Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Das Buch des Monats

    Teilen

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51550

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Alania am So 24 Jan 2010, 00:36

    Kann dir nur raten, ihn dir anzuschauen. Spielt ihn aber eh immer wieder im fernsehen.

    Ich hab bis jetzt nur einen Teil gesehen, fand ihn aber richtig gut. Very Happy

    ____

    So, ich habe ein neues Buch des Monats:

    DIE TRIBUTE VON PANEM


    Inhalt:

    Überwältigend! Von der Macht der Liebe in grausamer Zeit ... Nordamerika existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung. Alljährlich finden grausame Spiele statt, bei denen nur ein Einziger überleben darf. Als die sechzehnjährige Katniss erfährt, dass ihre kleine Schwester ausgelost wurde, meldet sie sich an ihrer Stelle und nimmt Seite an Seite mit dem gleichaltrigen Peeta den Kampf auf. Wider alle Regeln rettet er ihr das Leben. Katniss beginnt zu zweifeln - was empfindet sie für Peeta? Und kann wirklich nur einer von ihnen überleben? Eine faszinierende Gesellschaftsutopie über eine unsterbliche Liebe und tödliche Gefahren, hinreißend gefühlvoll und super spannend.

    Meine Meinung:
    Ich habe geheult. Ich bin vor Auregung in meinem Zimmer herumgehüpft. Und am Ende habe ich fürchterlich geflucht.
    Es ist wirklich lange her, dass mich ein Buch so stark an sich fesseln konnte.
    Gestern Abend um neun habe ich es ungefähr angefangen und ca. drei Uhr morgens hatte ich es beendet.

    Ich bin mit einer wirklich sehr kritischen Einstellung an das Buch herangegangen, wollte penibel alles aufschreiben, was mir nicht gefällt, doch am Ende ... tja ... Da blieb nicht wirklich viel übrig, was mir nicht gefallen hat.
    Es hat keine 29 Seiten gedauert, da habe ich schon geweint.
    Keine zwanzig Seiten schon wieder.
    Dann, als etwas sehr Schlimmes passiert ist ...
    - Damit, die Leute, die es gelesen haben, wissen was ich meine:
    Spoiler:
    Blumen, Singen, Brot aus Distrik 11
    ... konnte ich mich geschlagene zehn Minuten gar nicht einkriegen.

    Das, was im Buch geschehen ist, es war so schrecklich, so unglaublich.
    - Und noch immer finde ich es ein wenig unlogisch, das sich die Kinder nicht einfach weigern, na gut ... wahrscheinlich würden es die Spielemacher nicht zulassen ... -

    Spoiler:
    Nur das Ende ... Dieses Ende.
    Ich hasse Gale. >.<
    Peeta for ever!

    Es ist ein Buch, das ich bestimmt wieder lesen werde!

    Rezensionen im Forum
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51550
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Alania am Mo 05 Jul 2010, 18:39

    Ich habe ein neues Lieblingsbuch und ein neues Buch des Monats:

    Markus Zusak - Der Joker


    Inhalt:

    In Eds Briefkasten liegt - eine Spielkarte. Ein Karo-Ass. Darauf stehen drei Adressen. Die Neugier treibt ihn hin zu diesen Orten, doch was er dort sieht, bestürzt ihn zutiefst: drei unerträglich schwere Schicksale, Menschen, die sich nicht selbst aus ihrem Elend befreien können. Etwas in Ed schreit: »Du musst handeln! Tu endlich was!« Dreimal fasst er sich ein Herz, dreimal verändert er Leben. Da flattert ihm die nächste Karte ins Haus. Wieder und wieder ergreift Ed die Initiative - doch wer ihn auf diese eigenartige Mission geschickt hat, ist ihm völlig schleierhaft.


    Eine Geschichte über Zivilcourage, ungeheuer spannend und mit viel Situationskomik erzählt.



