Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Katherine Howe - Das Hexenbuch von Salem

    Teilen
    avatar
    Bloodangel
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15107
    Laune : crazy
    Ich schreibe : im Moment nur Briefe o.o.
    Texte : Bloodangel
    Kunst : Bloodangel
    Sonstiges : schenke neues Leben

    Katherine Howe - Das Hexenbuch von Salem

    Beitrag von Bloodangel am Di 13 Okt 2009, 01:24

    Ich bin mir nicht wirklich sicher ob es hier hin gehört. Wenn nicht könnt ihr es sicher verschieben ^^
    ____________________________________________________________________________________________________________

    Das Hexenbuch von Salem von Katherine Howe


    # Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
    # Verlag: Page & Turner (24. August 2009)
    # Sprache: Deutsch
    # ISBN-10: 3442203562
    # ISBN-13: 978-3442203567
    # Originaltitel: The Physick Book of Deliverance Dane
    # Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,8 x 4,6 cm

    Über den Autor:
    Katherine Howe schreibt zurzeit an ihrer Doktorarbeit an der Universität von Boston. Sie hat sich eingehend mit dem Thema Hexen befasst. Ihre Familie stammt aus der Nähe von Salem, einer kleinen Stadt in Massachusetts, die traurige Berühmtheit durch die Hexenverfolgungen im späten 17. Jahrhundert erlangte. Zu den Vorfahren von Katherine Howe gehören Elizabeth Proctor, die der Hexerei angeklagt wurde, aber überlebt hat, und Elizabeth Howe, die in Salem als Hexe gehängt wurde.

    Kurzbeschreibung:

    Sie trennen Jahrhunderte - aber ein magisches Erbe verbindet sie

    Connie Goodwin ist eine hervorragende Studentin der Harvard Universität und schreibt gerade an ihrer Doktorarbeit über Sitten und Gebräuche im Amerika des 17. Jahrhunderts. Ihr Spezialgebiet sind die Hexenverfolgungen in Salem. Als Connies Mutter Grace sie eines Tages bittet, das halbverfallene Haus der Großmutter in Marblehead, Massachusetts, in Ordnung zu bringen, ist Connie wenig begeistert. Mit gemischten Gefühlen reist sie in das Küstenstädtchen, das nicht weit von Salem entfernt liegt. Immerhin hofft Connie, in den alten Kirchenregistern von Salem etwas über die Hexenprozesse zu finden, und ist froh, dass ihr der gutaussehende Restaurator Sam, den sie in der Kirche antrifft, bei den Recherchen helfen möchte.

    Kurz darauf entdeckt Connie im verwunschenen Haus der Großmutter ein vergilbtes Pergament, das sie auf die Spur eines alten Buches mit sonderbaren Formeln und Rezepten bringt. Als sie ihrer Mutter von dem Folianten erzählt, ist diese nicht überrascht: Grace weiß von dem Buch, das lange im Familienbesitz war, und warnt ihre Tochter, sich damit zu beschäftigen. Gemeinsam mit Sam kommt Connie schließlich einem gefährlichen Familiengeheimnis auf die Spur - und entdeckt plötzlich seltsame Fähigkeiten an sich selbst ...

    Ein großer Frauenroman, der im heutigen Neuengland und im 17. Jahrhundert spielt.

    Meine Meinung:

    Im Buch werden zwei Geschichten parallel erzählt. Einmal im heutigen Neuengland die Geschichte von Connie und ihrer Familie und einmal im 17. Jahrhundert die Geschichte um Deliverance Danes Familie und die Hexenprozesse von Salem.
    Alles in allem gut recherchierter und dabei spannend erzählter historischer Stoff, der zum Nachdenken anregt und uns Hintergründe für einen Wahn zeigt, der noch immer stark in den Köpfen der Amerikaner verhaftet ist.

    Es gibt dennoch ein wenig Kritik:

    Die Romantik mit Sam kommt hier leider etwas zu kurz. Auch wenn der Leser (ich Seiten vorher) schon etwas herrausfindet dauert es bei Connie immer ewig bis sie dahinter kommt. Schade das sie das manchmal offensichtliche nicht auch so schnell erkennt, aber das solllte Euch nicht vom lesen abhalten. Es lohnt sich auf jeden Fall!!!
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51596
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Katherine Howe - Das Hexenbuch von Salem

    Beitrag von Alania am Do 15 Okt 2009, 22:22

    Uhh ... Das Buch hört sich ja interessant an! (:

    Liest sich bestimmt gut! Very Happy

    Hmm ... Ich weiß jetzt auch nicht ob es in diese Rubrik gehört.
    Wenn Magie mitspielt, ist es wohl eher bei Fantasy besser aufgehoben, oder? O.o


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Katherine Howe - Das Hexenbuch von Salem

    Beitrag von Dawn am Do 15 Okt 2009, 22:49

    Also ich hab das Buch ja auch und bisher nur das 1.Kapitel oder so gelesen aber bisher klingt es nach Historik
    avatar
    Bloodangel
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15107
    Laune : crazy
    Ich schreibe : im Moment nur Briefe o.o.
    Texte : Bloodangel
    Kunst : Bloodangel
    Sonstiges : schenke neues Leben

    Re: Katherine Howe - Das Hexenbuch von Salem

    Beitrag von Bloodangel am Fr 16 Okt 2009, 12:27

    Also das im 17. Jahrhundert sind immer Rückblenden.
    Und das was Conny erlebt spielt heute, weil es halb und halb ist wusste ich nicht Recht wohin.
    Ich kann das Buch nur empfehlen Angie Very Happy

    LG
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Katherine Howe - Das Hexenbuch von Salem

    Beitrag von Gast am Mo 19 Okt 2009, 19:21

    Also ich habs letzte Woche bestellt (die britische Version, da ist es unter "The Lost Book of Salem" veröffentlicht worden) und heute angefangen zu lesen...bisher gefällts mir eigentlich wirklich gut...vor allem da in der englischen Ausgabe schön der alte Sprachgebrauch im 17 Jhd. durchkommt...sowas wie "Ye" anstatt "You" etc.pp. ...
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Katherine Howe - Das Hexenbuch von Salem

    Beitrag von Pooly am Di 27 Jul 2010, 10:04

    Hey Grit!

    Danke für die Vorstellung! Das klingt ja wirklich interessant. Und die englische Ausgabe davon ist total schick *.*
    Die Bewertungen bei amazon sind aber eher mäßig.
    Alex, hast du das Buch inzwischen ganz gelesen?

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Katherine Howe - Das Hexenbuch von Salem

    Beitrag von Dawn am Di 10 Aug 2010, 23:18

    @Marie: Ich hatte das Buch in meiner Praktikumszeit im Kindergarten immer nur in der Mittagspause gelesen und es bis jetzt noch nicht beendet. Habe einfach zu viel zu tun irgendwie und es noch nicht geschafft.
    Sobald ich es mal weiter lese schreibe ich hier aber noch was dazu Wink

    Lg, Alex

    Gesponserte Inhalte

    Re: Katherine Howe - Das Hexenbuch von Salem

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 18 Jan 2018, 08:49