Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Thomas R.P. Mielke - Das Sakriversum

    Austausch
    avatar
    moriazwo
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3546
    Laune : Umzugsstress
    Ich schreibe : ... am liebsten SciFi (mit seltenen Ausflügen in die Fantasy)

    Texte : moriazwo
    Kunst : moriazwo
    Infos : moriazwo

    Thomas R.P. Mielke - Das Sakriversum

    Beitrag von moriazwo am Fr 25 Apr 2008, 10:38

    Das Sakriversum - Thomas R.P. Mielke



    # Broschiert: 486 Seiten
    # Verlag: Rowohlt Tb. (1994)
    # ISBN-10: 3499134144
    # ISBN-13: 978-3499134142

    Über den Autor:

    Thomas Rudolf Peter Mielke (* 12. März 1940 in Detmold) ist ein deutscher Schriftsteller auf dem Gebiet der Science-Fiction und des historischen Romans.

    Mielke veröffentlichte seinen ersten SF-Roman Unternehmen Dämmerung 1960 unter dem Pseudonym Mike Parnell. Weitere Pseudonyme: Michael Chester, Marcus T. Orban.

    Für seinen Roman Das Sakriversum erhielt er den Kurd-Laßwitz-Preis für den besten deutschen Science Fiction-Roman des Jahres 1983. Er schrieb an dem Konzept der Science-Fiction-Serie Die Terranauten mit. Außerhalb der SF-Szene schreibt er historische Romane und ist als Werbetexter tätig.

    Inhalt:

    "Wenn die Flamme der Kerze den letzten Tropfen Bienenwachs verzehrt hat, werden wir sterben."

    Das Jahr 1318: Der letzte große Kreuzzug ist gescheitert. Mächtige Orden wie die Templer sind zerschlagen, die Päpste nach Avignon verbannt. Der Weiterbau der himmelwärts strebenden gotischen Kathedralen stockt; nur die größte und schönste darf Roland von Coburg, der geniale Architekt und Alchimist, vollenden.
    Unter dem Dach baut er das Sakriversum, einen von der Welt vollkommen abgeschlossenen Lebensraum, in dem er seine Kinder, die Zwillinge Gudrun und Lancelot, versteckt.
    700 Jahre überstehen ihre Nachkommen - die Schander, wie sie sich selbst nennen - in dieser ökologischen Nische Hungersnöte, Pestilenz und Kriege. Sie überleben auch den Tag des Jahres 2018, an dem das weiße Feuer der Neutronenbombe alles Leben auf der Erde auslöscht. Trotzdem sehen die Familien der Schander keinen Sinn mehr darin, weiterhin zu leben. Alles um sie herum ist zerstört. Wie sollen sie in ihrer eigenen kleinen abgeschlossenen Welt, unter dem Dach der Kathedrale, in der sie seit siebenhundert Jahren existieren, jetzt noch überleben?

    Aber jetzt... die Blitze einer Neutronenbombe...

    Ihre Entscheidung über Leben und Tod wird ihnen durch das Erscheinen der Bankerts abgenommen. Die Bankerts, Zwerge die sich beim Einbruch der Weltkatastrophe in die Kathedrale zurückgezogen haben, wollen das Reich der seit Jahrhunderten im Sakriversum lebenden Schandler für sich erobern, um selbst in der geschützten kleinen Welt zu überleben. Dazu brauchen sie aber die Schander. Der Weg aus den Kellern zum Dach der Kathedrale ist ihnen unbekannt. Gemeinsam beginnen die beiden Völker den Aufstieg ins Sakriversum und in ein neues Leben.

    Goetz von Coburg ist der einzige Überlebende der Weltzerstörung durch die Neutronenbombe. Jedenfalls glaubt das der Mann. Erst als er sich in die Kathedrale rettet, bemerkt er, dass kleine Menschen die Katastrophe mit ihm überlebt haben. Goetz sieht jetzt wieder einen Sinn in seinem Überleben. Er hilft den Zwergen ihren Kampf untereinander zu beenden, und ihre kleine abgeschlossene Welt, trotz der Zerstörung, wieder aufzubauen und einen neuen Anfang zu wagen.

    Thomas Mielkes Science–Fiktion–Roman Das Sakriversum entführt den Leser in eine geheimnisvolle Welt, die sich unter dem Dach einer gotischen Kathedralle abspielt. Beim Lesen des Buches hat der Leser immer wieder den Eindruck, dass er auf geschichtlichen Spuren wandelt. Man braucht einige Zeit, um sich klar zu werden, dass einiges nur Fiktion ist. So gut ist die Fiktion in einen geschichtlichen Rahmen verpackt.

    Das Sakriversum des Autors Thomas Mielke gehört zu den Klassikern der Science–Fiktion–Romane.

    Meine Meinung:

    Das Sakriversum ist ein echter Klassiker der deutschen Science-Fiction. Ich fühlte mich beim Lesen in die Welt der kleinwüchsigen Menschen versetzt, fühlte mit ihnen, litt mit ihnen. Der Autor hat es wundervoll verstanden, den Leser in eine geheimnisvolle Welt zu entführen, die - so verrückt sie auch ist - dennoch logisch ist. Ich konnte dieses Buch seinerzeit nicht mehr aus der Hand legen, bevor ich nicht wusste, wie es ausgeht. Inzwischen habe ich es schon dreimal gelesen. Als ich es nun beim Aufräumen meines Bücherregals wieder in der Hand hatte, dachte ich gleich, dass es als Tipp in diesem Forum einfach nicht fehlen darf.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Thomas R.P. Mielke - Das Sakriversum

    Beitrag von Pooly am Di 08 Jul 2008, 18:35

    Dieses Buch habe ich auch schon gelesen und fand es richtig gut geschrieben. EIn Kompliment an den Autor, er hat mich vollkommen in seine Welt gezogen :)


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Thomas R.P. Mielke - Das Sakriversum

    Beitrag von Dawn am Mi 16 Jul 2008, 21:25

    Hört sich wirklich nicht schlecht an. :)

    Gesponserte Inhalte

    Re: Thomas R.P. Mielke - Das Sakriversum

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21 Nov 2017, 00:07