Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Amber Kizer - Meridian: Dunkle Umarmung

    Austausch
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Amber Kizer - Meridian: Dunkle Umarmung

    Beitrag von Salissa am Do Okt 22, 2009 4:48 pm




    Verlag: Pan
    Seitenzahl: 352
    Preis: 12,95 Euro


    Inhalt:
    Wenn kleine Tiere spüren, dass der Tod nah ist, suchen sie Meridians Nähe, um an sie gekuschelt zu sterben. Das war schon immer so, seit Meridian geboren wurde, und sie macht sich längst keine Gedanken mehr darüber. Doch an ihrem 16. Geburtstag ist plötzlich etwas anders: Als vor Meridians Haus ein schwerer Unfall passiert, empfindet das Mädchen den Schmerz der Sterbenden am eigenen Leib - und entgeht selbst nur knapp dem Tod. Jetzt erst erfährt sie die Wahrheit: Sie gehört zu den Fenestras, die den Seelen der Verstorbenen das Fenster zum Himmel öffnen können. Ihre Gabe ist nun voll erwacht und bringt Meridian in größte Gefahr, denn die Fenestras haben dunkle Gegenspieler ...
    (Quelle: amazon)

    Meine Meinung:
    Einmal abgesehen von dem schönen Cover gibt es auch ansonsten einiges Gutes über diesen Roman zu sagen.
    In der Ich-Form erzählt Amber Kizer auf einfühlsame und dennoch keineswegs kitschige Weise die Geschichte der jungen Meridian, die mit ihren Ängsten ringt und dennoch stark bleibt und Verantwortung nicht scheut.
    Das Grundthema des Romans, Leben und Tod, empfinde ich als eine gelungene und ernsthafte Abwechslung zu den momentan so beliebten Vampir- und Mysteryromanen. Es verleiht dem Buch einen einen philosophischen Unterton.
    Einen Abzug muss ich jedoch in meiner Bewertung vornehmen für die an manchen Stellen voraussehbare Handlung. Hier hätte ich mir definitiv mehr ereignisreiche und neue Ideen passend zu dem tollen Grundkonzept gewünscht.
    Ansonsten aber: ein empfehlenswertes Buch! Ich freue mich schon auf die Fortsetzung, die wohl 2011 erscheinen soll pig


    Zuletzt von Salissa am Mo Okt 11, 2010 11:02 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet

    Shiku
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 642
    Texte : Shiku
    Kunst : Shiku
    Sonstiges :

    Re: Amber Kizer - Meridian: Dunkle Umarmung

    Beitrag von Shiku am Do Okt 22, 2009 4:52 pm

    Das klingt wirklich interessant! oo
    Ich denke, ich werde es mal auf meine Liste setzen - schaden kann es ja nicht :3
    avatar
    DeStiiNy
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1358
    Laune : schwebelos
    Ich schreibe : nichts und versuche, dem Sog der Sprachlosigkeit zu entgehen
    Texte : DeStiiNy
    Kunst : DeStiiNy
    Infos : DeStiiNy

    Re: Amber Kizer - Meridian: Dunkle Umarmung

    Beitrag von DeStiiNy am Do Okt 22, 2009 4:54 pm

    Wow, das klingt echt vielversprechend, allein schon die Idee fasziniert mich. *-*
    Die arme Meridian ... Sad
    ein weiteres Buch, das auf die Weihnachtsliste kommt Very Happy
    danke für die Rezension :)
    wenn ich das Buch gelesen hätte, würde ich einen besseren kommi abgeben Sad
    vllt. nach Weihnachten Wink

    LG Pam
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Amber Kizer - Meridian: Dunkle Umarmung

    Beitrag von Salissa am Do Okt 22, 2009 4:58 pm

    Oh wow,

    nach so kurzer Zeit schon zwei potentielle neue Leserinnen?
    Freut mich sehr, wenn ich euch weiter helfen konnte ^^
    Wenn ihr das Buch gelesen habt, können wir ja eine Diskussionsrunde aufmachen Wink

    LG Virgi
    avatar
    Rose
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2559
    Laune : kreativ
    Ich schreibe : Geschichten, Kurzgeschichten.


    Texte : Rose
    Kunst : Rose
    Sonstiges :
    Gefühle sind aus Glas,
    wen sie zerbrechen,
    zerschneiden sie die Seele.

