Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Anime

    Teilen

    SaKi
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 10176

    Re: Anime

    Beitrag von SaKi am Sa 06 Jan 2018, 14:11

    Bei Yuri! On Ice hab ich gehört, dass die Macher die Inhalte der zweiten Staffel abändern mussten, weil es den Verantwortlichen angeblich zu viel Boys Love wurde. Da würde mich auch mal interessieren, ob das stimmt oder ob es nur ein Gerücht ist Very Happy Aber vorher muss ich wohl erst mal die letzte Episode der ersten Staffel gucken und dann mal die zweite Staffel in Angriff nehmen (ist die schon raus?).
    One Piece und Konsorten konnten mich nie locken, ich steh einfach nicht auf Shonen Anime. Und auch nicht auf Shonen Manga. Riesige Ausnahme ist bspw. Bakuran, das fand ich ganz unterhaltsam bisher (auch wenn ich erst 9 Bände gelesen habe OvO), dafür kann ich beispielsweise mit Death Note, One Piece, Naruto etc.pp. nichts anfangen. Dragon Ball habe ich früher immer im TV geschaut, das war auch ganz ok, auch wenn diese ewigen folgenlangen Kämpfe echt eine Geduldsprobe waren x'DDD Aber das ist ja irgendwie auch der Charme der Serie und die Haupthandlung ging beständig weiter. Die Manga hab ich aber nie gelesen, nur halt Dragon Ball, Dragon Ball Z und Dragon Ball GT habe ich geschaut. Und einen der Filme. Conan habe ich auch immer nur im TV geschaut, aber im Detail habe ich mich nicht dafür interessiert. Ich fand die einzelnen Folgen immer ganz unterhaltsam, aber die Rahmenhandlung war wirklich etwas im Hintergrund und von daher für mich nicht so krass von Bedeutung. Hab's halt eher mal so zwischendurch geguckt und wenn ich mal Zeit hatte. Da die Mordfälle seltenst in Zusammenhang miteinander standen, konnte ich auch mal ein paar Tage nicht gucken und bin trotzdem nicht total raus gewesen, das war auch irgendwie ganz angenehm.

    Aber allgemein halte ich nichts von endlos in die Länge gezogenen Serien. Es sei denn, wie du schon sagst, es sind in sich abgeschlossene Arcs wie bei One Piece, also quasi eine großere Serie in kleinere Unterserien zerlegt. Das ist irgendwie okay, aber wenn eine Mangaserie mehr als 30 Bände hat, wird's bei mir schon kritisch x'DD Über 100 Bände finde ich übertrieben, wenn es immer noch der gleiche Arc ist.
    avatar
    Skadi
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11175
    Laune : Ich bin hier, du bist hier, Schnabeltier
    Kunst : Skadi

    Re: Anime

    Beitrag von Skadi am Sa 06 Jan 2018, 14:35

    @SaKi schrieb:Bei Yuri! On Ice hab ich gehört, dass die Macher die Inhalte der zweiten Staffel abändern mussten, weil es den Verantwortlichen angeblich zu viel Boys Love wurde. Da würde mich auch mal interessieren, ob das stimmt oder ob es nur ein Gerücht ist Very Happy
    Uhrm, wie kann es denn in einer Serie wie Yuri! On Ice zu viel Boys Love geben? xD
    Höchstens, dass es im Verhältnis zum Eislauf überhand nimmt. Das könnte ich mir vorstellen ^^

    Mh, ich weiß gar nicht ob die zweite Staffel schon raus ist. Hab die Serie aus den Augen verloren, nachdem ich mit der ersten Staffel durch war.

    Dragon Ball habe ich früher immer im TV geschaut, das war auch ganz ok, auch wenn diese ewigen folgenlangen Kämpfe echt eine Geduldsprobe waren x'DDD
    Ohja, wobei ich finde, dass hauptsächlich Dragon Ball Z das Problem mit den lächerlich langen Kämpfen hatte. Jedenfalls fand ich die Kämpfe und Arcs im alten Dragon Ball wesentlich kürzer. Lang genug wenn sie wichtig waren, aber nicht so schlimm wie später in Dragon Ball Z. GT und das neue Super hab ich mir gar nicht erst angesehen ^^

    Und mir wären inzwischen sogar 30 Bände in einer Mangareihe schon zu lang Very Happy So zwischen 3 und 10 ist für mich eine ganz angenehme Zahl.
    avatar
    Imaginary
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 17644
    Laune : and we'll love & we'll hate & we'll die - all to no avail.
    Texte : Imaginary
    Kunst : Imaginary
    Infos : Imaginary
    Sonstiges : Nordlicht.

