Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Jodi Picoult - Neunzehn Minuten

    Austausch
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Jodi Picoult - Neunzehn Minuten

    Beitrag von Tin am Di 07 Jul 2009, 11:00



    Handlung:
    "Es ist vorbei, sagte er. Doch das war es nicht, es fing gerade erst an." - Nach seiner unaussprechlichen Bluttat in der Sterling Highschool zweifelt niemand an der Schuld des siebzehnjährigen Peter Houghton. Doch während der kleine Ort mit den Folgen dieser neunzehn Minuten zu ringen hat, wird das Rätsel um den Ablauf der Tragödie immer größer... Die Bestsellerautorin Jodi Picoult lotet die Hintergründe von großer Schuld und der verzweifelten Suche nach Gerechtigkeit aus.

    "In neunzehn Minuten kann man das Gras in seinem Vorgarten mähen, die Haare färben oder einen Kuchen backen. Neunzehn Minuten dauert es mit dem Auto von Vermont ins beschauliche Sterling, New Hampshire. In neunzehn Minuten kann man die Welt zum Stillstand bringen und einfach aus ihr herausfallen: Neunzehn Minuten kostet es, Rache zu nehmen."
    (Verlagsangaben, übernommen: Klappentext)

    Über die Autorin:
    Jodi Picoult, geboren 1967 auf Long Island, veröffentlichte 1992 ihren ersten Roman, der sofort zu einem großen Erfolg wurde. 2003 wurde sie mit dem New England Book Award ausgezeichnet. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und drei Kindern in Hanover, New Hampshire. Sie gehört inzwischen zu den erfolgreichsten amerikanischen Erzählerinnen weltweit und wurde 2007 in Englandzur Autorin des Jahres gewählt. "Neunzehn Minuten" stand wochelang an der Spitze der New York Times-Bestsellerliste.
    (Verlagsangaben, Piperverlag. Weitere Infos: Jodi Picoult

    Meine Meinung:
    Dieses Buch hat mich schon seit längerem interessiert - seit wir es unserer Deutschlehrerin zu Weihnachten geschenkt haben. Als ich dann letztens in der Buchhandlung war und es da gesehen habe - hat mich der Klappentext sofort gefesselt und ich musste es einfach mitnehmen. Und ich kann sagen: Ich bereue es nicht im geringsten.
    Besonders da das Thema "Amoklauf" so aktuell ist, war es sehr ergreifend. Jodi Picoult führt dem Leser die Gedanken der Opfer, der Ermittler und des Täters so klar vor Augen, dass man direkt in die Geschichte einbezogen wird. Man fiebert mit den Ermittlern, trauert mit den Opfern - und fühlt mit dem Täter.
    Ich liebe Picoults Schreibstil!
    Ein klasse Buch, super geschrieben - ich kanns nur empfehlen.
    avatar
    mirrorsoul
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 733
    Laune : glücklich :)
    Ich schreibe : Gedichte, manchmal auch nur einzelne Verse. Wenn ich gerade in meiner kreativen Phase bin, auch mal Romane, oder besser gesagt Romananfänge bzw. einzelne Kapitel. Irgendwie bin ich nicht kontinuierlich genug und bekomme nie was zu Ende *.* Aber ich mags trotzdem :)
    Texte : mirrorsoul
    Kunst : mirrorsoul
    Sonstiges :

    Re: Jodi Picoult - Neunzehn Minuten

    Beitrag von mirrorsoul am Sa 01 Aug 2009, 12:26

    Hm. Danke für die Vorstellung, klingt auch jeden Fall interessant.
    So was in der Richtung hab ich auch nocht nicht gelesen, dann werde ich wohl mal in unserer Bibo auf die Suche gehen Very Happy
    (Bin da nämlich nicht so der Bücherkauf-Typ ^^)
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Jodi Picoult - Neunzehn Minuten

    Beitrag von Pooly am Sa 24 Jul 2010, 23:45

    Hey Tin!

