Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story

    Austausch
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story

    Beitrag von Salissa am Sa 07 Nov 2009, 13:38

    Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story



    Verlag: Rockbuch
    Seitenzahl: 320
    Preis: 14,90 Euro


    Inhalt:
    Genau wie so viele Teens in New York sieht auch Craig Gillner die Aufnahme in die Manhattan Executive Pre-Professional High School als Ticket in die Zukunft an. Doch als er den Aufnahmetest bestanden hat, beginnen seine Selbstzweifel, immer stärker zu werden. Schließlich, als es für ihn nur noch die Alternative Selbstmord gibt, weist er sich selbst in die Psychiatrie ein. Und genau dort, wo es niemand vermuten würde, in Gesellschaft einer Gruppe von seltsamen Menschen um seinen ägyptischen Zimmernachbarn, der sich seit Jahren weigert, sein Bett zu verlassen, einen chassidischen Juden, der an den Folgen zu heftigen Acid-Genusses leidet, findet Craig zurück zu alten längst vergessenen Stärken.


    Meine Meinung:
    Ich bin zufällig auf diesen Roman gestoßen und habe seinen Kauf nicht bereut Very Happy
    Mit mehr Humor, als man angesichts des Themas erwarten würde, zeigt der Autor, wie der Leistungsdruck der heutigen Zeit schon junge Menschen trifft und krank machen kann. Craig lernt im Laufe der Handlung, dass es aus jeder noch so schweren Situation einen Ausweg gibt, wenn man selbst es will.
    Darüber hinaus bricht der Autor mit dem Tabu-Thema psychische Erkrankungen und vermittelt seinen Lesern einen Einblick in das Leben von Menschen, die mit derartigen Problemen zu kämpfen haben und dafür von der Gesellschaft oft ausgeschlossen werden. Auch wenn ich einige Aspekte an der Geschichte etwas seltsam fand (mit dem Charakter der Hauptperson konnte ich mich nicht so ganz anfreunden), finde ich diese Toleranz-Botschaft sehr gelungen!
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story

    Beitrag von Pooly am Fr 20 Nov 2009, 17:25

    Hey Virgi,

    vielen lieben Dank für die Vorstellung dieses Buches. Ich hatte es schon einmal irgendwo gesehen aber ich muss gestehen, dass ich mir aufgrund des - für meinen Geschmack - vollkommen schlechten Titels nicht einmal die Inhaltsangabe durchgelesen hatte.

    Es klingt ganz interessant und auf auf amazon.de sind nur sehr gute Rezensionen darüber zu lesen.
    Klingt auf jeden Fall verlockend.
    Es ist jetzt keins zu den Büchern, bei denen ich sage: Muss ich haben! Aber wenn es mir mal wieder in die Hände fällt, dann werde ich vielleicht einen Kauf in Erwägung ziehen.


    Lieben Gru
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story

    Beitrag von Amira am Di 22 Jun 2010, 20:37

    Danke für die Vorstellung, Virgi =)

    Okay, über den Titel kann man sich streiten, aber den finde ich auch nicht unbedingt berrauschend, aber der Inhalt klingt schon mal interessant ...und auch ein bisschen verrückt =)
    Ich wäre gespannt wie der Autor schreibt, aber sonst klingt es wirklich gut, und ich werd schauen, ob sich das in irgendeiner Buchhandlung zum Reinlesen finden lässt :)

    Liebe Grüße,
    Amira
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story

    Beitrag von Salissa am Mi 23 Jun 2010, 12:03

    Hey Amira,

    ja, der Titel ... Aber igrendwie passt er auch. Das Thema wurde meiner Meinung nach auf jeden Fall gelungen umgesetzt und das Buch bietet einen kleinen Einblick über das Leben von Jugendlichen und ausschnittsweise auch von Erwachsenen mit psychischen Problemen.
    Ich lese gerne solche ernsten Themen.

    Liebe Grüße,
    Virgi
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51372
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story

    Beitrag von Alania am Mi 06 Jul 2011, 18:45

    Hey, Virgi!

    Viele Dank für die Vorstellung des Buches! Very Happy Ich bin mir fast sicher, dass ich es kaufen werde!
    Das Cover sieht echt genial aus und auch der Inhalt klingt vielversprechend, zumal ich mich ja auch für Psychologie interessiere und mein Praktikum auch in einer psychiatrischen Klinik gemacht habe.