    Re: Amber Kizer - Meridian: Dunkle Umarmung

    Beitrag von Rose am Sa Okt 31, 2009 12:15 pm

    Hört sich interessant an ^^
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Amber Kizer - Meridian: Dunkle Umarmung

    Beitrag von Dawn am Di Nov 03, 2009 8:13 pm

    Hey,

    danke für die Vorstellung. :)
    Das Buch klingt wirklich gut. Mal was anderes. Ich glaub das setz ich mir mal auf meine Liste. Very Happy

    Lg, Alex
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Amber Kizer - Meridian: Dunkle Umarmung

    Beitrag von Salissa am Mi Nov 04, 2009 11:27 am

    Ok, gern geschehen :) Ich freue mich schon sehr, wernn ich dann ein paar Leute zum Diskutieren über das Buch haben werde :)


    Zuletzt von Salissa am Do Nov 05, 2009 9:33 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Amber Kizer - Meridian: Dunkle Umarmung

    Beitrag von Gast am Mi Nov 04, 2009 3:41 pm

    Erstlingswerk mit frischen Ansätzen

    Inhalt:
    Meridian Sozu ist seit ihrer Geburt vom Tod umgeben. Je älter das Mädchen, desto größer die Tiere, die in den letzten Stunden ihres Lebens ihre Nähe suchen, um schließlich an ihrer Seite zu verenden.
    Zur Zeit ihres 16. Geburtstags erhält die Familie seltsame Anrufe, ihre Eltern sind mehr als nervös.
    Nachdem Meridian nur knapp einem Unfall entgeht, der ihr in zweierlei Hinsicht stark zusetzt, überschlagen sich die Ereignisse.
    Schnellstmöglich soll sie zu ihrer Großtante Merry nach Revelation, Colorado. Ihre Familie wird sie wohl nicht wieder sehen.
    Was Meridian bisher nicht wusste: Sie ist etwas Besonderes, Einzigartiges. Sie ist eine Fenestra, ein guter Engel, der den Seelen Verstorbener beim Übergang behilflich ist.
    Ohne Vorwarnung beginnt ein völlig neuer, aufregender und gefährlicher Lebensabschnitt für sie…

    Meinung:
    Amber Kizer bietet mit ihrem Romandebüt „Meridian – Dunkle Umarmung“ eine Alternative zu Vampiren, Werwölfen und dergleichen.
    Fenestrae auf Seiten des Schöpfers, Aternocti auf Seiten des Zerstörers bilden Gut und Böse. Mitten hinein in diesen ewigen Kampf gerät Meridian Sozu, aus deren Sicht der Leser die Erlebnisse erfährt.
    In 1. Person Singular bietet Amber Kizer Tempo und Spannung. Doch so rasant und fesselnd der Auftakt auch ist, verliert sich dieser Sog im Laufe des Geschehens wieder. Erst gegen Ende des Romans wird versucht, mit doppelter Geschwindigkeit in aller Eile einen gefälligen Abschluss bewirken zu wollen. Gut 50 Seiten mehr hätten hier Wunder gewirkt und einen angemessenen Ausklang ermöglicht.
    Dennoch erzeugt die Autorin mit Einfühlungsvermögen und Details Emotionen und regt zum Nachdenken an.
    Amber Kizer verwischt Grenzen zwischen Realität und Fiktion.
    Der Zweite Weltkrieg und Konzentrationslager werden ebenso bedacht wie Überbevölkerung und Reinkarnation. Hieraus zieht die Autorin logische Erklärungen und schafft Zusammenhänge zur fiktiven Geschichte.
    Die Sprache ist modern und einfach, der Ausdruck bisweilen verbesserungswürdig.
    Die Optik ist grandios! Das Flexcover überzeugt in seiner Farbwahl, den Metalliceffekten und mit den filigranen Motiven, die sich auch im Inneren wieder finden.
    Einziges Manko: Das Antlitz der dunkelhaarigen, jungen Frau ziert auch andere aktuelle Bücher und wirkt somit nicht individuell.

    Fazit:
    Originelle Idee mit eindringlichen Bildern und interessanten Denkansätzen.
    Die Umsetzung schöpft jedoch nicht voll das Potenzial der Geschichte aus.
    Insgesamt empfehlenswerte Unterhaltung, die Lust auf eine Fortsetzung macht.

    Amber Kizer – Meridian - Dunkle Umarmung – PAN – Oktober/2009 – 978-3-426-28301-1
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Amber Kizer - Meridian: Dunkle Umarmung

    Beitrag von Pooly am Mo Jun 27, 2011 10:17 pm

    Hallo Virgi und auch an Fascination,
    für eure beiden Rezensionen und die Vorstellung des Buches.

    Wow, der Inhalt klingt ja wirklich sehr interessant. Zwar nicht so außergewöhnlich, dass es ein Highlight wäre, aber doch so interessant, dass ich es lesen wollen würde. Kommt, denke ich, auf meine Vormerkliste.
    Scheint ja eine recht lesenswerte Geschichte zu sein.

