Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Neil Gaiman - Niemalsland

    Teilen

    theo
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 673
    Texte : theo
    Kunst : theo

    Neil Gaiman - Niemalsland

    Beitrag von theo am So 30 Aug 2009, 00:59

    Titel: Niemalsland (Neverwhere)
    Autor: Neil Gaiman
    Seitenzahl: 362
    Verlang: HEYNE
    ISBN:3-453-13757-4
    Preis: 7,95 €



    Der Autor:


    Neil Gaiman, 1960 geboren, ist bekannt als Comicautor und Journalist. Am bekanntesten dürfte seine Comicreihe "The Sandman" sein. Gaiman arbeitet auch öfter mit Terry Pratchet zusammen. Sein Buch "Der Sternenwanderer" lief vor nicht allzulanger Zeit im Kino, demnächst wird sein Buch "Coraline" als Animationsfilm herauskommen

    Klappentext:

    Unter den Straßen Londons gibt es in verlassenen U-Bahnhöfen und Geisterzügen, Katakomben und Kanälen eine bizarre Welt zwischen Wirklichkeit und Traum - bevölkert von Ungeheuern und Heiligen, Mördern und Engeln, Rittern in eiserner Rüstung und leichenblassen Schönheiten in schwarzem Samt. Im Niemalsland erlebt der junge Londoner Geschäftsmann Richard Mayhew, was jemandem passiert, der einem fremden, verletzten Mädchen auf der Straße zu Hilfe eilt ...
    (Quelle: Amazon.de)

    Eigene Meinung:

    Wie bin ich auf Gaiman gekommen, der dieses Buch schon 1996 veröffentlicht hat? Raffiniert, wie seine Bücher, möchte ich fast sagen.
    Ich war in einem Hotel in dem "Premiere" freigeschaltet war und konnte dort die englische Version des "Sternenwanderer" sehen. Ich verstand dank des Dialekts den die Schauspieler darin sprechen zwar nur die Hälfte, war aber hin und weg. Am nächsten Tag hatte ich dieses Buch in der Tasche.
    Ja, was macht man wenn man einen Autor entdeckt? Richtig: Nachfolger muss her!
    Und das nächste Buch das dort im Buchladen im Regal stand, war nun mal "Niemalsland".

    Dieses Buch ist eigentlich erst entstanden als es die dazugehörige Fernsehreihe schon gab. Niemalsland war nämlich zuerst als Fernsehreihe von 1/2-Stundensendung konzipiert und Gaiman schrieb die Story zum Teil während der Dreharbeiten. Das Buch kam erst nachher. (Logisch hab ich die DVD What a Face What a Face )

    Was fasziniert mich so an diesem Buch?
    Es ist die einfache klare Sprache, die mir die Gestalten so nahe bringt. Hier wird oft nicht viel erzählt, hier wird gehandelt und daraus formen sich die Charaktere. Ich bin immer wieder fasziniert, wie plastisch die Gestalten im Buch sind, die ich dann später in dem Film genau so wiederfand. (Was sehr selten vorkommt: dass ich einen Film mag dessen Buch ich vorher gelesen hatte)

    Und: Es ist diese absolut irre Welt die er da aufbaut und die mir beim Lesen so normal vorkam/vorkommt und die eigentlich jeder "Realität" spottet.
    Da sind keine "Superhelden", keine tragischen Helden die die Welt vor dem Untergang retten sondern ganz "gewöhnliche", ziemlich "Britische" Typen denen etwas absolut ungewöhliches passiert.

    Besonderen Genuss verspricht das Buch zusätzlich all denen die noch Erinnerungen an die Londoner Untergrundbahn haben oder sie gar lieben :-) Ich kannte zumindest vorher kein Buch, das auf einem U-Bahn-Plan fundiert...

