Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Stephenie Meyer

    Austausch

    Gast
    Gast

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von Gast am Fr 23 Okt 2009, 14:20

    Stephenie Meyer.. eine geniale Autorin. ^.^
    Ich liebe ihren Schreibstil.
    Hab alle Bücher aus der Biss Reihe gelesen und Seelen auch.
    Alle so wundervolle Bücher.
    Ich liebe es einfach. :)
    Vorallem ist Stephenie ja auch nicht so alt. ^^
    Wie viele Autoren. xD
    Und sie kann trotzdem sagenhaft schreiben.
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von Tin am Mo 01 März 2010, 19:39

    Pooly schrieb:Ich habe die Bis(s) Reihe ja auch auf Englisch gelesen und bin wirklich beeindruckt, von Stephenies Schreibstil. Sie schreibt so leicht - jetzt von der Stimmung her, nicht von der Wortwahl - und irgendwie richtig angenehm.
    Genauso sehe ich das eigentlich auch. :)
    Ich habe alle Bücher zuerst auf Englisch gelesen... und war fast ein wenig enttäuscht, als ich die deutschen Bände gelesen habe, weil der original Schreibstil im Deutschen meiner Meinung nach einfach nicht so gut wirkt - was aber ja irgendwo verständlich ist. Wink
    Aber abgesehen davon finde ich, ist Stephenie wirklich eine tolle Autorin, was sie mit ihrer Bis(s)-Reihe erschaffen hat, ist einfach toll. :)

    Lg Tin
    avatar
    Nubigena
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 162
    Ich schreibe : momentan an zwei Projekten.
    Texte : Nubigena
    Kunst : Nubigena

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von Nubigena am So 18 Apr 2010, 16:41

    Als ich mit 16 Jahren "Twilight" auf Deutsch gelesen habe, fand ich es eigentlich recht gut - nicht überragend, aber in Ordnung. Trotzdem fand ich, stieg die Qualität der Übersetzung in Band 2 wirklich, nachdem sie ja auch einen anderen Übersetzer an Bord geholt hatten. Weiter bin ich aber nie gekommen... Es hat sich damals einfach nicht ergeben. Seither habe ich mehrere Male versucht, Buch 1 im Internet auf Englisch noch einmal zu lesen - aber ganz ehrlich: Ich finde ihren Schreibstil einfach nur schlecht, unglaublich simpel (zumindest im ersten Buch, nachher wirds besser), so simpel, dass ich mir bereits ein paar Male gedacht habe: Gemeinsam mit Leo könnte ich auch so schreiben oO Hmm, vielleicht habe ich auch einfach das Gefühl für "Einfachheit des Schreibens" nicht, bei mir darf es ruhig etwas "poetischer" sein *gg* Ich schätze, ich tanze mit meiner Meinung wirklich aus der Reihe Very Happy
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 23 Apr 2010, 09:57

    hey wisst ihr schon das von Stephenie Meyer ein neues Buch bald rauskommt? Very Happy
    soll wohl (soweit hab ich es gehört) Bis(s) zum Sonnen-oder Mondschein heißen aber nicht um Bella und Edward gehen 0_o
    hmmm
    :) wollt nur mal so sagen Wink
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von Pooly am Fr 23 Apr 2010, 10:11

    Klärchen (;
    Dazu gibts sogar schon einen ganzen Thread ^.^

    Neuer Roman von Stephenie Meyer


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von Gast am So 18 Jul 2010, 10:23

    Hy,

    lach wer kennt die Biss Reihe nicht.
    Ehrlich, der erste Band dieser Saga hätte mir schon gereicht, aber naja. Den zeiten mochte ich nicht und die letzten beiden waren wieder OK. So schön wie das Ende war, aber wie viele schon sagten fandten ich den Schluß etwas langweilig. Ein Kampf wäre schon schön gewesen, warum, weil das ganze tamtam vorher um Zeugen zu suchen usw völlig umsonst war meiner meinung nach.

