Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Die Magier von Leromendas

    Austausch
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Die Magier von Leromendas

    Beitrag von June am Do 01 Jan 2009, 14:56

    Story:
    Ein Schatten erhebt sich über dem Land Leromendas. Ein Schatten dunkler als die Nacht. Jeder Klan des Landes wird aufgefordert, alle fähigen Männer zum Heer des Königs zu entsenden. Doch das allein reicht nicht, denn die Gefahr ist zu groß.
    Es bleibt nur eine einzige letzte Möglichkeit:
    Leandros, der Meister aller bekannten Kampfkünste, muss seine Schützline, die Magier von Leromendas, vereinen und gegen den Feind schicken. Doch diese sind im ganzen Land verteilt, denn jeder von ihnen gehört einem anderen der vielen Klans an, die teilweise untereinander verfeindet sind.


    Charaktere:

    Leandros
    Elanor

    Oneo
    Ilius
    Gwen
    Samantha
    Lori
    Violett
    Namar
    Brianna
    Ticky
    Alfred
    Celen
    Kaito

    Start:

    Leandros:

    Die Sonne ging langsam auf, in der Ferne konnte ich schon einige Gestalten erkennen, die auf dem Weg zu uns waren. Es wurde langsam Zeit, ich hatte den magischen Ruf schon vor 2 Wochen angewendet und bisher war keiner eingetroffen. Ob sie wohl schon gemerkt hatten, wie nah die Gefahr war?
    Nun ja, sobald sie Elanor über den Weg liefen, würden sie das sicherlich wissen. Die Arme war ja schon lange auf den Beinen und bereitete zum wer weiß wievielten Mal die Gästezimmer vor.
    Was auch immer hier passiert war, es war meine Schuld. Ich hätte nicht gehen sollen.


    Zuletzt von June am Di 30 Jun 2009, 20:55 bearbeitet; insgesamt 13-mal bearbeitet
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51148
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Alania am Do 01 Jan 2009, 16:08



    Ilius Larai

    Ich ließ meine Augen über das Anwesen Leandros' wandern.
    Es war gewaltig und beeindruckend, reichte jedoch nicht im Mindesten an den Luxus und die Pracht heran, die ich gewöhnt war.
    Ich drückte meinem Pferd leicht mit den Fersen in die Flanken.
    In einem langsamen Trott, näherten wir uns dem Haus.
    Ein leidliches Seufzen unterdrückend, stieg ich vom Pferd.
    Missgelaunt verzog ich mein Gesicht, als ich bemerkte, dass wir von niemandem empfangen wurden.
    Eine Beleidigung, wenn man bedachte, dass ich einem der wohlhabendsten Clans abstammte und darüber hinaus dem Adel angehörte.
    "Alfred!", sagte ich kalt.
    "Los! Bring die Pferde in die Ställe! Anschließend kommst du mit dem Gepäck nach! Ich hoffe doch schwer, dass ich wenigestens ein luxuriöses Zimmer bekomme."


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Jookpub
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7297
    Ich schreibe : Fräulein Solloman
    Puppenherz
    Texte : Jookpub
    Kunst : Jookpub
    Infos : Jookpub

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Jookpub am Do 01 Jan 2009, 16:26

    Alfred Montague:

    Ich stieg vom Pferd und nickte. "Sehr wohl." Herr Larai schien schlecht gelaunt zu sein...
    Seufzend führte ich die beiden Pferde in die Ställe. Dann nahm ich das Gepäck von den Pferden und versuchte Herrn Larai zu folgen. Leider war das Gepäck so schwer, dass ich Probleme hatte, hinterher zu kommen. Erleichtert atmete ich auf, als ich bei meinem Herrn angekommen war.
    "Ein beeindruckendes Anwesen, findet Ihr nicht auch, Herr Larai?"
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von June am Do 01 Jan 2009, 16:27

    Elanor:

    Die ersten Gäste waren gekommen. Ilius und sein Diener...
    Nun ja, irgendwann musste das ja sein.
    Ich ging auf sie, jede ihrer Reaktionen beobachtend. Vater war noch im Arbeitszimmer. Es war meine Aufgabe, sie zu ihren Zimmern zu führen.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Pooly am Do 01 Jan 2009, 16:29

    Oneo


    Es war also wieder so weit.
    Leandros' Anwesen lag vor mir. Prächtig, wie eh und je.
    Schrecklich! Ich hasste den Prunk und das alles. Das war zu viel, für meinen Geschmack. Einfach zu viel. Aber ich konnte es jetzt auch nicht mehr ändern. Es war halt so.
    Mein Pferd trug mich schon die ganze Nacht und nun ging die Sonne langsam auf. Wir hatten es pünktlich zum Morgengrauen geschafft.
    Als ich meinen Blick schweifen ließ, entdeckte ich 2 Gestalten vor mir. Ich konnte noch nicht genau erkennen, wer es war.
    Das interessierte mich, deswegen trieb ich mein Pferd an. Ich wollte sie noch erreichen, bevor sie das Haus betraten.