    Auch wenn es schon im Klappentext eine Sache gab, die mich gestört hat.
    Sie gehört zu den Fenestras, die den Seelen der Verstorbenen das Fenster zum Himmel öffnen können.
    Himmel, einfallsloser konnte die Autorin die Bezeichnung wohl nicht wählen, oder? Oder haben diese Wesen zufällig einen römischen Ursprung?
    Schon etwas schade :')
    Sonst klingts aber toll.

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Amber Kizer - Meridian: Dunkle Umarmung

    Beitrag von captaincow am Mo Jun 27, 2011 10:22 pm

    @Pooly schrieb:
    Auch wenn es schon im Klappentext eine Sache gab, die mich gestört hat.
    Sie gehört zu den Fenestras, die den Seelen der Verstorbenen das Fenster zum Himmel öffnen können.
    Himmel, einfallsloser konnte die Autorin die Bezeichnung wohl nicht wählen, oder? Oder haben diese Wesen zufällig einen römischen Ursprung?

    Hah, exakt DAS habe ich auch gerade gedacht, als ich mir die Inhaltsangabe durchgelesen habe. Irgendwie schon recht... banal, die Bezeichnung. Aber vielleicht ist die Story ja gut :]
    Mich erinnert der Inhalt nur ein klitzekleines bisschen an "Bodyfinder", auf welches ich nicht besonders gut zu sprechen bin. Dennoch klingen die Meinungen hier sehr interessant, sodass ich in der Bibliothek vielleicht mal danach Ausschau halten werde. Selber kaufen werde ich es mir, denke ich, eher nicht, dafür interessiert mich der Inhalt dann doch nicht genug und irgendwie... steh ich momentan sowieso nicht auf solche Bücher.

    Dennoch vielen Dank für die Vorstellung!

    LG
    Hannah
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Amber Kizer - Meridian: Dunkle Umarmung

    Beitrag von Vampirmaedchen am Mo Jun 27, 2011 10:29 pm

    Oh, dadurch, das Marie und Änschi gerade das Forum rocken - besonders den Rezensionsbereich - entdecke ich viele Bücher zu denen ich meine Meinung auch noch schreiben kann. Klasse!

    Ich habe das Buch lange in meinem Regal gehabt, aber nie richtig angefangen zu lesen. Letztes Jahr hab ich es denn endlich angefangen und innerhalb weniger Tage durchgelesen. Ich finde das die Autorin einen schönen Schreibstil hat und die Geschichte, ganz alleine für sich, einzigartig ist. Okay, manchmal musste ich etwas an House of Night denken oder Twilight, aber dann wurden meine Gedanken wieder schnell verschlagen, weil bei dem Buch etwas anderes passiert ist, als ich es mir gedacht hätte. Aber auch diesen Punkt muss ich abziehen, denn das Ende ... ja, das Ende war etwas vorrausschaubar.
    Dennoch werde ich mir die Fortsetzung von diesem Buch kaufen und lesen. Ich möchte einfach wissen, wie es weitergeht und ob sie es schaft, zu einer vollfertigen Medressa (oder wie sie noch einmal hieß) wird.

    Ich würde das Buch nicht unbedingt weiterempfehlen, aber wer es liest, dem ist ein ganz annämliches Buch in den Händen gefallen :)

    Lg, Vee
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Amber Kizer - Meridian: Dunkle Umarmung

    Beitrag von Salissa am Fr Jul 01, 2011 8:30 pm

    Puh, ist das schon wieder lange her, dass ich "Meridian" gelesen habe.
    Aus dem zeitlichen Abstand heraus kann sagen, dass der Roman nicht zu meinen Lieblingsbüchern aus dem Bereich Urban Fantasy für Jugendliche gehört, aber schlecht finde ich es auch nicht.

    Wenn ich mich richtig erinnere, war "Meridian" der erste Roman der Autorin und das merkt man dem Buch meiner Meinung nach auch an: der Plot ist noch nicht so richtig ausgereift (erst zieht es sich hin, bis das Buch an Spannung zunimmt, danach überschlagen sich die Ereignisse wiederum zu sehr und es fehlt an Erklärungen) und die Beziehung mancher Charaktere zu einander hätten intensiver sein können.
    Dabei hat das Buch aber auch einige Stärken, z.B. die schön ausgearbeiteten Handlungsfäden um die Aufgaben der Fenestras, Meridians glaubwürdiger Charakter und das starke Mitgefühl, das sie empfindet.
    Ebenso hat mir die Buchgestaltung sehr gut gefallen, die ein kleines Kunstwerk ist.

    Der zweite Band der Reihe soll dieses Jahr erscheinen. Ich bin gespannt, ob die Autorin ihre schreibtechnischen Stärken dort noch weiter ausgebaut hat. Kaufen werde ich ihn mir wohl nicht, aber ausleihen: gerne :)

    Gesponserte Inhalte

    Re: Amber Kizer - Meridian: Dunkle Umarmung

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Mai 24, 2017 5:38 pm