    LG Claudia
    avatar
    KyraMcGillan
    Leibeigener
    Leibeigener

    Beiträge : 10
    Laune : meistens eigentlich gut
    Ich schreibe : wenn möglich fantasy, auch mal erotik^^ aber eher weniger. mein größtes problem ist es einen Schluss zufinden =)

    sonst war ich überzeugter Erzähler-Stil. Mittlerweile bin ich in die recht schwere Ich-Perspektive gewechselt.
    Texte : KyraMcGillan
    Kunst : KyraMcGillan

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von KyraMcGillan am Do 23 Dez 2010, 13:10

    so jetzt tanzt hier mal wirklich einer aus der Reihe. Ich mag die Biss Bücher nicht! Ich habs mir mal den Ersten Band geliehn, angefangen zu lesen... und aufgegeben! Das liegt aber nicht wirklich am Schreibstil oder so, sondern eher über die "Unbesiegbarkeit" der Vampire. Ich will Vampire denen Sonnenlicht etwas ausmacht. Wodurch sie dann wenigstens eine kleine Schwachstelle nach den Werwölfen haben! Naja meine Meinung und bis jetz stand ich immer alleine damit da!

    Allerdings... muss ich sagen ICH LIEBE SEELEN! und ich finds noch besser das auch dieses Buch verfilmt werden soll. Auch wenn ich danach bestimmt total schlecht gelaunt bin. Da man dieses Buch denke ich relativ schlecht in ein Film verpacken kann! Gut die ersten 200 Seiten kann man kürzen, da passiert jetz nich das wichtigste vom Film. Aber wie machen sie das mit der Höhle? Fragen über Fragen, mal gucken was daraus wird!

    Liebe Grüße
    Jasmin


    PS: CLAUDIA XD deine Signatur is wahnsinnig Geil! Ich liebe Dean =)
    avatar
    miedabub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2609
    Laune : Müde
    Ich schreibe : das was mir einfällt
    Aktuell: eine FF

    Texte : miedabub
    Kunst : miedabub

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von miedabub am So 15 Mai 2011, 10:31

    Hallo

    Ich wollte mal fragen was ihr zu Stephenie Meyer Schreibstil?

    Ich habe heute ein Artkiel gelesen bei FBB wo gesagt wird das sie wie eine Schülerin der 6. Klasse schreibt.
    Twilight" ist auf dem Level einer sechsten Klasse und voll mit grammatischen Fehlern und merkwürdigen Sätzen."
    Quelle FBB

    Was sagt ihr dazu?
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von Pooly am So 15 Mai 2011, 10:44

    Also okay, sagen wir mal dazu, dass wohl jeder Autor manchmal den ein oder anderen Fehler macht. Wenn in der Übersetzung oder im Original Fehler sind, dann ist das im Grunde die Schuld des Lektors, der sich ja eben um diese Unzulänglichkeiten zu kümmern hat und das kann der Autorin nicht vorgeworfen werden. So viel also dazu.

    Man kann nicht abstreiten, dass sie einen flüssigen Stil hat, man kann ihn gut lesen, ich zumindest kann daran nichts aussetzen. Es gibt viel schlimmere Jugendbücher. Klar, ihr Stil ist nicht besonders außergewöhnlich oder metaphorisch oder so, aber es ist ja eben auch ein Jugendbuch und ich fand immer, dass ihre Worte reichen, um Bilder in meinem Kopf zu schaffen.

    Ich bin kein Fan mehr von Twilight, aber nur weil ich die Geschichte nicht mag, den Schreibstil dumm zu machen, ist ein bisschen daneben. Ich verstehe auch gar nicht, warum du solche Kommentare hier postest, Mie, schreib doch lieber deine eigene Meinung. ;]


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    miedabub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2609
    Laune : Müde
    Ich schreibe : das was mir einfällt
    Aktuell: eine FF

    Texte : miedabub
    Kunst : miedabub

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von miedabub am So 15 Mai 2011, 11:32

    Weil ich sehen wollte was ihr dazu meint.
    Ich persönlich möchte die Bücher an sich, doch fand ich einige Sachen schon übertrieben. Ich kenne mich aber in Sachen Stil nicht gut bis gar nicht aus daher will und kann ich nichts dazu sagen.
    avatar
    SaKi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9643
    Laune : wintererwartend.
    Ich schreibe : und verliere mich.

    Texte : SaKi Kunst: SaKi Infos: SaKi
    Sonstiges :

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von SaKi am Fr 08 Jul 2011, 15:28

    miedabub schrieb:
    Ich habe heute ein Artkiel gelesen bei FBB wo gesagt wird das sie wie eine Schülerin der 6. Klasse schreibt.
    Twilight" ist auf dem Level einer sechsten Klasse und voll mit grammatischen Fehlern und merkwürdigen Sätzen."
    Quelle FBB

    Was sagt ihr dazu?
    Dem stimme ich absolut zu!