    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51148
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Alania am Do 01 Jan 2009, 16:37


    Ilius Larai

    "Nicht halb so beeindruckend, wie die kleinste Speisekammer in der Villa meiner Eltern."
    Ich verzog den Mund, als ich plötzlich hinter mir Hufgetrappel hörte.
    Ein junger Mann mit feuerroten Haaren kam auf einem Pferd auf uns zu geprescht.
    Ich wusste gleich, dass ich ihn nicht mochte.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von June am Do 01 Jan 2009, 16:37

    Elanor:

    Ich hörte noch einmal Hufgetrappel und schaute an Ilius und seinem Diener vorbei. Da kam noch jemand, fast wie abgesprochen.
    Sehr gut.
    Vater würde erfreut sein.
    avatar
    Jookpub
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7297
    Ich schreibe : Fräulein Solloman
    Puppenherz
    Texte : Jookpub
    Kunst : Jookpub
    Infos : Jookpub

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Jookpub am Do 01 Jan 2009, 16:42

    Alfred Montague:

    "Nicht halb so beeindruckend, wie die kleinste Speisekammer in der Villa meiner Eltern", sagte mein Herr.
    "Mir gefällt es trotzdem...", meinte ich und drehte mich um, als ich das Hufgetrappel hörte.
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51148
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Alania am Do 01 Jan 2009, 16:45



    Ilius Larai

    "Habe ich zufällig erwähnt, dass mich interessiert, was dir gefällt, Alfred!?", fragte ich barsch und beobachtete weiterhin den Neuankömmling.
    Eine Ahnung beschlich mich, dass es mit ihm noch Ärger geben würde.
    Fast automatisch fühlte ich wie in meiner linken Handfläche helle, kühle Funken meiner Magie erglommen.



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von June am Do 01 Jan 2009, 16:46

    Elanor:

    Ich konnte sehen, wie Ilius kleine Funken seiner Magie materialisierte. Aber nicht mit mir. Hatte er es selber nicht bemerkt? Vater würde nicht erfreut sein, wenn sich die zukünftigen Retter dieses Landes gegenseitig an die Kehle gingen. Außerdem hatten sie mich noch nicht bemerkt.
    Energisch klopfte ich Ilius auf den Arm und funkelte ihn böse an.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Pooly am Do 01 Jan 2009, 16:51

    Oneo

    Als ich näher kam nahm ich wieder etwas vom Tempo weg.
    Oh mein Gott.
    Was war das denn für ein eingebildeter Schnösel? Und warum guckte der so verkniffen? Ich wusste gleich, dass ich ihn nicht mochte.
    Ich erkannte nun auch den anderen Mann. Er war klein und blond. Und um ihn herum stand lauter Gepäck.
    Es sah aus, als sei er der Diener des Großen. Wie verabscheuenswürdig so einen kleinen Wurm als Diener zu halten. Ekelhaft.
    Als ich nah genug an ihnen war, um abzusteigen, erblickte ich jedoch eine andere Gestalt.
    Elanor.
    Mein Herz machte einen Sprung als ich an sie dachte. Eine der wenigen Personen, die ich wirklich sehr gern mochte.
    Aber dann erschrak ich und es fühlte sich an, als hätte mein Herz kurz ausgesetzt.
    Was war denn mit ihrem Gesicht?


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Jookpub
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7297
    Ich schreibe : Fräulein Solloman
    Puppenherz
    Texte : Jookpub
    Kunst : Jookpub
    Infos : Jookpub

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Jookpub am Do 01 Jan 2009, 16:55

    Alfred Montague:

    Ich zuckte zusammen. "Es tut mir sehr leid, Herr Larai. Verzeiht mir bitte..."
    Plötzlich bemerkte ich eine junge Frau, die hinter uns stand. Sie sah meinen Herrn so böse an. "Oh, h-hallo..."
    Als ich mich wieder umdrehte, sah ich, dass die Person, die auf uns zugeritten war, nun nahe bei uns stand. Wer das wohl war...?
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51148
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Alania am Do 01 Jan 2009, 17:07


    Ilius Larai

    Wer wagte es?
    Ich drehte mich um und spießte das Mädchen, dass mir auf die Schulter geklopft hatte mit meinem Blick auf.
    Sie sah wirklich abscheulich aus.
    Nach allem, was ich erfahren hatte, musste sie die Ziehtochter Leandros' sein.
    "Was willst du? Und wie kannst du es wagen, mich zu berühren?"
    Inzwischen war meine ganze Hand erkaltet.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von June am Do 01 Jan 2009, 17:10

    Elanor:

    Seine Worte waren mir egal, ich hatte sie nicht einmal gehört. Aber sein Blick machte mich wütend und Wut machte mich in letzter Zeit kalt. Sehr kalt.