    Re: Anime

    Beitrag von Imaginary am Sa 06 Jan 2018, 14:54

    @Skadi schrieb:

    Vorallem Conan konnte mich irgendwann nicht mehr mitreißen, weil die Mainstory auch überhaupt nicht fortzuschreiten schien. Die Serie hangelt sich von Mordfall zu Mordfall, der Hintergrundplot geht gefühlt nur alle 100 Folgen mal weiter. Das war mir nix.

    Ist auch genau der Grund, wieso ich irgendwann ausgestiegen bin. Ging halt gefühlt einfach gar nicht voran und die Mordfälle waren halt so die ersten paar hundert Folgen meinetwegen noch ganz interessant, aber irgendwann ist das dann auch ausgelutscht, wenn es nie weiter geht.


    Die meisten anderen langen Sachen hab ich nie gesehen. One Piece hat mich sowieso nie interessiert, weil ich mich null für Piraten interessierte, Dragon Ball ... joah, ich kenne Z mehr oder weniger vollständig, aber das ist auch schon über 10 Jahre her, dass ich das wirklich bewusst geguckt habe x'D Dragon Ball kenne ich nur auszugsweise und GT habe ich nicht geguckt. Mit Super hatte ich mal zusammen mit einer Freundin angefangen, aber nach vier Folgen oder so wieder aufgehört x'D
    avatar
    SaKi
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 10176
    Laune : wintererwartend.
    Ich schreibe : und verliere mich.

    Texte : SaKi Kunst: SaKi Infos: SaKi
    Sonstiges :

    Re: Anime

    Beitrag von SaKi am Sa 06 Jan 2018, 15:10

    Ja, zwischen 3 und 10 ist super :3

    Stimmt, ab DBZ waren die Kämpfe dann so arg x'D Wie damals bei den Kickers, wo sich wichtige Fußballspiele über 3 Folgen zogen und man nur vorm Fernseher saß und dachte "WARUUUUM?!" X'D

    Ich glaube, Yuri!! On Ice muss ich mal hinterher recherchieren. Oder meine Freundin fragen, die total auf die Serie steht und mir das auch mit den Änderungen erzählt hat *g* Die weiß das sicher noch genauer *g*

    Bei Dragon Ball GT könnte ich jetzt auch nicht mehr 100% den Inhalt wiedergeben und Super habe ich nie geschaut ....... das Ganze ist bei mir auch schon ewig her Very Happy Nur den Film hatte ich vor ...... öh ...... zwei Jahren mal geguckt :3

    One Piece ist vom Piratenthema her gar nicht sooo schlecht, aber es ist mir einfach wahnsinnig zu laut. Das geht mir auf die Nerven Very Happy
    avatar
    Imaginary
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 17644
    Laune : and we'll love & we'll hate & we'll die - all to no avail.
    Texte : Imaginary
    Kunst : Imaginary
    Infos : Imaginary
    Sonstiges : Nordlicht.

    Re: Anime

    Beitrag von Imaginary am Sa 06 Jan 2018, 15:20

    Ich habe seit geraumer Zeit auch mal wieder Lust, einen Anime zu gucken, aber ich bin immer so wahnsinnig wählerisch x'D Muss da mal gucken, was überhaupt für mich infrage käme.
    avatar
    Skadi
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11175
    Laune : Ich bin hier, du bist hier, Schnabeltier
    Kunst : Skadi

    Re: Anime

    Beitrag von Skadi am Sa 06 Jan 2018, 15:21

    Ich steh auf Piraten, One Piece hat sich allerdings zu weit von diesem Setting entfernt. Zumindest für meinen Geschmack ^^ Die Figuren und Geschichten wurden immer abgefahrener, immer skurriler. Wie du schon meinst, @SaKi, zu laut. Und zu bescheuert xD
    Obwohl One Piece viel hatte, was ich wirklich lustig fand. Zorros grottiger Orientierungssinn zum Beispiel und am Anfang fand ich die Charakterentwicklung und die Emotionen echt stark.
    Naja Very Happy Nach den Inseln im Himmel bin ich ausgestiegen, weil ich OP mehr als buntes Kaspertheater mit Konfetti empfand.
    avatar
    SaKi
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 10176
    Laune : wintererwartend.
    Ich schreibe : und verliere mich.