    Ich werde das Buch gleich rezensieren und dann die Rezension verlinken. Wink Doch um es gleich zu sagen: Das Buch ist FANTASTISCH!


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51550
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Alania am Fr 06 Aug 2010, 18:14

    Haha ... Anscheinend wird dieser Thread zu meinem persönlichen Blog. XD
    Na, gut, wenn niemand will. ^^

    Mein Buch des Monats [ja lyncht mich, es ist HoN]:




    Zoey Redbird is the youngest High Priestess in House of Night history and is the only person, vamp or fledgling, that can stop the evil Neferet from raising all kinds of immortal trouble. And she might just have a chance if she wasn't so busy being dead. Well, dead is too strong a word. Stevie Rae knows she can bring her BFF back from her unscheduled va-cay in the Otherworld. But it's going to take a lot more than hoping to bring Zoey back. Stevie Rae will have to give up a few secrets of her own ...

    Meine Meinung:

    Ja, ich weiß, jeder hasst die HoN Bücher, aber sie werden mit jedem Band besser!
    Ich finde diesen siebten Band richtig gelungen! Spannend und was bestimmte Stellen angeht nicht so übertrieben, wie die vorherigen Bücher!


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Pooly am Fr 06 Aug 2010, 18:28

    Okay, dann mach ich auch mal Wink

    Mein Buch des Monats bis jetzt ist


    SHERLOCK HOLMES III


    Ich bin erst etwa bei der Hälfte, aber die Story ist schon wieder so spannend und interessant. Außerdem LIEBE ich Sherlock Herzchen
    Ich muss mir die Tage unbedingt die nächsten Bände bestellen!


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Amira am Fr 13 Aug 2010, 12:11

    ~Monat Ausgust~

    Mein Buch des Monats bzw. Bücher des Monats, da es sich um einer Triologie handelt, sind die Romane Fortunas Tochter, Portrait in Sepia und
    das Geisterhaus von Isabel Allende.




    "Eliza Sommers, eine der vielschichtigsten und modernsten Frauengestalten in Allendes bisherigem Werk,
    geht einen abenteuerlichen Weg: Als chilenisches Findelkind in der Obhut einer englischen Familie
    in Valparaiso aufgewachsen, bricht sie, kaum 17jährig, aus dieser wohlbehüteten Welt aus und
    stürzt sich auf der Suche nach ihrem Geliebten in die Wirren des kalifornischen Goldrausch."





    "Die junge Aurora del Valle wächst bei ihrer Großmutter auf. Diese tut alles, um die Vergangenheit der Enkelin zu verwischen
    und sie in die feine Gesellschaft Chiles einzuführen.
    Als Aurora den Gutsherrensohn Diego heiratet, scheint ihr Weg vorgezeichnet, gäbe es nicht die Geheimnisse ihrer Kindheit."






    "Eine Familiensaga, die zum Welterfolg wurde: Über vier Generationen hinweg erzählt Isabel Allende
    die wechselhafte Geschichte der Familie des chilenischen Patriachen Esteban Trueba und seiner
    hellsichtigen Frau Clara und führt uns mit der ihr eigenen Fabulierkunst durch eine Zeit, in der
    persönliche Schicksale und politische Gewalt eng miteinander verwoben sind."
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Amira am Di 14 Sep 2010, 15:59

    ~Monat September~

    Mitllerweile haben wir ja schon den 13.Septmeber und hiermit steht fest, dass wohl Ruiz Zafon mit seinem Spiel des Engels mein Buch des Monats wird Herzchen






    Barcelona in den turbulenten Jahren vor dem Bürgerkrieg: Der junge David Martín fristet sein Leben als Autor von Schauergeschichten. Als ernsthafter Schriftsteller verkannt, von einer tödlichen Krankheit bedroht und um die Liebe seines Lebens betrogen, scheinen seine großen Erwartungen sich in nichts aufzulösen. Doch einer glaubt an sein Talent: Der mysteriöse Verleger Andreas Corelli macht ihm ein Angebot, das Verheißung und Versuchung zugleich ist. David kann nicht widerstehen und ahnt nicht, in wessen Bann er gerät - und in welchen Strudel furchterregender Ereignisse.
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Salissa am Di 14 Sep 2010, 18:22

