Mo 01 März 2010, 02:59

    Also fand den Film ganz unterhaltsam, Story war zwar platt und der Typ hat die ganze Zeit mit seinen Sprüchen genervt, aber die Landschaft sah toll aus. Vor allem die Szenen in der Nacht waren super :)
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Avatar - Aufbruch nach Pandora

    Beitrag von Dawn am Mo 01 März 2010, 18:16

    Also ich hab den auch nicht in 3D gesehen, aber auf DVD wird der nicht so doll denke ich Wink
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Avatar - Aufbruch nach Pandora

    Beitrag von Alania am Fr 05 März 2010, 18:27

    Also ich fand ihn ehrlich gesagt in 2D besser. ^^

    Aber damit stehe ich wahrscheinlich wieder alleine da.
    vermutlich, wiel ich von 3D Kopfschmerzen bekomme. ^^"


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Avatar - Aufbruch nach Pandora

    Beitrag von Miyann am Mo 19 Apr 2010, 10:09

    Ich muss das hier nochmal rauskramen. Mich überkam letzte Woche der unglaubliche Drang, nochmal Avatar zu sehen. Keine Ahnung, wieso, war aber so. Leider lief der nun in "meinem" Kino nicht mehr, also habe ich mich aufgemacht ins IMAX am Potsdamer Platz - wow, das ist nochmal was ganz anderes, als ein "kleines" 3D-Kino.

    Das war schon großartig, auch, weil ich nicht so oft aus dem 3D Feeling rausgefallen bin, weil die Leinwand größer war.
    Gut, der Kerl neben mir, der seiner Frau/Freundin den Flm minutiös nacherzählen und erklären musste, hat etwas genervt. Z.B.: Szene, als sie die Avatare das erste Mal im Flüssigkeitsbad da sehen. "Ja, das sind die Avatare, die werden da gezüchtet, die konrollieren sie dann später..." BLA! Ätzend. Vor allem ist der Film ja nun alles andere als schwer zu verstehen, der ist vielmehr sehr, sehr seicht und selbsterklärend.

    Aber gut, zurück zu dem 3D: Ich hatte bei meinem ersten Besuch das Gefühl, dass der Film an vielen Stellen unscharf war.
    Später habe ich dann einen Artikel über die 3D-Krankheit gelesen (ähnlich der Reisekrankheit *angie anguck*) und habe beim Gucken diesmal alle Tipps berücksichtigt. Mir wird dabei zwar nicht schlecht oder so, aber ich habe festgestellt, dass ich tatsächlich falsch gucke.
    Der Trick bei 3D-Filmen ist einfach, dass man das anvisiert, was man anvisieren soll. Ich neige dazu, mir Dinge im Hintergrund anzusehen, die dann natürlich unscharf und irgendwie "falsch" wirken - sollte man nicht tun. Wenn man brav so guckt, wie es geplant wurde, ist der Film plötzlich viel besser und schärfer. Und ja, ich weiß, das ist eine Sache, die eigentlich klar sein sollte, aber ich muss eben erst etwas darüber lesen... *hust*

    Auf jeden Fall hat mir der Film beim zweiten Mal besser gefallen, die Location war einfach toll (und das Sony Center bei Nacht ist auch recht schick) und ich war nicht von der Story enttäuscht, da ich ja schon wusste, wie der Hase läuft.
    Mir sind beim zweiten Mal aber einige zusätzliche Sachen in der Landschaft aufgefallen. Die ist schon schön gemacht.
    Ich hoffe irgendwie, dass der Film noch läuft, wenn meine Eltern nach Berlin kommen (also Ende Mai...), ich würde die so gerne da mit reinschleifen. Aber leider wird das wohl nix. :/
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Avatar - Aufbruch nach Pandora

    Beitrag von Pooly am So 12 Sep 2010, 23:03

    Hey Leute!

    AVATAR ist ja nun noch einmal im Kino, in der Langfassung, die 8 Minuten länger ist. Es gab einige vollkommen neue Szenen (Zum Beispiel eine, in der Jake, Norm und Grace die alte Schule besuchen) und einige erweitere (beispielsweise eine, in der Neytiri Jake ihren vollständigen Namen sagt und ihn die Aussprache lehrt.)
    Habt ihr die Version schon gesehen? Wie fandet ihr die neuen Szenen?