    Texte : SaKi Kunst: SaKi Infos: SaKi
    Sonstiges :

    Re: Anime

    Beitrag von SaKi am Sa 06 Jan 2018, 15:44

    Ich bin auch furchtbar wählerisch ^^; Viele der Serien, auf die die Anime Fans grad so abfahren, kenne ich auch nicht mal ^^; andere gehypte Serien sind auch einfach nichts für mich.

    Ja, Kaspertheater ..... das trifft es. Aber die Charaktere schreien auch so viel und viele Dinge sind so dermaßen übertrieben, das hat mich genervt ^^;

    Letztens hab ich im Fernsehen den Pokemon Film mit Ho-Oh geschaut, das war irgendwie entspannend *g*
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Anime

    Beitrag von Gast am Sa 06 Jan 2018, 16:31

    @Skadi, genau du hast das Problem bei Serien wie One Piece und Detektiv Conan richtig erkannt. Sie scheinen überhaupt kein Ende zu finden. Auch ich als Fan von One Piece (habe bisher alle TV Boxen und Spielfilme auf DVD) komme ich immer mehr raus. Manche Sagen bei OP gehen inzwischen über ein Jahr und deswegen gibt es ja fast schon 900 Folgen der Serie. Der Anfang war ja noch ganz okay und spannend, es ging um das One Piece. Was ist das One Piece? Diese Frage scheint Oda vor lauter Nebenstränge und Nebenkampfplätze aus den Augen verloren zu haben. Die Haupthandlung geht da gefühlt überhaupt nicht weiter. Wieso muss sich Ruffy aber wirklich mit jeden anlegen? Muss das sein? Mich interessiert das Ziel nach fast 20 Jahren Laufzeit. Aber kaum macht er einen Schritt nach vorn kommt wieder eine Nebenhandlung die dann über 100 Folgen oder mehr geht. Das Problem ist wenn man sich mit anderen Fans darüber unterhält bekommt man zur Antwort das eben die Gegner immer stärker werden und deswegen die Sagen immer länger werden. Für mich ist das Unsinn. Daher ist OP für mich immer langweiliger geworden und ich suche auch kurze Serien wie Death Parade letztes Jahr.

    Eine Top Serie die ich echt empfehlen kann, hat nur 12 Folgen aber eine spannende Story.

    Achja Dragonball Z war im Vergleich zu OP auch eine Kurz Serie, hatte nur knapp 300 Folgen und dann war Schluss. (Reichte auch)
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8906
    Laune : sprunghaft
    Ich schreibe : Die Ferne des Winters - Band III
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: Anime

    Beitrag von Tan am Sa 06 Jan 2018, 17:37

    Ich werf hier nur mal kurz meine Meinung in den Raum, die eurer sehr ähnlich ist: Bei One Piece zieht sich alles einfach zu lang, und man fragt sich mittlerweile echt, ob das One Piece überhaupt irgendwann mal noch gefunden wird. Klar geht es Oda auch um viele andere Dinge, zum Beispiel den Zusammenhalt der Freunde - aber es stimmt, das könnte nach so vielen Folgen nun endlich mal ein Ende finden xD Ich selbst hab damals zusammen mit einer Freundin, die auch Fan war, die Mangas gekauft. Es war nervig, dass viele Handlungen sich über mehrere Bände gezogen haben. Man war zwar auf den nächsten Band gespannt, hätte aber gern irgendwann mal den Ausgang gewusst. Nach dem 60. Band habe ich dann aufgehört. Das ist nun über vier Jahre her. Ob sie die Mangas noch hat, weiß ich nicht.

    Allgemein finde ich den Manga sowieso schöner als den Anime. Aber ich mag Bücher eh lieber als die Verfilmungen ^^'
    avatar
    SaKi
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 10176
    Laune : wintererwartend.
    Ich schreibe : und verliere mich.

