Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Jacqueline Carey - Die Kushiel-Trilogie

    Austausch

    Shiku
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 642
    Texte : Shiku
    Kunst : Shiku
    Sonstiges :

    Jacqueline Carey - Die Kushiel-Trilogie

    Beitrag von Shiku am So 01 Feb 2009, 20:55



    Titel: Kushiel - Das Zeichen
    Autor: Jacqueline Carey
    Erscheinungsjahr: 2007
    Seiten: 953
    Verlag: Egmont vgs (LYX-Reihe)
    Preis: 16,95€

    Klappentext:
    Das Land Terre d'Ange ist ein Ort unübertroffener Schönheit und Anmut. Seine Bewohner entstammen der Verbindung von Göttern und Menschen und leben nach einer einfachen Regel: Liebe, wie es dir gefällt. Die junge Phèdre nó Delaunay ist seit ihrer Geburt mit dem Mal eines Gottes gezeichnet - Kushiels Pfeil, der Segen und Fluch zugleich bedeutet. Phèdre ist eine Anguisette und besitzt die einzigartige Gabe, Lust am Schmerz zu empfinden. Als gefragte Kurtisane am königlichen Hof kommt sie einer weitreichenden Verschwörung auf die Spur, die Terre d'Ange in seinen Grundfesten zu erschüttern droht ...
    Quelle: http://www.thalia.de/shop/tha_homestartseite/suchartikel/kushiel_01_das_zeichen_lyx/jacqueline_carey/ISBN3-8025-8120-2/ID14563706.html?jumpId=1370321




    Titel: Kushiel - Der Verrat
    Autor: Jacqueline Carey
    Erscheinungsjahr: 2008
    Seiten: 857
    Verlag: Egmont vgs (LYX-Reihe)
    Preis: 16,95€

    Klappentext:
    Nachdem die Verschwörung gegen die Königin von Terre d'Ange aufgedeckt wurde, kehrt wieder Ruhe ins Land ein. Doch der Anführerin der Verschwörer, der ebenso schönen wie gefährlichen Melisande Shahrizai, ist die Flucht gelungen. Phèdre macht sich auf die Suche nach ihrer Widersacherin, und ihr Weg führt sie in die geheimnisvolle Stadt La Serenissima ...
    Quelle: http://www.thalia.de/shop/tha_homestartseite/suchartikel/kushiel_02_der_verrat_lyx/jacqueline_carey/ISBN3-8025-8121-0/ID15160737.html?jumpId=1373469




    Titel: Kushiel - Die Erlösung
    Autor: Jacqueline Carey
    Erscheinungsjahr: 2008
    Seiten: 951
    Verlag: Egmont vgs (LYX-Reihe)
    Preis: 16,95€

    Klappentext:
    Zehn Jahre lang hat Phèdre nó Delaunay nach einer Möglichkeit gesucht, ihren alten Jugendfreund Hyacinthe aus der ewigen Gefangenschaft zu befreien. Hyazinthe hatte einst ein Bündnis mit dem Gebieter der Meeresstraße geschlossen, um Phèdres Leben zu retten. Nun stößt Phèdre auf eine neue vielversprechende Spur, und gemeinsam mit ihrem treuen Begleiter und Geliebten Joscelin reist sie an ferne Königshöfe, an denen der Wahnsinn regiert, und in ein geheimnisvolles Land, das die Welt vergessen hat. Dort trifft sie auf eine Macht, die so ungeheuerlich ist, dass niemand es wagt, ihren Namen auszusprechen ...
    Quelle: http://www.thalia.de/shop/tha_homestartseite/suche/?sswg=ANY&sq=Kushiel+die+erl%F6sung


    --

    Ich kenne zwar erst den ersten Band, aber er hat mich bereits gefesselt!
    Es ist wirklich erstaunlich, was für wundervolle Fantasien ein einzelner Mensch haben kann und ich bin froh, dass Jacqueline Carey diese Fanatsien für uns hat drucken lassen. Der Anfang mag etwas schwer sein, es dauert ein bisschen, ehe man sich in Phèdre "eingefühlt" hat (zumindest ging es mir so), doch danach kann man wirklich nicht mehr aufhören zu lesen!
    Zumal es Aspekte bei den Charakteren gibt, die man wohl nich wirklich akzeptieren kann (und ich spreche nicht von Phèdres Fähigkeit Lust am Schmerz zu empfinden), aber dennoch kann man sie nur lieben <3
    Ich freue mich wirklich darauf, die anderen beiden Bände lesen zu können.
    Es würde bereits eine neue Kushiel-Troligie verfasst, die von Imriel de la Courcel handelt. Leider ist noch nicht bekannt, ob und wann diese auch in Deutschland veröffentlich wird.
    avatar
    golden
    Versucht sich selbst am Handwerk
    Versucht sich selbst am Handwerk

    Beiträge : 498
    Laune : unkonstant
    Texte : golden
    Kunst : golden

    Re: Jacqueline Carey - Die Kushiel-Trilogie

    Beitrag von golden am Fr 10 Apr 2009, 17:49

    Kann euch auch nur die Kushiel-Trilogie empfehlen. Lese momentan den zweiten Teil.