    ~ September ~

    Erst dachte ich ja, dass Nach dem Sommer mein Lieblingsbuch in diesem Monat wird, aber dann habe ich dieses hier angefangen. Und obwohl ich es noch nicht durch habe, gefällt es mir unglaublich gut:



    Inhalt:
    Cheerleader Isobel Lanley is horrified when she is paired with Varen Nethers for an English project, which is due—so unfair—on the day of the rival game. Cold and aloof, sardonic and sharp-tongued, Varen makes it clear he’d rather not have anything to do with her either. But when Isobel discovers strange writing in his journal, she can’t help but give this enigmatic boy with the piercing eyes another look.

    Soon, Isobel finds herself making excuses to be with Varen. Steadily pulled away from her friends and her possessive boyfriend, Isobel ventures deeper and deeper into the dream world Varen has created through the pages of his notebook, a realm where the terrifying stories of Edgar Allan Poe come to life.

    As her world begins to unravel around her, Isobel discovers that dreams, like words, hold more power than she ever imagined, and that the most frightening realities are those of the mind. Now she must find a way to reach Varen before he is consumed by the shadows of his own nightmares. His life depends on it.

    Meine Meinung:
    Es ist nicht der Schreibstil, der mich beim Lesen so mitreißt, als vielmehr die Charaktere und die aufgebaute Atmosphäre.
    Isobel und Varen werden sehr glaubwürdig dargestellt, ich habe beide gleich ins Herz geschlossen und sie sind absolut keine Klischeetypen, wie ich bei Isobel erst befürchtet habe.
    Der Leser wird in eine Welt voller Gehemnisse gerissen, der man nicht widerstehen kann ...
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Amira am Mo 29 Nov 2010, 22:04

    Buch des Monats November

    Bevor der Monat rum ist, hier mein Buch des Monats:
    Nach Anschauen des Kinofilmes, habe ich beschlossen mich (wieder einmal) durch alle Bücher zu lesen :]







    Nach dem Tod seiner Eltern wuchs Harry Potter bei Verwandten auf und musste unter der Treppe schlafen,
    während sein verwöhnter Cousin zwei eigene Zimmer hatte.
    Im Alter von elf Jahren erfährt er, dass er der Sohn eines Zauberers und einer Hexe ist, die der dunkle Magier Lord Voldemort tötete.
    In der Zauberschule Hogwarts, die Harry Potter nun besucht, findet er heraus, dass Lord Voldemort hinter dem Stein der Weisen her ist,
    um seine alte Macht wiederzuerlangen.
    Harry Potter bleibt nicht mehr viel Zeit um zu handeln...

    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Amira am So 20 Feb 2011, 16:46

    Mein Buch des Monats Februar im Jahr 2011 ist...

    ...eindeutig 'Der Mitternachtspalast' von Carlos Ruiz Zafon :3



    Direkt nach ihrer Geburt in Kalkutta wären die Zwillinge Ben und Sheere beinahe einem Auftragsmord zum Opfer gefallen. Um die Kinder vor dem unbekannten Verfolger zu verbergen, wachsen sie getrennt auf: Ben in einem Waisenhaus, Sheere bei ihrer Großmutter, mit der sie durch ganz Indien irrt. Doch 1932, als die beiden sechzehn werden, beginnen die Schrecken von neuem; es kommt zu mysteriösen Todesfällen in ihrem Umfeld. Ben vermutet eine Verbindung zu ihrem Vater, der bei einem tragischen Unglück ums Leben kam. Auf der Suche nach der Wahrheit geraten die Zwillinge immer tiefer in die düstere Unterwelt Kalkuttas. Es beginnt ein grausiges Spiel um Leben und Tod – mit einem Widersacher, dessen Wahn alles Vorstellbare übersteigt.


    Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mir die anderen zwei Bände auch kaufen werde (:
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Pooly am Di 22 Feb 2011, 16:59

    Oh wow, das klingt ja interessant, Naomi, und das Buch sieht auch klasse aus! Kommt schon mal auf meine Wunschliste, danke Very Happy

    Ich hab leider diesen Monat noch nichts gelesen. Nur ein Gesetzbuch für Medienrecht, aber das zählt wohl kaum ^^"


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von captaincow am Di 22 Feb 2011, 21:57

    Wow, Naomi, das Buch wollte ich auch noch lesen. Magst du vielleicht mal eine Rezension dazu schreiben? Wobei die ja eigentlich nur gut ausgehen kann, wenn es dein Buch des Monats ist Very Happy
    Mein Buch des Monats Februar 2011 ist:


    Harry Driscoll, 26, tut alles, um ein klischeefreies Leben zu führen, beruflich wie privat. Das größte Klischee von allen ist für ihn die Liebe. Bis Evie auftaucht und er merkt, dass Liebe neu erfunden werden kann, wenn sich dafür nur die richtigen Verrückten finden. – Ein tragikomischer Liebesroman für alle, die Liebesromane hassen.
    Quelle
    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Goldstaub am Mi 23 Feb 2011, 18:33

    Mein Buch des Monats:



    Was würdest du tun, wenn dich jemand am helllichten Tag entführt? Wenn du ihm vollkommen ausgeliefert bist? Wenn es aus dieser Hölle kein Entkommen gibt? Würdest du töten? Und wäre dann wirklich alles vorbei?
    Ein Thriller wie ein Albtraum, der immer wieder neu beginnt.

    Ein ganz normaler Tag, ein ganz normaler Kunde mit einem freundlichen Lächeln. Doch im nächsten Moment liegt die junge Maklerin Annie O Sullivan betäubt und gefesselt in einem Lastwagen. Als sie erwacht, findet sie sich in einer abgelegenen, schallisolierten Blockhütte wieder. Ihr Entführer übt die absolute Kontrolle über sie aus. Ein endloser Albtraum beginnt hinter dem ein noch schlimmerer auf sie wartet.
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Amira am Fr 25 Feb 2011, 16:27

    ~lach~ Vielleicht bin ich nicht die idealste Person, da ich wohl schon hoffnungslos Carlos Riuz Zafon verblendet bin XD

    Aber klar, ich kann gerne eine Rezension schreiben :] Wenn einem sein Schreibstil und seine Ideen gefallen ist man bei diesem Buch sicher bestens aufgehoben, insbesondere das Ende trug unverwechselbar seinen Stempel Wink Aber auch wenn es mein 'Buch des Monats' war, gibt es einen Kritikpunkt. Aber das kommt dann noch alles ausführlicher in der Rezension (:
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von captaincow am Mi 23 März 2011, 20:02

    Mein Buch des Monats März 2011:



    Cooler, cleverer und radikaler als der Staat erlaubt! Marcus, alias «w1n5t0n», ist 17, smart und ein begeisterter Gamer. Als Terroristen die Oakland Bay Bridge in San Francisco in die Luft sprengen, befinden er und seine Freunde sich zur falschen Zeit am falschen Ort. Agenten der Sicherheitsbehörde halten sie für verdächtig und verschleppen sie auf eine geheime Insel, wo sie tagelang verhört, schikaniert und gedemütigt werden. Als Marcus freikommt, hat sich San Francisco in einen Überwachungsstaat verwandelt. Jeder Bürger – ein potentieller Terrorist; Menschenrechte – zweitrangig; Freiheit – ein «Sicherheitsrisiko». Marcus und seine Freunde können nicht akzeptieren, was geschehen ist – und beschließen, sich zu wehren. Mit Hilfe subversiver neuer Medien organisieren sie sich zu einer «Gamer-Guerilla». Ihr Plan: Sabotage der staatlichen Überwachung. Ihre Waffen: die Zukunftstechnologien. Ihr Ziel: der Sturz der Regierung.
    Quelle
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Amira am So 22 Mai 2011, 11:33