    Texte : SaKi Kunst: SaKi Infos: SaKi
    Sonstiges :

    Re: Anime

    Beitrag von SaKi am Sa 06 Jan 2018, 18:36

    Na ja, was sich gut verkauft, wird halt so lange wie möglich am Leben gehalten. Und in Japan ist One Piece ja eine der erfolgreichsten Serien, wenn nicht sogar die erfolgreichste. Aber es nervt schon, wenn sich einzelne Arcs dann ewig hinziehen und noch nicht einmal wirklich einen Beitrag zur Hauptstory leisten Neutral

    Death Parade hatte ich mal angefangen zu gucken vor zwei Jahren oder so, als es noch fast niemand kannte und es noch weit davon entfernt war, in Deutschland rauszukommen. Habe aber nur 3 Folgen damals geschaut, aber eigentlich müsste ich mal weitergucken, die Serie schien nicht schlecht zu sein. Ich mag das Konzept, dass der "Barkeeper" für die Beurteilung der Seelen zuständig ist und durchaus auch Fehler macht. Und das an seinem Gewissen nagt. Ja, doch, ich sollte mal weitergucken Very Happy

    Ansonsten sind mir Manga aber auch lieber als Anime. Ausnahmen davon bilden eigentlich nur die Ghibli-Filme und Serien wie Free!, Dragon Ball, Kickers und dieser ganze Kram, der früher mal nachmittags auf RTL II lief (und an einigen anderen Tagen zu anderen Zeiten auf anderen Sendern *g*)
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Anime

    Beitrag von Gast am Sa 06 Jan 2018, 19:02

    Ich habe die Death Parade Serie in Deutsch komplett zuhause und kann sie echt empfehlen wie gesagt. Saki wie du schon sagst es war cool das ein Barkeeper mit Spielen wie Bowling zwei Menschen gegeneinander antreten lässt um dabei die wahre Seele zu erkennen. Wer ist wirklich gut? Wer ist wirklich böse? Es war oft anders wie man dachte und eben von der Story her was komplett neues.

    Aber zurück zu OP.

    Auch hier hast du recht. Diese Serie ist ungemein erfolgreich auch in Deutschland. Es gibt inzwischen viele Figuren und andere Fanartikel zu kaufen. Ein riesen Umsatz. Klar das hier die Kuh gemolken wird bis sie tot ist. Nur das es einfach zu viel wird. Vielleicht wachse ich auch aus OP raus, keine Ahnung. Jedenfalls hätte kurz nach dem Marine Fort Krieg auch Schluss sein können, als Ace und Whitebeard dort starben. Aber so vermute ich wird OP noch Jahre laufen und vermutlich erst wenn ich Rentner bin werde ich erfahren was das One Piece ist. (vermutlich gar nichts außer der Titel - König der Piraten und Freiheit)

    Soviel ich weiß gibt es die Ghibli Studios doch gar nicht mehr. Sind die nicht pleite gegangen? Kann mich auch vertun.

    Jedenfalls waren die meisten Filme echte Meisterwerke. Viele habe ich auch DVD, einer der mich am traurigsten gemacht hat war - Die letzten Glühwürmchen.

    Ja ich weiß eigentlich kein richtiger Ghibli Film, aber er hat irgendwie mit dem Studio zu tun. Nichts für Weicheier. Er geht echt an die Nerven weil er den Krieg so zeigt wie er war.

    avatar
    SaKi
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 10176
    Laune : wintererwartend.
    Ich schreibe : und verliere mich.

    Texte : SaKi Kunst: SaKi Infos: SaKi
    Sonstiges :

    Re: Anime

    Beitrag von SaKi am Sa 06 Jan 2018, 19:16

    Das Studio Ghibli gibt es noch und pleite gegangen sind die nicht (wie auch *g*) ... Und selbstverständlich ist Die letzten Glühwürmchen ein richtiger Studio Ghibli Film. Da hat ja nicht nur Hayao Miyazaki als Regisseur gearbeitet, sondern auch Isao Takahata, der unter anderem eben für die Glühwürmchen verantwortlich zeichnet.
    Aber es ist richtig, dass das Studio Ghibli offiziell nach dem "In-Rente-Gehen" von Hayao Miyazaki keine Filme mehr produziert. Allerdings ist da der letzte Satz noch nicht gesprochen und sowohl die Animatoren als auch andere Studio-Mitglieder arbeiten an anderen Projekten. Diese Ära ist also mitnichten vorüber. Außerdem gibt es ja bei Tokyo noch das Studio Ghibli Museum :) Und die Filme sind ja für immer Meisterwerke und Klassiker der Animationskunst. Ich hab fast alle auf DVD zu Hause, nur ein paar vereinzelte fehlen mir noch.
    avatar
    Skadi
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11175
    Laune : Ich bin hier, du bist hier, Schnabeltier
    Kunst : Skadi

