Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Oktober/November 2009

    Austausch

    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524

    Re: Oktober/November 2009

    Beitrag von Dawn am So 25 Okt 2009, 17:00

    Hey,

    also ich weiß nicht recht was ich von dem Bild halten soll. Im ersten Moment fand ich es irgendwie schockierend. Dieser stille Schrei nach Hilfe mit dem ritzen ist nicht so meinDing. Ich find das immer wieder abschreckend wenn jemand so etwas tut.
    Meiner Meinung ist die Bearbeitung mit dem Text gut gelungen, aber diese Farbenfrohheit steht irgendwie im Kontrast zu der Hoffnungslosigkeit und dem Strudel der Gefühle in dem sich das Mädchen befindet.

    Lg, Alex
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Oktober/November 2009

    Beitrag von Alania am So 25 Okt 2009, 17:07

    Kommentar vom Künstler:

    Hallo,
    erstmal kurz wegen dem Satz. Wieso denkst du, der Satz wäre falsch formuliert?
    Traurigkeit in einem Selbst – heißt: Man ist so traurig, das man sich selbst hasst, man sieht keinen Ausweg mehr in seiner Situation. Alles was man versucht, scheitert an einem Selbst. Man will Leben, dennoch stellt man sich selbst Steine in den Weg. Man versucht, doch man schafft es einfach nicht.
    Weinende Seele ohne einen Funken an Hoffnung .heißt: Die Seele weint vor lauter Kummer, Tränen fließen, jedoch nicht nach Außen hin, sondern bleiben tief im Inneren eines Selbst. Man würde gerne weinen, die Tränen nach Außen hin zeigen, doch es geht einfach nicht mehr, weil das eigene Leben, dein Ich, der Situation nicht mehr gewachsen ist. Man zerbricht an allem was einem begleitet, widerfährt. Man hat die Hoffnung auf bessere Zeiten, auf ein Licht am Ende des Tunnels bereits aufgegeben.

    Die Nacktheit ist in dem Sinne nicht relevant, jedoch kann sie die Aussage noch unterstützen, wie Blood-Angel schon gesagt hat.

    Die Tätowierung, na ja, ist eine Sache … die hat mit dem Bild nichts zu tun, das stimmt. Aber ich wollte sie auch nicht retuschieren oder der gleichen, weil sie eben zu diesem Mann dazugehört. Ich will nicht etwas retuschieren, was in dem Sinne nicht notwendig ist … mich stört sie nicht.

    Und nun mal eben zu dem „Mond“ … es ist kein Mond, es ist eine Kugel die durch das Grafikprogramm entstanden ist.

    Ich habe diese Stellung gewählt, weil sie Hoffnungslos und traurig wirkt. Man igelt sich ein … schützt das was man Seele nennt, niemand soll deine Tränen sehen, kapselt sich ab.

    Und nochmals eben zu dem Satz … diese Wortfetzen, habe ich in diesem Moment in mir selbst gefühlt. Deswegen habe ich überhaupt dieses Bild entworfen. Weil meine eigene Situation in der ich mich befinde, hoffnungslos erscheint.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Lea
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7437
    Ich schreibe : Speedwriting, Partnerprojekte, Gedichte und Kurzgeschichten. (:
    Texte : Lea
    Kunst : Lea
    Sonstiges : Die Welt ändert sich. Zeiten kommen und gehen. Doch der Mensch bleibt immer gleich.

    Re: Oktober/November 2009

    Beitrag von Lea am So 25 Okt 2009, 19:20

    Ich denke auch, dass man den grauen Rahmen hätte weglassen können..

    Aber das Bild ist wirklich schön.. So schön wie es sein kann, bei einem solchen Thema.. Sad

    Ich finde nicht, dass die beiden Textstellen nicht zueinander passen.. ;D

    Die Schriftart ist auch echt schön..

    lg, Lea
    avatar
    Lea
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7437
    Ich schreibe : Speedwriting, Partnerprojekte, Gedichte und Kurzgeschichten. (:
    Texte : Lea
    Kunst : Lea
    Sonstiges : Die Welt ändert sich. Zeiten kommen und gehen. Doch der Mensch bleibt immer gleich.

    Re: Oktober/November 2009

    Beitrag von Lea am So 25 Okt 2009, 19:27

    Ich denke nicht, dass das im Hintergrund ein Baum darstellen soll.. um irgendetwas darzustellen ist es viel zu verschwommen, meiner Meinung nach.. Wink

    Der Text ist schön, aber ich frage mich inständig, wer 'wir' ist.