    Leandros:

    Ich spürte, wie jemand auf meinen Grundstück Magie anwandte und war sofort auf dem Weg dorthin. Das konnte nur einer der Magier sein, so wie es sich anfühlte, wahrscheinlich der Magier des Eises.
    Gleichzeitig schickte ich eine Warnung in seinen Geist hinein. Sollte es doch weh tun, auf meinem Grundstück wurde nicht gezaubert!


    [Off: Sorry, Ilius, da lässter nicht mit sich reden, der gute Meister ^^"]
    avatar
    Heralina
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 5799
    Laune : up'n'down
    Ich schreibe : Das rote Buch, Selenas Rache, Kali Mera, Kiria Hera & wozu ich sonst noch komme
    Texte : Heralina
    Kunst : Heralina
    Sonstiges :
    Schreiben ist leicht . Man muss nur die falschen Wörter weglassen! - Mark Twain

    Keine Kritik ist Lob genug! - Schwäbische Volksweisheit

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Heralina am Do 01 Jan 2009, 17:10

    Lori:

    Argh, ich hasse es! Warum hatte ich mich letzte Nacht von den tobenden Wellen dazu hinreißen lassen, noch einmal schwimmen zu gehen?
    Heute Morgen war ich deshalb in große Zeitnot geraten.
    Wenn dieses blöde Ross nicht endlich einen gewaltigen Zahn zulegte, würde ich sicher zu spät kommen. Und meinem Ruf wieder gerecht werden: Lori, die Unpünktliche.
    Ich gab dem Vieh die Sporen, doch es wollte einfach nicht schneller werden und trottete gemächlich den Weg entlang.
    Ich seufzte.
    Aber ich freute mich darauf, andere, neue Magier des Landes kennenzulernen, aber besonders freute ich mich darauf, Elanor und Leandros wieder zu sehen.


    Zuletzt von Heralina am Fr 02 Jan 2009, 00:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Pooly am Do 01 Jan 2009, 17:15

    Oneo

    Ich sprang von meinem Pferd und eilte auf Elanor zu.
    "Elanor", rief ich erschrocken und wütend zugleich und stieß diesen komischen Typen weg, der sie so komisch ansah. "Was ... oh, um Himmels Willen, was ist denn mit dir geschehen? Wer zum Teufel hat dir das angetan?"
    Ich fühlte, wie der Zorn sich seinen Weg in meine Adern bahnte und meinen Körper zu überfluten drohte.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51148
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Alania am Do 01 Jan 2009, 17:21




    Ilius Larai

    Ein Stich im Inneren meines Geistes, ließ mich meine Augen zu Schlitzen verziehen.
    "Ich hatte nicht vor jemanden mit Magie anzugreifen. Ich stehe über diesen Dinge", hauchte ich und wusste, dass derjenige, an den die Wort gerichtet waren, sie auch hören würde.
    Niemand ist es auf diesem Platz auch nur wert mit meiner Magie angegriffen zu werden... fügte ich in Gedanken für mich hinzu.
    Die Kälte aus meiner Hand verschwand und ich setzte eine ausdruckslose Miene auf.
    In diesem Augenblick wurde ich grob von jemandem nach hinten gezogen.
    Angewidert wandte ich mich ab.
    Er sah aus wie ein Bauer.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Jookpub
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7297
    Ich schreibe : Fräulein Solloman
    Puppenherz
    Texte : Jookpub
    Kunst : Jookpub
    Infos : Jookpub

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Jookpub am Do 01 Jan 2009, 17:23

    Alfred Montague:

    Als dieser Mann mit den roten Haaren auf uns zurannte, versuchte ich das Gepäck meines Herrn in Sicherheit zu bringen, doch bei der Menge war das gar nicht so einfach. Als ich eine Tasche aufheben wollte, verlor ich das Gleichgewicht und fiel mit dem ganzen Gepäck zu Boden. "Verzeihung..."
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von June am Do 01 Jan 2009, 17:24

    Elanor:

    Ich entspannte mich etwas und schaute Oneo an.
    Er hatte sich kaum verändert, war in den letzten Jahren höchstens erwachsener geworden. Seine Sorgen waren mit denen meines Vaters identisch, aber ich antwortete ihm nicht.
    Stattdessen drehte ich mich ein bisschen in die Richtung, aus der Vater jetzt kommen musste.



