Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Effi Briest

    Austausch
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Effi Briest

    Beitrag von Tin am Di 10 März 2009, 18:09

    Effi Briest
    - In einer welt voller Zwänge entschied sie sich für die Freiheit. -



    Handlung (www.zelluloid.de)
    "Effi Briest" spielt in der nach strengen Konventionen lebenden besseren Gesellschaft im Preußen des späten 19. Jahrhunderts. Die erst 17jährige, lebenslustige Effi wird von ihren Eltern dazu gedrängt, den viel älteren Baron von Instetten zu heiraten. Die Verbindung ist unglücklich und Effi flüchtet sich in eine Affäre mit dem leichtlebigen Charmeur Major Crampas. Als von Instetten Jahre später von dem Betrug seiner Frau erfährt, tötet er den Widersacher im Duell, verstößt Effi und verbietet ihr den Umgang mit der gemeinsamen Tochter.

    Meine Meinung
    Mit Hinblick auf die Romanvorlage von Theodor Fontane lässt sich definitiv darüber streiten, ob Hermine Huntgeburth mit ihrer "Neuinterpretation" von Effi Briest nun ein Meisterwerk geschaffen, oder Fontanes berühmten Roman durch den Dreck zieht.
    Entgegen der Meinung vieler Kritiker, halte ich den Film für gelungen. Julia Jentsch ist in ihrer Rolle als Effi einfach großartig und auch die übrige Besetzung könnte meiner Meinung nach passender kaum sein.
    Einziges Manko: Frei nach dem Motto "sex sells" enthüllt Hermine Huntgeburth all das, was Fontane als Ambivalenzen sah, führt seine Andeutungen vollständig aus. (Weshalb der Film von einigen meiner Stufenkameraden liebevoll als "Softporno" bezeichnet wird Wink) Doch auch dem Ganzen "Sex" kann man immernoch etwas positives abgewinnen: Die Beziehung zwischen Effi und Innstetten, ihrem Mann wird verdeutlicht, ihr Drang zur Freiheit klarer.
    Meiner Meinung nach ist Hermine Huntgeburth auch mit ihrer Neuausführung des Endes kein "Fehler" unterlaufen, betrachtet man in diesem Zusammenhang die Vorlage von Fontanes Roman, den Fall der Elisabeth von Ardenne.
    Der Meinung vieler Kritiker, die Verfilmung Rainer Werner Fassbinders (aus welchem Jahr sie auch immer stammen mag^^) sei um einiges gelungener als die Neuverfilmung nach Hermine Huntgeburths Regie, kann ich mich ganzund gar nicht anschließen - was aber villeicht auch an meinem Alter liegen mag Wink

    Alles in allem kann ich nur sagen: Ich hätte nicht damit gerechnet, dass der Film mir so gefällt - entgegen allen schlechten Kritiken finde ich: eine gelungene Verfilmung und keinerseits ein Verriss des Romans.
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Effi Briest

    Beitrag von June am Di 10 März 2009, 18:33

    Wir haben das Buch gelesen und ganz ehrlich:
    Schlimmer als das Buch oder die Verfilmung in schwarz-weiß, die wir gesehen haben, kann dieser Film gar nicht sein!
    Hoffentlich komme ich noch dazu, den zu sehen, irgendwie interessiert der mich Wink
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Effi Briest

    Beitrag von Tin am Di 10 März 2009, 18:52

    Der Film in Schwarz-weiß war sicher die Verfilmung mit der komischen Shygulla-Kuh als Effi von Rainer Werner Fassbinder -.-
    Hab den Roman noch nicht durch...schreib mittwoch klausur darüber
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Effi Briest

    Beitrag von June am Di 10 März 2009, 18:53

    Ja, die war das ô.O
    Schrecklich, ne?
    Meine Deutschlehrerin fand die toll >,<

    Ich hab' das Buch schon lange durch, will es aber in den Osterferien noch mal zur AbiturVorbereitung lesen ^^
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Effi Briest

    Beitrag von Tin am Di 10 März 2009, 19:01

    Jaaa, total schrecklich!
    Sowas von schrecklich!!!

    Hmm...ich würds gerne in den Osterferien lesen...aber dann ist die Klausur "leider" schon vorbei^^
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Effi Briest

    Beitrag von Dawn am Mi 11 März 2009, 09:05

    Man wir haben das Buch gerade beendet und die Klausur darüber geschrieben. Toll xD
    Ich kenne nur die ganz alte Version.
    Aber irgendwie würde die neue mich auch mal interessieren.

    Lg, Alex
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Effi Briest

    Beitrag von Tin am Mi 11 März 2009, 15:30

    Also ich kann die Neue wie gesagt nur empfehlen. Selbst die aus meiner Stufe, die den Roman hassen (so wie ich^^) fanden den Film wirklich gut...
    avatar
    Evy
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3372
    Laune : Joa, chic. Eher gut, selten schlecht, ne?
    Ich schreibe : Am liebsten Songtexte, Gedichte und mit anderen zusammen.
    Texte : Evy
    Kunst : Evy

    Re: Effi Briest

    Beitrag von Evy am Mo 16 März 2009, 17:26

    Hmm ... ich hatte auch überlegt mir den anzuschauen ...
    Aber Marie wollte nicht XD
    Wir haben das auch in der Schule mehr oder weniger "durchgesprochen" ... also ein Vortrag drüber gehört und ich fand Roman eigentlich ... ganz interessant ... naja mal sehen, vielleicht ergibt sich ja iwann nochmal die Möglichkeit den doch zu schauen :)
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Effi Briest

    Beitrag von Jojo am So 11 Jul 2010, 13:53

    Ich wollte den Film immer gerne im Kino sehen...
    Aber niemand wollte da mit mir rein... -.-
    Und bis jetzt habe ich ihn auch noch nicht gesehen, weil ich irgendwie immer zu faul bin, mir die Filme dann auf DVD auszuleihen und außerdem ist das ja auch irgendwann ziemlich teuer, also wenn sich das häuft.

    Jedenfalls werd ich ihn hoffentlich bald noch mal sehen können.
    Auch wenn er dann im Fernsehen laufen sollte... Hoffentlich passe ich ihn dann nicht ^^

    eyjey
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 621
    Texte : eyjey
    Kunst : eyjey

    Re: Effi Briest

    Beitrag von eyjey am So 11 Jul 2010, 15:08

    Also ich kenne weder die alte, noch die neue Verfilmung von Effie Briest, aber wenn ich schon den Untertitel auf dem Filmplakat sehe....

    Vorsicht, es wird jetzt ein bisschen emotional!

    "In einer Welt voller Zwänge entschied sie sich für die Freiheit"
    Hat hier jemand das Buch gelesen? Effie ist am Ende alles andere als frei.
    Und hat sie sich jemals zu irgendwas entschieden? Zur Hochzeit mit Instetten? Hat sie sich entschieden mit Crampas zu gehen - "frei" zu sein?
    Lässt sie nicht viel mehr alles mit sich geschehen?
    Kämpft sie am Ende heroisch dafür, dass aus ihrem Leben doch noch etwas wird? Für Glück, für Freiheit?
    Nein, sie stirbt einsam im Hause ihrer Eltern.

    Wie auch immer der Film sein mag, der Untertitel ist definitv misslungen.

    Sehen möchte ich den Film nun erst recht gerne. Wenn auch mit etwas geschmälerter Erwartungshaltung.

    Doch vielleicht ist es auch ein weites Feld, ein zu weites Feld...?

    Gesponserte Inhalte

    Re: Effi Briest

    Beitrag von Gesponserte Inhalte

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 22 Okt 2017, 21:13