Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Nina Blazon - Faunblut

    Austausch

    Rose
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2559

    Re: Nina Blazon - Faunblut

    Beitrag von Rose am Mo 19 Okt 2009, 11:06

    Ich fand es schön^^ eigentlich in ich nicht für so Happy Ends aber irgentwie hätte ich es doof gefunden wen Feun gestorben wäre er ist klasse flower
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Nina Blazon - Faunblut

    Beitrag von Angoraschka am Mi 20 Jan 2010, 20:49

    Ich hab das Buch diesen Sommer um Sommerleseclub gelesen...
    Und ich dachte erst, es wäre so ein Durchschnittsfantasybuch wie alle andern, die im mom so einem gleichen Grundmuster folgen, aber ganz im Gegenteil..

    Ich war schwerauf begeistert von dem Buch!!!
    Die Charaktere waren glaubwürdig und faszinierend.
    Die Story war super...ich fand das mit ihrer Schwester und den Echos toll... *.*
    Und auch die Liebelei der beiden Hauptcharas ist supergut gelungen...

    Ich fand das Cover o toll, dass ich es auch gezeichnet habe^^
    avatar
    FreeButterfly
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1297
    Laune : »FUCK YOU ALL! I AM BEAUTIFUL. NO MATTER WHAT YOU SAY.«
    Ich schreibe : Es ist egal, was ich schreibe. Doch was es aus euch macht, ist die Hauptsache.





    Texte : FreeButterfly
    Kunst : FreeButterfly

    Re: Nina Blazon - Faunblut

    Beitrag von FreeButterfly am Di 17 Mai 2011, 19:38

    Hey :)
    Danke für die Vorstellung!
    Ich habe es auch gelesen und finde es sogar fantastisch.
    Es hat dieses... "Etwas", das manchen Büchern einfach fehlt.
    Eine wunderbare Story!
    Lg, Jen
    avatar
    Storypassion
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge : 820
    Laune : entspannt
    Ich schreibe : ...an meinem Herzprojekt.
    Texte : Storypassion
    Kunst : Storypassion
    Infos : Storypassion

    Re: Nina Blazon - Faunblut

    Beitrag von Storypassion am Di 14 Jun 2011, 08:45

    Hallo zusammen :)
    Ich lasse auch mal meine Meinung da.


    Die junge Jade lebt in einer Stadt die von der Lady beherrscht wird.
    Tyrannei, Unterdrückung und ein Leben am Rande der Existenz gehören zu ihrem Alltag.
    Ihr Vater, Jakub, betreibt ein kleines Hotel in der Stadt, das eher schlecht als recht läuft. Bis eines Tages ein mysteriöser Mann auftaucht der bei ihnen Quartier bezieht.
    Er ist ein Jäger und auf der Suche nach etwas.
    Denn die Stadt wird von Echos heimgesucht, grausigen Wasserwesen - nicht menschlich, ohne Blut und Leben - die den Menschen nach ihrem Leben trachten.
    Doch Jade wird Zeuge eines Mordes und hegt plötzlich Zweifel, ob die Echos wirklich böse sind.
    Und dann taucht da auch noch der mystische Faun auf - Diener des Mannes, der bei ihrem Vater ins Hotel zieht.
    Faun jedoch hegt von Beginn an tiefen Groll gegen Jade und geht ihr so gut es geht aus dem Weg. Bis zu einer verhängnisvollen Nacht.

    Die Geschichte begann für mich eher verwirrend. Da ich nicht wusste in was für einer Welt ich mich befinde, doch man kam schnell hinter das System und war schnell in den Geschehnissen drin.
    Die Geschichte um Jade ist wirklich anschaulich und spannend erzählt, auch wenn mir der Schreibstil von Nina Blazon erst noch Gewöhnungszeit einräumen musste.
    Sie schreibt sehr bildgewaltig und mit viel Gefühl und viel Phantasie.
    Wenn man erst einmal in der Geschichte drin ist, dann ist es wirklich ein tolles Leseerlebnis durch die vielen Bilder die vor dem geistigen Auge entstehen.
    Ich muss ehrlich sagen, dass ich noch etwas zwiegespalten bin.
    Auf der einen Seite hat mich die Geschichte so mitgerissen, dass ich stellenweise wirklich geweint habe. Doch an anderer Stelle hat es sich auch sehr in die Länge gezogen und man wollte Jade am liebsten nur schütteln und sie aufwecken.
    Es ist eine außergewöhnliche Geschichte, voller Dramatik, Spannung und Liebe - natürlich.
    Und doch lässt sie mich nicht 100%ig überzeugt zurück.
    Ich kann nicht einmal genau den Grund ermitteln, vielleicht muss sich das Buch auch erst noch setzen.

    Doch möchte ich auch zu einem abschließendem Fazit kommen:
    Die Geschichte ist spannend erzählt, man fiebert mit, man weint mit und man lacht mit.
    Die Figuren fand ich wirklich interessant, aber es war für mich nicht viel neues dabei.
    Jade, die sich stets in Gefahr begibt und ihren eigenen Kopf durchsetzt.
    Faun, der wunderschöne Mann mit den Muskeln, der ein dunkles Geheimnis trägt.
    Martyn, Jades bester Freund und Ex-Freund, der sie immernoch liebt.
    Es ist nicht Neues für mich und konnte mich nicht ganz überzeugen.
    Die Geschichte um die Echos und die Herrschaft der Lady hingegen fand ich interessant.
    Nina Blazon schafft eine sehr detailreiche Welt, phantasievoll und schön.
    Aber die "bekannten" Figuren konnten mich nicht überzeugen.


    Daher hier nur 3 von 5 Sternen.

    sunny sunny sunny


    Liebe Grüße,
    Jacky I love you
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Nina Blazon - Faunblut

    Beitrag von Vampirmaedchen am Di 19 Jul 2011, 19:01

    Hey ho!

    Ich habe das Buch vor mehreren Tagen durchgelesen und muss sagen, das es wirklich ein Jugendbuch ist. Es hat mich etwas verwundert, das Faun und Jade auf einmal etwas füreinander empfunden haben, denn es schien mir, als wurde Nina Blazon gesagt: "Ab der Seite müssen sie sich Lieben, vorher nicht". Besonders komisch war es, weil Jade vorher Tam interessant fand ... Na ja, vom Schreibstil her war es wirklich wieder sehr schön und vom inhaltlichen ... Na ja, ich seh es zwiegespalten. Es fing gut an, war auch immerwieder einmal spannend, aber man wurde einfach reingeschmissen in diese Welt und es wurde mit Begriffen um sich geworfen, die erst später - oder gar nicht - erklärt worden waren. Hm. Ich würde es jedem 12 - 14 Jährigem empfehlen, aber für die etwas älteren ( 15 - 20 Jahren ) eben nicht.

    Meine Meinung zu dem Buch ....

    Lg, Vee

    Gesponserte Inhalte

    Re: Nina Blazon - Faunblut

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 27 Mai 2017, 17:38