    Der Satz 'Wir haben nie gelernt zu glauben' hat mich auch anfangs irrentiert.. ich dachte, damit wäre das religiöse Glauben gemeint und dazu hätte der zweite Teil des Satzes nicht dazu gepasst..
    Vielleicht könnte man da schreiben: Wir haben nie gelernt an etwas zu glauben
    An etwas zu glauben = seinen Idealen folgen/...

    Das das hoffnungslos noch mal in einer anderen Schrift gehalten ist, finde ich gut, denn so wird signalisiert, dass noch etwas anderes kommt, etwas Abschließendes zu dem Rest des Textes.

    Das die Schrift nicht so heraussticht ist für mich kein wirklicher Kritikpunkt.

    lg, Lea
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Oktober/November 2009

    Beitrag von Alania am Mo 26 Okt 2009, 14:27

    Kommentar vom Künstler:

    Nein - mich macht es wütend, wenn die Menschen nicht darüber nachdenken, was sie auf dem Bild sehen. Tiere haben auch Seelen und diese Tiere dort, die haben keine Hoffnung mehr, weil Menschen sie bis aufs äußerste Quälen, ihr Lebensende ist erreicht. Punkt. Aus. Ende. Keine hoffnung. Kein Schützendes Licht und die Kerze. Derjenige, der sich über die Kerze beschwert hat, hast du noch nie gehört, dass man verstorbenen eine Kerze anzündet, um ihnen den Weg ins Jenseits zu leuchten? Damit sie nicht verloren gehen? Eine letzte Ehrung für die Tiere, die tot gequält wurden, ein kleiner Schimmer Liebe, den sie erst im Tod erfahren.

    Lets give them back - ist einfach nur der Satz - lasst uns den Tieren die Hoffnung zurückgeben- lasst uns ihnen soetwas nicht mehr antun, denn auch sie haben eine Seele.

    Man muss nur einmal seinen Grips anstrengen, anstatt dass man irgendwas unterstellt, was überhaupt nicht der Realität entspricht... Ich bin nicht der Meinung, dass man mit einer Kerze alles wieder gut machen kann. Wir kommt man denn auf solch einen Schwachsinn- sorry - aber ich habe damit versucht wachzurütteln. Noch eine kleine Anmerkung - das war das harmloseste zu dem Thema.

    Also bitte, denkt nach bevor ihr was schreibt. Außerdem sollte Kunst alles ausdrücken dürfen.

    Bei Kindern wollt ihr Rippen sehen und bei Tieren nicht? Was ist dass denn? Das ist doch albern - ich bitte euch ... Die Realität ist hart und Hoffnungslosigkeit ist brutal. Das ist ein schonungsloses Werk und je mehr Kinkerlitzchen da dran sind, desto schwächer wird das Bild. Glaubt ihr denn, dass diese Tiere Hoffnung haben?


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    Drachenauge
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge : 868
    Texte : Drachenauge
    Kunst : Drachenauge

    Re: Oktober/November 2009

    Beitrag von Drachenauge am Mo 26 Okt 2009, 14:38

    Ich kann dem Künstler hier nur beistimmen ... das Bild ist zwar hart, dennoch zeigt es das, was Tieren sehr oft angetan wird. Grausam ja, aber trotzdem darf man nie seine Augen vor so etwas verschließen. Und um das zu erreichen, muss man eben harte Bandagen anlegen. Man muss den Leuten zeigen, das es so etwas gibt ... manchen ist es egal, viele Menschen kümmert es einen "Scheiß" ... sorry für diese Aussprache, aber so ist es leider, was mit Tieren passiert. Ich finde mit diesem Bild wird alles gesagt.
    Und natürlich ist der Kampf dagegen teils wirklich hoffnungslos, weil es immer Menschen geben wird, die so handeln werden.
    Und genau deswegen finde ich dieses Bild mehr als nur passend, es ist gut umgesetzt. Die Kerze finde ich genauso passend. Jedes Lebewesen hat ein Recht ... "Das Recht", das es auf dem Weg ins "Jenseits" begleitet wird.

    Man muss nur den Mut aufbringen ... auch mal unschöne ... nicht so tolle Bilder zu zeigen.
    Ich finde das Thema gut getroffen.

    LG Toni
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Oktober/November 2009

    Beitrag von Miyann am Mo 26 Okt 2009, 15:00

    Ich muss Drachenauge da voll und ganz zustimmen. Dass Tierquälerei existiert ist Fakt. Wir (die Menschen) quälen sie als Versuchskaninchen, als Fleischlieferanten, als Produktlieferanten, geben ihnen Medikamente, damit sie "mehr" liefern, ohne Rücksicht auf ihre Gesundheit. Viele quälen sie auch nur zum Spaß. Und wenn es zu viele Straßenhunde gibt (wie man den den Bildern sehr schön sieht), dann bloß nicht über die Ursachen nachdenken, lieber rein in die Tötungsanstalten. Ist ja auch viel einfacher.