    Pooly schrieb:Also okay, sagen wir mal dazu, dass wohl jeder Autor manchmal den ein oder anderen Fehler macht. Wenn in der Übersetzung oder im Original Fehler sind, dann ist das im Grunde die Schuld des Lektors, der sich ja eben um diese Unzulänglichkeiten zu kümmern hat und das kann der Autorin nicht vorgeworfen werden. So viel also dazu.
    Das ist leider Humbug, liebe Marie. Ein Lektor ist natürlich dazu da, Fehler jeglicher Art im vorliegenden Manuskript zu finden, aber wenn der Autor nicht mitarbeitet (es ist das Werk des Autors, nicht des Lektors, nicht wahr?) bzw. wenn der Autor Mist anliefert, dann kann selbst der beste Lektor nichts mehr aus dem literarischen Schund herausholen. Da ich allerdings ein paar Dinge gesehen hab z.B. im ersten Band, die ein Armutszeugnis für den betreffenden Lektor sind, möchte ich diesen Menschen auch ungern vollständig in Schutz nehmen. Ich wollte nur aufklären, dass es mitnichten die alleinige Aufgabe eines Lektors ist, das Werk richtig gut zu machen. Wenn dem so wäre, könnte ja a.) jeder ankommen und müsste diese Berufsgruppe b.) um einiges besser bezahlt werden.

    Zurück zu Frau Meyer: Ich finde ihre Romane, wenn man diese Schriftstücke denn so nennen kann, abgrundtief schlecht. Ihr Schreibstil ist furchtbar, nicht nur »einfach« oder gar »einfach verständlich«, sondern »einfach schlecht«. Diese Fehler, die ihr unterlaufen sind unglaublich peinlich und hätte ich diese Bücher geschrieben, wäre ich wahrscheinlich vor Scham im Boden versunken und nie wieder freiwillig aufgetaucht. Die Charaktere sind flach und Bella ist die geborene Mary Sue, die sich Stephenie gebastelt hat, um sich selbst diesen pseudoperfekten Vampirschönling angeln zu können. Natürlich zusammen mit dem eifersüchtigen Werwolfnebenbuhler.
    Ich kann mir schon denken, warum pubertierende Mädchen auf solche Geschichten abfahren, aber meine Schwester z.B. (Mitte 30) mochte den ersten Film auch und eine gute Freundin und Kommilitonin von mir schockte mich letztens im Auto mit dem New Moon Soundtrack (ich liebe ein paar der Lieder und frag mich, was die Bands dazu bewogen hat, sich für so einen Film herzugeben ... wahrscheinlich die Kohle) und der Aussage, sie liebe die Filme, weil Jacob ja so toll sei. Da ist mir kurzzeitig das Gesicht runtergefallen.
    Nun ja ...

    Ich will niemandem hier die Freude an den Büchern nehmen – wenn ihr sie mögt, ist das in Ordnung. Ich finde nur, sie sind literarisch in etwa so wertvoll wie diese ganzen Kitschromane, die es in jeder Buchhandlung irgendwo ganz weit hinten gibt. Nur dass Frau Meyer damit deutlich mehr verdient hat als die anderen Schundautoren Very Happy

    Nix für ungut study
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von Pooly am Fr 08 Jul 2011, 17:49

    Noch einmal zur Sache Lektor/Autor: Darüber lässt sich streiten. Ich bleibe bei meiner Meinung, dass zumindest Rechtschreibfehler nicht dem Autor vorzuwerfen sind. Natürlich kann der Lektor nicht viel machen, wenn der Stil Mist ist - allerdings hat er Verlag sich ja auch entschieden, das Buch zu verlegen, also ich es eben auch die Aufgabe des Teams so viel herauszuholen wie möglich.
    Wie gesagt, lässt sich drüber streiten. Darüber hatten wir in Buchwissenschaft schon ewige Diskussionen und selbst in vielen Folgen des Literarischen Quartetts, die ich mir letztens ansehen musste, wurde dieses Thema - wie viel denn nun der Lektor eigentlich am Buch mitwirkt und ob er es gut oder schlecht machen kann - immer wieder besprochen.
    Also denke ich nicht, dass es Humbug ist Wink


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    SaKi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9643
    Laune : wintererwartend.
    Ich schreibe : und verliere mich.