    Die Geschichte (Teil 1) wird rückblendend aus der Sicht der Protagonistin Phedre erzählt. Der Sprachstil ist sehr schön und die Geschichte ist wirklich spannend (der wirklich spannende Teil geht aber erst nach c.a. 300 Seiten los - der Teil davor ist auch interessant (Phedres Ausbildung als Kurtisane und Spionin)).

    In dem Sinne ist es sicherlich keine Fantasygeschichte, sondern eher ein historischer Roman. Die Geschichte spielt einfach in einem "alternativen" Europa mit einer alternativen Götterwelt. An sich gab es eigentlich nur ein wirkliches "Fantasywesen" (neben den Göttern).
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Jacqueline Carey - Die Kushiel-Trilogie

    Beitrag von Pooly am Mi 22 Jul 2009, 00:24

    Also, wenn ihr beide so davon schwärmt, dann hört sich das echt gut an. Ich hab das Buch auf meiner Liste, aber da ich bisher nur Leute gehört hab, die den ersten Teil irgendwie merkwürdig fanden, war das dann abgrutscht ...
    Hm ...
    Also irgendwie bin ich schon daran interessiert. Zumal ich meist auf Dinge stehe, die andere irgendwie komisch finden Mr. Green

    Mal sehen ...
    -überlegt-


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Shiku
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 642
    Texte : Shiku
    Kunst : Shiku
    Sonstiges :

    Re: Jacqueline Carey - Die Kushiel-Trilogie

    Beitrag von Shiku am Di 20 Okt 2009, 09:37

    Ich denke mal. einige werden wirklich erst einmal Probleme mit der Situation haben ... Prostituierte - oder Dienerinnen Nahmaas, wie sie dort heißen - werden nahezu verehrt, die Ausbildung ist hart und ehrenvoll.
    Und dann erst Phèdres Fähigkeit, Lust am Schmerz zu empfinden ...
    Und das spielt natürlich alles immer in einer Weise rein, ohnehin wird Sexualität, die anders ist als die von "Otto Normalverbraucher" [wobei dieser Audruck auch vorsichtig zu genießen ist], viel selbstverständlicher hin als einige Menschen das heutzutage tun. Das Motto ist eben: "Love as thou wilt" - Liebe, wie es dir gefällt.

    Sind natürlich nur Spekulationen xD

    Ich kann es jedenfalls nur empfehlen, und einfach lesen schadet ja nicht (:
    Man kann es sich ja aus der Bibo ausleihen oder so ... Außerdem gibt es inzwischen die ersten zwei Bände auch von Heyne, die nur 9,95€ kosten, statt 16€
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Jacqueline Carey - Die Kushiel-Trilogie

    Beitrag von Salissa am Do 22 Okt 2009, 17:12

    Ich habe bisher nur den ersten Band bei mir liegen und muss sagen, dass ich den Schreibstil wirklich klasse finde - großes Kompliment!
    Mit der Grundproblematik habe ich kein Problem. Es ist eben die Geschichte, die die Autorin uns erzählen will und ich meine, dass man das Ganze nicht so engstirnig sehen sollte :)
    Mein Problem war bei meinen zwei Leseversuchen ein anderes: Es gibt so viele Hintergrundinformationen, dass ich irgendwann die Lust verloren habe und es mir zu langweilig wurde - eigentlich schade, da ich den Stil wie gesagt sehr gerne mag.Irgendwann werde ich es wohl noch einmal mit diesem Buch versuchen ...

    Shiku
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 642
    Texte : Shiku
    Kunst : Shiku
    Sonstiges :

    Re: Jacqueline Carey - Die Kushiel-Trilogie

    Beitrag von Shiku am Do 22 Okt 2009, 17:22

    Die Hintergrundinformationen?
    Du meinst - die ganzen anderen Handlungsstränge mit der Politik etc.?
    Wenn es die sind ... ja, es wurde mit der Zeit etwas kompliziert und durchaus verwirrend. Ich gehör da zu den Menschen, die das dann einfach ausblenden und einfach die Hauptpunkte im Kopf behalten, um das Grobe davon verstehen zu können xD
    Letztlich wird es auch wieder wichtig, mach braucht die Informationen. Zumindest war das mein Eindruck -lach-
    Oder was meintest du damit? (:
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Jacqueline Carey - Die Kushiel-Trilogie

    Beitrag von Salissa am Do 22 Okt 2009, 19:55

    Genau, ich meinte die ganzen politischen Hintergründe nach dem Muster: der Adlige so und so spinnt Intrigen gegen den und den; irgendwann hat mich das zunehmend gestört und wurde immer unübersichtlicher.
    Aber wie gesagt, ich werde wohl noch einen Versuch starten - denn dafür, die Geschichte einfach ungelesen in der Ecke versauern zu lassen, ist sie viel zu gut geschrieben (und ich möchte eigentlich auch gerne die Fortsetzungen lesen) :)
    Hast du die anderen Bände schon durch?