    Ich habe mich in letzter Zeit viel mit Tieren beschäftigt, die aus dem Süden nach Deutschland geholt werden (ob das jetzt richtig oder falsch ist, sei mal dahingestellt), was man da teilweise liest, dreht einem den Magen um. Und das sind ja noch die harmlosen Fälle.
    Von Hunden, die aufgehängt werden, bis sie verdursten, über Welpen, die man in Säure taucht und sonstwie quält, weil es lustig ist, bis hin zu den typischen Rattengift-Opfern findet man da alles. Und das ist Realität.
    Und das ist jetzt nur die Tierüberschuß-seite im Süden, die der Künstler mit seinen Bildern anspricht.

    Da gibt es ja noch viel mehr Seiten... Die meisten Menschen kümmern sich doch erst um ihre Umwelt, wenn eine Gefahr für sie selbst besteht. Gäbe es die Gefahr der Klimaveränderung nicht, würde dann jemand auf Schadstoffe gucken?
    Die Tiere sind leider viel zu hilflos, um irgendwann für Menschen bedeutend zu werden (eben nur als Fleischliferant)... So werden also nur die wenigsten zu ihnen hinabblicken.

    Damit möchte ich jetzt niemanden angreifen, überhaupt nicht. Ich möchte lediglich die Aussage des Bildes unterstreichen und verteidigen. Und ich nehme mich von den Schlechtmenschen auch gar nicht aus...
    avatar
    Lea
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7437
    Ich schreibe : Speedwriting, Partnerprojekte, Gedichte und Kurzgeschichten. (:
    Texte : Lea
    Kunst : Lea
    Sonstiges : Die Welt ändert sich. Zeiten kommen und gehen. Doch der Mensch bleibt immer gleich.

    Re: Oktober/November 2009

    Beitrag von Lea am Mo 26 Okt 2009, 21:05

    Wow.

    Ich fühl mich grad so angegriffen, als hätte ich selbst diese Tiere so zugerichtet. >,<

    Nein - mich macht es wütend, wenn die Menschen nicht darüber nachdenken, was sie auf dem Bild sehen. Tiere haben auch Seelen und diese Tiere dort, die haben keine Hoffnung mehr, weil Menschen sie bis aufs äußerste Quälen, ihr Lebensende ist erreicht. Punkt. Aus. Ende. Keine hoffnung. Kein Schützendes Licht und die Kerze. Derjenige, der sich über die Kerze beschwert hat, hast du noch nie gehört, dass man verstorbenen eine Kerze anzündet, um ihnen den Weg ins Jenseits zu leuchten? Damit sie nicht verloren gehen? Eine letzte Ehrung für die Tiere, die tot gequält wurden, ein kleiner Schimmer Liebe, den sie erst im Tod erfahren.

    Ich gebe zu, ich habe das mit der Kerze und dem Satz vollkommen missverstanden, aber ich habe dein Werk nicht in Grund und Boden niedergemacht, als dass du einen Grund hättest, so aggressiv zu reagieren.

    Um ehrlich zu sein, dass mit der Kerze wusste ich wirklich nicht. Ich war seit Jahren nicht mehr auf einem Friedhof gewesen und bin auch nicht religiös und dadurch hatte ich auch keine wirkliche Verbindung von der Kerze zu dem Satz 'Let´s give them the light back'.

    Lets give them back - ist einfach nur der Satz - lasst uns den Tieren die Hoffnung zurückgeben- lasst uns ihnen soetwas nicht mehr antun, denn auch sie haben eine Seele.

    Man muss nur einmal seinen Grips anstrengen, anstatt dass man irgendwas unterstellt, was überhaupt nicht der Realität entspricht... Ich bin nicht der Meinung, dass man mit einer Kerze alles wieder gut machen kann. Wir kommt man denn auf solch einen Schwachsinn- sorry - aber ich habe damit versucht wachzurütteln. Noch eine kleine Anmerkung - das war das harmloseste zu dem Thema.

    Ich habe schon geschrieben, dass ich die Aussage des Bildes nicht so ganz verstanden hab, du hättest es mir auch ganz normal erklären können.
    Und ich HABE nachgedacht, aber tut mir leid, wenn ich anscheinend so dumm bin. >,<

    Also bitte, denkt nach bevor ihr was schreibt. Außerdem sollte Kunst alles ausdrücken dürfen.

