Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Christopher Priest - Prestige: Die Meister der Magie

    Austausch

    Diana
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3025
    Texte : Diana
    Kunst : Diana

    Christopher Priest - Prestige: Die Meister der Magie

    Beitrag von Diana am Mi 20 Mai 2009, 14:05

    Christopher Priest - Prestige: Die Meister der Magie



    Taschenbuch: 459 Seiten
    Verlag: Heyne (6. Dezember 2006)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3453522117
    ISBN-13: 978-3453522114
    Preis: 8,95 €

    Klappentext:
    Ein mysteriöser Vorfall führt den Journalisten Andrew Westley auf die Spur zweier Bühnenmagier, die sich Ende des 19. Jahrhunderts mit allen Mitteln bekämpft haben. Die Auswirkungen dieses Kampfes sind noch hundert Jahre danach zu spüren - denn einer der beiden Zauberer besaß offenbar tatsächlich magische Fähigkeiten. Nur welcher? Und was ist aus seinen Nachkommen geworden?

    Meine Meinung:
    Dieser Roman ist die Vorlage des gleichnamigen Filmes "Prestige-Die Meister der Magie" (zur Filmvorstellung ~klick~) und ich habe ihn gelesen, da ich vom Film mehr als begeistert war! Denn wenn die Verfilmung schon so gelungen ist - muss das Buch dann nicht auch gut sein?
    Ja, das ist es. Es ist anders - aber gut!
    Wie auch der Film lässt es viele Fragen offen. Andeutungen werden gemacht, man vermutet und vermutet - aber die Geheimnisse werden nicht offenbart. Die ganze Handlung ist eine einzige große Illusion.
    Der Roman ist toll geschrieben, es sind so viele Handlungsstränge gleichzeitig, und doch sind sie nachvollziehbar miteinander verknüpft. Man wird getäuscht und hinters Licht geführt, man denkt, man hat das Geheimniss enthüllt und schon tappt man erneut im Dunkeln. Die Story ist wirklich faszinierend.
    Allerdings weicht der Film ganz schön vom Roman ab. Viele Dinge sind völlig anders (zum Beispiel das Ende^^)!
    Die Verfilmung ist in gewissem Sinne dramatischer, der Roman bietet dafür weitere Geheimnisse, die durch zwei weitere Charaktere, die im Film keine Rolle spielen, hinzukommen. Dadurch wird der Roman auch vom späten 19. Jahrhundert zum Teil in die Moderne verlegt - und man trifft auf erstaunliche Verknüpfungen.
    Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen - der Film jedoch besser. Ich weiß nicht, ob es möglicher Weise daran lag, dass ich letzteren zuerst geguckt habe... aber die Darstellungsweise war wirklich außergewöhnlich: fantastisch und faszinierend!
    Wem der Fim gefallen hat, dem wird vermutlich auch das Buch gefallen Wink

    DeStiiNy
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1358
    Laune : schwebelos
    Ich schreibe : nichts und versuche, dem Sog der Sprachlosigkeit zu entgehen
    Texte : DeStiiNy
    Kunst : DeStiiNy
    Infos : DeStiiNy

    Re: Christopher Priest - Prestige: Die Meister der Magie

    Beitrag von DeStiiNy am Mo 29 Jun 2009, 17:17

    ich mag Geschichten, in denen Journalisten Hauptchara sind, die sind soo neugierig *wie ich? Oo

    klingt interessant das Buch, leider habe ich vom Film noch nie gehört :-(
    ich werde mir die filmvorstellung auch mal angucken Very Happy
    Nur verstehe ich den Inhalt nicht ganz, könntest du das bitte etwas ausführlicher schildern?

    Lg Pamela

    Diana
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3025
    Texte : Diana
    Kunst : Diana

    Re: Christopher Priest - Prestige: Die Meister der Magie

    Beitrag von Diana am Mo 29 Jun 2009, 17:48

    Also der Film lohnt sich auf jeden Fall Wink
    Solltest du dir echt mal angucken (:

    Im Prinzip geht es um zwei Bühnenmagier, die sich aus persönlichen Gründen immer weiter übertrumfen wollen. Jeder will besser sein als der andere und zum besten Magier Londons werden. Dabei artet diese Art "Wettstreit" immer weiter aus, bis schließlich die Leben der beiden mehrmals durch das Eingreifen des jeweils anderen in Gefahr geraten.
    Beide Magier haben ihre Geheimnisse und eine Weile sieht es tatsächlich so aus, als würden beide nicht nur auf Tricks zurückgreifen sondern wahre Magie benutzen... stellt sich nur die Frage: Welcher von ihnen tut es wirklich? Oder ist am Ende doch alles bloße Illusion?

    Ich hoffe, das reicht dir soweit Wink Ich finde nämlich den Inhalt sehr schwer in Worte zu fassen, da die Handlung so komplex und überraschend ist... am besten man liest es einfach, dann hat sich dieses Problem nämlich auch erstmal erübrigt^^

    LG Diana

    DeStiiNy
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1358
    Laune : schwebelos
    Ich schreibe : nichts und versuche, dem Sog der Sprachlosigkeit zu entgehen
    Texte : DeStiiNy
    Kunst : DeStiiNy
    Infos : DeStiiNy

    Re: Christopher Priest - Prestige: Die Meister der Magie

    Beitrag von DeStiiNy am Mo 29 Jun 2009, 18:20

    Very Happy
    ich könnte es auf meine Weihnachtsliste setzen
    muss nämlich noch sooo viele Bücher kaufen xDDD

    danke, jetzt habe ich vom Inhalt her mehr durchgeblickt :-)
    Wie ich komplexde Handlungen liiiebe! Very Happy
    es klingt echt interessant, ich hoffe, ich bekomm wirklich bald den Film zu sehen oder das Buch zu lesen *gleich mal in die bücherie geh, um nach buch zu gucken

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Christopher Priest - Prestige: Die Meister der Magie

    Beitrag von Pooly am Mo 20 Jun 2011, 23:37

    Hallo Diana :)

    Danke erst einmal für die Vorstellung hier. Lese ich richtig, der Film hat dir besser gefallen als das Buch? Wie ungewöhnlich. Gut, aber das kann vorkommen, wenn man den Film zuerst sieht, das stimmt.

    Ich wollte den Film schon immer einmal lesen, aber ich denke, ich hatte gar keine Ahnung, dass er auf einer Buchvorlage basierte. Jetzt habe ich meinen Plan natürlich entsprechend umgestellt und möchte zuerst das Buch lesen, bevor ich den Film sehe. Kommt sofort auf meine Wunschliste, klingt einfach so unheimlich interessant.
    Danke für die Vorstellung :)

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Gesponserte Inhalte

    Re: Christopher Priest - Prestige: Die Meister der Magie

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 27 Feb 2017, 17:04