    Mein Buch des Monats Mai 2011



    Ein einziger Tag in ihrer Kindheit, so scheint es, hat über ihr ganzes Leben entschieden. An einem solchen Tag verlor Alice für immer ihre Unbeschwertheit und das Vertrauen zu ihrem halsstarrigen Vater. Mattia hingegen verlor mit sechs Jahren seine Schwester, deren Hilfsbedürftigkeit er ein einziges Mal, für wenige Stunden, missachtet hatte. Seither quälen ihn Schuldgefühle, die er niemandem offenbart.

    Sieben Jahre später lernen Mattia und Alice sich auf dem Gymnasium kennen. Die Anziehungskraft zwischen den beiden scheint unwiderstehlich. Jeder erkennt im anderen die eigene Einsamkeit. Alice ist der einzige Mensch, dem Mattia wenigstens einmal seinen Schmerz zu offenbaren wagt. Und umgekehrt würde sie nie einen anderen als ihn bitten, das Tattoo von ihrer Haut zu entfernen, mit dem sie ihre inneren Wunden gleichsam übermalen wollte. Doch mit den Jahren werden die Hindernisse, die die beiden einander unbewusst in den Weg legen, höher und höher. Bis sie sich entscheiden müssen.
    der Verlag über das Buch



    Dieses Monat fiel mir die Wahl schwer, aber ich denke den Titel hat dann doch "Die Einsamkeit der Primzahlen" bekommen :3 Wer neugierig geworden ist, es wurde hier eine Rezension verfasst.
    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Goldstaub am So 22 Mai 2011, 13:46



    Geliebter Mörder? Atemlos spannend - ein Meisterwerk von Antonia Michaelis.
    Abel Tannatek ist ein Außenseiter, ein Schulschwänzer und Drogendealer. Wider besseres Wissen verliebt Anna sich rettungslos in ihn. Denn es gibt noch einen anderen Abel: den sanften, traurigen Jungen, der für seine Schwester sorgt und der ein Märchen erzählt, das Anna tief berührt. Doch die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Was, wenn das Märchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit? Was, wenn Annas schlimmste Befürchtungen wahr werden? Ein temporeicher Thriller und ein zu Herzen gehende Liebesgeschichte lässt nicht los! Eindrucksvoll, begeisternd und abwechslungsreich - eine ganz neue Antonia Michaelis.

    Das beste Buch, dass ich jemals gelesen habe! Nicht nur in diesem Monat, sondern es wird jeden Monat mein Lieblingsbuch sein.
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von captaincow am So 22 Mai 2011, 13:52

    @ Naomi: Aw, da kann ich dir zustimmen. Nur dass ich das Buch im April und nicht im Mai gelesen habe (:

    @ Sarah: Ich bin schon so oft an diesem Buch vorbeigekommen und fand es immer wieder faszinierend - habe es allerdings noch nicht gelesen. Was du darüber sagst, hört sich ja aber ziemlich positiv an. Es ist jetzt auf meiner Wunschliste ein kleines Stück nach oben gerückt :]

    Ich lege mein Buch des Monats dann nächste Woche fest. Kann mich noch nicht recht entscheiden :] (und hab auch diese Woche noch das eine oder andere Buch vor mir)
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Jojo am So 22 Mai 2011, 13:59

    @Naomi:
    Ich muss das Buch unbedingt noch lesen. Schön, dass es bei dir zum Buch des Monats geworden ist.

