Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Simon Beckett - Kalte Asche [David Hunter #2]

    Austausch
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Simon Beckett - Kalte Asche [David Hunter #2]

    Beitrag von Jojo am Do 30 Jul 2009, 21:02

    Simon Beckett – Kalte Asche


    Klappentext:
    Asche zu Asche, Staub zu Staub, Leben zu Tod
    Asche ist alles, was von ihr übrig geblieben ist. Fast alles. Als der Rechtsmediziner David Hunter die Überreste der Frau in einem verfallenen Cottage auf der schottischen Insel Runa zum ersten Mal erblickte, weiß er sofort: Dieser Tod war kein Unfall. Er will seine Erkenntnisse dem Superintendent mitteilen, doch die Leitung bleibt tot. Ein Sturm hat die Insel von der Außenwelt abgeschnitten. Da geschieht ein weiterer Mord…

    Meine Meinung:
    Das ist schon der zweite Teil nach „Die Chemie des Todes“ um den Rechtsmediziner David Hunter. Ich habe den ersten Teil nicht gelesen, aber trotzdem verstehe ich diesen hier ohne Probleme. Und der ist wirklich richtig klasse. Das Buch gefällt mir richtig gut.
    Die meiste Zeit wird aus der Sicht von Hunter alles geschildert und es ist wirklich sehr interessant, zu erfahren, wie er alles herausfindet und genaueres auch über seine Arbeit als forensischer Arzt oder wie das heißt. Hin und wieder wechselt die Perspektive zu einem Polizisten, was aber nur kurze Teile sind, der alleine über den Tatort, wo die Leiche gefunden wurde, wachen muss. Doch im Laufe des Buches verschwindet diese Erzählperspektive.
    Meiner Meinung nach beschreibt Beckett wirklich alles sehr anschaulich und man kann die Gedanken vor allem von Hunter und die Geschehnisse auf der Insel gut nachvollziehen.
    Das Buch bleibt auch bis zum Ende spannend und erst auf den letzten Seiten wird alles noch einmal ganz genau geklärt und man weiß erst dann was die genauen Absichten für die Geschehnisse auf der Insel waren. Mir hat das Buch also wirklich sehr gut gefallen und ich kann es allen Thriller-Fans wirklich nur empfeheln.


    Des Weiteren gibt es auch noch einen dritten Band um David Hunter, der unter dem Titel „Leichenblässe“ veröffentlich wurde.


    Zuletzt von Jojo am So 08 Apr 2012, 14:21 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
    avatar
    Bloodangel
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15107
    Laune : crazy
    Ich schreibe : im Moment nur Briefe o.o.
    Texte : Bloodangel
    Kunst : Bloodangel
    Sonstiges : schenke neues Leben

    Re: Simon Beckett - Kalte Asche [David Hunter #2]

    Beitrag von Bloodangel am Mo 14 Sep 2009, 22:18

    Huhu Jojo,

    dein Buch klingt wirklich sehr interessant.
    Ich schreib es gleich mal auf meine Liste. Sag mal kann man gleich mit diesem Buch anfangen oder ist es besser erst den ersten Teil zu lesen?
    Würde mich über eine Antwort freuen.

    LG
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Simon Beckett - Kalte Asche [David Hunter #2]

    Beitrag von Jojo am Di 15 Sep 2009, 14:53

    schön, dass du es dir durchgelesen hast Wink
    Also ich habe ja auch erst mit dem angefangen und dann den ersten Teil gelesen und es besteht jetzt nicht wirklich ein großer bezug zu dem ersten, dass man zum beispiel gar nichts mehr verstehen würde an manchen stellen Wink
    Hin und wieder werden kurz ereignisse angerissen, die aber lange nicht groß noch mal ausgefährt werden und man könnte es auch so ansehen, als wären sie einfach vorher passiert und es gäbe keine schriftliche form davon. soweit ich mich erinnern kann, ist das auch eigentlich nur zwei oder dreimal der fall Wink
    meiner meinung nach kann man es schon lesen ohne den ersten teil gelesen zu haben Wink

    LG Jojo
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Simon Beckett - Kalte Asche [David Hunter #2]

    Beitrag von Pooly am Sa 16 Okt 2010, 12:33

    Hallo Jojo!

    Wie gesagt, schon auf meiner Wunschliste.
    Hier klingt der Inhalt echt spannend und es freut mich, dass dir auch das Buch hier wieder so gut gefallen hat. Mensch, ich hatte es gestern in der Hand und hab überlegt, es zu kaufen, aber ... Nein, ich hab noch so viele Bücher, die ich noch lesen muss, ich hab beschlossen, in nächster Zeit erst Mal etwas weniger zu kaufen und wieder mehr zu lesen.
    Danke für die Vorstellung. :]


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Gesponserte Inhalte

    Re: Simon Beckett - Kalte Asche [David Hunter #2]

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 25 Nov 2017, 12:29