    Re: Anime

    Beitrag von Skadi am Sa 06 Jan 2018, 19:27

    Was das One Piece betrifft und wie es aussieht:

    Ich vermute ganz, gaaaaanz stark, dass es diesen Schatz gar nicht wirklich gibt sondern nur ein Sinnbild von Gold Roger ist, das für Zusammenhalt, Freundschaft und das gemeinsame Abenteuer steht ^^ Von wegen "Ihr habt es bis hier geschafft, weil ihr zusammengehalten und euch gegenseitig unterstützt habt. Eure Freundschaft ist der größte Schatz, den es gibt."
    Das würde in meinen Augen auch zu Ruffys Persönlichkeit und seinem neurotischen Drang anderen zu helfen passen xD ( während sich jeder andere Pirat gründlich verarscht vorkommen würde).
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Anime

    Beitrag von Gast am Sa 06 Jan 2018, 19:38

    @Skadi deine Erklärung mit dem One Piece hat mich echt zum Lachen gebracht vor allen das mit dem Verarschen der anderen Piraten. Wäre aber so genial und ein tolles Ende. Und so typisch Oda.

    Ich vermute auch das der letzte Kampf zwischen Ruffy und Blackbeard wäre. Shanks wäre da schon von Teach getötet sein. Somit wäre der Hass von Ruffy noch größer auf diesen.

    Aber auch zurück zum Ghibli Studio. Richtig du hast recht Saki. Das war der Grund.

    (Kram eben die DVD von "Die letzten Glühwürmchen" raus)

    Siehe da, kein Studio Ghibli Zeichen. Darum ist das für mich kein richtiges Produkt von Ghibli. Obwohl auch auf der Rückseite steht "aus dem selben Studio wie Prinzessin Mononoke. Ein wenig verwirrend.

    Wieso fehlt auf der Hülle das wichtige Studio als Zeichen? Fragen über Fragen^^

    Und wieso hat das Forum keine Unterforum für Filmvorstellungen für Animes?^^
    avatar
    SaKi
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 10176
    Laune : wintererwartend.
    Ich schreibe : und verliere mich.

    Texte : SaKi Kunst: SaKi Infos: SaKi
    Sonstiges :

    Re: Anime

    Beitrag von SaKi am Sa 06 Jan 2018, 19:53

    Du hast sicherlich diese Ausgabe hier, richtig? Klick!
    Da ist kein Logo drauf, aber unten steht doch "Das Meisterwerk des Studio Ghibli. Ein Film von Isao Takahata" Wink Es ist sehr wohl ein richtiges Ghibli Produkt und nicht nur der bedeutendste Film von Isao Takahata, sondern auch einer der bedeutendsten von Studio Ghibli Wink

    Als die DVD raus kam, war "Studio Ghibli" im Westen noch nicht so geprägt als Begriff. Erst mit dem immer bekannter werden von Mononoke, den Glühwürmchen und schließlich Chihiro, gelang dem Studio der Durchbruch in Deutschland.

    Anime kannst du übrigens ganz normal im entsprechenden Film-Unterforum vorstellen, wenn du magst Wink Je nach Anzahl der Vorstellungen rentiert sich ja vielleicht irgendwann auch ein Anime-Unterforum Wink
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Anime

    Beitrag von Gast am So 07 Jan 2018, 07:15

    Okay dann werde ich die nächsten Tage mal einige Anime reinstellen.

    Nicht genau die Hülle da bei mir der Herausgeber KA ZE ist aber sonst stimmt die Hülle gut getroffen.
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51648
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Anime

    Beitrag von Alania am So 21 Jan 2018, 10:41

    @SaKi

    Wusstest du, dass es einen neuen Free-Film gibt? Very Happy
    "Take your Marks" heißt das gute Stück.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    SaKi
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 10176
    Laune : wintererwartend.
    Ich schreibe : und verliere mich.

    Texte : SaKi Kunst: SaKi Infos: SaKi
    Sonstiges :

    Re: Anime

    Beitrag von SaKi am So 21 Jan 2018, 11:31

    Ja, das hätte ich gelesen! Ich muss immer mehr aufholen XDDD
    Aber sobald ich kann, will ich alles schauen, was ich von Free! bisher so noch nicht geguckt habe. Iiiiiiirgendwann xD

    Gesponserte Inhalte

    Re: Anime

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 19 Sep 2018, 23:16