    Leandros:

    Ah, da waren sie ja.
    "Schön, dass ihr euch jetzt kennen gelernt habt. Oneo, lass meine Tochter los, ich werde dir erklären was passiert ist. Lasst euch von ihr eure Zimmer zeigen und dann den Weg in mein Arbeitszimmer. Wir haben nicht viel Zeit."
    Ilius würde uns wohl Probleme machen... aber das musste sich ändern. Und es würde sich ändern.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Pooly am Do 01 Jan 2009, 17:27

    Oneo

    Als der Meister kam tat ich, was er mir sagte und ging von Elanor zurück. Sie antwortete mir nicht. Und Leandros sagte mir, dass ich sie loslassen sollte.
    Das machte mich noch ein Fünkchen zorniger.
    Zum Glück hatte ich über die Jahre gelernt, meinen Zorn in Grenzen zu halten.
    Ich verbeugte mich trocken, sagte aber nichts.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51148
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Alania am Do 01 Jan 2009, 17:39



    Ilius Larai

    "Alfred! Habe ich dir erlaubt eine Pause zu machen?", fragte ich eisig.
    "Nein? Na dann steh schleunigst wieder auf."
    Ich seufzte und wandte mich dem Mädchen zu.
    "Ich denke, ich verdiene die Ehre, als Erster in mein Zimmer geleitet zu werden!" Ich fuhr mir durch mein Haar.



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Heralina
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 5799
    Laune : up'n'down
    Ich schreibe : Das rote Buch, Selenas Rache, Kali Mera, Kiria Hera & wozu ich sonst noch komme
    Texte : Heralina
    Kunst : Heralina
    Sonstiges :
    Schreiben ist leicht . Man muss nur die falschen Wörter weglassen! - Mark Twain

    Keine Kritik ist Lob genug! - Schwäbische Volksweisheit

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Heralina am Do 01 Jan 2009, 17:45

    Lori:

    Irgendwie schaffte ich es dann doch, mein Pferd zur Schnelligkeit anzutreiben (Landreittiere sind nicht so meins, ich hab Delphine viel lieber!) und konnte bald in weiter Ferne Leandros großes Grundstück mit den prunkvollen Wohnstätten darauf ausmachen und sah gerade noch, wie eine Gruppe von Personen darin verschwand.
    Gut, dann kam ich wenigstens nicht soo spät. Das wäre mir peinlich gewesen. Hoffentlich konnten sie mit dem Anfangen noch 10 Minuten warten.
    Ich war gespannt darauf, was Leandros zu berichten hatte.


    Zuletzt von Heralina am Fr 02 Jan 2009, 00:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Jookpub
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7297
    Ich schreibe : Fräulein Solloman
    Puppenherz
    Texte : Jookpub
    Kunst : Jookpub
    Infos : Jookpub

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Jookpub am Do 01 Jan 2009, 17:51

    Alfred Montague:

    Ich sah zu, dass ich schnell aufstand. "Verzeiht, Herr Larai. Es soll nicht wieder vorkommen."
    Ich hing mir alle Taschen um und nahm den Rest des Gepäcks in die Hände.
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von June am Do 01 Jan 2009, 18:34

    Elanor:

    Was bildete der sich eigentlich ein? Ich warf Ilius einen weiteren bösen Blick zu und griff dann nach Oneos Hand. Ihn würde ich zuerst zu seinem Zimmer führen.
    Ich hatte gemerkt, dass es ihn verletzt hatte, aber ich würde nicht antworten.
    avatar
    Heralina
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 5799
    Laune : up'n'down
    Ich schreibe : Das rote Buch, Selenas Rache, Kali Mera, Kiria Hera & wozu ich sonst noch komme
    Texte : Heralina
    Kunst : Heralina
    Sonstiges :
    Schreiben ist leicht . Man muss nur die falschen Wörter weglassen! - Mark Twain

    Keine Kritik ist Lob genug! - Schwäbische Volksweisheit

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Heralina am Do 01 Jan 2009, 18:40

    Lori:

    Boah, nie wieder werde ich so lange auf einem Pferderücken hocken! Das tat ja richtig am A...llerwertesten weh, auf Dauer. Und das Vieh war so lahm ... Ich glaubte, dass es irgendwie eine Antipathie gegen mich hegte.
    Hm. Ich hatte also kurz darauf den geräumigen Hof von Leandros Anwesen erreicht und stieg ab.
    Aaah, tat das gut, mal wieder auf eigenen Beinen zu stehen. Was machte Ich jetzt mit dem Tier? Keiner war da, der es mir hätte abnehmen können. Aber es einfach in den Stall stellen konnte ich auch nicht bringen. Ich ließ also eine Hand an den Zügeln, während ich mit der anderen den eisernen Türklopfer betätigte. Hoffentlich waren die nicht schon so beschäftigt, dass sie mich nicht hörten und draußen mit diesem Klepper stehen ließen ...


    Zuletzt von Heralina am Fr 02 Jan 2009, 00:57 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

    Gesponserte Inhalte

    Re: Die Magier von Leromendas

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 24 Apr 2017, 21:17