Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Diana Gabaldon - Die Hand des Teufels

    Teilen
    avatar
    Die_Moni
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1815
    Laune : vampirisch ^^V^^
    Ich schreibe : Düstere Romantik
    Texte : Die_Moni
    Kunst : Die_Moni

    Diana Gabaldon - Die Hand des Teufels

    Beitrag von Die_Moni am Mo 19 Jan 2009, 13:30

    Die Hand des Teufels - Diana Gabaldon

    Kurzbeschreibung laut Amazon:
    Brillant erzählt, temporeich und von gewohnt hinreißendem Humor - typisch Gabaldon!
    Den Millionen Fans von Diana Gabaldons Highland-Saga ist Lord John Grey seit langem bestens bekannt. Von den Lesern als treuer Freund des Helden Jamie Fraser geschätzt und geliebt, werden seine Auftritte in jedem neuen Roman mit Begeisterung erwartet. Doch auch zwischen seinen Erlebnissen in der Welt von Jamie und Claire führt der englische Offizier im London des 18. Jahrhunderts ein faszinierendes Eigenleben! - In diesen drei fesselnden Kurzromanen hat Lord John wieder einmal eine Reihe von dramatischen Abenteuern zu bestehen - und sieht sich schließlich sogar mit einer übersinnlichen Mordserie konfrontiert...

    Meine Meinung:
    Was zuerst auffällt, vorausgesetzt man hat Band 1 "Das Meer der Lügen gelesen", ist, dass der erste der drei spannenden Kurzromane schon aus am Ende von "Das Meer der Lügen" als Bonus enthalten war. Kein sehr geschickter Zug, wie ich fand. Immerhin freut man sich auf drei neue Geschichten, wenn man das Buch kauft.
    Trotzdem ist "Die Hand des Teufels" lesenswert - nicht nur für Gabaldon Fans, sondern auch für Fans historischer Kriminalromane.
    Die Kurzkrimis sind spannend, fesselnd und lassen einem das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Man verfolgt die Handlung gebannt und versinkt sofort in den merkbar gut recherchierten Geschichten und fühlt sich als würde man Lord John auf Schritt und Tritt folgen und jedes Abenteuer hautnah miterleben. Sehr interessant war es auch, dass dieses Mal imemerhin eine der Geschichten in Deutschland spielt, welche, was für mich einen besonderen Reiz ausmachte auch "spukig" angehaucht war.
    John Grey ist ein sehr fesselnder, ein wenig schmermütiger, aber trotzdem charmanter Charakter den man schnell ins Herz schliest.
    Man bemerkt, dass man sich um ihn sorgt und ihm wünscht, wieder glücklich zu werden, da er ja seine Sehnsucht nach Jamie Fraser nicht überwinden kann.
    Ich persönlich verfolge seine Abenteuer inwischen gespannter als die von Jamie & Claire, den Hauptprotagonisten der Hauptserie, welche mir inzwischen zu langatmig und mit zu vielen unsympathischen Charakteren wie Brianna und ihren Geliebten versetzt ist.
    Ich werde mir auf alle Fälle das dritte Band ebenfalls holen und hoffe, dass Lord John in diesem sein Glück findet.
    Vielleicht sogar an der Seite eines lieben Gentleman, wie er ihn verdient.

    Broschiert: 350 Seiten
    Verlag: Blanvalet (August 2006)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3442365619
    ISBN-13: 978-3442365616
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Diana Gabaldon - Die Hand des Teufels

    Beitrag von Pooly am Mo 13 Apr 2009, 11:00

    Ich habe mir jetzt mal die Rezensionen zu diesen Büchern von Diana Gabaldon durchgelesen, die du hier gepostet hast, liebe Moni.
    Klingt ja wirklich sehr verlockend.
    Ich denke, dass das unbedingt auf meine Liste muss.

    Danke, für die Vorstellung :)


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Die_Moni
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1815
    Laune : vampirisch ^^V^^
    Ich schreibe : Düstere Romantik
    Texte : Die_Moni
    Kunst : Die_Moni

    Re: Diana Gabaldon - Die Hand des Teufels

    Beitrag von Die_Moni am Mo 13 Apr 2009, 11:55

    Gerne liebe Pooly. Ich hoffe Du hast dann ebenfalls viel Freude mit den Büchern.
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51648
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Diana Gabaldon - Die Hand des Teufels

    Beitrag von Alania am Mi 27 Jul 2011, 15:45

    Hallo, Moni!

    Danke auch für diese Rezension.
    Die Geschichten, die Diana Fabalon zu spinnen vermag, scheinen dich ja wirklich fasziniert zu haben. :)

    Ich bin jetzt nicht sooo der Krimi + Historisches Fan, weswegen das Buch wohl weniger etwas für mich ist. :]

    Aber mal schauen, irgendwann will ich unbedingt etwas von DG lesen.

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    Gesponserte Inhalte

    Re: Diana Gabaldon - Die Hand des Teufels

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 18 Jun 2018, 15:35