    Shiku
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 642
    Texte : Shiku
    Kunst : Shiku
    Sonstiges :

    Re: Jacqueline Carey - Die Kushiel-Trilogie

    Beitrag von Shiku am Do 22 Okt 2009, 23:53

    Jup, ich hab inzwischen alle drei Bände durch (:
    Das mit der Politik ... nun es verschwindet nicht, aber es wird besser. Oder man gewöhnt sich dran, das kann auch gut sein oô
    Aber sie sind inhatlich alle drei sehr lesenswert, wobei der dritte am Anfang richtig süß ist -lach-
    avatar
    Lea
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7437
    Ich schreibe : Speedwriting, Partnerprojekte, Gedichte und Kurzgeschichten. (:
    Texte : Lea
    Kunst : Lea
    Sonstiges : Die Welt ändert sich. Zeiten kommen und gehen. Doch der Mensch bleibt immer gleich.

    Re: Jacqueline Carey - Die Kushiel-Trilogie

    Beitrag von Lea am Fr 19 Feb 2010, 13:14

    Also ich hab das Buch nach Monaten (!) fast durchgehabt, aber dann habe ich aufgegeben. Ich hatte schlicht und einfach keine Lust mehr mich durch diese zähen, teils sogar sehr langweiligen und verständnislosen Seiten durchzuquälen.

    Ich finde diese vielen "Hintergrundinformationen", was Virgi schon angesprochen hat, auch echt schrecklich.
    Aber das, was mich wirklich an dem Buch gestört hat, ist, dass die Charaktere keinerlei Tiefe hatten, wie ich es z.B. von der "Dämonenkindtriologie" oder "Die Chroniken von Hythria" von Jennifer Fallon kenne.
    Einzig vielleicht noch etwas Delaunay, aber
    Spoiler:
    der stirbt ja dann. Rolling Eyes

    Und Phedre kommt mir manchmal vor wie ein willenloses, schwaches, seichtes Mädchen.. O.o.

    Insgesamt also fand ich das Buch schlechter als schlecht. Das Einzige Postive war der Sprachstil, doch der hält mich nicht davon ab, die Bücher nie mehr in die Hand zu nehmen. Very Happy

    lg, Lea
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Jacqueline Carey - Die Kushiel-Trilogie

    Beitrag von Salissa am Fr 19 Feb 2010, 14:45

    Hey Lea,

    mir geht´s genau wie dir, jetzt liegt das Buch hier schon seit Monaten rum und jedes Mal, wenn ich mich dazu aufraffen will, es zu Ende zu lesen, breche ich nach kurzer Zeit dann doch wieder ab. Irgendwie kann ich nicht warm werden mit diesem Roman!
    Der Schreibstil ist, wie gesagt, klasse und sehr bildhaft. Ich finde die Charaktere auch nicht oberflächlich, besonders Phedre ist an sich sehr interessant, aber der Rest ... Man verliert die Haupthandlung durch die ganzen Zusatzinformationen so schnell aus den Augen; mir ging jeglicher Überblich verloren.
    Es ist einfach kein Buch, auf das ich mich freue, wenn ich abends dazu komme, es weiter zu lesen, bei dem ich voller Spannung mitfiebere und am Ende traurig bin, dass es vorbei ist oder bei dem ich das Gefühl habe, etwas Wichtiges für mich gelernt zu haben ...
    Ich fürchte, es wird bei mir auch weiterhin "einfach nur so rumliegen" Erröt
    avatar
    Lea
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7437
    Ich schreibe : Speedwriting, Partnerprojekte, Gedichte und Kurzgeschichten. (:
    Texte : Lea
    Kunst : Lea
    Sonstiges : Die Welt ändert sich. Zeiten kommen und gehen. Doch der Mensch bleibt immer gleich.

    Re: Jacqueline Carey - Die Kushiel-Trilogie

    Beitrag von Lea am Fr 19 Feb 2010, 14:50

    Also mein Buch wird früher oder später mal auf dem Flohmarkt landen zusammen mit anderen schlechten Büchern oder Kinderbüchern. *hust*

    xD

    Gesponserte Inhalte

    Re: Jacqueline Carey - Die Kushiel-Trilogie

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 23 Sep 2017, 18:29