Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Simon Beckett - Die Chemie des Todes [David Hunter #1]

    Austausch
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Simon Beckett - Die Chemie des Todes [David Hunter #1]

    Beitrag von Jojo am So 02 Aug 2009, 20:26

    Simon Beckett – Die Chemie des Todes


    Taschenbuch: 432 Seiten
    Verlag: Rowohlt
    ISBN-10: 3499241978
    ISBN-13: 978-3499241970

    Klappentext:
    David Hunter war der beste forensische Anthropologe Englands, bis ein tragischer Unfall sein Leben für immer veränderte. Aber der Tod lässt David einfach keinen Frieden…

    Meine Meinung:
    Ein wirklich super spannendes Buch! Wow, ich hab das gelesen und ich wusste die ganze Zeit nicht, wer der Mörder ist und war richtig geschockt, als ich es dann erfuhr. Es war gar nicht ersichtlich und man hat die ganze Zeit das gleiche gedacht wie die Polizei oder auch David Hunter. Ich hatte ja schon den zweiten Thriller mit David Hunter als Hauptperson gelesen und wusste eigentlich, dass nachher alles ein mehr oder weniger „Happy End“ haben würde. Aber ich hab echt irgendwie Aggressionen beim Lesen bekommen, weil ich dieses Wissen komplett ausgeblendet hab und man bis zu den vorletzten Seite nicht weiß, was jetzt genau wirklich passiert ist und ob alle gesund und munter sind. Was ich auch sehr gut an diesem Buch fand, ist dass man immer auch kurze Kapitel aus der Sicht der Opfer hat, aber auch dort fällt nie der Name, mehr merkt nur, wie unmöglich es für die Polizei ist, die Opfer zu finden. Und man erfährt teilweise, was ihnen schreckliches angetan wird. Ich kann dieses Buch wirklich nur allen Thriller-Fans empfehlen, die ekelige und spannende Thriller mögen, bei der man den Täter auch nicht sofort erkennt.


    Zuletzt von Jojo am So 08 Apr 2012, 14:21 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
    avatar
    Dezemberschnee
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3677
    Laune : Gaaaaarf!
    Ich schreibe : Das bunte Gedankenchaos in meinem Kopf.
    Texte : Snowlight
    Kunst : Snowlight
    Infos : Snowlight
    Sonstiges : Der Gesprächsstoff zwischen mir und den Kartons ist begrenzt. Wir kommen aus unterschiedlichen sozialen Mikrokosmen.

    Re: Simon Beckett - Die Chemie des Todes [David Hunter #1]

    Beitrag von Dezemberschnee am Fr 07 Aug 2009, 17:59

    Ich finde das Buch echt sehr spannend, da kann ich Jojo nur zustimmen Oo
    Die Spannung bleibt bis zur letzten Seite, da kann man noch so vieleSchlussfolgerungen haben :) Am Ende sind sie doch falsch -kränkende Erfahrung- xD

    Die Bücher von Simon Beckett sind eh richtig gut.
    Meine Mum hat so ziemlich alles von dem im Regal stehen. Und da dachte ich mir ... hey!? Warum nicht ^^

    Es war gar nicht ersichtlich und man hat die ganze Zeit das gleiche gedacht wie die Polizei oder auch David Hunter
    Das ging mir ganz genauso Oo

    Der Schluss hat mich echt ... positiv erschrocken xD

    Also, wärmstens zu empfehlen!

    Liebe Grüße,
    Tara
    avatar
    Diana
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3025
    Texte : Diana
    Kunst : Diana

    Re: Simon Beckett - Die Chemie des Todes [David Hunter #1]

    Beitrag von Diana am Mo 19 Okt 2009, 16:12

    Hab das Buch gestern auf der Zugfahrt von Frankfurt zurück nach Hause so gut wie zu ende gelesen - und musste bei der spannensten Stelle aufhören^^
    Ich hatte zu dem Zeitpunkt auch leichte Aggressionen, muss ich wirklich zugeben Wink Ein tolles Buch, spannend bis zur letzten Seite, eine durchdachhte Storyline, interessante Charaktere, und - das Beste - der Schreibstil.
    Meiner Meinung nach, kann der Autor die Atmosphären so gut darstellen, das hab ich in der Form wirklich selten erlebt. Sein Schreibstil ist unglaublich fesselnd, und er schafft es die Atmosphäre von einer Zeile auf die nächste ins komplette Gegenteil zu wandeln, sodass der Leser ein ungutes Gefühl bekommt, obwohl es noch gar nicht den Anschein hat, dass wirklich etwas passiert... ich kann mich grade etwas schlecht ausdrücken, aber ich hoffe ihr versteht was ich meine Wink
    Im Endeffekt kann ich dieses Buch wirklich, wirklich, wirklich weiterempfehlen - es hat mir ausgesprochen gut gefallen und ich kann es kaum erwarten den 2. Teil zu lesen Very Happy

    LG Diana
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Simon Beckett - Die Chemie des Todes [David Hunter #1]

    Beitrag von Pooly am Do 14 Okt 2010, 10:24

    Hey Jojo!

