Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Anna McPartlin – So was wie Liebe

    Austausch
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Anna McPartlin – So was wie Liebe

    Beitrag von Jojo am Fr 10 Jul 2009, 21:29

    Anna McPartlin – So was wie Liebe


    Taschenbuch: 462 Seiten
    Verlag: Rowohlt TB-V. Rnb.; Auflage: 5 (2. Juni 2008)
    ISBN-10: 3499246864
    ISBN-13: 978-3499246869

    Klappentext:
    Auch aus dem tiefsten Tal des Kummers führt ein Weg hinauf zum Glück.
    „Pechmarie“ – So wird sie in Kenmare heimlich genannt. Marys erste große Liebe kam ums Leben, als sie schwanger war. Und auch ihren Sohn hat sie verloren. Ihre Freunde würde alles dafür tun, Mary endlich wieder lachen zu sehen. Große Hoffnungen ruhen auf Sam, dem neuen Nachbarn: Er ist der Erste, der die junge Frau aus der Reserve lockt. Leider hat Sam selber mit Geistern aus der Vergangenheit zu kämpfen. Und jemand wartet nur auf den richtigen Moment, die schockierende Wahrheit über ihn ans Licht zu bringen.

    In meiner Meinung ist ein kleiner Spoiler drin! Sorry, aber das musste sein...
    Meine Meinung:
    Mir hat das Buch echt gut gefallen. Die Autorin hat einen wunderschönen Schreibstil und man konnte sich sofort in die verschiedenen Charaktere hineinversetzten. Es waren ziemlich viele Personen, von deren Leben man etwas mitbekommen hat und es aus einer näheren Perspektive beobachten konnte. Dies hat mir eigentlich auch sehr gefallen, wobei am interessantesten meiner Meinung nach das Leben von Musikproduzent und früherem Junkie Sam war. Er hat eine riesige Verwandlung durchgemacht in dem Roman und er war trotz seiner nicht gerade tollen Vergangenheit am sympatischten.
    Was ich allerdings etwas übertrieben und ehrlich gesagt, schon fast etwas zu unmöglich fand, ist, dass alle Personen irgendwann sehr derbe Schicksalsschläge wegstecken mussten. Nehmen wir zum Beispiel mal Penny, die beste Freundin von Mary: Sie war ein „Unfall“ ihrer Eltern und dementsprechend wenig haben sie sich um sie gekümmert. Die Liebe ihres Lebens hat eine andere geheiratet und zwei Kinder bekommen, führt aber eine Affäre fünf Jahre lang mit ihr. Sie trennen sich, nachdem klar wird, dass er wegziehen soll und Penny fängt an nur noch zu trinken und streitet mit ihren besten Freunden. Zu guter Letzt, schafft sie es noch, einen Rothirsch totzufahren und sich selber fast auch umzubringen.
    Und solche Vorfälle und Trennungen und und und gibt es in dem ganzen Buch haufenweise.
    Doch trotzdem ist es ein wirklich gutes Buch, was mir sehr gefallen hat und was auch nicht unbedingt das ganz typische „Happy End“ hat Wink


    Zuletzt von Jojo am Di 29 Jun 2010, 23:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Anna McPartlin – So was wie Liebe

    Beitrag von Tin am Sa 11 Jul 2009, 19:02

    Gibt es dazu nicht auch nen Film? Doch, oder?^^
    Also wenn es die gleiche Geschichte ist, find' ichs gar nicht mal so schlecht.
    Es klingt interessant, aber auch, wie du schon sagtest, ein wenig übertrieben^^

    Schön, dass du's vorgestellt hast!
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Anna McPartlin – So was wie Liebe

    Beitrag von Jojo am Sa 11 Jul 2009, 22:15

    Hey!

    Es gibt einen Film, der auch "So was wie Liebe" heißt, mit Ashton Kutcher, oder wie der heißt.
    aber das ist kein bisschen die gleich story Wink
    Also wenn du den Film meinst.
    soweit ich weiß, gibt es zu dem Buch noch keinen Film Wink

    LG Jojo
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Anna McPartlin – So was wie Liebe

    Beitrag von Pooly am Sa 24 Jul 2010, 21:25

    Hey Jojo!

    Danke für die Vorstellung.
    Hm, solche Liebesbücher sind nicht unbedingt mein Geschmack, besonders nicht wenn es so übertrieben dramatisch geschildert ist, wie du sagst. Dem Buch bin ich schon ein paar mal begegnet und ich habe unterschiedliche Meinungen darüber gehört und gelesen, aber ich denke alles in allem, dass es mich eher weniger interessieren wird, auch wenn die Details, die du über die Story verrätst, durchaus interessant klingen.
    Vielleicht fällt es mir ja mal in die Hand, dann werd ich ganz sicher mal reinschnuppern.

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51204
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Anna McPartlin – So was wie Liebe

    Beitrag von Alania am Mo 27 Jun 2011, 22:31

    Hallo, Jojo!

    Danke für deine Rezension!
    Dieses Buch hört sich echt schön an. :) Ab und an lese ich solche Liebesgeschichten doch gerne. ^.^(Cecilia Ahern-Leserin) Und Geschichten in denen fast alle involvierten Personen irgendeinen Schicksalschlag erleiden kenne ich auch und weiß wie unlogisch das nach einiger Zeit wirkt.
    Deine Meinung hat sich aber im Allgemeinen doch sehr positiv angehört und ich werde mal nach dem Buch Ausschau halten. :)
    Es klingt interessant, spannend, aber auch angenehm zu lesen, so für zwischendurch. [=

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Anna McPartlin – So was wie Liebe

    Beitrag von Jojo am Di 28 Jun 2011, 21:12

    Hey Marie und Angie,

    Danke für's Lesen der Rezi xD

    @Marie: Ja, wenn solche Bücher nichts für dich sind, würde ich es dir wohl eher nicht empfehlen, weil es doch schon sehr klischeehaft und dramatisch sind. Es ist eben sehr typisch.

    @Angie: Manchmal mag ich solche Bücher auch echt gern :]
    Ich würde mich über deine Meinung freuen, wenn du es mal gelesen haben solltest.

    Liebe Grüße
    Jojo

    Gesponserte Inhalte

    Re: Anna McPartlin – So was wie Liebe

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 26 Mai 2017, 19:02