    Mein derzeitiges Lieblingsbuch.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Neil Gaiman - Niemalsland

    Beitrag von Pooly am Mo 14 Sep 2009, 22:10

    Hallo theo :)

    Wow, danke für die Vorstellung. Das Buch steht schon eine halbe Ewigkeit auf meiner Wunschliste. Schön, dass du mich mal wieder daran erinnert hast und schön, dass du das Buch so gut findest. Ich habe nämlich bisher auch nur Gutes darüber gehört!
    Very Happy


    Lieben Gruß
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    theo
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 673
    Texte : theo
    Kunst : theo

    Re: Neil Gaiman - Niemalsland

    Beitrag von theo am Di 15 Sep 2009, 17:36

    Hallo Pooly,

    dieses Buch ist sooo faszinierend. Ich kann dir gar nicht sagen, wie.
    Ich hab mir auch die DVD besorgt. (Die ist auf Englisch und da ist auch ein Interview mit Neil drauf.) Wenn du das dann vorher als Buch gelesen hast und das so verwirklicht siehst, das ist ein unglaubliches Gefühl.

    Schöne Grüße an Mr. Croup und Mr. Vandemaar ;-]

    ciao theo
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Neil Gaiman - Niemalsland

    Beitrag von Miyann am Di 15 Sep 2009, 17:52

    Hihi, lustig, dass ich das gerade hier finde, habe das Buch Anfang August gelesen. Ich bin sträflicherweise über den netten Herrn Marzi dorthin gekommen. In den Amazon-Rezensionen zu seinen Büchern wird ja immer wieder betont, dass Marzi bei Gaiman geklaut hat und nun wo ich das Original kenne - ja, es stimmt!

    Gaimans Ideen sind enfach ungaublich, das Buch ist klasse. Auch wenn ich mit sehr hohen Erwartungen herangegangen bin und es irgendwie gar nicht soo abgedreht war wie erwartet. Ganz ehrlich habe ich auch schreibtechnisch etwas mehr erwartet, aber ein super Buch ist es trotzdem.

    Joa, was soll man dazu groß sagen? Das muss man wirklich selber lesen.

    Nochmal kurz was zu der Marzi/Gaiman-Sache: Der ganze Gedanke ist wirklich geklaut (und zwar ziemlich offensichtlich und dreist), aber wenigstens bei der Story war Marzi einigermaßen kreativ und hat nicht nur abgeschrieben...

    theo
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 673
    Texte : theo
    Kunst : theo

    Re: Neil Gaiman - Niemalsland

    Beitrag von theo am Mi 16 Sep 2009, 23:34

    Hm.
    Kenne Marzi nicht, hab das aber schon öfter gelesen. Warum nicht? Anleihen sind erlaubt. :-)
    Manchmal ist die coverversion eines Liedes ja auch besser als das Original. Schau doch mal die Lieder von Bob Dylan an. (Erst im Laufe vieler Jahre erkennt man deren Qualität im Vergleich)

    Das mit dem "Schreibstil" wurde mir auch erst klar, als ich es das zweite Mal gelesen hatte. Das ist so eine merkwürdige Erfahrung, das erfasst man aufs erste Mal gar nicht. Allein die Gestalten Mr. Croup und Mr. Vandemaar.

    Übrigens bei der Gelegenheit: Lies auch "american gods", Coraline und den Sternenwanderer. Du wirst es mögen :))

    Das nächste was für mich Pflicht ist, ist die komplette Edition vom "Sandman". Hab das heute in einer Buchhandlung in Hannover (zum ersten Mal) gesehen. Das ist sein Stil. Schade, dass das Papier so glänzt. Comix gehören für mich auf mattes Papier.
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Neil Gaiman - Niemalsland

    Beitrag von Miyann am Do 17 Sep 2009, 08:26

    Anleihen mag erlaubt sein, ich finde es auch okay, wenn Musiker Lieder "neu" machen, aber das sollte dann auch offen dazu gesagt werden. Nehmen wir z.B. Alien Ant Farm, die damals Smooth Criminal von Michael Jackson gecovert haben: Die haben betont, dass es auf Michael Jacksons Song beruht und dass sie Fans sind und das Lied mögen und es deswegen selber verarbeiten wollten.
    Dagegen gibt es einige Popstars, die Lieder fast 1:1 kopieren, es aber nicht dazu sagen und es nur ein wenig verfälschen, in der Hoffnung, dass es nicht auffällt. Das ist so nicht okay. Denn es ist Diebstahl der Idee.