    Habe ich nie bestritten.. Suspect

    Bei Kindern wollt ihr Rippen sehen und bei Tieren nicht? Was ist dass denn? Das ist doch albern - ich bitte euch ... Die Realität ist hart und Hoffnungslosigkeit ist brutal. Das ist ein schonungsloses Werk und je mehr Kinkerlitzchen da dran sind, desto schwächer wird das Bild. Glaubt ihr denn, dass diese Tiere Hoffnung haben?

    Und wegen den Rippen.. so wie sich das bei dir anhört, klingt es, als ob es mir Freude machen würde, verhungerte Tiere oder Menschen zu sehen. -,-
    Bei dem anderen Bild habe ich bloß gemeint, das es die Aussage unterstreichen würde, aber es ist ein Unterschied zu hier.

    Denn Leute in Afrika hungern nicht, weil man ihnen absichtlich das Essen wegnimmt, sondern weil sie in Entwicklungsländer leben; sie u.a. eine schlechte geographische Lage haben, etc.
    Aber diesen Tieren wurde von Menschen absichtlich und vorsätzlich (ich verweise auf das Bild unten rechts hin) getreten, gequält, geschlagen, aus Spaß oder aus anderen niederen Gründen.
    Und das ist soviel unendlich grausamer und brutaler.
    Und das macht mich wütend und hilflos, weil es eigentlich nicht sein muss.
    Natürlich ist es nicht schön, wenn Leute hungern, aber dafür sorgt niemand, zumindestens kein Individum. Bei den Tieren dagegen ist eine aktive Quälerei von einzelnen Menschen, die verhindert werden hätte können/verhindert werden kann.

    Ich möchte mich bei dir entschuldigen, wenn ich eventuell eine Spur zu hart gewesen bin oder du das Gefühl hattest, ich hätte dein Werk verleumdet, dennoch hättest du mit einem guten Beispiel vorangehen können und nicht so aggressiv reagieren müssen.

    lg, Lea
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Oktober/November 2009

    Beitrag von Dawn am Di 27 Okt 2009, 17:52

    Hey,

    das BIld ist wirklich gelungen. Vor allem auch das schwarz-weiß.
    Die Message kommt gut rüber und der Text passt wirklich.
    Der Text ist wirklich gut eingefügt.

    Alles in allem sehr stimmig. Wink
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Oktober/November 2009

    Beitrag von Dawn am Di 27 Okt 2009, 17:55

    Hey,

    also ich find irgendwie den Kontrast zwischen Text und Hintergrund etwas lasch. Es ist manchmal etwas schwer den Text zu entziffern. Das ist schade.
    Es ist keinesfalls eine schlechte Bearbeitung, aber man kann noch dran feilen.

    Lg, Alex
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Oktober/November 2009

    Beitrag von Dawn am Di 27 Okt 2009, 17:58

    Hey,

    also ich finde das Werk hier auch sehr gut umgesetzt und mich stört die Schreibweise des Textes auch nicht. Wink
    Ich finde nur auch die Kugel m Hintergrund etwas fehl am Platz, oder man hätte sie etwas mehr mittig hinter dem Menschen machen sollen. Oder konntest du das nicht wegmachen?

    Lg, Alex
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Oktober/November 2009

    Beitrag von Pooly am Di 03 Nov 2009, 20:42

    Ähm ... geht es nur mir so, oder ist das Bild verschwunden? Oo


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Pearl
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 5618
    Ich schreibe : in der letzten Woche mehr als in den letzten zwei Jahren...
    Vielleicht geht es jetzt endlich wieder aufwärts :)
    Texte : Pearl
    Kunst : Pearl
    Infos : Pearl

    Re: Oktober/November 2009

    Beitrag von Pearl am Di 03 Nov 2009, 21:00

    also ich kanns noch sehen
    avatar
    Lea
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7437
    Ich schreibe : Speedwriting, Partnerprojekte, Gedichte und Kurzgeschichten. (:
    Texte : Lea
    Kunst : Lea
    Sonstiges : Die Welt ändert sich. Zeiten kommen und gehen. Doch der Mensch bleibt immer gleich.

    Re: Oktober/November 2009

    Beitrag von Lea am Mi 18 Nov 2009, 10:44

    Hm.. vielleicht könnte man da ein Komma nach Selbst machen, zur besseren Verständnis und das der Satz nicht so.. ungewohnt wirkt?

    Hat die Kugel denn auch eine Bedeutung oder ist sie einfach nur eine Verschönerung des Bilds?

    lg, Lea

    Gesponserte Inhalte

    Re: Oktober/November 2009

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Nov 2017, 06:17