    Dankeschön, für die Vorstellung.
    Freut mich, dass dir das Buch gefallen hat, es steht nämlich schon seit längerem auf meiner enorm langen Wunschliste. Ich habe schon sehr viel Gutes darüber gehört und gelesen und auch die Rezensionen bei amazon fallen überwiegend sehr gut aus, deswegen wächst mein Drang, es zu lesen, immer mehr.
    Der Kappentext klingt schon so interessant und es wird ein sehr aktuelles Thema angesprochen. Ich bin gespannt auf die Verarbeitung.
    (:


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Jodi Picoult - Neunzehn Minuten

    Beitrag von captaincow am Di 26 Apr 2011, 23:25

    Hey Tin,

    danke für die Vorstellung.

    Dieses Buch steht auch schon länger auf meiner Wunschliste und ich lese immermehr positive Reaktionen darauf, weshalb ich es mir wohl bald kaufen/ausleihen werde. Dann werde ich hier sicherlich auch eine Rezension zu posten :]

    Hat es denn bisher noch jemand hier gelesen? (:

    LG
    Hannah
    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Jodi Picoult - Neunzehn Minuten

    Beitrag von Thora am So 19 Jun 2011, 22:13

    Hey Tin!

    Ich bin wohl die Erste, die das Buch gelesen hat.
    Es ist schon etwas her, aber ich weiß noch, dass ich es sehr gut fand, gerade, weil es den Täter nicht als Ballerspiele spielenden Nazi darstellte, sondern als normalen Jungen, der eigentlich gar nichts getan hat.
    Achtung, Ende Wink:

    Ich fand es total raffiniert und gut durchdacht, das Mädchen auch zur Täterin zu machen. Endlich mal etwas, das nicht so Guter Charakter-Böser Charakter-mäßig aufgebaut ist.
    Also ein sehr gutes Buch, ich bin auch froh, dass ich es gelesen habe, obwohl ich Jugendbücher sonst gar nicht abkann.

    Lg
    Mari
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51043
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Jodi Picoult - Neunzehn Minuten

    Beitrag von Alania am Mo 20 Jun 2011, 22:19

    Hey, Tin!

    Vielen Dank für die Vorstellung des Buches! Es hört sich sehr spannend und auch äußerst vielversprechend an. Deine Meinung ist ja auch sehr positiv ausgefallen und, ich denke, ich werde es auf meine "Will haben"- Liste schreiben. Vielleicht entdecke ich es ja auch einmal in der Bücherei, dann leihe ich es mir auf jeden Fall aus. :)

    Es ist schon wahr. 19 Minuten sind eigentlich nicht so lange, aber es kann trotzdem sehr viel in dieser kurzen Zeitspanne passieren. :'O

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    capitaine_solitaire
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1382
    Laune : die Realität macht mich trunken vor Glück und Verzweiflung
    Ich schreibe : beinahe nur nachts

    ~INK
    ~Die Welt so klein zu unseren Füßen
    ~Die Kriegerprinzessin
    ~Vergiss, was geschehen ist
    Texte : capitaine_solitaire
    Kunst : capitaine_solitaire
    Infos : capitaine_solitaire
    Sonstiges : ich kann lauter schreien, als du denkst

    Re: Jodi Picoult - Neunzehn Minuten

    Beitrag von capitaine_solitaire am Di 21 Jun 2011, 09:01

    Großartiges Buch.

    Ich hab's auch gelesen und mich laufend dabei ertappt, wie mir die Tränen übers Gesicht laufen.

    Nicht nur aus Mitleid für die Opfer, sondern auch ganz klar für den Täter.
    Unglücklicherweise hab ich mich viel zu oft in meine eigene Schulzeit zurückversetzt gefühlt, was unglaublich hart war, aber dafür gesorgt hat, dass ich noch mehr Verständnis hatte...

    Das mag vielleicht unglaublich klingen, aber ich glaube nach diesem Buch hat jeder Mitleid mit dem Täter...

    Gesponserte Inhalte

    Re: Jodi Picoult - Neunzehn Minuten

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 30 März 2017, 12:48