    Und genau das Gleiche ist meiner Meinung nach bei Gaiman/Marzi passiert. Wenn ihm das Setting gefällt, ist es ja okay, aber dann sollte man es dazu schreiben. "Inspiriert von..." oder so, keine Ahnung.
    Das ist ja wie wenn ich plötzlich das Star Wars Setting nehme und meine eigene Geschichte nehme. Nur dass es da noch auffälliger ist. :)
    Und Marzi hat ja nicht nur das Setting genommen... Mr. Croup und Mr. Vandemaar tauchen z.B. auch auf, nur als Mr. Fox und Mr. Wolf (bin mir bei dem Namen nicht mehr 100% sicher). Seltsamerweise sind es auch hier zwei Killer, seltsamerweise wurden Croup und Vandemaar als fuchs- und wolfsähnlich beschrieben.

    Aber gut, dass soll keine Marzi Diskussion werden. Übrigens hat mir die Story von Marzi gefallen, auch der Schreibstil (der ja ebenfalls oft bemängelt wird) und ich würde mir gerne den nächsten Band holen. Aber diese "versteckte" Ähnlichkeit gibt dem ganzen einen faulen Beigeschmack.

    Die von dir empfohlenen Bücher klingen wirklich gut. :) Und ich sollte mal über einen neuen DVD-Kauf nachdenken... Hmmm...
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Neil Gaiman - Niemalsland

    Beitrag von Gast am Do 17 Sep 2009, 14:33

    Neil Gaiman ist mein absoluter Lieblingsautor! Niemalsland habe ich auf Englisch gelesen, seine Sprache ist einfach toll! Sternenwanderer ist auch toll (wenn dir das gefällt, kennst du die Brautprinzessin? Auch sehr gut, in der selben Schiene).

    Ansonsten kann ich auch die Sandman-Comics von Gaiman empfehlen, die sind soooo toll! Sonst mag ich ja lieber Manga als Comics, aber Sandman hat mich echt fasziniert!
    avatar
    Rose
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2559
    Laune : kreativ
    Ich schreibe : Geschichten, Kurzgeschichten.


    Texte : Rose
    Kunst : Rose
    Sonstiges :
    Gefühle sind aus Glas,
    wen sie zerbrechen,
    zerschneiden sie die Seele.

    Re: Neil Gaiman - Niemalsland

    Beitrag von Rose am So 27 Sep 2009, 13:25

    Hört sich toll an=)
    aber gibt es das Buch auch bei uns?

    theo
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 673
    Texte : theo
    Kunst : theo

    Niemals!

    Beitrag von theo am So 27 Sep 2009, 14:02

    gibt es das Buch auch bei uns?
    Im englischen Original heißt es "Neverwhere".
    In der deutschen Übersetzung gibt es das Buch freilich. Schau mal ganz oben, da ist sogar die ISBN-Nr mit dabei Cool


    Nur die dazugehörige Fernsehserien-DVD gibt es nicht "bei uns" sondern bei Amazon.uk und nur Englisch.
    Ist aber auch kein Problem. Wenn du bei Amazon schon Kunde bist.

    Die Sandman-Comics sind auch übersetzt. Allerdings hab ich bisher nur eine Buchhandlung (in Hannover) gesehen die die Comic-Bücher vorrätig hatten. Hier heißt es bestellen oder gleich bei Amazon.
    avatar
    Rose
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2559
    Laune : kreativ
    Ich schreibe : Geschichten, Kurzgeschichten.


    Texte : Rose
    Kunst : Rose
    Sonstiges :
    Gefühle sind aus Glas,
    wen sie zerbrechen,
    zerschneiden sie die Seele.

    Re: Neil Gaiman - Niemalsland

    Beitrag von Rose am Mo 28 Sep 2009, 18:38

    Danke Very Happy für die antwort=)

    Gesponserte Inhalte

    Re: Neil Gaiman - Niemalsland

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 11 Dez 2017, 06:37