    @Sarah:
    Und auch das Buch ist eines, das ich unbedingt noch lesen muss. Es klingt wirklich super. Das Cover ist schon so toll und es steht seitdem ich es entdeckt habe, auf meiner Wunschliste auch ziemlich weit oben :]






    Darum geht's:
    Frank Mackey, Undercover-Ermittler, hat seine Familie seit 22 Jahren nicht gesehen. Die vier Geschwister, den trinkenden, gewalttätigen Vater und die ruppige Mutter. Er wollte der Armut und Perspektivlosigkeit seines Viertels für immer entfliehen - zusammen mit seiner großen Liebe Rosie. Doch die hatte ihn versetzt und war allein nach England aufgebrochen, so hat Frank es jedenfalls immer gedacht. Bis Rosies Koffer und ihre Fährtickets in dem alten Abbruchhaus in der Straße seiner Kindheit gefunden werden. Frank muss zurück nach Faithful Place, quasi undercover in seine eigene Vergangehit - und feststellen, dass er diesen dunklen Ort immer in sich getragen hat.

    Es ist mein Buch des Monats, obwohl ich es noch gar nicht ganz durch habe. Aber es hat mich trotzdem mal wieder vollkommen überzeugt. Spannend, mitreißend und Charaktere, die man einfach gern haben muss - oder eben teilweise auch nicht.
    Rezension im Forum
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Salissa am Di 02 Aug 2011, 13:32

    Ich lese selten Krimis und Thriller, aber über Tanja Frenchs Reihe hört man so viel Gutes und auch der Schreibstil hat mich beim Hineinlesen so überzeugt, dass ich die Bücher gerne lesen möchte :)

    Die Einsamkeit der Primzahlen ist nach den positiven Meinungen hier im Forum und wegen des vielversprechenden Inhalts ebenso auf meine Leseliste gewandert

    Über den Märchenzähler habe ich sehr viel Gutes, aber auch sehr negative Meinungen mitbekommen. Ich glaube inzwischen, es ist kein Buch für mich, nachdem ich ein bisschen dazu recherchiert habe und Handlungselemente gestoßen bin, die ich extrem krass finde.





    Kim Winters in der Zukunft angesiedelter Jugendroman ist für mich eines der besten Bücher, die ich in diesem Jahr bisher gelesen habe.
    Neben dem wunderschönen Cover (das übrigens von der selben Designerin wie die Cover der Splitterherz-Reihe entworfen wurde), der ebenso liebevollen Restaufmachung des Buchs und dem poetischen Titel haben mich die Geschichte, ihre Umsetzung und die Hauptcharaktere auf ganzer Linie überzeugt.
    Die Autorin erzählt die Geschichte der jungen Mia, die in einer unter den Folgen der Umweltverschmutzung leidenden, beengten und trotzdem farbenfrohen und harmonischen Welt lebt und durch ihr Engagement für Flüchtlingskinder vom Planeten Loduun den ebenfalls von dort stammenden Iason kennen lernt, mit unglaublich viel Intensivität und Detailreichtum. Der Leser merkt ununterbrochen, wie viel Hingabe und Liebe Kim Winter in ihren Roman gesteckt haben muss. Das Resultat ist ein Jugendroman, der seinesgleichen sucht und sicherlich auch ältere Leser zu überzeugen vermag.
    Tiefgründigkeit, Originalität, Humor, Spannung, Glaubwürdigkeit der Ideen und tiefe Gefühle zeichnen die Geschichte ebenso aus wie der kreative, lebendige Schreibstil. Sternenschimmer hebt sich für mich in positiver Hinsicht qualitativ weit von anderen Büchern im Genre ab und nimmt in meiner Erinnerung fortan einen ganz besonderen Platz ein als eine Geschichte, die mich mitten ins Herz getroffen hat Herzchen
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Gast am Mo 08 Aug 2011, 11:37

    Meine Güte die Bücher, die tönen alle so toll! Ich möchte sie am liebsten ALLE lesen. Sofort!
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Vampirmaedchen am So 19 Feb 2012, 16:15

    Ich habe diesen Monat nicht viel gelesen, aber ich habe trotzdem ein Buch des Monats:


    Freundschaft und Liebe – das geht nicht zusammen. Zu dumm nur, dass sich Emmas langjähriger Freund Jack, ein erfolgreicher Architekt, völlig überraschend als ihre große Liebe erweist. Nun steckt die Floristin der erfolgreichen Hochzeitsagentur »Vows« in der Klemme, zumal sie weiß, wie sehr Jack an seiner Freiheit hängt. Doch auch Jack muss erkennen, dass seine Gefühle für Emma über Freundschaft hinausgehen. Gut, dass die romantische Emma immer auf ihre drei besten Freundinnen Parker, Mac und Laurel zählen kann!

    Ich fand die Story einfach echt süß und toll. Es ist zwar kein "Wow"-Buch, was einem vom Hocker reißen kann, aber ... beim Lesen hatte ich immer ein Schmunzeln im Gesicht, was mir wirklich gut getan hat. Und ich habe es einfach noch echt gut in Erinnerung.
    Natürlich gibt es auch Punkte, die ich nicht soo toll fand, aber hey, das ist in fast jedem Buch. *lach*

    Liebe Grüße,
    Vee
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51550
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Alania am So 19 Feb 2012, 16:18

    Ahw, wie cool, dass dieses Buch, dein Buch des Monats geworden ist! *-*
    Du hast recht, es ist wirklich süüüß. Herzchen


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Vampirmaedchen am Do 22 März 2012, 22:05

    Also ehrlich gesagt habe ich das Gefühl, dass ich diesen Monat sau wenig gelesen habe, aber ein Buch des Monats habe ich trotzdem:


    Eine große Liebe voller Leidenschaft und gegen alle Vernunft Die sechzehnjährige Maya und ihr ein Jahr älterer Bruder Lochan kümmern sich um ihre drei jüngeren Geschwister, während ihre Mutter sich dem Alkohol und ihrem Liebhaber zuwendet. Verzweifelt versuchen die beiden, ihre Familie zu erhalten und kommen sich dabei immer näher. Sie wissen, was der andere denkt und fühlt, geben sich Halt und sind sich gegenseitig Trost. Eines Tages wird mehr aus ihrer Beziehung. Maya und Lochan wissen, dass sie etwas Verbotenes tun, aber ihre Gefühle sind stärker und sie können nicht mehr ohne den anderen sein. Denn: Wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen? Sensibel und eindringlich erzählt Tabitha Suzuma von einer bedingungslosen Liebe über alle Grenzen hinweg. Ein Tabuthema, dass bewegt, fesselt und lange nachklingt.

    Tja, dieses Buch ... Ich kann das Ende immer noch nicht so ganz verstehen ... Es ging einem echt nahe ... auch, wenn es eine verbotene Liebe ist. Hm, ich kann es eigentlich nur weiterempfehlen, der gerne mal ein "Tabu-Buch" lesen möchte. (Mit einem großen Familiendrama nebenbei. Wenn nicht, dann kann ich Jana Frey - Der Kuss meiner Schwester zu diesem Thema empfehlen.)
    Am Anfang dachte ich bei diesem Buch "Mensch, wann wird es hier mal spannend? Bis jetzt ist noch gar nichts passiert", jedoch ein paar Seiten später kam der große Knall. Die Story hat mich gefangen genommen, die Charaktere haben sich in mein Herz geschlichen. Und es war wirklich mein zweites Buch, bei dem ich bedingungslos geheult habe beim Lesen. Danach war ich auch sehr verstört ... Hach ... Für mich einfach ein Top-Buch des Monats <3

    Liebe Grüße,
    Vee
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Vampirmaedchen am Do 26 Jul 2012, 22:41

    Hm. Ich also in dem großen Forum hier, bin ich doch eigentlich nicht die Einzige, die Bücher liest, oder? :'D

    Diesen Monat zwar auch so gut wie kaum etwas gelesen, dennoch habe ich wieder ein Buch des Monats:



    Aries kämpft sich nach einem Erdbeben durch zerstörte Straßen. Clementine überlebt als Einzige ein Blutbad in der Gemeindehalle. Mason verliert all seine Freunde bei einem Bombenanschlag. Michael entkommt nur knapp dem Amoklauf zweier Polizisten. Vier Jugendliche kämpfen in einer postapokalyptischen Welt um ihr Überleben. Sie können niemandem trauen. Nicht einmal sich selbst. Erdbeben verwüsten ganze Kontinente, zerstören Städte und Häuser. Doch etwas regt sich, was tausendmal schlimmer ist: eine dunkle Kraft, die Menschen in rasende Bestien verwandelt. Wer nicht befallen wird, kämpft um sein Leben. Keiner kann den Monstern entkommen, denn sie sind mitten unter uns: ein Freund, ein Familienmitglied, ein Kind. Ihre Tarnung ist perfekt. "Dark Inside" ist der erste von zwei Bänden.


    (Ich denke, es ist das erste Buch, dass ich nicht sofort rezensieren konnte. Jedenfalls fällt mir gerade kein anderes ein, außer Forbidden. )
    Jedenfalls ... Das Buch ist ... Es hat eine sehr ... Mir fehlen ein bisschen die Worte. Es war fesselnd, sobald man es in den Händen hielt, die Charaktere wuchsen an ihren Aufgaben und es war ein ... ernüchterndes Ende für den ersten Band. Fragen wurden gestellt, die im - hoffentlich bald erscheinenden - zweiten Band beantwortet werden.
    Ich begann schon während des Lesens nachzudenken, wie wir uns wirklich verhalten würden, wenn es auf einmal kein Strom mehr geben würde und selbst die Handys nicht mehr funktionieren würden. Könnte ich selbst so stark sein, wie die Jugendlichen - junge Erwachsene trifft es für mich eher - hier im Buch? Könnte man einfach so morden um selbst zu überleben? Würde man sich einer Gruppe anschließen? Oder wäre man egoistisch, würde nur um sich selbst kümmern wollen? Wie würde es um einen selbst stünden?
    Der Schreibstil war wirklich schön, manchmal hätte ich ganze Seiten am liebsten zitiert, doch oft hätten sie zu viel vom Inhalt verraten des Buches.
    "Dark Inside" war mein erstes postapokalyptisches Welten - Buch und ich muss sagen, dass ich mich nicht so sehr dran störte, wie ich anfangs dachte. Für mich stellte das Buch all die Fragen und Gedanken dar, die mir so schon einmal oft durch den Kopf gingen. Und ich bin gespannt, ob die Autorin eine Antwort darauf finden kann bzw konnte, denn der zweite Band erscheint am 30. August dieses Jahres auf Englisch.

    Dieses Buch werde ich lange noch in Erinnerung behalten als eines, das ich sehr gerne weiterempfehlen werde.
    avatar
    miedabub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2609
    Laune : Müde
    Ich schreibe : das was mir einfällt
    Aktuell: eine FF

    Texte : miedabub
    Kunst : miedabub

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von miedabub am Fr 27 Jul 2012, 02:15

    Cool! Wir haben einen Bereich "Buch des Monats"?

    Das habe ich ja noch nie gesehen!
    Aber voll cool.

    Das Buch klingt ja wirklich sehr interessant.
    Danke fürs vorstellen!

    LG marie
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51550
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Alania am Mi 08 Aug 2012, 15:11

    Das hört sich echt gut an, Vee! Ich spiele schon mit dem Gedanken, mir das Buch zu holen! Bis jetzt habe ich nur Gutes gehört! =D

    Hm ... Ich habe zur Zeit kein Buch des Monats. :0 Bis jetzt ist mir nichts ultra Unglaubliches diesen Monat über den Weg gelaufen. :')


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    Gesponserte Inhalte

    Re: Das Buch des Monats

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 16 Dez 2017, 00:31