    Ich habe den Film ja vorher noch 3 mal gesehen gehabt, im Kino und diese neuen Szenen fielen mir dadurch natürlich sofort ins Auge. Einige dieser Szenen fand ich wirklich noch sehr erleuchtend und passend.
    Beispiele:
    Zum Beispiel die Szene in der alten Schule. Sie war geheimnisvoll und interessant und hat noch einige sehr interessant Fragen aufgeworfen.

    Oder die Szene, in der sich Jake und Neytiri "vereinen" Wink
    In der normalen Version hat man nur gesehen, wie sie sich küssen und so und ich war echt verwirrt, weil ich irgendwie erwartet hatte, sie würden das Band machen, wovon man aber gar nichts sah. Diese Szene, in der sie "das Band" machen, sieht man in der langen Version beispielsweise.

    Es gibt so auch noch ein paar interessante Jagdszenen und auch ein paar schöne Zusätze mit Neytiri und Jake, die mir sehr gefallen haben.
    Es gab jedoch einen Zusatz, der mir gar nicht gefallen hat und in meinen Augen vieles ändert und den Film ein bisschen abschwächt.
    Spoiler:
    In der ersten Kinoversion sieht man, wie Tsu’Tey auf einem der Shuttles, beim letzten Kampf, erst einige Männer besiegt und dann erschossen wird und in den Wald fällt. Damit ist die Sache erledigt.

    In der langen Version sieht man gleich noch im Anschluss daran, wie er auf dem Boden aufkommt und schwach atmet, also noch lebt. Nachdem der Kampf gewonnen ist, lebt er immer noch und Jake und Neytiri und einige andere sammeln sich um ihn und Tsu’Tey erklärt, dass Jake der neue Stammesführer werden soll und ihn deswegen erlösen muss. Jake zögert zwar erst, aber dann tötet er Tsu’Tey.
    Ich weiß nicht, irgendwie hat mir das nicht so gut gefallen.

    Sonst aber sehr schön :)


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Avatar - Aufbruch nach Pandora

    Beitrag von Dawn am So 12 Sep 2010, 23:57

    Hey Marie,

    danke für die Vorstellung von der längeren Version.
    Irgendwie finde ich es aber nur Geldmacherei.
    Ich habe ihn ja auch schon 2 MAl im Kino gesehen, aber nochmal nur für die 8 MInuten und die Szenen...ich bin mir nicht sicher...das sollten die lieber mal auf DVD als Extra machen, dann würde ich es eher sehen wollen.
    Obwohl mich die "vereinen" sache interessiert hat.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Avatar - Aufbruch nach Pandora

    Beitrag von Pooly am Mo 13 Sep 2010, 00:02

    Hey Alex!

    Ja, da hast du aber recht, also dafür extra noch mal ins Kino gehen muss man eigentlich nicht, als DVD Extra hätte das auch gereicht. Ich habe es mir eben noch mal angesehen, weil ich einfach denke, dass das ein Kinofilm ist und er auf DVD eh nie so klasse sein wird, wie auf der Leinwand. Deswegen hab ich ihn mir eben in groß jetzt ein paar Mal angesehen Wink

    Und na ja ... die Szene mit dem Vereinen ist nur wenige Sekunden länger. Und was Überraschendes passiert da auch nicht wirklich, ich denke, dafür reicht die Fantasie auch so notfalls aus ^^

    Also kein Muss Wink


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8566
    Ich schreibe : Die Ferne des Winters
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: Avatar - Aufbruch nach Pandora

    Beitrag von Tan am Mi 19 Dez 2012, 10:21

    Hey,
    ich habe Avatar damals als ersten 3D-Film im Kino gesehen, und war schwer begeistert. Von der Handlung, den Schauspielern, den Effekten, den Bildern! Ich habe den Film lange Zeit nicht mehr aus meinem Kopf bekommen, und die Musik fand ich auch wahnsinnig toll!
    Insgesamt habe ich den Film jetzt vielleicht 5mal gesehen, ich weiß es geht öfter, aber ich finde ihn dennoch wahnsinnig toll Herzchen Die Langfassung habe ich nun leider nicht gesehen, diese DVD-Version habe ich leider auch nicht, ich wusste gar nicht dass es da eine Langfassung gibt o.o Naja ^^
    Auch das Ende hat mir gefallen, auch wenn ich Jake im menschlichen Körper attraktiver fand (xD) aber so hatte er ja viel mehr davon :)
    Also echt ein schöner Film, ich fand ihn richtig supi :)

    LG Tan

    Gesponserte Inhalte

    Re: Avatar - Aufbruch nach Pandora

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Nov 2017, 06:33