    Texte : SaKi Kunst: SaKi Infos: SaKi
    Sonstiges :

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von SaKi am Fr 08 Jul 2011, 19:49

    Natürlich umfasst der Beruf des Lektors, z.B. Rechtschreibfehler, die dem Autor entgangen sind, auszumerzen! Dennoch ist es nicht der Lektor, der sie ausmerzt, sondern der Autor. Der Lektor streicht prinzipiell an, gibt Vorschläge und Hinweise. Der Autor muss es umsetzen, denn es ist sein Werk.
    Natürlich gibt es wie in jeder Branche gute und weniger gute Vertreter. Wenn der Lektor unaufmerksam ist (Stress durch Überarbeitung, Beruf verfehlt, Zeitdruck durch Veröffentlichungstermin, Berufsblindheit, eigene Unsicherheiten oder Dinge übersehen – die Gründe können vielfältig sein), dann entgehen ihm natürlich Fehler. Das darf natürlich nicht passieren! Und auch der anschließende Übersetzer hat die Aufgabe, die beiden Sprachen (Quell- und Zielsprache) nicht nur gut, sondern sehr gut zu beherrschen. Hier können eventuell unterlaufene Fehler ausgemerzt werden, doch ein Eingriff ins Originalwerk ist nicht mehr möglich.

    Es ist einfach ein Zusammenspiel zwischen vor allem Autor und Lektor. Wenn einer von beiden schlecht ist, kann der andere auch nichts mehr machen.
    Im Fall von Frau Meyer glaube ich allerdings, dass ihr vom Verlag derart Honig ums Maul geschmiert wurde, dass sie sich und ihr Werk für supergenial hält. Und es gibt absolut nichts, von dem sie weiter entfernt wäre als von »supergenial«. Die Qualität des Lektorats kann ich nicht beurteilen, vielleicht haben die ja schon das Maximale rausgeholt aus dem Originalmanuskript Wink Vielleicht waren das aber auch unfähige Deppen. Who knows? Wir alle kennen das Rohmanuskript nicht.
    Aber das, was davon letztendlich auf den internationalen Buchmarkt gekommen ist, ist nichts weiter als Schund in meinen Augen. Und es hat einen unglaublichen Rattenschwanz noch größeren Schunds hinter sich hergezogen.
    avatar
    LittleNugi
    Lebt am Hofe
    Lebt am Hofe

    Beiträge : 38
    Ich schreibe : Götterdämmerung Buch 1: Feuer (Kane&Haley)

    Texte : LittleNugi
    Kunst : LittleNugi

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von LittleNugi am Mo 08 Okt 2012, 17:29

    Ich kannte diese Autorin vor den Büchern Twilight garnicht. Also sollte sie etwas davor geschrieben haben dann sorry. *grins*

    Die Twilight-Bücher fand ich okay. Sie wurden aber leider von Band zu Band schlechter und es fiel mir immer schwerer der Geschichte zu folgen.
    Wogegen mir das Buch Seelen sehr gut gefallen hat. Ich hatte es an 2 Tagen trotz Studium und Arbeit durch. *lach* Und ich freu mich auf die kommende Verfilmung und die darstellung von Wanda und Jared. *_*
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8470
    Ich schreibe : Die Ferne des Winters
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von Tan am Do 01 Aug 2013, 10:03

    Hallo,
    hm, Stephenie Meyer. Ich bin zwiegespalten.
    Ich habe die Biss-Bücher gelesen, und auch "Seelen". Letztgenanntes hat mir wahnsinnig gut gefallen, ich habs zweimal gelesen.
    Die Biss-Serie war auch, sagen wir, okay. Ich meine, es ist schon eine Leistung, zu veröffentlichen - ich finde nur, an vielen Stellen hat Stephenie sich einfach zu oft wiederholt. Dinge doppelt, dreifach, wenn nicht sogar öfter genannt, und ich dachte nur "Och, das weiß ich doch schon, und ich habs auch nicht vergessen - denkst du, deine Leser sind doof und können sich nichts merken?". Ganz ehrlich, das war mir oft etwas zu viel.
    Zu meinen Lieblingsautoren wird sie wohl nie gehören, auch wenn "Seelen" eines meiner Lieblingsbücher ist. Dennoch habe ich Achtung vor ihr.

    Liebe Grüße
    Tan
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von Gast am Do 26 Dez 2013, 15:43

    Huhu :)
    Also ich liebe das erste Teil vom Bis(s) Buch. Das zweite mochte ich erlich gesagt am wenigsten, da Edward nur selten erschien. Die anderen Bücher waren OK. Im moment lese ich Seelen und ich hatte echt große erwartungen gehabt, da ich das erste Bis(s) Buch von ihr so mochte. Aber Seelen, naja. Es ist nicht schlecht aber mir fehlt da die Spannung.

    lg Kristina.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Stephenie Meyer

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 20 Okt 2017, 14:43