    Ich werde mir Titel und Autor auf jeden Fall merken und mir das Buch schnellstmöglichst zulegen. (=

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story

    Beitrag von Amira am Do 20 Sep 2012, 20:17

    Hallo!

    Hier bin ich wieder, mehr als zwei Jahre später, und nun habe auch ich das Buch gelesen und eine Rezension verfasst (:





    Eine echt verrückte story. Zugegebenermaßen war es nicht der deutsche Titel, der Interesse bei mir erweckte, viel mehr waren es der vielversprechende Klappentext, der Stil des Covers (fühlt sich noch jemand an den Einband von "Extrem laut und ..." erinnert?), der englische Titel "It's kind of a funny story", der mich in Bezug auf die Titelwahl dann auch wieder einigermaßen versöhnlich stimmte, und nicht zuletzt der Trailer der gleichnahmigen Verfilmung, den ich mir zu Gemüte führte.
    Das Buch setzt sich aus Teilen, die wiederum in nummerierte Kapitel unterteilt sind, zusammen und Rückblenden einzelner Begebenheiten, die der Depression des Protagonisten Craig vorausgehen, sie ausgelöst haben und den Unterschied von früher, wo alles besser schien, und jetzt, wo Craig mit Leistungsdruck, der Angst zu versagen und nicht zu genügen, Stress, dem "Karussell in seinem Kopf" ... zu kämpfen hat, aufzeigen.
    Als Leser begleitet man Craig nicht während seiner vollkommenen Genesung, sondern lediglich auf seinen ersten zögernden - lebensbejahenden - Schritten dahin.
    Die Handlung wird aus der Sicht des Jugendlichen erzählt und ich selbst konnte mich als Leserin einwandfrei in ihn hinein fühlen; seine Sicht auf Dinge und Personen ist entwaffnend ehrlich, die Beschreibung seiner Gefühlslage gelingt ihn mit Bildern, die einfach zu verstehen und gerade dadurch echt und unverfälscht sind (z.B. Tentakel und Anker, Mann im Magen etc.), seine ihn innerlich hin- und herreißende Kopfgespräche, seine Vorlieben und Eigenheiten ... - der Autor Ned Vizzini hat eine Figur erschaffen, die echt und sympathisch wirkt und Dinge auf den Punkt bringt ohne ein Wort zu viel zu gebrauchen.
    "Verrückt" beinhaltet ja bereits der Titel und verrückte Situationen erlebt auch der Leser; es gibt schräge, zum Lachen komische, aber auch traurige und nachdenkliche Momente - Ned Vizzini nähert sich dem Thema Depression und Psychiatrie mit - den bei typischen "Problembüchern oft vermissten - Witz einerseits und Ernst andererseits.
    Und zu diesem bunten Haufen an Emotionen gesellt sich ein ebenso bunter Fundus an Nebencharakteren. Teilweise hatte ich jedoch das Gefühl, ich hätte einen anderen Eindruck einer Person, als den vom Autor beabsichtigten bzw. würde einer Figur eine zu niedrige/hohe Bedeutung zuschreiben. Ähnliches verspürte ich auch bei manchen Dialogstellen/wendungen; gleichzeitig ich muss jedoch betonen, dass mich die Merheit durch ihre Authentizität überzeugte - und beeindruckte!
    Ich denke, der mich bei diesem Buch regelrecht überfallende Leserausch spricht für sich - die Seiten flogen nur so dahin und neben der Handlung an sich werden mir vor allem viele einzelne originelle Ideen (z.B. Landkarten, Frage-Spiel etc.) im Gedächtnis bleiben.
    Meinerseits kann ich hier ganz klar eine Leseempfehlung ausprechen; ich kann mir gut vorstellen, dass vor allem Fans von John Green und den beiden Büchern "Der Fänge im Roggen" und "Extrem laut und unglaublich nah" von dem Buch angetan werden sein.





    Noch einmal vielen Dank fürs Posten der Rezension; dadurch fiel mir das Buch erstmals ins Auge (:

    Liebe Grüße,
    Naomi

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 20 Jul 2017, 22:45