    Danke, für die Vorstellung. Mensch, ich bin so uncool, ich wusste nicht einmal, dass es schon zu zwei Simon Beckett Romanen hier Rezensionen gibt. Ich sollte mich manchmal wirklich besser umsehen (obwohl man eigentlich meinen sollte, ich würde das schon zur Genüge tun -lach-)

    Die Romane stehen schon lange auf meiner Liste, weil man wirklich immer so viel darüber hört und meistens auch nur Gutes. Und ganz ehrlich, die Cover finde ich - besonders das hier - super hübsch. So schlicht und elegant. Der Inhalt klingt spannend - hatte mir auch schon ausführlichere Inhaltsangaben durchgelesen - und ich hoffe, dass ich bald Geld und Möglichkeit haben werde, das Buch zu kaufen :]
    Danke für die Vorstellung. Freut mich zu hören, dass es auch dir so gut gefallen hat.


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Simon Beckett - Die Chemie des Todes [David Hunter #1]

    Beitrag von Jojo am Do 14 Okt 2010, 11:44

    Hey,

    Die Cover der Bücher sind wirklich klasse.
    Die mag ich total und irgendwie finde ich drücken sie durch diese Schlichtheit und diesen Schwarz-Weiß-Kontrast auch immer schon ein bisschen was bedrohliches aus. ich weiß nicht, ich finde sie wirken gleich auf den Leser.
    Und das anders als irgendwelche total verzierten Cover.

    Da fällt mir ein, dass ich auch noch mal Leichenblässe, das dritte aus der Reihe, vorstellen könnte. Mal sehen xD

    LG Jojo
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Simon Beckett - Die Chemie des Todes [David Hunter #1]

    Beitrag von Vampirmaedchen am Di 05 Feb 2013, 18:01

    Hallo Jojo!

    Wie bei "Erbarmen" von Olsen machst du mich ganz kirre mit deiner Meinung! *lach* Ich bin wirklich sehr gespannt auf das Buch und hoffe, wenn ich irgendwann wieder einmal Lust auf Krimis & Thriller habe, dass ich es lesen werde.
    Das Cover finde ich wirklich wunder- wunderschön und schon seit Jahren(?) gucken mich seine Bücher immer an, wenn ich es in Buchhandlungen sehe (: Ich hatte sogar eines von ihm mal in der Hand, aber ich dachte damals, dass es nur um den Tod allgemein geht und wusste nicht, dass es ein Thriller ist. (Wie dumm ich doch war!)

    Wenn ich es gelesen habe - es steht ja in meinem Regal - werde ich die Meinung zum Buch sofort hier schreiben ^_^
    Und danke für die Vorstellung!

    Liebe Grüße,
    Vee
    avatar
    Tikali
    Prosa König
    Prosa König

    Beiträge : 679
    Texte : Tikali
    Kunst : Tikali
    Sonstiges : Hanseatin

    Re: Simon Beckett - Die Chemie des Todes [David Hunter #1]

    Beitrag von Tikali am So 24 März 2013, 16:00

    Hallo zusammen,

    ich muss sagen, dass ich das Buch zu meinem Geburtstag geschenkt bekommen habe- sonst hätte ich es mir wohl nicht gekauft... Aaaaber es gefällt mir wirklich wahnsinnig gut!
    Zu einem bin ich ein Englandfanatiker seitdem ich dort gelebt habe und deshalb kann ich mir die Szenerie gut vorstellen- zu anderem bin ich von dem Schreibstil begeistert.
    Ich kann gar nicht genau sagen, wieso er mich so begeistert, aber ich hatte spontan Lust, selbst wieder zu schreiben!
    Zur Handlung kann ich noch nicht so viel sagen, weil ich noch nicht soweit gekommen bin (Die Leiche ist gefunden und er fährt gerade zu Sallys Haus) aber mir gefällt es jetzt schon total! I love you
    Und was ihr da so von euch gebt (ich hab mal vorsichtig draufgeschielt, weil ich Spoiler vermeiden möchte) klingt ja auch total positiv!

    Ich weiß schon, was ich heute Abend weiterlesen werde! Mr. Green

    LG Ina

    Gesponserte Inhalte

    Re: Simon Beckett - Die Chemie des Todes [David Hunter #1]

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 29 März 2017, 15:18